Mehrere Stücke Nuss-Schokolade von Lindt gestapelt. (Foto: Unsplash/ Amirali Mirhashemian)

Wie gut ist die "Premium-Schokolade"?

Qualität, Geschmack, Fairness: Lindt-Schokolade im Check

STAND
AUTOR/IN
Moritz Hartnagel
ONLINEFASSUNG
Sola Hülsewig

Die Schweizer Firma Lindt & Sprüngli wirbt mit feinem Geschmack und besten Zutaten. Zurecht? Und wie fair geht es auf den Kakao-Plantagen zu?

Inhalt:
Firmengeschichte
Geschmacksprobe Lind-Schokolade
Nachhaltigkeit und Fairness bei Lindt

Traditionsmarke Lindt

Lindt & Sprüngli ist einer der ältesten Schokoladenhersteller der Welt. Bereits 1898 wurde das Unternehmen aus den beiden Schokoladenmanufakturen Lindt und Sprüngli gegründet. Für die Entwicklung moderner Schokolade, wie sie heute üblich ist, war Rodolphe Lindt prägend. Seine Erfindung, die Conchiertechnik, ermöglichte erst den schmelzenden Charakter von Schokolade, die zuvor eher grob, brüchig und sandig war.

Die Geschichte geht so: An einem Freitag vergaß Rodolphe Lindt die Conchier-Maschine auszuschalten und sie lief das ganze Wochenende weiter. Als er am Montag zur Arbeit kam, war die Schokolade so zart und cremig wie nie zuvor. Die feine Schokolade war geboren.

Der Firmensitz von Lindt & Sprüngli liegt direkt am Zürichsee in der Schweiz. Viele Produkte kommen von hier und werden in rund 80 Ländern vertrieben. Auch in Deutschland gibt es eine Produktion: in Aachen.

Geschmacksprobe Milchschokolade von Rewe, Lidl, Ritter Sport, Milka und Lindt

In unserem Geschmackstest treten an: Die günstigen Eigenmarken von Lidl („Fin Carré) und Rewe („ja“), die wir für je 49 Cent pro 100 Gramm gekauft haben. Deutlich hochpreisiger: Milka und Ritter Sport (je 1,29 Euro pro 100 Gramm). Am teuersten in unserer Stichprobe ist die Vollmilch-Schokolade von Lindt; sie hat in unserem Test 1,69 Euro pro 100 Gramm gekostet.

In einer Blindverkostung dürfen 100 Besucher des SWR Sommerfestivals probieren und für ihren Favoriten abstimmen.

Auch zwei Schokoladen-Experten beurteilen für uns die Stichprobe: Chocolatier Eberhard Schell aus Gundelsheim kreiert seit über 30 Jahren feinste Pralinen und Schokolade aus Edelkakao. Michaela Schupp ist Schokoladen-Sommelière und unter anderem Mitglied in der Grand Jury bei den International Chocolate Awards, einem weltweit stattfindenden Schokoladen-Wettbewerb.

Zutaten Vollmilch-Schokolade: Was gehört rein?

Für Chocolatier Eberhard Schell gehören in eine gute Vollmilch-Schokolade genau vier Zutaten: Kakao, Kakaobutter, Zucker und Milchpulver. Gerade bei der Kakaobutter werde bei Industrieschokolade häufig durch den Einsatz von billigeren Fetten gespart.

Ein Chocolatier mit Kochmütze von Lindt verziert Pralinen. Marktcheck checkt Lindt - wie gut ist die Schokolade? (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Werden in der Lindt-Schokolade nur beste Zutaten verwendet? Picture Alliance

Was bedeutet eigentlich "Alpenmilch"?

Wie viele andere Hersteller wirbt auch Lindt mit der Verwendung von „Alpenmilch“. Das Problem: Der Begriff ist nicht geschützt. "Das heißt, es bestimmt am Ende der Hersteller, was er unter Alpen versteht", erklärt Sabine Holzäpfel von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. "Und das heißt nicht unbedingt, dass das die Erwartungen der Verbraucherinnen und Verbraucher trifft."

Wie erkenne ich hochwertige Schokolade?

Die Profis machen zunächst den Geruchstest: Riecht die Schokolade angenehm und intensiv nach Kakao?

Bruchtest: Bricht man die Schokolade, sollte ein Knacken zu hören sein. Die Bruchkante sollte glatt sein – ist sie rau und unregelmäßig, spricht das dafür, dass statt teurer Kakaobutter mehr billige Fette verwendet wurden.

In vielen Milchschokoladen ist beispielsweise Butterreinfett verarbeitet – das ist kein minderwertiges Fett, betont Eberhard Schell, nur eben günstiger als Kakaobutter. Der Schmelzpunkt von Butterreinfett liegt niedriger als der bei Kakaobutter – die Schokolade schmilzt damit schneller.

Wie bewerten die Profis die Lindt Vollmilch?

In der Lindt-Vollmilchschokolade ist kein Butterreinfett – für die Profi-Tester ein gutes Zeichen. In unserer Umfrage in der Fußgängerzone hält der Lindt-Goldhase dem entsprechend, wenn er in der Sonne steht, im Vergleich zu anderen Schokoladehasen deutlich länger die Form.

Ein Regal voller Schokoladen-Osterhasen von Lindt. Marktcheck macht den großen Lindt-Test (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Die Vollmilch-Schokolade von Lindt konnte unsere Experten nicht überzeugen. Picture Alliance

Geruchlich kann die Schokolade dagegen weniger überzeugen und in Punkto Geschmack fällt sie bei den Experten durch. Schokoladen-Sommelière Michaela Schupp: „Also wenig schokoladig. Viel süß. Für mich kein Genuss. Also würde ich freiwillig kein weiteres Stück essen.“ Chocolatier Eberhard Schell schließt sich an: „Mit guter Schokolade hat es nichts zu tun.“

Das Urteil unserer Schoko-Experten über Milka: „schmierig, schleimig“

Und welche Schokolade ist für die beiden die beste?

Unter den getesteten Milchschokoladen ist für Michaela Schupp Ritter Sport der Gewinner: "… weil sie allein schon mal fünf Prozent mehr Kakaogehalt hat als die anderen vier. Die schlechteste ist für mich Milka." Auch Eberhard Schell hat die Milka-Schokolade nicht geschmeckt: "Sie hat weder eine gute Textur, sie ist schmierig, sie ist schleimig im Mundgefüge."

Von der Lindt-Schokolade ist Michaela Schupp enttäuscht. "Weil Premium Schokolade drauf steht, aber viel mehr Zutaten drin sind, die es in einer guten Schokolade eigentlich gar nicht braucht."

Eberhard Schell ergänzt jedoch: "Lindt hat Produkte, die absolut gut sind, die man durchaus kaufen kann." Nicht alle Lindt-Schokoladen seien jedoch gleich hochwertig. "Im Mainstream-Bereich, denke ich, wird die Kalkulation im Vordergrund stehen. Daher greift man eher auf günstigere oder auch billigere Rezepturen zurück. Und Zutaten." Die Zutaten bei Lindt seien bei vielen Produkten nicht hochwertiger als bei anderen Industrie-Schokoladen, die zum Teil deutlich günstiger sind.

Ergebnis Geschmacksprobe Milchschokoladen

Wie so oft unterscheidet sich der Geschmack der Experten deutlich vom „Massengeschmack“: Die Passanten beim SWR Sommerfestival bewerten die verschiedenen Schokoladen fast gegensätzlich. Milka und Lindt sind hier die deutlichen Sieger:

Ritter Sport: 7 Stimmen
Lidl „Fin Carré“: 15 Stimmen
Rewe „Ja“: 16 Stimmen
Lindt: 29 Stimmen
Milka: 33 Stimmen

Nachhaltigkeit und Fairness bei Lindt

Arbeitsbedingungen auf Kakao-Plantagen Wie fair ist Lindt-Schokolade?

Ausbeutung bis hin zu Kinderarbeit ist weiterhin bittere Realität auf Kakaoplantagen in Westafrika. Das "Farming Program" von Lindt & Sprüngli soll das ändern. Was ist dran?  mehr...

MARKTCHECK checkt... Lindt SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
Moritz Hartnagel
ONLINEFASSUNG
Sola Hülsewig