Rezept aus Ostwürttemberg

Zweierlei vom Lamm, Kartoffelspalten und Sommersalat

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Kerstin Riek
KOCH/KÖCHIN
Kerstin Riek
Zweierlei vom Lamm, Kartoffelspalten und Sommersalat (Foto: SWR)
Zweierlei vom Lamm, Kartoffelspalten und Sommersalat

Zutaten:

Für die Lammkeule:

1 Keule vom Lamm mit Knochen
1 Glas getrocknete Tomaten
Öl
2 Knoblauchzehen
8 Oliven
Salz, Pfeffer, Paprika
1 Zweig Rosmarin
Thymian
Oregano


Für die Hackfleischküchla:

500 g Lammfleisch Lammschulter
1 Ei
Etwas Petersilie und Schnittlauch
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer, Paprika
3 El Rapsöl


Für die Kartoffelspalten:

12 Kartoffeln, festkochend
1 Zweig Rosmarin
Salz, Pfeffer
4 El Olivenöl


Für den Sommersalat:

1 Kopf grüner Blattsalat
1 Kopf roter Blattsalat
2 Karotten
8 Cherrytomaten
1 Gurke
6 Radieschen


Für das Dressing:

2 TL Senf
1 TL Salz
1 TL Zucker
Pfeffer
4 EL Essig
1 EL Rapsöl
Kräuter nach Belieben


Für den Kräuterquark:

Petersilie
Schnittlauch
Oregano
Dill
250 g Quark
250 g Joghurt
Salz, Pfeffer


Für die Baguette:

500g Weizenmehl
1 Prise Salz
300 ml lauwarmes Wasser
1 Würfel Hefe


Zubereitung:

Lammkeule mediterran:
Die Keule in eine Auflaufform legen und die getrockneten Tomaten mit Öl über die Keule geben. Zwei Knoblauchzehen schälen, halbieren und dazugeben, ebenso die Oliven. Die Keule mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Den Rosmarin fein hacken und zusammen mit dem Thymian und dem Oregano über die Keule streuen.
Die gewürzte Keule abdecken und über Nacht ziehen lassen.
Im vorgeheizten Ofen mit Ober-/Unterhitze ca 1,5 Stunden bei 200° garen.

Hackfleischküchla vom Lamm:
Die Lammschulter in grobe Stücke schneiden und durch den Fleischwolf lassen. Das Ei in das so gewonnene Hackfleisch unterrühren. Die Kräuter fein hacken und ebenfalls dazugeben, die Masse mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und das ganze gut durchkneten.
Aus der Hackfleischmasse Küchla formen.
In einer Pfanne 3 El Rapsöl erhitzen und die Hackfleischküchla in der heissen Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten.

Knusprige Kartoffelspalten:
Die Kartoffeln waschen und vierteln, den Rosmarin fein hacken und in einer großen Schüssel die Kartoffen-Wedges mit Öl und Rosmarin, Salz und Pfeffer vermischen.
Zwei Bleche mit Backpapier auslegen und die Wedges darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° Heißluft 20 bis 25 Minuten backen, bis die Kartoffelspalten goldbraun sind.

Sommersalat:
Den Salat in stehendem Wasser waschen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke rupfen. Die Karotten waschen und schälen, dann in feine Julienne schneiden. Die Cherrytomaten waschen und halbieren, die Radieschen waschen und vierteln.
Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und kurz vor dem Servieren mit dem Dressing übergießen.

Dressing:
Alle in der Zutatenliste genannten Zutaten vermengen und kurz vor dem Servieren über den Salat geben und mischen.

Kräuterquark:
Petersilie, Schnittlauch, Oregano und Dill waschen, trockentupfen und fein hacken. Den Quark mit dem Joghurt und Salz und Pfeffer verrühren, die Kräuter dazugeben und kühlstellen.

Baguette:
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gründlich durchkneten, bis der Teig eine homogene Masse ist und keine Teile mehr am Rand kleben.
Den Teig abgedeckt über Nacht kühlstellen.
Am nächsten Tag den Teig mit nassen Händen zu einem Baguette formen. Im vorgeheizten Backofen mit Ober-/Unterhitze bei 230° ca 30 Minuten goldbraun backen.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Kerstin Riek
KOCH/KÖCHIN
Kerstin Riek