Vorspeise

Spundekäs‘ mit Rotwein-Winzerbrot Wildknacker und Tomaten-Oregano-Creme

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Shanna Reiss
KOCH/KÖCHIN
Shanna Reiss
Spundekäs‘ mit Winzerbrot, Wildknacker und Tomaten-Oregano-Creme (Foto: SWR)
Spundekäs‘ mit Winzerbrot, Wildknacker und Tomaten-Oregano-Creme

Zutaten:

Für den Mainzer Spundekäs':

200 g Quark, 40%
Knoblauch, frisch – nach Geschmack
150 g Frischkäse
Paprikapulver – nach Geschmack
100 g Butter
Salz & Pfeffer


Für die Wild-Cabanossi:

Pro kg Fleisch: 19 g Salz
4 g Pfeffer
10 g Knoblauch
Man nimmt 1/3 Rehwild und 2/3 Wildschwein
Saitlinge Größe: 20/22


Für die Tomaten-Oregano-Creme:

100 g Butter
1 EL Tomatenmark
100 g Frischkäse
Knoblauch, frisch – nach Geschmack
100 g Quark
frischer Oregano – nach Geschmack
8 eingelegte Trockentomaten
Salz & Pfeffer
3 EL der Tomatenmarinade


Für das Rotwein-Brot:

250 g Mehl
2 EL Olivenöl
160 g Rotwein
½ Zwiebel, fein geschnitten
10 g frische Hefe
5 g Salz


Für das Laugengebäck:

500 g Weizenmehl
1 EL Haushaltsnatron
250 ml Wasser, lauwarm
1 Würfel Hefe
50 ml Milch
1 TL Salz
20 g Butter
1 TL Zucker
bei Bedarf: 2 EL grobes Salz zum Bestreuen


Zubereitung:

Mainzer Spundekäs':
Alle Zutaten zusammenrühren und nach Belieben würzen. Am besten über Nacht ziehen lassen und am nächsten Tag servieren.

Wild-Cabanossi:
Fleisch würzen und im Fleischwolf zerkleinern. Danach Saitlinge befüllen. Würste abhängen lassen und nach Geschmack 2-3x räuchern.

Tomaten-Oregano-Creme:
Alle Zutaten zusammenrühren und nach Belieben würzen. Am besten über Nacht ziehen lassen und am nächsten Tag servieren.

Rotwein-Brot:
Ein Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze 5 Minuten andünsten. Anschließend 5cl Rotwein hinzufügen und abgedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Zwiebeln vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Die Hefe wird in 2 Esslöffel Rotwein aufgelöst und mit dem Mehl, Salz, dem Rest Wein und einem Esslöffel Olivenöl vermischt. Den Teig 5 Minuten kneten und eine Stunde ruhen lassen. Anschließend den Teig in die gewünschte Form geben und den Backofen auf 220°C-240°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Brot 45 Minuten backen und regelmäßig mit Wasser bestreichen.

Laugengebäck:
Hefe im Wasser mit dem Zucker auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz und Butter dazugeben und gut verkneten, bis der Teig Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Den Teig an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen. Anschließend kurz durchkneten und auf einem Backblech ausrollen. Teig in ca. 1,5 cm dicke Streifen schneiden.
Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Die Milch zum Kochen bringen und von der Kochplatte nehmen. Das Natronpulver einrühren und das Gebäck mit der Mischung bestreichen. Bei Bedarf mit grobem Salz bestreuen und für 20 Minuten backen. Laugengebäck am besten frisch servieren.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Shanna Reiss
KOCH/KÖCHIN
Shanna Reiss