Nachspeise

Rohrnudeln mit Vanillesoße

STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN
Rohrnudeln mit Vanillesoße (Foto: SWR, SWR/megaherz Anne Deiß )
Rohrnudeln mit Vanillesoße Vanillesoße: SWR/megaherz Anne Deiß

Zutaten:

Für die Vanillesoße:

½ l Milch
Mark von einer Vanilleschote
100 g Zucker
4 Eigelb
1 EL Mehl


Für die Rohrnudeln:

500 g Dinkelmehl
¼ Milch
1 Prise Salz
20 g Hefe
2 Eier
Johannisbeeren oder anderes Obst zum Füllen
150 g Butterschmalz oder Butter
3 EL Zucker und Butter für die Modl (Backform)


Zubereitung:

Vanillesoße:
Milch mit Vanillemark und Zucker aufkochen. In einer Schüssel die 4 Eigelb mit 1 EL Milch und 1 EL Mehl verquirlen. In die heiße Milch mit Schneebesen einrühren und unter Rühren auf dem Herd lassen bis die Soße eindickt.

Rohrnudeln:
In etwas vorgewärmte und gezuckerte Milch wird die Hefe aufgelöst und gehen gelassen. Nun fertigt man einen Vorteig, indem man dieses Gemisch in die Mitte des Mehles gibt und dort eine ½ h ruhen lässt. Danach gibt man die restliche warme Milch und das Salz hinzu.
Die Butter oder das Butterschmalz wird ein wenig erwärmt und die Eier hinzugegeben. Salz und Zucker dazu, gut durchrühren. Diese Masse gibt man ebenfalls zum Vorteig dazu. Den gesamten Teig schlagen oder mit der Hand kneten.
An einen warmen Ort stellen und gehen lassen bis er aufgeht. Pflaumengroße Stücke (als Hauptspeise knödelgroße Stücke!) vom Teig runterstechen mit Johannisbeeren etc. füllen und in eine Modl mit zerlaufenem Butterschmalz und den 3 EL Zucker geben. Für ca. 30 Minuten bei 180-200 Grad in den Backofen schieben.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN