STAND

Ein Film von Marc Steffgen

Der Hunsrückort Beltheim ist Namensgeber und größter Ortsteil der gleichnamigen Gemeinde in der Verbandsgemeinde Kastellaun.

Video herunterladen (16,3 MB | MP4)

Ihr Selbstverständnis zeigen die Beltheimer bereits auf dem Ortsschild: "Beldem – lebenswert seit 893". Dank der urkundlichen Erwähnung im Prümer Urbar gehört Beltheim auch zu den ältesten Gemeinden auf dem Hunsrück. Fast 1000 Einwohner leben in dem Ortsteil.

Beltheim - Der Windenergie-Pionier (Foto: SWR)
1993 entstand in Beltheim der erste Windpark im Hunsrück. Der Windkraftpionier Werner Vogt hat ihn mit fünf Freunden gebaut. Bild in Detailansicht öffnen
Vom Hunsrück für den Weltmarkt wird hier produziert. Die Firma Niqua stellt seit 120 Jahren Laubsägeblätter für Juweliere her. Bild in Detailansicht öffnen
Das älteste Fachwerkgebäude im Ort wurde 2013 von Peter Etzkorn als Ruine gekauft und mehrere Jahre aufwendig saniert. Bild in Detailansicht öffnen

Was auffällt ist die große Dichte an Gewerbebetrieben. Zehn Firmen, deren Geschäfte teilweise weit über Rheinland-Pfalz hinausgehen, prägen den Ort. Dazu gibt es noch vier Vollerwerbslandwirte. Zwar gibt es keine Nahversorgung mehr im Ort dafür aber ein reges Vereinsleben mit Sport-und Musikvereinen.

Beltheim gilt auch als Karnevalshochburg im Rhein-Hunsrück-Kreis. Die längste Straße mit knapp einem Kilometer ist die Hauptstraße. Hier gibt es neben einigen Firmen noch gut erhaltene Fachwerkhäuser, die einen Eindruck vermitteln wie Beltheim früher ausgesehen hat.

Beltheim - Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN