Dernau

STAND

Ein Film von Gabriele Heyder

Linda Trarbach, eine junge Frau aus Dernau tritt jetzt doch an, sie kandidiert für das Amt der Deutschen Weinkönigin. Eine für sie sehr schwere Entscheidung, weil ihr Heimat-Ort Dernau vom Ahr-Hochwasser völlig zerstört wurde. Die etwa 1.800 Einwohner aus Dernau kämpfen seit Wochen um ein bisschen Normalität.

Video herunterladen (17,1 MB | MP4)

Auch das Haus von Linda Trarbachs Familie ist von der Flut verwüstet. "Zum Glück aber", sagt sie, "haben wir keine Toten zu beklagen." Zunächst wollte sie nichts mehr von einer Kandidatur zur Deutschen Weinkönigin wissen, andere Dinge waren dringlicher. Aber nach anfänglichen Zweifeln möchte sie mit ihrem Schritt Mut machen - sich selbst und anderen.

Linda Trarbach (Foto: SWR)
Linda Trarbach ist in Dernau geboren, aufgewachsen und hat fast immer hier gewohnt. Auch jetzt nach der Flut. Bild in Detailansicht öffnen
Dernau an der Ahr – etwa 1.800 Menschen leben hier. Das kleine Städtchen ist die Heimat von Linda Trarbach. Bild in Detailansicht öffnen
Eine Weinkönigin aus dem Katastrophengebiet - für den Bürgermeister Alfred Sebastian wäre das auch ein Zeichen der Hoffnung. Bild in Detailansicht öffnen
Die Flut hat auch das Haus der Familie Trarbach erfasst. Michael Trarbach, Stuckateur, baut es mit auf. Bild in Detailansicht öffnen

Sie nimmt uns an die Hand, führt uns durch ihr Dernau, zeigt was aus ihren Orten, denen sie verbunden ist, geworden ist. Einer dieser Orte ist der Festplatz – die Event-Halle der Winzergenossenschaft Dagernova. Linda Trarbach zeigt, wie die ihr vertrauten Menschen kämpfen, sich gegenseitig helfen und versuchen, ihre Zuversicht nicht zu verlieren. Und genau das möchte Linda Trarbach auch: zuversichtlich bleiben, inmitten von Verwüstung.

Karte Dernau (Foto: SWR)
Karte
STAND
AUTOR/IN