Der Damm in Kappeln

STAND

Ein Film von Natascha Walter

Kappeln ist eine Gemeinde in der Westpfalz und gehört zum Landkreis Kusel und zur Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein.

Video herunterladen (177,1 MB | MP4)

Das alte Bauerndorf liegt in landschaftlich reizvoller Umgebung im Perlbachtal. Die Gegend ist reich an Wald und Wild und verfügt über schöne Wanderwege.

Etwa zweieinhalb Stunden dauert der Spaziergang auf dem Rundweg um das Dorf herum. Bänke laden an den schönsten Stellen zu geruhsamen Ausblicken auf die alte Kirche und das Dorf ein.

Hierzuland Kappeln Waldarbeiter (Foto: SWR)
Das Besondere an der Kappeler Waldwirtschaft ist die Erbruthengemeinschaft, die aus rund zwanzig Kappeler Bürgern besteht. Bild in Detailansicht öffnen
Die Erbruthengemeinschaft kümmert sich um die Pflege ihres Waldes und bewirtschaftet ihn. Im Gegenzug erhalten die Mitglieder Brenn- und Bauholz. Bild in Detailansicht öffnen
Für Stefan Weiß ist Holz der beste Werkstoff, den es gibt. Der Schreinermeister und Schnitzer hat sich auf die Restaurierung und den Bau von Holztüren spezialisiert. Bild in Detailansicht öffnen

Es gibt hier knorrige alte Eichen, die mehrere hundert Jahre alt sind und als Naturdenkmäler unter Schutz gestellt wurden. Etwa ein Viertel der 767 Hektar großen Gemarkung besteht aus Wald, rund drei Viertel der Fläche werden landwirtschaftlich genutzt.

Das Besondere an der Kappeler Waldwirtschaft ist die Erbruthengemeinschaft. Sie existiert schon über hundert Jahre. Ein Mitglied muss in Kappeln Hausbesitz haben, bzw. sich als „Neukappeler" in die Gemeinschaft einkaufen.

Wer aus Kappeln wegzieht, bzw. seinen Anteil verkauft, verliert die Mitgliedschaft. Grundziele sind der Erhalt der bewirtschafteten Waldfläche und die eigenständige Vermarktung der Erträge, die hauptsächlich aus dem Verkauf von Brenn- und Stammholz erzielt werden. 

Hierzuland Kappeln Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen