STAND

Alte Holzkisten lassen sich mit ein paar einfachen Handgriffen zu einem tollen Regal oder Tisch umbauen. Wie's geht, verrät Heimwerker-Experte Stephan Schürer.

Material

  • Weinkisten, alte Kartoffelkisten oder Apfelkisten
  • Holzbretter als Zwischenbrett (je nach Größe der Holzkiste)
  • Schrauben
  • Akkuschrauber
  • Holzfarbe nach Wahl
  • Bohrmaschine
  • Dübel für die Wand

So geht's:

Regal aus Holzkisten

Kleine Variante
Holzkiste an die Wand schrauben und ein Holzbrett als Zwischenbrett in der Mitte einsetzen. Je nach Wunsch kann die Kiste noch farblich lackiert werden. So entsteht eine Ablagefläche ohne großen Platzverlust.

Große Variante
Zwei oder mehrere Kisten aufeinander schrauben. Hierfür die Kisten untereinander stabil verschrauben und das "Regal" fest an der Wand fixieren. Wer es lieber etwas lockerer mag, kann die Kisten auch versetzt an der Wand anbringen.

Um schwere Sachen, wie Bücher oder Weinflaschen darin aufzubewahren, sollte eine zusätzliche Halteleiste angebracht werden.

Tisch aus Holzkisten

4 Kisten so aneinander stellen, dass die Öffnungen nach außen zeigen. Regalböden und Seiten miteinander verschrauben. Wer möchte, kann oben auf die Kisten noch eine Holzplatte als Tischplatte befestigen. So entsteht im Handumdrehen ein kleiner Tisch, der viel "Stauraum" für Bücher, Zeitschriften und vieles mehr bietet.

STAND
AUTOR/IN