STAND
AUTOR/IN
Alexander Schweitzer (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)

Nizza ist der Ausgangspunkt für zwei sehr reizvolle Zugfahrten in die französischen Seealpen.

Blau wie das Meer an der Cote d’Azur so sieht er aus, der "Zug der Wunder". Von Nizza schlängelt er sich über atemberaubende Viadukte die französischen Seealpen hinauf nach Tende, dem früheren Tenda nahe der Grenze zu Italien.

Angelockt vor allem durch das "Tal der Wunder" mit seinen rund 3.500 Jahre alten Felsgravuren in den französischen Seealpen. Mit dem "Train de Pigne", dem Pinienzapfenzug, kann man ebenfalls der Großstadthektik entkommen.

Teilweise ist die Bahnlinie in den steilen Berghang gebaut (Foto: SWR, Alexander Schweitzer)
Teilweise ist die Bahnlinie in den steilen Berghang gebaut Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Triebzug Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Auf dem Viadukt umfährt der Zug den Ort Tende Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Zug der Wunder - von Nizza in die Seealpen Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Das Bahnviadukt überragt die Häuser Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Der Bahnhof von Breil-sur Roya Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Die Kirche von Tende überragt alle Gebäude des Ortes Bild in Detailansicht öffnen
Bild in Detailansicht öffnen

Vom "Gare de Provence" in Nizza führt die landschaftlich reizvolle Reise hinauf in das Voralpenstädtchen Digne-les-Bains. Für die 150 Kilometer lange Strecke, die zu den schönsten Frankreichs gehört, benötigt der Zug dreieinhalb Stunden.

(ESD arte: 30.06.2008)

Musikliste als PDF-Download

Musikliste als PDF-Download  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Alexander Schweitzer (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)