Sneaker-Socken mit Schleife

Handarbeit

Sneaker-Socken mit Schleife

Stand
AUTOR/IN
Tanja Steinbach
Tanja Steinbach mit verschiedenen gestrickten Sachen auf dem Arm

Hier blitzen süße Schleifchen aus den Sneakern und machen richtig gute Laune! Strickdesignerin Tanja Steinbach hat tolle Frühlingssocken entworfen. Hier gehts zur Sockenanleitung.

Material

  • 4-fädiges Sockengarn in Wunschfarbe

(= Hauptfarbe), 50-100g + ggf. ein Rest Sockengarn in einer 2. Farbe für die kleinen Schleifen. Für die in der Sendung gezeigten Modelle wurde Landlust die Sockenwolle (80% Schurwolle (Merino), 20% Polyamid mit etwa 420 m Lauflänge je 100 g) von Lana Grossa in Farbe 113 (Abb. oben) verarbeitet. Außerdem sind Modelle aus Sockenwolle ohne tierische Fasern, mit  Baumwollanteil wie Meilenweit Cotone Vegano Risotto (76% Baumwolle, 14% Polyamid, 10% Polyester mit etwa 420 m Lauflänge je 100 g) von Lana Grossa in Farbe 1502 (+ Rest in Farbe 8) und Meilenweit Cotone Vegano Frutti (76% Baumwolle, 14% Polyamid, 10% Polyester mit etwa 420 m Lauflänge je 100 g) von Lana Grossa in Farbe 8201 (+ Rest in Farbe 7) zu sehen.

Alternativ sind alle 4-fädigen Sockengarne wie bspw Regia 4-fach (Regia Wool Cotton oder Regia Cotton) von Schachenmayr oder Supersocke Cotton Plus von ONline für diese Anleitung einsetzbar- achten Sie dabei auf einen Polyamidfaser-Anteil, da dadurch die Socken strapazierfähig sind und formstabil bleiben. Die Lauflänge sollte zwischen 400 und 420 m je 100 g Knäuel liegen

  • Nadelspiel Nr. 2-3 mm
  • Ggf. für den provisorischen Maschenanschlag Häkelnadel Nr. 2,5 mm
  • Maschenmarkierer, Wollsticknadel, Schere, Maßband

Maschenprobe

Mit Nadelstärke Nr. 2-3 mm bei glatt rechts 30 Maschen und 42 Runden = 10 cm x 10 cm

Benötigte Grundanleitungen

Grundmuster

Glatt rechts

Hinreihen rechts, Rückreihen links stricken bzw. in Runden jede Runde rechts stricken

Pünktchenmuster (Maschenzahl teilbar durch 4 + 3)

1.-2. Runde: alle Maschen rechts
3. Runde: 1 Masche rechts, * 1 Masche links, 3 Maschen rechts, ab * stets wiederholen, enden, mit 1 Masche links, 1 Masche rechts
4.-6. Runde: alle Maschen rechts
7. Runde: 1 Masche rechts, * 2 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, ab * stets wiederholen, enden, mit 2 Maschen rechts
8. Runde: alle Maschen rechts

1.-8. Runde stets wiederholen

Naht-Musterstreifen

Über 5 Maschen

1.-2. Runde: 1 Masche links, 3 Maschen rechts, 1 Masche links
3. Runde: 1 Masche links, die folgenden 3 Maschen wie folgt stricken: die 3. Masche der linken Nadel über die beiden davorliegenden Maschen ziehen, 1 Masche rechts, 1 Umschlag, 1 Masche rechts stricken. 1 Masche links
4. Runde: 1 Masche links, 3 Maschen rechts, 1 Maschen links

1.-4. Runde stets wiederholen

Anleitung Gr. 38/39

60 Maschen auf 4 Nadeln des Nadelspiels verteilt anschlagen, je Nadel 15 Maschen und zur Runde schließen. Rundenbeginn liegt in der hinteren Mitte. 3 Runden glatt rechts stricken, anschließend 2 cm im Bündchenmuster, 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel stricken.

Nun in folgender Mascheneinteilung für den Schaft weiterarbeiten: über die ersten 5 Maschen den Naht-Musterstreifen arbeiten, dann über die restlichen 55 Maschen das Pünktchenmuster arbeiten. Runde 1-4 bzw 1-8 stets wiederholen.

In etwa 3 cm Höhe (ab Bündchen gemessen) mit der Zunahme-Ferse beginnen. Zuvor die Maschen wieder gleichmäßig auf die 4 Nadeln verteilen, = 15 Maschen je Nadel. Über die Maschen der 1. und 4. Nadel nun glatt rechts weiter arbeiten, das Pünktchenmuster über die Maschen der 2. und 3. Nadel fortführen.

Zunahme-Ferse

Zunächst beidseitig die kraus rechten Spickelkeile am Ende der 1. Nadel sowie am Anfang der 4. Nadel bilden. Dabei weiter in Runden stricken. Die Zunahmen erfolgen in jeder zweiten Runde. In der ersten Zunahmerunde 15 rechte Maschen auf Nadel 1 stricken.

linke Nadelspitze von vorne unter den Querfaden schieben und rechts verschränkt stricken

Einen Maschenmarkierer (MM1) setzen und aus dem Querfaden zwischen Nadel 1 und 2 eine Zunahme mit Neigung nach links arbeiten (= linke Nadelspitze von vorne unter den Querfaden schieben und rechts verschränkt stricken).

Die neue Masche auf Nadel 1 schieben. Die Maschen der Nadeln 2 und 3 im Pünktchen-muster stricken. Mit der Arbeitsnadel (= Nadel 4) aus dem Querfaden zwischen Nadel 3 und 4 eine Zunahme mit Neigung nach rechts stricken (= linke Nadelspitze von hinten unter den Querfaden schieben und rechts stricken). Maschenmarkierer (MM2) setzen und 15 rechte Maschen auf Nadel 4 stricken. Eine Runde ohne Zunahmen stricken. Dabei die neu zugenommen Maschen als linke Maschen arbeiten.

(A) Die folgende Runde ist wieder eine Zunahmerunde.
Auf Nadel 1 rechte Maschen bis MM1 stricken. MM1 auf rechte Nadel schieben. Nach MM1 eine Masche aus Querfaden mit Neigung nach links zunehmen. Restliche Masche/n auf Nadel 1 rechts stricken. Nadel 2 und 3 im Muster arbeiten.
Auf Nadel 4 rechte Masche/n bis vor MM2 stricken. Zunahme aus dem Querfaden mit Neigung nach rechts arbeiten. MM2 auf rechte Nadel schieben. 15 rechte Maschen stricken.

(B) Eine Runde ohne Zunahmen arbeiten, wobei die Spickelmaschen (zwischen MM1 und Ende von Nadel 1 sowie zwischen Anfang von Nadel 4 und MM2) linke Maschen sind.

(A) und (B) wiederholen bis beidseitig jeweils 14 Spickelmaschen zugenommen wurden.

(A) und (B) wiederholen bis beidseitig jeweils 14 Spickelmaschen zugenommen wurden.

Reduzierung der Zunahmen:
Dazu in Hin- und Rückreihen über die Nadeln 1 und 4 arbeiten.
Die Nadeln 2 und 3 stilllegen. Nadel 1: 1 Masche rechts, die folgenden 2 Maschen rechts überzogen zusammenstricken (= 1 Masche wie zum Rechtsstricken abheben, 1 Masche rechts stricken, dann die abgehobene Masche überziehen) und 1 Masche rechts stricken. Die Arbeit wenden. In der folgenden Rückreihe die 1. Masche wie zum Linksstricken abheben, 3 Maschen links stricken, 2 Maschen links zusammenstricken und 1 Masche links stricken. Die Arbeit wenden. In der folgenden Hinreihe die 1. Masche wie zum Linksstricken abheben, 4 Maschen rechts bis vor die abgehobene Masche der Vorreihe stricken, 2 Maschen rechts überzogen zusammenstricken und 1 Masche rechts stricken. Die Arbeit wenden. In der folgenden Rückreihe die 1. Masche wie zum Linksstricken abheben, 5 Maschen links bis vor die abgehobene Masche der Vorreihe stricken, 2 Maschen links zusammenstricken und 1 Masche links stricken. Die Arbeit wenden.

Reduzierung der Zunahmen

Nach diesem Prinzip weiterarbeiten: dabei jeweils die 1. Masche abheben, bis vor die abgehobene Masche der Vorreihe stricken. Diese Masche mit der folgenden Masche zusammenstricken und noch 1 weitere Masche stricken. Der entstandene Keil wird so in jeder Reihe um eine Masche verbreitert. Auf diese Weise solange arbeiten bis auf Nadel 1 alle Fersenmaschen verarbeitet sind.

Auf den Nadeln 1, 2 und 3 befinden sich nun 15 Maschen, auf Nadel 4 16 Maschen. Es wird in Runden weitergearbeitet. In der ersten Runde werden die ersten beiden Maschen auf Nadel 4 rechts zusammengestrickt, so dass sich nun auf allen Nadeln jeweils 15 Maschen befinden.

Fußsohle nach Grundanleitung glatt rechts arbeiten. Über die Maschen der 2. und 3. Nadel das Pünktchenmuster wie gewohnt fortsetzen.

In 20 cm Fußlänge die Bandspitze arbeiten. 2. Socken gleich stricken.

Größentipps:

Gr. 36/37:

Nach dieser Anleitung können Sie auch Socken in Gr. 36/37 stricken, verkürzen Sie dafür nur die angegebene Fußlänge um 1,5 cm auf 18,5 cm!

Gr. 40/41 & 42/43:

Schlagen Sie 64 Maschen an und arbeiten das Bündchen wie beschrieben. Die Mascheneinteilung ändert sich wie folgt, nach den 5 Maschen für den Naht-Musterstreifen über die restlichen 59 Maschen das Pünktchenmuster arbeiten. Ferse & Fuß nach den Angaben der Tabelle anfertigen.

Kleine Schleife stricken

Provisorischer Maschenanschlag

Hinweis: Es gibt verschiedene Methoden für den provisorischen Maschenanschlag!

Ich verwende für den provisorischen Maschenanschlag immer gerne den Häkelanschlag, dafür wird mit einem Hilfsfaden etwa in gleicher Garnstärke in einer Kontrastfarbe die Stricknadel mit Luftmaschen umhäkelt bis die benötigen Maschenzahl erreicht ist:

Mit der Häkelnadel und dem Garnrest eine Anfangsschlinge arbeiten, die Stricknadel  in die linke Hand nehmen, *den Garnrest hinter die Stricknadel führen und nun mit der Häkelnadel den Faden holen und durch die Schlinge auf der Häkelnadel ziehen, = 1 Masche für den Maschenanschlag.

Ab * stets wiederholen bis die gewünschte Maschenzahl erreicht ist. Zur Sicherheit gerne noch ein paar weitere Luftmaschen häkeln, dann den Faden abschneiden und die letzte Schlinge sichern, diese Fadenende z.B. mit einem Knoten markieren, damit Sie später auf einen Blick sehen von welchem Fadenende  aufgetrennt wird.

Anschließend das gewünschte Garn zur Hand nehmen und nach Anleitung weiter arbeiten.

16 Maschen provisorisch anschlagen.
16 Maschen provisorisch anschlagen. (Anmerkung: Auf den folgenden Bildern wurde mit einem dickeren Garn und weniger Maschen / Runden gearbeitet um die Arbeitsschritte besser darzustellen. Die Schleifen für die Socken ebenfalls aus Sockengarn anfertigen) Bild in Detailansicht öffnen
Die Maschen in der gewünschten Schleifenfarbe glatt rechts in Runden stricken, dabei in der ersten Runde die Maschen gleichmäßig auf 2 oder 3 Nadelspielnadeln verteilen
Die Maschen in der gewünschten Schleifenfarbe glatt rechts in Runden stricken, dabei in der ersten Runde die Maschen gleichmäßig auf 2 oder 3 Nadelspielnadeln verteilen Bild in Detailansicht öffnen
Faden etwas länger lassen, abschneiden und durch die letzte Masche ziehen.
Faden etwas länger lassen, abschneiden und durch die letzte Masche ziehen. Bild in Detailansicht öffnen
Dann die obere Kante schließen, dafür die Maschen gleichmäßig auf 2 Nadelspielnadeln verteilen und immer eine Masche der vorderen und eine Masche der hintere Nadel rechts zusammen stricken …
Dann die obere Kante schließen, dafür die Maschen gleichmäßig auf 2 Nadelspielnadeln verteilen und immer eine Masche der vorderen und eine Masche der hintere Nadel rechts zusammen stricken … Bild in Detailansicht öffnen
… und dabei die Maschen abketten.
… und dabei die Maschen abketten. Bild in Detailansicht öffnen
…und zur Runde schließen. 15 Runden glatt rechts stricken.
…und zur Runde schließen. 15 Runden glatt rechts stricken. Bild in Detailansicht öffnen
Mit der unteren Kante ebenso verfahren
Mit der unteren Kante ebenso verfahren, dafür den provisorischen Anschlag vorsichtig lösen, dafür die Luftmaschenkette aufziehen. Die Maschen auf 2 Nadelspielnadeln verteilen und ebenfalls zusammen stricken und dabei abketten. Dabei darauf achten, dass beide Abkettkanten auf der gleichen Seite sichtbar sind. Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen. Bild in Detailansicht öffnen
Fäden vernähen, dabei das Rechteck in der Mitte abbinden und zur Schleife formen. 2. Schleife ebenso anfertigen.
Fäden vernähen, dabei das Rechteck in der Mitte abbinden und zur Schleife formen. 2. Schleife ebenso anfertigen. Bild in Detailansicht öffnen
Schleife am Bündchen an der hinteren Sockenmitte befestigen. Alternativ kann auch eine Schleife aus einer langen Strickkordel geknotet werden.
Schleife am Bündchen an der hinteren Sockenmitte befestigen. Alternativ kann auch eine Schleife aus einer langen Strickkordel geknotet werden. Bild in Detailansicht öffnen

Noche mehr Socken stricken

Handarbeit Overknees/Kniestrümpfe und Overknee-Stulpen stricken

Socken stricken liegt weiterhin voll im Trend. Wie wäre es einmal mit Kniestrümpfen? Sie sind ein toller Ersatz für Stiefel. Tanja Steinbach zeigt wie's geht!