Weiter Ärger wegen rechtswidrigen Beförderungen

STAND

Video herunterladen (11,3 MB | MP4)

Mit dem Rücktritt von Ministerin Ulrike Höfken (Grüne) hat das Umweltministerium Konsequenzen aus der Affäre um rechtswidrige Beförderungen gezogen. Der Ärger für die Landesregierung ist damit jedoch nicht beendet.

STAND
AUTOR/IN