STAND
AUTOR/IN

Video herunterladen (10,4 MB | MP4)

Klaudia Bauer und ihre Nachbarn sind sauer. Ihr Netzversorger, die Westnetz GmbH, will nämlich ein Erdkabel in ihrer Straße verlegen. Die Kosten von rund 70.000 Euro trägt zwar das Unternehmen, doch den Hausanschluss von ca. 1500 Euro müssen die Anwohner selbst bezahlen. Der Grund für die Verlegung des Erdkabels ist die Ausweitung der Stromkapazitäten. Denn ein Anwohner möchte drei Ladestationen für Elektroautos auf sein Grundstück bauen.

STAND
AUTOR/IN