Kiffen ohne Reue? Wie sinnvoll die Cannabis-Legalisierung ist

STAND
AUTOR/IN

Video herunterladen (16,8 MB | MP4)

Daniel Gebhart hat eine typische Drogenkarriere hinter sich. Mit 10 Jahren fing er an, Alkohol zu trinken, kurz danach kam Cannabis dazu, später nahm er Ecstasy. Heute nimmt der 35jährige Unternehmer keine Drogen mehr und ist überzeugt: Kriminalisierung hält niemanden vom Drogenkonsum ab. Deshalb ist er für die Legalisierung von Cannabis für Erwachsene. Das wollen auch die drei Parteien der möglichen Ampel-Koalition in Berlin. Auch Sucht-Experten kritisieren die bisherige Kriminalisierung, warnen aber auch: Regelmäßiges Kiffen birgt besonders bei Jugendlichen ein Abhängigkeitspotential.

STAND
AUTOR/IN