Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 21.5.2020 | 6:25 Uhr | SWR Fernsehen

Wunder der Natur (bis 10 Uhr) Halong - Die Drachenbucht

Mit ihren etwa 1.700 Inseln gehört die Halong-Bucht im Norden Vietnams seit 1994 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Der Legende nach entstand die bizarre Karstlandschaft, als eine Drachenmutter mit ihren Kindern zum Spielen in die Bucht kam. Die Kinder wollten nicht wieder zurückkehren, blieben und versteinerten zu den Kalksteinfelsen. Filmemacherin Corinna Hackenbroch hat die Bucht besucht, jenseits der Touristenströme Einheimische getroffen und ihr Leben in dieser einmaligen Naturlandschaft beobachten können. Inmitten des Insellabyrinths haben sich rund 300 Familien in mehreren schwimmenden Dörfern niedergelassen. Vung Vieng ist eines der ältesten. Hier leben rund 200 Menschen ohne Strom und fließend Wasser auf Booten und selbst gebauten schwimmenden Häusern. In kleinen Käfigen und Netzen züchten die Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner Fische für den eigenen Verzehr und den Verkauf. Bei ruhiger See fahren die Männer aufs Meer hinaus, um Seeschnecken und Muscheln zu ernten und so ihr Einkommen aufzubessern. Ein einfacher Luftschlauch mit angeschlossenem Kompressor versorgt die Taucher mit Sauerstoff - so können sie eine halbe Stunde unter Wasser bleiben, um den Meeresboden abzuernten. Zu den Besonderheiten der Halong-Bucht zählt das Festival in Quan Lan, bei dem ein prestigeträchtiges Drachenbootrennen stattfindet. Zwei Dörfer kämpfen um den Titel und keine Mühen werden gescheut: Es wird trainiert, gebetet, geopfert und mehr trainiert. Doch nur einer kann gewinnen.

Sendung vom

Do, 21.5.2020 | 6:25 Uhr

SWR Fernsehen