Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 10.6.2019 | 10:30 Uhr | SWR Fernsehen

Die größten Wasserfälle der Erde - Naturwunder Iguaçu

Im Grenzland von Argentinien und Brasilien liegen sie wie ein Juwel eingebettet im undurchdringlichen Regenwald: Die Wasserfälle von Iguaçu.

Tosend stürzen sich die Wassermassen des Iguazu in die Tiefe

Die weltberühmten Wasserfälle sind ca. 2700 Meter breit.


Sie sind die größten der Erde, breiter als die Victoria-Fälle und höher als die berühmten Niagara-Fälle. Über rund 2.700 Meter Breite stürzen die Wassermassen mit ohrenbetäubendem Lärm bis zu 80 Meter in die Tiefe. Feiner Sprühnebel steigt über dem tosenden Spektakel auf, Sonnenlicht und schillernde Regenbögen tauchen die Szenerie in ein unwirkliches Licht. In atemberaubenden Bildern voller Kraft und Poesie porträtiert Filmemacher Christian Baumeister die wohl schönsten Wasserfälle der Erde.

Filmemacher Christian Baumeister seilt sich ab, um näher an die Tiere zu kommen, die am Wasserfall leben.

Um näher an die Tiere zu kommen, die an den Wasserfällen leben, muss sich Filmemacher Christian Baumeister abseilen.

Die Katarakte sind mehr als ein beeindruckendes Naturschauspiel: Das "große Wasser", wie sie die Guarani-Indianer nennen, ist eindrucksvolle Kulisse für eine Vielzahl von Tieren: Hinter dem Vorhang aus Wasser brüten elegante Rußsegler im Fels. Ein scheinbar sicherer Ort, einzig bedroht durch die Hochwasser während der Regenzeit. Wo sich der Dunst der Wasserfälle über den Urwald legt, bringen Nasenbären in selbstgebauten Baumnestern ihren Nachwuchs zur Welt.

Über den Wasserfällen des Iguazu spannt sich stets ein Regenbogen

Über der Gischt der Wasserfälle schimmert ein Regenbogen.

Doch das Paradies Iguaçu ist bedroht. Immer öfter zieht es Wilderer in den Nationalpark. In riskanten Aktionen stellen die Park-Ranger den illegalen Jägern nach. Daneben tun Biologen alles, um die letzten Jaguare und Kaimane zu schützen oder verschollene Riesenotter aufzuspüren.
Der Film zeichnet ein Porträt einer der schönsten Regionen der Erde.

Sendung vom

Mo, 10.6.2019 | 10:30 Uhr

SWR Fernsehen