STAND
AUTOR/IN

Weil Camper allzu sorglos mit ihren Wertsachen umgehen, haben Diebe leichtes Spiel: Trickdieb Giovanni Alecci zeigt auf Campingplätzen die Tricks, mit denen Gauner Urlauber bestehlen.

Wir begleiten den Showtrickdieb Giovanni Alecci auf Campingplätzen am Bostalsee im Saarland und in Wolfstein in Rheinland-Pfalz. Mit versteckter Kamera drehen wir typische Tricks, mit denen Verbrecher Touristen bestehlen.

Trick 1: Landkarte als Transportvehikel für Diebesbeute 

Giovanni gibt sich selbst als Camper aus, erregt so keinen Verdacht. Er tut so, als würde er Rat suchen. In Wirklichkeit hat er ein Tablet gesehen. Dort legt er eine Landkarte drauf und verwickelt die Camper in ein Gespräch über eine Tour. Im Anschluss nimmt er die Landkarte zurück und entwendet dabei das Tablet.

Unser Tipp: So nett sie auch zu sein scheinen, bei fragenden Fremden sollten Sie immer besonders aufmerksam sein und nicht zulassen, dass Gegenstände von ihnen zugedeckt werden.

Trick 2: Der ablenkende Blick in die Ferne

Bei einem netten Gespräch mit mehreren Personen über den perfekten Stellplatz nähert sich Giovanni einem unbesetzten Stuhl, über dem eine Handtasche hängt. Als alle auf einen Nachbarplatz gucken, über den er spricht, greift er sich die Beute, ohne dass es den Campern auffällt.  

Unser Tipp: In einer Gesprächsrunde sollte einer immer den Fremden und den eigenen Platz im Auge behalten.

Trick 3: „Tag der offenen Tür beim Wohnwagen“

Mal kurz auf die Toilette, zum Kiosk oder zum Nachbarn, wer da die Tür des Wohnwagens nicht abschließt oder sogar offenstehen lässt, spricht an Diebe geradezu eine Einladung aus:  Sämtliche Wertgegenstände können schnell verschwunden sein. Mitunter finden sich dabei auch die Schlüssel für Fahrräder und, und, und.

Unser Tipp: Egal wie kurz man weg ist: Wertsachen gehören in den Wohnwagen und dieser abgeschlossen.

Trick 4: Dreistigkeit siegt: „Ich hol nur was für den Besitzer…“

Selbst verschlossene Zelte sind für Giovanni kein Problem.  Kurz rufen, ob jemand da ist und wenn nicht, wird das Zelt einfach geöffnet. Und damit ihn niemand stört, erklärt er den Nachbarn, dass er nur kurz etwas für den Besitzer aus dem Zelt holt.

Unser Tipp: Immer den Kontakt mit den Nachbarn suchen und gegenseitig vereinbaren, dass Fremde auf gar keinen Fall alleine ins Zelt dürfen.

Trick 5: Den Nachbarn um Hilfe bitten

„Haben Sie vielleicht ein bisschen Zucker für mich? Wir haben Kaffee aber keinen Zucker.“  Während der freundliche Wohnwagenbesitzer im Inneren des Campers den Zucker abmisst, entwendet Giovanni hinter ihm zwei Smartphones.

Unser Tipp: Nachbarschaftshilfe ist gut und schön, aber bitten Sie den Fremden, draußen zu warten. Und wenn er mit reinkommt, sollte ihn jemand beobachten.

Trick 6: Diebe im Doppelpack

Noch gefährlicher wird es, wenn Diebe im Duo zuschlagen: Eine Familie ist kurz vor der Abreise, der Kofferraum des Autos steht offen und die Eltern sind gerade nicht da. Während Giovannis Komplizin die Tochter nach dem Weg fragt, räumt der Trickdieb Tasche für Tasche den Kofferraum des Autos aus.

Unser Tipp: Auch das Auto sollte nie unverschlossen sein.

Trick 7: Hinterm Zelt die Ablenkung, vorne der Beutezug

Die Komplizin lenkt das Pärchen ab, das direkt hinter seinem verschlossenen Zelt sitzt. Und Giovanni räumt auf der Vorderseite das Zelt aus. So würden es echte Diebe auch machen.

Unser Tipp: Kommt ein Fremder zu Ihnen, sollten Sie den Zelteingang im Blick behalten.

Trick 7: Die fremde Decke

Giovanni geht mit seiner Komplizin vom Campingplatz an den Badesee. Viele Besucher sind im Wasser. Dreist setzt sich das Klau-Team auf eine fremde Decke – dort liegt auch ein Rucksack. Als nach einiger Zeit niemand reagiert, nimmt Giovanni den Rucksack einfach mit.

Unser Tipp: Möglichst wenig Wertvolles mit zum Strand nehmen. Oder die Handtuch-Nachbarn bitten, darauf aufzupassen.

Weitere Tipps, wie Sie ihren Campingurlaub sicherer gestalten finden Sie im dazugehörigen Artikel:

Schutz vor Diebstählen in Zelten und Wohnwagen Diebstahl auf dem Campingplatz: So haben Gauner keine leichte Beute

Die Methoden der Diebe auf Campingplätzen sind simpel und dreist, doch oft erfolgreich. Mit unseren Tipps machen Sie es Dieben schwerer, im Wohnwagen oder Zelt auf Beutezug zu gehen.  mehr...

Vorsicht Verbrechen SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN