A young student works on a table near a pub window.  Close up view Alicante, Valencian Community, Spain

Anleitung zur Einrichtung

Videokonferenzen: So fügen Sie ein eigenes Hintergrundbild ein

Stand
AUTOR/IN
Isabelle Kern
ONLINEFASSUNG
Celine Frank

In Programmen wie Zoom, Teams und Skype lassen sich eigene Hintergrundbilder einfügen, ähnlich wie bei Ihrem Windows-Desktop. Wie das genau funktioniert, erklären wir Ihnen.

Hintergrund-Bild in ZOOM hochladen

  1. Starten Sie Zoom.
  2. Unterhalb des Profilbildes befinden sich die "Einstellungen". Klicken Sie diese an.
  3. Auf der linken Seite ist die Registerkarte "Virtueller Hintergrund". Hier sind nun die vorinstallierten Hintergründe zu sehen.
  4. Um ein eigenes Bild als Hintergrund zu verwenden, müssen Sie es hochladen: Klicken Sie dazu auf "+ Bild hinzufügen".
  5. Jetzt können Sie das gewünschte Motiv auswählen und hochladen.


Damit der Hintergrund für andere Konferenzteilnehmer gut sichtbar ist, sollten Sie auf eine gleichmäßige Beleuchtung achten. Eine Vorschau des ausgewählten Hintergrundes wird angezeigt.

Hintergrund-Bild für die Videokonferenz in Microsoft Teams hochladen

Aktuell sind nur voreingestellte Hintergrundbilder auswählbar, aber über einen kleinen Umweg ist auch ein individueller Hintergrund möglich.

Für Microsoft-Nutzer

  1. Klicken Sie während des Videoanrufs unten in der Leiste auf die drei Punkte.
  2. Wählen Sie dort "Hintergrundeffekte anzeigen" aus.
  3. Klicken Sie rechts in der Hintergrund-Übersicht auf "Neue hinzufügen".
  4. Wählen Sie das gewünschte Bild von Ihrem Rechner aus und klicken Sie auf "Öffnen".
  5. Anschließend nur noch den Hintergrund aus der Liste auswählen und auf "Übernehmen" klicken.

Sollten Sie die gerade beschriebene Funktion in Ihrer Teams-Version nicht haben, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

Bevor Sie eigene Hintergründe verwenden, sollten Sie bereits einen voreingestellten Hintergrund bei einem „Videoanruf“ verwendet haben. Sollten Sie diese Option bislang nicht genutzt haben, finden Sie diese unter dem „ ....“ (d.h. Weitere Optionen) und dann über „Hintergrundeffekte anzeigen“.
Durch die Auswahl eines Hintergrundbildes wird der Ordner „Upload“ erstellt, in dem Sie dann eigene Hintergrundbilder einfügen können.

  1. Über den Windows-Explorer wählen Sie den „Benutzer-Ordner“ aus und öffnen diesen.
  2. Der Ordner „AppData“, der benötigt wird, ist leider normalerweise versteckt, weswegen Sie ihn zunächst sichtbar machen müssen: Unter „Ansicht“ und dem Setzen des Häkchen bei „Ausgeblendete Elemente anzeigen“ wird der Ordner „AppData“ sichtbar.
  3. Öffnen Sie den Ordner „AppData“ und klicken Sie sich weiter durch diesen Pfad: Roaming/Microsoft/Teams/Backrounds/Uploads
  4. Im Ordner „Uploads“ können Sie nun ihren individuellen Hintergrund ablegen.
  5. Das in „Uploads“ vorhandene Bild ist nun in Teams in der Übersicht aller Hintergründen zu finden. Wählen Sie ihren Hintergrund aus und klicken Sie auf „Hintergrund übernehmen“.

Für MAC-Nutzer

  1. Hier ist der erste Schritt der Microsoft-Anleitung anwendbar.
  2. Über den „Benutzer-Ordner“ können Sie unter Nutzung der Tastenkombination „Befehlstaste“ + „Umschaltaste“ + „Punkt(.)“ den benötigten Ordner „Library“ sichtbar machen und öffnen.
  3. Weiter geht es im Pfad mit den Ordnern Application Support/Microsoft/Teams/Backgrounds/Uploads
  4. Im Ordner „Uploads“ können Sie nun ihren individuellen Hintergrund ablegen.
  5. Diesen finden Sie nun bei allen anderen Hintergründen. Einfach auswählen und den Hintergrund übernehmen.

Skype

  1. Klicken Sie während des Videoanrufs auf „....“ (d.h. Weitere Optionen) oder bewegen Sie die Maus über die Video-Schaltfläche.
  2. Wählen Sie „Hintergrundeffekt“ aus.
  3. Klicken Sie auf „Bild hinzufügen“.
  4. Wählen Sie das gewünschte Bild aus und bestätigen Sie mit „Öffnen“.
Stand
AUTOR/IN
Isabelle Kern
ONLINEFASSUNG
Celine Frank