Bitte warten...

Samstag, 28.12.2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
  • 06.05

    Laible und Frisch - Liebe, Brot und Machenschaften

    Stellungsprobleme / Krieg der Wecken

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Maria Röcker, die attraktive Filialleiterin der ortsansässigen Albbank, bringt Manfred Frisch auf eine Idee: Walter Laible fehlen seit der Renovierung der kleinen Bäckerei und der Erweiterung der Kaffeeecke gesetzlich vorgeschriebene Kundenparkplätze. Diese soll Walter nun vorweisen oder eine saftige Befreiungsgebühr entrichten. Doch Walter hat weder Parkplätze noch Geld. Eine schlechte Nachricht bringt Florians Traum vom Auswandern komplett durcheinander. Um sich mit ihrer besten Freundin Marga Laible versöhnen zu können, macht sich Uschi Stammer daran, ihren Fehler bei der Gemeinderatsabstimmung zugunsten der Discountfiliale wiedergutzumachen. Ina entwirft ein Marketing-Konzept für die Bewerbung der neuen Sonntagsöffnungszeiten der Frisch-Filiale. Zu ihrer Enttäuschung hält ihr Vater Manfred Frisch jedoch nichts davon, die Mühle des alten Müllers Hermann Häberle zu retten. Als Ina einen Streit zwischen Florian und seinem Vater belauscht, kommt es zu einem folgenschweren Missverständnis. Die Sonntagsöffnungszeiten und der enorme Preisdruck der Konkurrenz setzen Walter Laible unter Zugzwang: Soll er auch sonntags und damit sieben Tage die Woche öffnen? Seine Frau Marga ist strikt dagegen und stellt ihn vor eine schwere Entscheidung.

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 07.00

    Fahr mal hin

    Geschichte im Fluss
    Eine Reise entlang der Aar

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 07.30

    Natur im Südwesten

    Die Tiere und wir

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 09.00

    Tischlein deck' dich

    Märchenfilm Deutschland 1956

    Stereo Untertitel HD Produktion
  • 10.55

    Das schwarze Schaf

    Spielfilm Deutschland 1960

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Pater Brown (Heinz Rühmann), Seelenhirte einer kleinen irischen Gemeinde, hat eine Leidenschaft für Kriminalromane. Das würde seine Vorgesetzten und die Herren von der Polizei nicht weiter stören, nähme der Pater nicht jede Gelegenheit wahr, sein Steckenpferd auch in der Praxis zu reiten. Solch eine Gelegenheit bietet sich, als ein Mann ausgerechnet während des Gottesdienstes vor der Kirche der kleinen Gemeinde umgebracht wird. Für Inspektor Graven gibt es keinen Zweifel daran, dass der Schmied Barnes der Täter ist. Pater Brown denkt anders darüber, und tatsächlich gelingt es ihm, den wirklichen "Hammermörder" ausfindig zu machen. So kommt er auf die Titelseiten der Zeitungen, was der Herr Bischof gar nicht gern sieht. Prompt versetzt dieser das schwarze Schaf in eine Gemeinde, wo der Pater nach seiner Ansicht keinen Schaden anrichten kann. Das letzte Verbrechen geschah dort vor acht Monaten und war ein simpler Fahrraddiebstahl. Kaum hat Pater Brown jedoch seine ersten Antrittsbesuche gemacht, da geschieht in dem sonst so friedlichen Ort ein heimtückischer Mord. Während der Fernseh-Übertragung eines Fußball-Länderspiels wird der Bankier Conelly mitten in einem Lokal umgebracht. Die Polizei steht vor einem Rätsel, gibt es doch scheinbar überhaupt kein Motiv für das Verbrechen. Obwohl Pater Brown keine Lust hat, schon wieder strafversetzt zu werden, beginnt es in seinem Kopf bald heftig zu arbeiten. Irgendwie vermutet er einen Zusammenhang zwischen dem mysteriösen Mord und den Machenschaften jenes Unbekannten, der dem ebenso geizigen wie kauzigen Lord Kingsley wertlose Aktien für ein Butterbrot abgeluchst hat. Vorerst allerdings hält Pater Brown sich zurück, bis dann jene aufregenden Dinge geschehen, die es ihm geradezu unmöglich machen, seinen kriminalistischen Tatendrang zu zügeln ...
    Heinz Rühmann erhielt für die Rolle des Pater Brown den Bundesfilmpreis 1961 als bester Darsteller.

    Wiederholung vom Freitag

  • 12.25

    Er kann's nicht lassen

    Spielfilm Deutschland 1962

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die Insel Abbotts Rock ist kaum der Platz, wo sich komplizierte Kriminalfälle zu ereignen pflegen. Gerade darum hat der Bischof (Rudolf Forster) sein Sorgenkind Pater Brown (Heinz Rühmann) dorthin abgeschoben; so hofft er, endlich Ruhe vor dessen kriminalistischem Tatendrang zu haben. Das erweist sich als Irrtum, denn Pater Brown entdeckt in der Ruine der alten Kirche einen verschollenen van Dyck und kommt damit wieder auf die Titelseite der Zeitungen. Als das kostbare Gemälde während seiner Abwesenheit gestohlen wird, hat selbst der Bischof nichts dagegen, dass Pater Brown sich des Falls annimmt. Umso weniger aber schätzt Inspektor O'Connally es, sich von dem rührigen geistlichen Herrn ins Handwerk pfuschen zu lassen. Seiner Ansicht nach sind hier internationale Spezialisten am Werk gewesen, Pater Brown hingegen pirscht auf einer anderen Spur. Mit so verblüffendem Erfolg, dass das verschwundene Gemälde eines Tages wieder in der Kirche hängt und gewisse Leute ein dringendes Bedürfnis verspüren, beim Herrn Pfarrer eine Beichte abzulegen. Der Bischof ist jedoch entsetzt: Einige Zeitungen fragen nämlich ganz unumwunden, ob die Kirche neuerdings Beziehungen zur Unterwelt habe. So versetzt er diesen unmöglichen Pater Brown schleunigst in eine Gegend, wo Verbrechen seltener sind als Regen in der Wüste Gobi. Kaum ist der Pater ein paar Tage dort, ereignet sich auf Schloss Darroway ein tödlicher Unfall, der Hochwürden zu denken gibt. Seine Vermutung, ein raffinierter Mörder treibe auf dem Schloss sein Unwesen, bestätigt sich, als man bald darauf eine weitere Leiche aus dem Schlossgraben fischt. Inspektor O'Connally dagegen hat natürlich wieder einen Verdacht, den der Pater keineswegs teilt. So zieht Brown den vermeintlichen Mörder erst einmal aus dem Verkehr, mit dem Erfolg, dass bald wieder ein fürchterliches bischöfliches Donnerwetter auf ihn herabgeht. Das hindert ihn nicht, den wirklichen Verbrechern auf die Bude zu rücken, indem er sich kurzerhand von ihren Komplizen entführen lässt. Nach einer aufregenden Verfolgungsjagd landet Pater Brown wieder im bischöflichen Palast, und die Verbrecher verschwinden hinter Schloss und Riegel. Der Mordfall Darroway ist damit gelöst, allerdings um den Preis einer neuerlichen Versetzung für Pater Brown - diesmal nach Zentralafrika!
    Axel von Ambesser, Regisseur dieses amüsanten Pater-Brown-Films mit Heinz Rühmann, hat sich als Schauspieler, Regisseur und Autor einen Namen gemacht. Für Rühmann war Pater Brown eine Paraderolle.

    Wiederholung vom Freitag

  • 13.55

    Ein Gauner Gottes

    Spielfilm Deutschland 2004

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Nach 20 Jahren kehrt der Zimmermann Johannes Keinath in seine Heimatstadt am Bodensee zurück. Als er sich bei einem Raubüberfall gegen zwei Ganoven zur Wehr setzt, glaubt er anschließend, einen der beiden tödlich verletzt zu haben. Er sucht Schutz in der Verkleidung als Mönch und taucht in einem kleinen Dorf unter. Dort gewinnt "Bruder Johannes" das Vertrauen des protestantischen Pfarrers Clausen, an dessen Seite er für den Erhalt der baufälligen Gemeindekirche kämpft. Als er sich in die attraktive Schreinerwitwe Sylvia Hanselmann verliebt, gerät der vermeintliche Mönch mit Glasereibesitzer Ulrich Neigenfindt aneinander: Der schlitzohrige Geschäftsmann will am Abriss der Kirche verdienen, außerdem hat er schon seit langem ein Auge auf Sylvia geworfen.
    Helmut Metzger inszenierte die romantische Komödie "Ein Gauner Gottes" mit Fritz Wepper, Saskia Vester, Jaecki Schwarz und Peter Sattmann in den Hauptrollen.

  • 15.25

    Fest im Sattel

    Die Pfändung
    Fernsehserie Deutschland 1988

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Gottlieb Stross' Reiterhof gerät immer mehr in finanzielle Schwierigkeiten. Zu allem Übel klagt jetzt noch der Futtermittelhändler Reber sein Geld ein. Als daraufhin der Gerichtsvollzieher Bödefeld eines von Stross' Pferden pfändet, bricht für ihn eine Welt zusammen. Trotzdem ist er zu stolz, um von Madeleine Geld zu nehmen, was diese sehr verletzt. Aber auch die Mooshof-Kinder haben ihre Probleme. Wegen schlechter schulischer Leistungen hat Dr. Dressler seinem Sohn Bernd das Reiten verboten. Die Kinder versuchen sich bei Dr. Dressler für Bernd einzusetzen.

  • 15.50

    Fest im Sattel

    Der Nachtritt
    Fernsehserie Deutschland 1988

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Nachdem Gottlieb Stross sich Madeleine gegenüber so abweisend verhalten hat, will sie den Hof verlassen. Wieder sind es die Kinder, die einen Plan ersinnen, um Madeleine zum Bleiben zu bewegen. Ute hat andere Probleme. Ihre Ehe mit Werner ist in eine Krise geraten. Während sie mit Peter Schweibold und den Kindern einen Nachtritt macht, auf der der kleine Benny verloren geht, amüsiert sich Werner mit der eleganten Frau Voss. Jedoch ist es Werner, der die bevorstehende Versteigerung des gepfändeten Pferdes abwendet. Held des Tages ist aber Bödefeld, denn ohne ihn wäre Benny nicht wieder da.

  • 16.15

    Laible und Frisch - Liebe, Brot und Machenschaften

    Heute back ich, morgen... / Gute, alte, neue Zeit

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Walter Laible hofft, mit Aufbackware gegenüber Manfred Frischs Niedrigpreisen konkurrenzfähig bleiben zu können. Doch seine Frau Marga ist von dem Alleingang ihres Mannes wenig begeistert. Walter verliert den Auftrag zur Belieferung der Sonnwendfeier an seinen Konkurrent Manfred Frisch. Ein herber finanzieller Rückschlag, der Walters Vertragsverhältnis mit dem Zulieferer NeoBack gefährdet. Ina Frisch nimmt den jährlich stattfindenden Berufsorientierungstag im Ort als Anlass, sich Florian Laible anzunähern. Eine unvorhergesehene Entwicklung bei Walters Zulieferer NeoBack beschert dem Bäckermeister und der Bäckerei Laible eine neuerliche Katastrophe. Der Kampf der Laibles gegen die übermächtige Frisch AG scheint verloren. Walter muss in einem Wettrennen gegen seinen schärfsten Konkurrenten Manfred Frisch antreten. Dem Gewinner winkt ein lukrativer Lieferauftrag. Walter benötigt die Hilfe aller Familienmitglieder, um überhaupt gegen seinen übermächtigen Gegner antreten zu können. Florian verdankt einer durch Bankerin Maria Röcker angezettelten Intrige, dass Ina die Beziehung zu dem attraktiven Bäckersohn abbricht und Schafferdingen den Rücken kehren will. Florian muss alles daransetzen, um neben der Bäckerei auch noch seine große Liebe zu retten.

  • Tagestipp

    17.15

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Die SWR-Reportage

    Das Glück trägt schwarz
    Auf Kehrtour mit der Schornsteinfegerin

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Sie turnt auf Dächern herum und bringt angeblich Glück ins Haus. Anja Düren kehrt die Kamine und Öfen in 25 Ortschaften rund um Saarburg. Die 48-Jährige ist als Frau eine Rarität unter den Schornsteinfegern. In der Region Trier ist sie eine von nur zwei Schornsteinfegerinnen mit eigenem Kehrbezirk - dem stehen 60 Männer gegenüber. Seit 35 Jahren sorgt sie dafür, dass es in den Häusern warm bleibt und der Rauch ordentlich abzieht. Aber sie muss sich auch mit neuester Heiztechnik und den gesetzlichen Regelungen auskennen. Natürlich verteilt sie gerade um den Jahreswechsel herum zusammen mit ihrem Lehrling Philipp auch eine ordentliche Portion Glück. Die "SWR Reportage" begleitet das Glücksgespann Anja und Philipp bei seiner Kehrtour kurz vor dem Jahreswechsel.

  • Baden-Württemberg

    18.12

  • Rheinland-Pfalz

    18.15

    Wer in der Landschaft von Rheinland-Pfalz lesen will wie in einem Buch, muss aufsteigen und das Land aus der Vogelperspektive erleben: den schier unendlichen Pfälzer Wald, das Mittelrheintal als Inbegriff der deutschen Romantik oder die urgeschichtlichen Vulkanseen der Eifel. Die sanft über Städte, Berge, Täler und Flüsse gleitende Cineflex-Kamera stellt Zusammenhänge her und deckt selbst für Einheimische manche Überraschung auf.
    Ein pointierter Text liefert Würze und Tiefe zu den opulenten Aufnahmen und erklärt zum Beispiel, warum das Rheinland vor der Pfalz steht. Oder warum die Hessen gar nicht im Landesnamen vorkommen, wo doch Rheinhessen das Rheinland geographisch mit der Pfalz verbindet. In der Bevölkerung war das nach dem zweiten Weltkrieg geschaffene Bindestrich-Land lange umstritten - es hatte keine gemeinsame Identität, bis auf die gefühlte Nähe zu Frankreich.
    Der Wald und der Wein - diese beide Elemente prägen zentrale Landschaften von Rheinland-Pfalz und verraten viel über die Seele der Region. Von der "deutschen Toskana" ist oft die Rede, wenn es um die Pfalz geht. Dank ihrer Topografie und ihren Traditionen braucht die Landschaft diesen Vergleich nicht zu fürchten. Das Rheinland und die Pfalz waren oft Spielball der Geschichte. Im Laufe der Jahrhunderte wurden sie überrannt, geplündert, verwüstet. Doch die wechselnden Machthaber befruchteten auch die Kultur. Römer und Bayern brachten Ordnung und gaben vielen Städten ein Gesicht. Von den Franzosen blieb die Freiheitsliebe. 1832 zeigten die Pfälzer erstmals Schwarz-Rot-Gold und probten damit den Aufstand - sie demonstrierten für Einigkeit, Recht und Freiheit in einem deutschen Vaterland. Das Hambacher Schloss steht für dieses Kapitel - ein nationaler Mythos. Ein anderer ist die Mitgift der preußischen Rheinländer, die Wacht am Rhein. Ausgerechnet die Preußen machten den Mittelrhein zum Herzstück der Romantik und prägten damit den deutschen Mythos schlechthin.

  • 18.45

    Stadt - Land - Quiz

    Das Städteduell im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    SWR-Moderator Jens Hübschen spielt die schönsten Fragen des Jahres in Stuttgart und Mainz. SWR-Moderatoren aus Hörfunk und Fernsehen treten gegeneinander an.

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • 20.15

    Der Bulle und das Landei

    Fernsehfilm Deutschland 2009

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Großstadtbulle Killmer hat sich bei einem verdeckten Einsatz beruflich bewährt, aber privat böse in die Nesseln gesetzt. Deshalb wird er wegbefördert: aufs Land, in die Eifel, weit weg von seinem gewohnten Jagdrevier. In dem ausgesprochen übersichtlichen Städtchen Monreal hat Ortspolizistin Kati Biver sich gerade in die Großstadt wegbeworben, weil ihr zu wenig los ist. Kati freut sich keineswegs, dass sie plötzlich einen Chef vor der Nase hat und findet Killmers lässiges Großstadtgehabe einerseits äußerst provozierend. Andererseits überzeugt sie ihr Kollege Bernd, dass Killmers eigentliche Mission in Monreal ist, ihre Tauglichkeit für die Großstadtpolizei zu überprüfen. Und so versucht die ehrgeizige junge Polizistin mehr oder weniger widerwillig, Killmer mit ihren Fähigkeiten zu beeindrucken, während Killmer kaum fassen kann, wie friedlich, um nicht zu sagen langweilig es in Monreal zugeht. Doch kaum ist Killmer im Gasthof eingezogen, bricht dort ein Brand aus. Eindeutig Brandstiftung, da sind sich Killmer und Kati mal einig. Um zu vertuschen, dass die Leiche, die in einem der Zimmer liegt, vor dem Brand erschossen wurde. Großzügig überlässt Killmer seiner jungen Kollegin bei den Mordermittlungen den Vortritt. Er will ja ohnehin so schnell wie möglich wieder weg. Aber Killmer sitzt in Monreal fest und Kati kann ein wenig Unterstützung bei ihren Ermittlungen durchaus brauchen. Während sie einer Familientragödie auf die Spur kommen, merken Kati und Killmer, dass es sich gemeinsam doch ganz gut ermitteln lässt ...

  • Baden-Württemberg

    21.45

  • Rheinland-Pfalz

    21.45

  • 21.50

    Der Clou

    (The Sting)
    Spielfilm USA 1974

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    USA, 1936. Ohne es zu ahnen, legt der Trickbetrüger Luther einen Geldboten des skrupellosen Spekulanten Lonnegan aufs Kreuz - und bezahlt dafür mit dem Leben. Um ihren alten Freund und Lehrmeister zu rächen, beschließen die smarten Gauner Hooker und Gondorff, den steinreichen Lonnegan im großen Stil auszunehmen. Sie erfahren, dass der eine Schwäche für Poker und Pferdewetten hat und tüfteln einen irrwitzigen Plan aus, um Lonnegan über seine Spielleidenschaft gehörig abzuzocken.
    Robert Redford und Paul Newman spielen die Hauptrollen in dieser mehrfach Oscar-prämierten Gaunerkomödie.
    u ____23.50____Das Gesetz bin ich
    b ____(Mr. Majestyk)
    k ____Spielfilm USA 1974
    ____Erstsendung in Das Erste: 18.08.1984
    ____Regie: ____Richard Fleischer
    ____Autor: ____Elmore Leonard
    ____Rollen und Darsteller:
    ____Vince Majestyk____Charles Bronson
    ____Frank Renda____Al Lettieri
    ____Nancy Chavez____Linda Cristal
    ____Wiley____Lee Purcell
    ____Bobby Kopas____Paul Koslo
    ____Larry Mendoza____Alejandro Rey
    ____McAllen____Frank Maxwell
    ____Gene Lundy____Taylor Lacher
    ____und andere
    ____Kamera: ____Richard H. Kline
    ____Musik: ____Charles Bernstein
    ____(Dauer: 98:43)
    nowidctlparVince Majestyk ist für die Polizei kein Unbekannter. Er hat in Kalifornien eine Gefängnisstrafe verbüßt, bevor er nach Colorado kam, um sich als Melonenfarmer zu versuchen. Darum sind Lieutenant McAllen und seine Beamten auch schnell bei der Hand, Majestyk festzunehmen, als der kleine Gauner Bobby Kopas ihn anzeigt. Majestyk hat dem windigen Burschen nachdrücklich klar gemacht, dass mit ihm nicht zu spaßen ist; dafür muss er in Untersuchungshaft - und das mitten in der Ernte. In der Haft trifft der wortkarge Draufgänger mit dem gefürchteten Mafioso Frank Renda zusammen. Als die beiden in das Distriktgefängnis gebracht werden sollen, überfallen Rendas Leute den Bus und versuchen, ihren Boss zu befreien. Das misslingt, stattdessen entkommt Majestyk mit dem gefesselten Gangster neben sich in die Berge. Von dort aus ruft er die Polizei an und bietet an, Renda auszuliefern, sofern das Verfahren gegen ihn niedergeschlagen wird. Ehe es dazu kommt, gelingt es dem Gangster jedoch, Majestyk zu entwischen. Fortan brennt er darauf, sich an diesem zu rächen, und so beginnt für Majestyk ein dramatisches Katz-und-Maus-Spiel um Leben und Tod, in das auch die couragierte Mexikanerin Nancy (Linda Cristal) und sein Vorarbeiter Larry Mendoza hineingezogen werden...
    Hollywoodstar Charles Bronson agiert auch hier so lakonisch und effektvoll, wie man ihn aus vielen erfolgreichen Filmen kennt: wortkarg, entschlossen und immer eine Spur cleverer als seine noch so gerissenen Gegenspieler. Genau aus diesem Grunde wurde Bronson zu einem der populärsten "Action-Darsteller" Hollywoods.
    nowidctlpar
    DEG____01.30____Coogans großer Bluff
    u ____(Coogan's bluff)
    b ____Amerikanischer Spielfilm von 1968
    y ____Erstsendung in Das Erste: 27.01.1973
    ____Regie: ____Don Siegel
    ____Autoren: ____Dean Reisner, Herman Miller, Howard Rodman
    ____Rollen und Darsteller:
    ____Coogan____Clint Eastwood
    ____Sheriff McElroy____Lee J. Cobb
    ____Julie Roth____Susan Clark
    ____Linny Raven____Tisha Sterling
    ____James Ringerman____Don Stroud
    ____Mrs. Ringerman____Betty Field
    ____Sheriff McCrea____Tom Tully
    ____Millie____Melodie Johnson
    ____Jackson____James Edwards
    ____Running Bear____Rudy Diaz
    ____und andere
    ____Kamera: ____Bud Thackery
    ____Musik: ____Lalo Schifrin
    ____(Dauer: 90:04)

  • 23.50

    Das Gesetz bin ich

    (Mr. Majestyk)
    Spielfilm USA 1974

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Vince Majestyk ist für die Polizei kein Unbekannter. Er hat in Kalifornien eine Gefängnisstrafe verbüßt, bevor er nach Colorado kam, um sich als Melonenfarmer zu versuchen. Darum sind Lieutenant McAllen und seine Beamten auch schnell bei der Hand, Majestyk festzunehmen, als der kleine Gauner Bobby Kopas ihn anzeigt. Majestyk hat dem windigen Burschen nachdrücklich klar gemacht, dass mit ihm nicht zu spaßen ist; dafür muss er in Untersuchungshaft - und das mitten in der Ernte. In der Haft trifft der wortkarge Draufgänger mit dem gefürchteten Mafioso Frank Renda zusammen. Als die beiden in das Distriktgefängnis gebracht werden sollen, überfallen Rendas Leute den Bus und versuchen, ihren Boss zu befreien. Das misslingt, stattdessen entkommt Majestyk mit dem gefesselten Gangster neben sich in die Berge. Von dort aus ruft er die Polizei an und bietet an, Renda auszuliefern, sofern das Verfahren gegen ihn niedergeschlagen wird. Ehe es dazu kommt, gelingt es dem Gangster jedoch, Majestyk zu entwischen. Fortan brennt er darauf, sich an diesem zu rächen, und so beginnt für Majestyk ein dramatisches Katz-und-Maus-Spiel um Leben und Tod, in das auch die couragierte Mexikanerin Nancy (Linda Cristal) und sein Vorarbeiter Larry Mendoza hineingezogen werden...
    Hollywoodstar Charles Bronson agiert auch hier so lakonisch und effektvoll, wie man ihn aus vielen erfolgreichen Filmen kennt: wortkarg, entschlossen und immer eine Spur cleverer als seine noch so gerissenen Gegenspieler. Genau aus diesem Grunde wurde Bronson zu einem der populärsten "Action-Darsteller" Hollywoods.

  • 01.30

    Coogans großer Bluff

    (Coogan's bluff)
    Amerikanischer Spielfilm von 1968

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Hilfssheriff Walt Coogan ist zwar wegen seiner starrköpfigen Eigenwilligkeit bei seinem Vorgesetzten McCrea nicht sonderlich beliebt, aber sein Raubtierinstinkt ist in Arizona unentbehrlich. So bekommt er den Auftrag, den in Arizona gesuchten und in New York verhafteten Killer James Ringerman zurückzubringen.
    Doch er muss sich in New York von Sheriff McElroy belehren lassen, dass man in einer Millionenstadt Verbrecher mit anderen Methoden jagt als in den Weiten von Arizona. Zudem steht Ringerman wegen einer Überdosis LSD unter ärztlicher Kontrolle. Er kann erst abgeholt werden, wenn man ihn als geheilt entlässt. Aber so lange will Coogan nicht warten ...
    Action-Regisseur Don Siegel gelang mit dem Western-Star Clint Eastwood ein origineller Kriminalfilm, der seinen Helden mit Westernmethoden in die Großstadt schickt, um dort mit der Schwerfälligkeit der Bürokratie aufzuräumen.

  • 03.00

    Der Clou

    (The Sting)
    Spielfilm USA 1974

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    USA, 1936. Ohne es zu ahnen, legt der Trickbetrüger Luther einen Geldboten des skrupellosen Spekulanten Lonnegan aufs Kreuz - und bezahlt dafür mit dem Leben. Um ihren alten Freund und Lehrmeister zu rächen, beschließen die smarten Gauner Hooker und Gondorff, den steinreichen Lonnegan im großen Stil auszunehmen. Sie erfahren, dass der eine Schwäche für Poker und Pferdewetten hat und tüfteln einen irrwitzigen Plan aus, um Lonnegan über seine Spielleidenschaft gehörig abzuzocken.
    Robert Redford und Paul Newman spielen die Hauptrollen in dieser mehrfach Oscar-prämierten Gaunerkomödie.
    u ____23.50____Das Gesetz bin ich
    b ____(Mr. Majestyk)
    k ____Spielfilm USA 1974
    ____Erstsendung in Das Erste: 18.08.1984
    ____Regie: ____Richard Fleischer
    ____Autor: ____Elmore Leonard
    ____Rollen und Darsteller:
    ____Vince Majestyk____Charles Bronson
    ____Frank Renda____Al Lettieri
    ____Nancy Chavez____Linda Cristal
    ____Wiley____Lee Purcell
    ____Bobby Kopas____Paul Koslo
    ____Larry Mendoza____Alejandro Rey
    ____McAllen____Frank Maxwell
    ____Gene Lundy____Taylor Lacher
    ____und andere
    ____Kamera: ____Richard H. Kline
    ____Musik: ____Charles Bernstein
    ____(Dauer: 98:43)
    nowidctlparVince Majestyk ist für die Polizei kein Unbekannter. Er hat in Kalifornien eine Gefängnisstrafe verbüßt, bevor er nach Colorado kam, um sich als Melonenfarmer zu versuchen. Darum sind Lieutenant McAllen und seine Beamten auch schnell bei der Hand, Majestyk festzunehmen, als der kleine Gauner Bobby Kopas ihn anzeigt. Majestyk hat dem windigen Burschen nachdrücklich klar gemacht, dass mit ihm nicht zu spaßen ist; dafür muss er in Untersuchungshaft - und das mitten in der Ernte. In der Haft trifft der wortkarge Draufgänger mit dem gefürchteten Mafioso Frank Renda zusammen. Als die beiden in das Distriktgefängnis gebracht werden sollen, überfallen Rendas Leute den Bus und versuchen, ihren Boss zu befreien. Das misslingt, stattdessen entkommt Majestyk mit dem gefesselten Gangster neben sich in die Berge. Von dort aus ruft er die Polizei an und bietet an, Renda auszuliefern, sofern das Verfahren gegen ihn niedergeschlagen wird. Ehe es dazu kommt, gelingt es dem Gangster jedoch, Majestyk zu entwischen. Fortan brennt er darauf, sich an diesem zu rächen, und so beginnt für Majestyk ein dramatisches Katz-und-Maus-Spiel um Leben und Tod, in das auch die couragierte Mexikanerin Nancy (Linda Cristal) und sein Vorarbeiter Larry Mendoza hineingezogen werden...
    Hollywoodstar Charles Bronson agiert auch hier so lakonisch und effektvoll, wie man ihn aus vielen erfolgreichen Filmen kennt: wortkarg, entschlossen und immer eine Spur cleverer als seine noch so gerissenen Gegenspieler. Genau aus diesem Grunde wurde Bronson zu einem der populärsten "Action-Darsteller" Hollywoods.
    nowidctlpar
    DEG____01.30____Coogans großer Bluff
    u ____(Coogan's bluff)
    b ____Amerikanischer Spielfilm von 1968
    y ____Erstsendung in Das Erste: 27.01.1973
    ____Regie: ____Don Siegel
    ____Autoren: ____Dean Reisner, Herman Miller, Howard Rodman
    ____Rollen und Darsteller:
    ____Coogan____Clint Eastwood
    ____Sheriff McElroy____Lee J. Cobb
    ____Julie Roth____Susan Clark
    ____Linny Raven____Tisha Sterling
    ____James Ringerman____Don Stroud
    ____Mrs. Ringerman____Betty Field
    ____Sheriff McCrea____Tom Tully
    ____Millie____Melodie Johnson
    ____Jackson____James Edwards
    ____Running Bear____Rudy Diaz
    ____und andere
    ____Kamera: ____Bud Thackery
    ____Musik: ____Lalo Schifrin
    ____(Dauer: 90:04)

    Wiederholung

  • 05.05

    Die härtesten Jobs von damals

    Schwarzwaldflößer

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion