Bitte warten...

Freitag, 23.3.2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
  • 05.50

    Reiseziel Amrum

    Stereo 16 zu 9 Format
  • Wiederholung vom Donnerstag

  • Wiederholung vom Donnerstag

  • Wiederholung vom Donnerstag

  • Wiederholung vom Donnerstag

  • 07.00

    Planet Schule

    Nie wieder keine Ahnung! Malerei

    Der Betrachter

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Der Betrachter ist ein Schlüsselspieler, das machen die beiden Experten gleich zu Anfang klar: Er entscheidet, wie ein Bild gesehen wird, ob es zum Beispiel unter "gesellschaftlicher Skandal", "künstlerisch bedeutungslos" oder "wichtiges Werk" läuft.

  • 07.30

    Planet Schule

    Frage trifft Antwort

    Warum brauchen manche Menschen eine Brille?

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel
  • 07.32

    Planet Schule

    Frage trifft Antwort

    Wie funktioniert das Schmecken?

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Süß oder salzig? Lecker oder nicht? Die Zunge ist der "Vorkoster" und prüft, ob Speisen genießbar sind.

  • Wiederholung vom Donnerstag

  • Baden-Württemberg

    08.05

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Rheinland-Pfalz

    08.05

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 08.50

    ARD-Buffet

    Leben & genießen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Moderation: Evelin König
    So schmeckt Heimat: Schnitzel in Ei-Hülle mit Blattspinat. Otto Koch zeigt am Donnerstag, wie das geht.
    Zuschauerfragen zum Thema: Blume oder Unkraut? Studiogast: Bärbel Oftring, Biologin
    Gute Idee: Osterdeko aus Gießmasse in Pastell - mit Martina Lammel, Designerin
    Weitere Beiträge zu den Themen:
    Geschmacksprobe Eierlikör
    Sylter Gärten
    Leckerwissen: Eier
    360°Quiz

    Wiederholung

  • 09.35

    Seehund, Puma & Co.

    Zoogeschichten von der Küste

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 10.25

    Nashorn, Zebra & Co.

    Zoogeschichten aus München

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 11.15

    Planet Wissen

    "Jurassic Park" -
    Das geologische Erbe der Schwäbischen Alb

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    "Viel Steine gab's und wenig Brot" - das Leben auf der schwäbischen Alb war hart und mühsam. Des Teufels Hirnschale wurde sie daher auch gerne genannt.
    Der allgegenwärtige Kalkstein, der den Bauern so sehr zu schaffen macht, ist ein Erbe der Jurazeit. Er lagerte sich vor rund 180 Millionen Jahren in einem tropischen flachen Meer ab, ähnlich der heutigen Karibik. Zeugen des damaligen Lebens sind die Fossilien, wie sie etwa in der weltweit bekannten Fundstätte Holzmaden vorkommen. Auch die zahlreichen Höhlen, die kargen steinigen Äcker und die ständige Wassernot auf den Hochflächen erzählen von der Geologie der Schwäbischen Alb. Selbst das Schwäbische Nationalgericht Linsen mit Spätzle ist diesem besonderen Untergrund zu verdanken. Die Sendung unternimmt eine Zeitreise in die geologische Vergangenheit und zeigt warum dieses geologische Erbe das Leben der Menschen so sehr prägte. Und heute durchaus auch gewinnbringend genutzt werden kann.
    Als Gäste im Studio mit dabei, der Paläontologe Dr. Günter Schweigert, der Geschäftsführer des Geoparks Schwäbische Alb Dr. Siegfried Roth und der Heimatkundler Günter Künkele.

  • 12.15

    Wer weiß denn sowas?

    mit Kai Pflaume

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 13.00

    Meister des Alltags

    Das SWR Wissensquiz

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel
  • Heike und Stefan Schiltz leben in dem kleinen Dorf Hofweiler in der Südeifel. Ihr Domizil ist eine ehemalige Scheune, in der bis vor kurzem noch Traktoren standen. Das Ehepaar wollte in seinem Heimatdorf bleiben und mit modernem Komfort wohnen. Die Beiden erzählen, wie aus der dunklen Scheune ein heller, lichtdurchfluteter Wohntraum wurde.
    Gemeinschaftlich zu bauen, dieses Experiment wagten in Leutkirch im Allgäu Architekt Edwin Heinz und seine Frau Beatriz mit weiteren Familien. So entstanden sieben moderne Holzhäuser auf dem Gelände eines ehemaligen Bauernhofes. Viele Entscheidungen mussten einstimmig gefällt werden. Wie schafft man es, individuelle Wünsche und gemeinsame Beschlüsse zu vereinen?
    Mitten in Stuttgart steht ein denkmalgeschützter Gründerzeitbau mit Türmchen und Erkern. Den mittleren Turm hat ein junges Paar zu einer dreistöckigen Maisonette-Wohnung ausgebaut. Ihr Wohntraum glich zwischendurch eher einem Albtraum. Ein marodes Dach, morsche Balken und ein Handwerksbetrieb in Insolvenz hätten sie fast in den finanziellen Ruin getrieben. Drei Jahre dauerte der Kampf, von dem sie erzählen. Doch ihre Ausdauer hat sich gelohnt.
    "Wohnträume im Südwesten" zeigt außergewöhnliche Wohnprojekte und erzählt die Geschichten ihrer Bewohner und Besitzer.

  • 14.15

    Eisenbahn-Romantik

    Eine Dampflok entsteht

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 14.45

    Eisenbahn-Romantik

    T 3, kleine Loks auf großer Fahrt

    Stereo HD Produktion
  • 15.15

    Expedition in die Heimat

    Im Land der Staufer

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Im Schatten der so genannten Kaiserberge entdeckt Annette Krause bei dieser Expedition eine besonders geschichtsträchtige Region: hier liegt die Heimat des Geschlechts der Staufer, das im Mittelalter eine der bedeutensten Herrscherfamilien des Kontinents war. So ist es kein Wunder, dass sie sowohl in die Kunst des Schwertkampfes wie auch der Raubvogeldressur eingeweiht wird. In Rechberghausen, der heimlichen Heirats-Hauptstadt im Südwesten, staunt sie darüber, wieviel Frauen-Power im Rathaus beherrbergt ist. Sternekoch Rolf Straubinger serviert seine edlen Menus ganz standesgemäß auf einer alten Burg und in Lauterstein wird in einem historischen Gemäuder moderne Mikrofotografie präsentiert.

    Wiederholung vom Freitag

  • Baden-Württemberg

    16.00

  • Rheinland-Pfalz

    16.00

  • Baden-Württemberg

    16.04

  • 16.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Das tägliche Servicemagazin u. a. mit diesem Thema:
    Einfach und köstlich: Sonntagsbraten und Festschmaus
    Moderation: Martin Seidler
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    17.00

  • Rheinland-Pfalz

    17.00

  • 17.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
    Video Programming System 16.05

    Das tägliche Servicemagazin.
    Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz.____
    Moderation: Martin Seidler
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.10

  • Baden-Württemberg

    18.12

  • Tagestipp

    18.15

    Fahr mal hin

    Drunter und drüber - Unterwegs im Bauland

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 18.14
  • Baden-Württemberg

    18.45

  • Rheinland-Pfalz

    18.45

  • Baden-Württemberg

    19.30

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • 20.15

    Expedition in die Heimat

    Die Loreley, der Fels am Strom

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Mitten im Weltkulturerbe Mittelrheintal steht er, der Felsen der Loreley. Auf den ersten Blick unscheinbar, wie vieles hier. Sieht man aber genauer hin, so setzt sich aus vielen Eindrücken ein Gesamtbild zusammen, das von atemberaubender Schönheit ist. SWR Moderatorin Anna-Lena Dörr begibt sich auf Spurensuche und setzt viele einzelne Steine zu einem Mosaik zusammen. Wo die Landschaft schroff ist und der freie, schweifende Blick durch tiefe Täler und hohe Felsen versperrt ist, da ist es die Summe der Einzelteile, die ein Ganzes bilden. So ist es auch mit den Menschen, die Anna-Lena hier trifft. Oft gehören zwei dazu, ein Lebenskonzept zu verwirklichen. Ob es um einen Skulpturengarten geht oder um eine Eselzucht: Hier leben Menschen, die sich für ein Leben an genau diesem Ort entschieden haben. Charakteristische Landschaft, charakterstarke Menschen.
    Das fasziniert Besucherinnen und Beuscher aus der ganzen Welt, die zu besonderen Ereignissen hier ihr Zelt aufschlagen. Anna Lena Dörr erlebt das mit. Sie trifft auf einer der schönsten Freilichtbühnen Deutschlands die Urgesteine des deutschen Hip-Hops, die Fanta 4, und begeistert sich für das Feuerwerksspektakel Rhein in Flammen.
    Der Fels am Strom - Märchenerzähler für Romantiker, Anziehungspunkt für Erlebnishungrige, Lebensmittelpunkt für Kreative.

  • 21.00

    Handwerkskunst!

    Wie man ein Dach mit Schiefer deckt

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 20.59
  • Baden-Württemberg

    21.45

  • Rheinland-Pfalz

    21.45

  • 22.00

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    Hoffnungsträger - zwischen Aufbruch und Gegenwind

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 23.30

    ALFONS und Gäste

    zu Gast: Matthias Brodowy und Werner Momsen

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Wiedersehen macht Freude - vor allem mit ALFONS, wenn er wieder Gäste zu Besuch hat. Charmant und scharfzüngig seziert er den deutsch-französischen Alltag und präsentiert herzlich und mit riesigem Vergnügen große Namen des Kabaretts.
    www.alfons-fragt.de
    Matthias Brodowy
    Matthias Brodowy ist ein Multiperformer und nennt sich selbst "Vertreter für gehobenen Schwachsinn". Der ausgebildete Kirchenmusiker kann neben Kabarett und Chanson auch Moderation und Conférence. Seit 1999 ist er mit seinen Soloprogrammen auf Tour durch die deutsche Kabarettlandschaft. Mit Fug und Recht kann man Hanns Dieter Hüsch seinen Entdecker und Ziehvater nennen. Denn unter seinem Juryvorsitz nahm Brodowy 1999 den Kabarettpreis "das schwarze Schaf" entgegen. Später bekam er noch den "Prix Pantheon" und den "deutschen Kleinkunstpreis". Neben allen erfolgreichen Bühnenaktivitäten arbeitet Brodowy regelmäßig für Radio und Fernsehen. Für seine Kurzcomedy "Kochen mit Wok" wurde er mit dem "radio-ffn-comedy-award" ausgezeichnet. Eine seiner großen Leidenschaften ist das Varietè. Als Conferéncier führt er unter anderem im legendären Hamburger Hansatheater und im GOP Hannover das Publikum durch die Abende. Bis heute entstanden neun Soloprogramme, zurzeit ist er mit seinem Chaoskabarett "Kopfsalat" und seinem Politkabarett "Gesellschaft mit beschränkter Haftung" unterwegs. Parallel dazu spielt Brodowy mit dem Hamburger Puppenspieler Detlef Wutschik (Werner Momsen) "Die große Bert Engel Show". Seine musikalische Ader lebt er in seinem musikalisch-literarischen Programm "In Begleitung "aus. Bei "Alfons und Gäste" zeigt er Ausschnitte aus seinen aktuellen Programmen und spielt mit Werner Momsen Highlights aus der gemeinsamen "Großen Bert Engel Show".
    www.brodowy.de
    Werner Momsen
    Sein Name ist Momsen, Werner Momsen. Wer ihn näher kennt, hat es schnell vergessen, dass Werner Momsen eine Puppe ist. Nicht aus einer Eizelle geschlüpft, sondern aus einem Schaumstoffblock geschnitten - eine höchst lebendige Puppe allerdings. Mit Vitalität und Beweglichkeit nimmt es Werner Momsen mit den meisten menschlichen Zeitgenossen aber locker auf. Vor allem darf er als Puppe Dinge tun und sagen, die politisch unkorrekt sind - und das ist für ihn Unterhaltung pur. Die norddeutsche "Kodderschnauze" kokettiert mit imposantem Halbwissen und einem ganz eigenem Taktgefühl. Manches weiß er zwar nicht, aber in seiner Show redet er einfach trotzdem drüber - zum großen Vergnügen seiner Zuschauer.
    Wo Werner Momsen ist, ist normalerweise Norden. Für "Alfons und Gäste" macht er mal eine Ausnahme und Alfons begrüßt ihn zum ersten Mal in seiner Sendung im Süden. Bei einem gemeinsamen Auftritt mit Matthias Brodowy zeigt er außerdem, wie man als Puppe so richtig schön Mensch sein kann.
    www.werner-momsen.de

  • 00.15

    Nuhr im Ersten

    Der Satiregipfel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 01.00

    Mitternachtsspitzen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 02.00

    Rudis Tagesshow - Das Allerbeste

    Stereo
  • 02.30

    ALFONS und Gäste

    zu Gast: Matthias Brodowy und Werner Momsen

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Wiedersehen macht Freude - vor allem mit ALFONS, wenn er wieder Gäste zu Besuch hat. Charmant und scharfzüngig seziert er den deutsch-französischen Alltag und präsentiert herzlich und mit riesigem Vergnügen große Namen des Kabaretts.
    www.alfons-fragt.de
    Matthias Brodowy
    Matthias Brodowy ist ein Multiperformer und nennt sich selbst "Vertreter für gehobenen Schwachsinn". Der ausgebildete Kirchenmusiker kann neben Kabarett und Chanson auch Moderation und Conférence. Seit 1999 ist er mit seinen Soloprogrammen auf Tour durch die deutsche Kabarettlandschaft. Mit Fug und Recht kann man Hanns Dieter Hüsch seinen Entdecker und Ziehvater nennen. Denn unter seinem Juryvorsitz nahm Brodowy 1999 den Kabarettpreis "das schwarze Schaf" entgegen. Später bekam er noch den "Prix Pantheon" und den "deutschen Kleinkunstpreis". Neben allen erfolgreichen Bühnenaktivitäten arbeitet Brodowy regelmäßig für Radio und Fernsehen. Für seine Kurzcomedy "Kochen mit Wok" wurde er mit dem "radio-ffn-comedy-award" ausgezeichnet. Eine seiner großen Leidenschaften ist das Varietè. Als Conferéncier führt er unter anderem im legendären Hamburger Hansatheater und im GOP Hannover das Publikum durch die Abende. Bis heute entstanden neun Soloprogramme, zurzeit ist er mit seinem Chaoskabarett "Kopfsalat" und seinem Politkabarett "Gesellschaft mit beschränkter Haftung" unterwegs. Parallel dazu spielt Brodowy mit dem Hamburger Puppenspieler Detlef Wutschik (Werner Momsen) "Die große Bert Engel Show". Seine musikalische Ader lebt er in seinem musikalisch-literarischen Programm "In Begleitung "aus. Bei "Alfons und Gäste" zeigt er Ausschnitte aus seinen aktuellen Programmen und spielt mit Werner Momsen Highlights aus der gemeinsamen "Großen Bert Engel Show".
    www.brodowy.de
    Werner Momsen
    Sein Name ist Momsen, Werner Momsen. Wer ihn näher kennt, hat es schnell vergessen, dass Werner Momsen eine Puppe ist. Nicht aus einer Eizelle geschlüpft, sondern aus einem Schaumstoffblock geschnitten - eine höchst lebendige Puppe allerdings. Mit Vitalität und Beweglichkeit nimmt es Werner Momsen mit den meisten menschlichen Zeitgenossen aber locker auf. Vor allem darf er als Puppe Dinge tun und sagen, die politisch unkorrekt sind - und das ist für ihn Unterhaltung pur. Die norddeutsche "Kodderschnauze" kokettiert mit imposantem Halbwissen und einem ganz eigenem Taktgefühl. Manches weiß er zwar nicht, aber in seiner Show redet er einfach trotzdem drüber - zum großen Vergnügen seiner Zuschauer.
    Wo Werner Momsen ist, ist normalerweise Norden. Für "Alfons und Gäste" macht er mal eine Ausnahme und Alfons begrüßt ihn zum ersten Mal in seiner Sendung im Süden. Bei einem gemeinsamen Auftritt mit Matthias Brodowy zeigt er außerdem, wie man als Puppe so richtig schön Mensch sein kann.
    www.werner-momsen.de

    Wiederholung

  • 03.15

    Mitternachtsspitzen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung

  • 04.15

    Jo van Nelsen & Band in kabarett.com

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Philipp Scharrenberg, Performance Poet, Poetry Slammer, Kabarettist und Autor, präsentiert in seiner unnachahmlichen Art: Jo van Nelsen & Band: "Lampenfieber-Chanson meets Jazz".
    nowidctlparZum Jubiläum "20 Jahre Tigerpalast" hat der Frankfurter Chansonnier, Musikkabarettist, Autor und Regisseur Jo van Nelsen gemeinsam mit seiner Band ein Konzert zusammengestellt, das die schönsten Lieder aus Jos Varieté-Repertoire und Lieblingslieder des Künstlers präsentiert. Klassische Autoren wie Hildegard Knef und Georg Kreisler begegnen neuen Liedern von Bodo Wartke, Rainer Bielefeld, Thorsten Larbig, Frank Ramond, Fabian Schläper und anderen.
    Ein farbenreiches Konzert, das ganz Sänger Jo van Nelsen in den Mittelpunkt stellt und auch alten Chansons eine jazzige, heutige Note verleiht. Entertainment par excellence!

    Wiederholung vom Dienstag

  • 04.45

    Wiederholung vom Dienstag

  • 05.15

    ALFONS und Gäste

    zu Gast: Matthias Brodowy und Werner Momsen

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Wiedersehen macht Freude - vor allem mit ALFONS, wenn er wieder Gäste zu Besuch hat. Charmant und scharfzüngig seziert er den deutsch-französischen Alltag und präsentiert herzlich und mit riesigem Vergnügen große Namen des Kabaretts.
    www.alfons-fragt.de
    Matthias Brodowy
    Matthias Brodowy ist ein Multiperformer und nennt sich selbst "Vertreter für gehobenen Schwachsinn". Der ausgebildete Kirchenmusiker kann neben Kabarett und Chanson auch Moderation und Conférence. Seit 1999 ist er mit seinen Soloprogrammen auf Tour durch die deutsche Kabarettlandschaft. Mit Fug und Recht kann man Hanns Dieter Hüsch seinen Entdecker und Ziehvater nennen. Denn unter seinem Juryvorsitz nahm Brodowy 1999 den Kabarettpreis "das schwarze Schaf" entgegen. Später bekam er noch den "Prix Pantheon" und den "deutschen Kleinkunstpreis". Neben allen erfolgreichen Bühnenaktivitäten arbeitet Brodowy regelmäßig für Radio und Fernsehen. Für seine Kurzcomedy "Kochen mit Wok" wurde er mit dem "radio-ffn-comedy-award" ausgezeichnet. Eine seiner großen Leidenschaften ist das Varietè. Als Conferéncier führt er unter anderem im legendären Hamburger Hansatheater und im GOP Hannover das Publikum durch die Abende. Bis heute entstanden neun Soloprogramme, zurzeit ist er mit seinem Chaoskabarett "Kopfsalat" und seinem Politkabarett "Gesellschaft mit beschränkter Haftung" unterwegs. Parallel dazu spielt Brodowy mit dem Hamburger Puppenspieler Detlef Wutschik (Werner Momsen) "Die große Bert Engel Show". Seine musikalische Ader lebt er in seinem musikalisch-literarischen Programm "In Begleitung "aus. Bei "Alfons und Gäste" zeigt er Ausschnitte aus seinen aktuellen Programmen und spielt mit Werner Momsen Highlights aus der gemeinsamen "Großen Bert Engel Show".
    www.brodowy.de
    Werner Momsen
    Sein Name ist Momsen, Werner Momsen. Wer ihn näher kennt, hat es schnell vergessen, dass Werner Momsen eine Puppe ist. Nicht aus einer Eizelle geschlüpft, sondern aus einem Schaumstoffblock geschnitten - eine höchst lebendige Puppe allerdings. Mit Vitalität und Beweglichkeit nimmt es Werner Momsen mit den meisten menschlichen Zeitgenossen aber locker auf. Vor allem darf er als Puppe Dinge tun und sagen, die politisch unkorrekt sind - und das ist für ihn Unterhaltung pur. Die norddeutsche "Kodderschnauze" kokettiert mit imposantem Halbwissen und einem ganz eigenem Taktgefühl. Manches weiß er zwar nicht, aber in seiner Show redet er einfach trotzdem drüber - zum großen Vergnügen seiner Zuschauer.
    Wo Werner Momsen ist, ist normalerweise Norden. Für "Alfons und Gäste" macht er mal eine Ausnahme und Alfons begrüßt ihn zum ersten Mal in seiner Sendung im Süden. Bei einem gemeinsamen Auftritt mit Matthias Brodowy zeigt er außerdem, wie man als Puppe so richtig schön Mensch sein kann.
    www.werner-momsen.de

    Wiederholung