Bitte warten...

Samstag, 10.2.2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
  • 06.00

    Planet Schule

    Vom Ahorn bis zur Zwiebel

    Der Kürbis

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Kürbis ist "in" - ob gekocht auf dem Teller, ausgehöhlt auf der Halloween-Party oder bizarr geformt auf der Fensterbank. Aber kennen Sie auch die zugehörige Pflanze? Wir stellen sie vor.

  • 06.05

    Planet Schule

    Extra English

    Sitcom in englischer Sprache
    Pilot Nick

    Stereo 16 zu 9 Format

    Nick hat eine Rolle als Pilot in einem Theaterstück in Paris. Bridget veranlasst versehentlich Renovierungsarbeiten in der Wohnung ihrer Chefin, welche daraufhin bei ihr und Annie einzieht. Auf dem Rückflug von Paris muss Nick das Flugzeug fliegen. Seine Pilotenuniform beeindruckt Bridgets Chefin, die daraufhin endlich bereit ist, die Wohnung wieder zu verlassen.

  • 06.30

    Planet Schule

    Zwei durch NRW

    Bergisches Land

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 06.45

    Planet Schule

    Zwei durch NRW

    Aachen und Eifel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Die markanten Kalkfelsen der Schwäbischen Alb sind ein Produkt des Meeres. Vor 200 Millionen Jahren wimmelte es zwischen Tuttlingen und Ulm nur so von Muscheln, Korallen und anderen Meeresbewohnern. Auf deren Kalkskeletten nisten heute Uhus, stehen Burgen und Klöster oder erkunden Höhlenforscher die Tiefen des schwäbischen Mittelgebirges. Wo heute Schafe auf Wacholderheiden grasen, gingen die ersten Älbler vor 40.000 Jahren auf Mammutjagd. In Steinbrüchen kommen gut erhaltene Fossilien von Ammoniten, Ichthyosauriern und anderen Zeugen der Urzeit zum Vorschein. Sogar der Zement für moderne Großbauprojekte wie "Stuttgart 21" stammt aus dem Jura. Erstaunlich aber wahr: Die geologische Vergangenheit hatte einen direkten Einfluss auf die Geschichte der Alb-Region! Dem Kalk haben wir einmalige Funde aus der Steinzeit genau so zu verdanken, wie die moderne Textilindustrie und sogar das schwäbische Nationalgericht Linsen mit Spätzle. Sven Plöger und Lena Ganschow treffen Menschen mit einem besonderen Bezug zur Region, die durch ihre Geschichten die Geschichte des Südwestens in neuem Licht erscheinen lassen. In packenden Bildern zeigt dieser Film, wie faszinierend unsere Heimat tatsächlich ist.

  • 08.30

    Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

    Drakensberge - uKhalamba, Südafrika
    Drachen, Regenmacher und die Macht der Götter

    Stereo 16 zu 9 Format
  • 08.45

    ARD-Buffet

    Leben & genießen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Moderation: Evelin König
    Am Dienstag kocht Martin Gehrlein Geschnezeltes vom Winterkabeljau mit Senf-Sauce.
    Zuschauerfragen zum Thema: Messer scharf halten; zu Gast im Studio: Christoph Engelhardt, Fachberater
    Gute Idee: Beistelltisch. Mit Patricia Morgenthaler, Designerin
    Slow Baking
    Skrei - Winterkabeljau
    Kunst des Schinkenschneidens
    Cookies Cream - Vegetarisches Restaurant
    Umfrage: Was haben Sie auf Ihrem Nachttisch?
    360-Grad-Quiz

    Wiederholung

  • Baden-Württemberg

    09.30

  • Rheinland-Pfalz

    09.30

  • 10.15

    Närrische Wochen im Südwesten

    Fastnachtsbrauch und Narrenmarsch

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Eine Auswahl der beliebtesten, schönsten und witzigsten Bräuche der schwäbisch-alemannischen Fastnacht wird in dieser Sendung präsentiert. Kombiniert mit fetzigen Narrenmärschen und schunkeltauglichen Fastnachtsschlagern entsteht ein fröhliches Potpourri närrischer Betriebsamkeit aus einer der vielfältigsten Kulturregionen Südwestdeutschlands.

  • 11.00

    Lachgeschichten - Ein Herz und eine Seele

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Wiederholung vom Freitag

  • 12.30

    Närrische Wochen im Südwesten

    Meenzer Konfetti

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Mainz ist eine Hochburg der rheinischen Fastnacht: ob Kokolores oder politischer Vortrag - in der rheinland-pfälzischen Hauptstadt laufen die Redner alljährlich zu großer Form auf.

  • 13.00

    Närrische Wochen im Südwesten

    Die Bohnebeitel

    Höhepunkte 2011

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    "Glockenklang und Narrenschar - Helauluja im Jubeljahr": Unter diesem Motto feiern die Mombacher Bohnebeitel nicht nur das erste neue Geläut der Pfarrkirche St. Nikolaus seit 1942, sondern feierten 2011 auch den 125. Geburtstag des Mainzer Vorort-Vereins, der seit einigen Jahrzehnten eine bevorzugte Adresse für die Freunde der ursprünglichen "Meenzer Fassenacht" ist. Auch in der Jubiläumskampagne bemühten sich die "Bohnebeitel" einmal mehr, die Anhänger der politischen Fastnacht ebenso zufrieden zu stellen wie die Freunde des "Meenzer Kokolores". Sitzungspräsident Heinz Meller wird dabei von so bewährten Aktiven unterstützt, wie dem "Begge Peder", dem "Pälzer" Ramon Chormann, Nick Benjamin und den "Maledos". Die Sendung zeigt die Höhepunkte der Sitzung aus dem Jahre 2011.

  • 14.30

    Närrische Wochen im Südwesten

    Jugendmaskenzug Mainz

    Schlümpfe, Obelix, der kleine Nick,
    Super-, Batman, Schweinchen Dick,
    die Comic-Welt trifft Mainz am Rhein
    zum Superhelden-Stelldichein!

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Der Mainzer Jugendmaskenzug ist der größte Umzug von jungen Narren in Europa. Die Straßenfastnacht ist der Urquell des Narrenfestes in Mainz, da ist auch der Jugendmaskenzug ein Ereignis, das man erleben muss. Viele tausend Zuschauer kommen dann in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt.

  • 16.00

    Närrische Wochen im Südwesten

    Familie Heinz Becker

    Der Hausball

    Stereo
  • 16.30

    Zum 90. Geburtstag von Gotthilf Fischer (11.02.)

    Gotthilf Fischer - König der Chöre

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Gotthilf Fischer gehört laut einer Umfrage zu den fünf bekanntesten Deutschen. Oft als "Herr der singenden Heerscharen" bezeichnet, begann er schon als 15-Jähriger seinen ersten Chor zu leiten. Einem größeren Publikum bekannt wurde er, als er 1974 beim Endspiel der Fußball-WM mit seinen Chören in München auftrat und vor einem Milliardenpublikum das ganze Stadion zum Singen brachte. In den folgenden Jahren war Gotthilf Fischer immer wieder für eine Überraschung gut: Er widmete Jimmy Carter eine Friedensmesse oder sang in Rom für den Papst. Er war so erfolgreich, dass ihn die RAF einst auf ihre "Todesliste" setzte - wegen Volksverhetzung! Viele Jahre produzierte der SWR mit ihm die Sendung "Straße der Lieder" die ihn vor allem in der volkstümlichen Ecke verortete. Doch das ist nur eine seiner vielen Facetten.

  • Fußball 2. Liga: Rückblick Kaiserslautern - Kiel | Fußball 3. Liga: Karsruher SC - Fortuna Köln | VfR Aalen - Sonnenhof-Großaspach | Moderation: Christian Döring

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Die SWR-Reportage

    Die Sternenkinder vom Soonwald
    Wagenbau mit den Eiskalten Spallern

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Ob Transformer, Shrek oder Jurassic Parc - seit 1991 sorgen die Eiskalten Spaller jedes Jahr für einzigartige Motivwagen auf den Karnevalsumzügen der Region.
    Und was die Wagenbauer rund um Vereinschef Ulli Eckes auf die Beine stellen sind wahre technische Wunderwerke- je größer und spektakulärer desto besser.
    Seit 2007 dürfen die mit ihren ausgefallenen Kreationen am Mainzer Rosenmontagszug teilnehmen

  • Baden-Württemberg

    18.12

    Baden-Württemberg Wetter

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    18.15

  • Rheinland-Pfalz

    18.15

    Die TV-Sitzung "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" zieht in jedem Jahr prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur an. Das Kurfürstliche Schloss in Mainz betreten alle über den roten Teppich im Foyer des Hauses. Von dort berichtet unsere Moderatorin Ulrike Nehrbaß - sie stellt die Promis vor, zeigt ihre Outfits und fragt nach den Erwartungen der Gäste. Und im Anschluss wagt sie einen Blick hinter die Kulissen der "beliebtesten Fastnachtssitzung im deutschen Fernsehen."

  • 18.45

    Närrische Wochen im Südwesten

    Stadt - Land - Quiz

    Das Städteduell im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Für Moderator Jens Hübschen wird es dieses Mal närrisch. Zwei Städte treten gegeneinander an, die beide ein Fastnachtsmuseum beherbergen: Die Ausstellung im Bad Dürrheimer "Narrenschopf" zeigt über 300 Figuren der schwäbisch-alemannischen Narrenzünfte und das Fastnachtsmuseum des Carneval Comités Oberlahnstein präsentiert Orden, Kappen und Uniformen des rheinischen Karnevals.
    Aber in welcher Stadt kennen sich die Einwohner besser mit der fünften Jahreszeit aus? Jens Hübschen stellt sie bei einer spontanen Straßenumfrage auf die Probe. Am Ende müssen auch jeweils zwei Experten aus den örtlichen Fastnachtsvereinen zeigen, was Sie über närrisches Brauchtum, Stimmungslieder und karnevalistische Umzüge wissen. Man darf gespannt sein, welche Stadt beim Narren-Quiz die Nase vorn hat.

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

    Rheinland-Pfalz Wetter

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel
  • Tagestipp

    20.15

    Närrische Wochen im Südwesten

    Alleh hopp!

    Prunksitzung der Saarbrücker Karnevalsgesellschaft
    "M'r sin nit so"

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    "Alleh Hopp!", die Saarbrücker Prunksitzung bietet auch 2018 wieder eine gewohnt bunte Mischung aus Büttenreden, Tanz und Musik. Eine bewährte Spaßmischung mit regionalen und nationalen Künstlern sowie die traditionellen Schau- und Gardetänze gehören wieder zum Programm der Prunksitzung 2018.

  • 23.15

    Närrische Wochen im Südwesten

    Ein Herz und eine Seele

    Rosenmontagszug

    Stereo
  • 01.30

    Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht

    Traditionelle Gemeinschaftssitzung

    Stereo

    Die traditionsreiche Fernsehfastnachtssitzung "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" feiert 50. Geburtstag. Neben einer kleinen Hommage an die Größen vergangener Tage gibt es aber vor allem ein Programm der besten Akteure aus den beteiligten Karnevalsvereinen.
    Alle vier in der Tradition der Mainzer Fastnacht stehenden Kategorien sind vertreten: der politisch-literarische Vortrag, der typische Meenzer Kokolores sowie Tanz und Gesang beziehungsweise Musik. "Eckpfeiler" der vergangenen Jahre waren der "Bote vom Bundestag" Jürgen Dietz, Büttenredner wie Norbert Roth und Hildegard Bachmann, das MCV-Ballett und die Mainzer Hofsänger. Werner Böttner (KCK) hat den Vorsitz des närrischen Auditoriums. Es spielt die Big Band Otto Benz.
    Am 17. Januar 1955 war Premiere für die Fernsehfastnacht, die damals noch unter dem Titel "Mainz, wie es singt und lacht" ins erste Programm kam. MCV und MCC waren die tragenden Vereine. 1964 betrat das ZDF ebenfalls die närrische Bühne. Bis 1972 gab es daher mit "Mainz bleibt Mainz" und "Mainz, wie es singt und lacht" zwei konkurrierende Fernsehsitzungen. Seit 1973 übertragen die beiden öffentlich-rechtlichen Sender die Gemeinschaftssitzung von Mainzer Carneval Verein (MCV), Mainzer Carneval Club (MCC), Karneval-Club Kastel (KCK) und Gonsenheimer Carneval Verein (GCV) im jährlichen Wechsel.
    Mit rund acht Millionen Zuschauern bleibt die Sitzung nach wie vor die erfolgreichste im deutschen Fernsehen. Nicht zuletzt die originellen Mainzer "Typen" verleihen ihr bis heute Kultstatus. Jeder Akteur empfindet es als eine Auszeichnung, am Freitag vor Rosenmontag in die Bütt treten zu dürfen. So hatten die Redakteure stets die Qual der Wahl, um das "Best of" an Fastnachtsbeiträgen zusammenzustellen. Unvergessen sind die Büttenredner und großen Narren: Rolf Braun, der sowohl in der Bütt als auch als Sitzungspräsident brillierte, Joe Ludwig als Dom-Schweizer und Herbert Bonewitz als Prinz Bibi, "Bajazz" Willi Scheu, Frau Babbisch und Frau Struwwelich. Und wer erinnert sich nicht gerne an das "Meenzer Meedche" Margit Sponheimer, an Ernst Neger, die Gonsbachlerchen oder die Mainzer Hofsänger?
    Heute fallen Namen wie Tobias Mann und seine Gruppe Aca & Pella, "Gutenberg" Hans-Peter Betz, Michael Emrich, Norbert Roth und Hildegard Bachmann. Ganz Rheinhessen spekuliert, wer diesmal den Sprung in die traditionsreiche Fernsehfastnachtssitzung "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" schafft.