Bitte warten...

Samstag, 8.2.2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29
  • 05.25

    Planet Schule

    Frage trifft Antwort

    Wie sieht eine Stubenfliege?

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Stubenfliegen können lästig sein. Wenn man versucht, sie zu fangen, sind sie in den meisten Fällen schon längst wieder entwischt. Der Grund: Fliegen können viel schneller sehen als Menschen. Überhaupt funktionieren die Augen von Fliegen anders als die der Menschen.

  • Keine lästigen Wespen mehr auf dem Kuchen. Keine juckenden Mückenstiche, keine Krankheiten, die von Insekten übertragen werden. Wäre eine Welt ohne Insekten nicht großartig? Falsch. Insekten sind wichtige Bestäuber in der Landwirtschaft, sie entsorgen Kot und Aas und dienen vielen anderen Tieren als Nahrung. Ohne Insekten würde das Ökosystem zusammenbrechen.

  • Die industrielle Landwirtschaft macht vielen Kleintieren das Leben schwer. Großflächige Monokulturen und der Einsatz von Düngemitteln und giftigen Chemikalien tragen mit zum Insektensterben bei. Mit den Insekten gehen auch die Bestände von Vögeln dramatisch zurück. Dieser Film zeigt die Zusammenhänge zwischen Landnutzung und Artenvielfalt auf. Am Beispiel von Schmetterlingen wird der Artenschwund dokumentiert. Ein Experiment in einer Apfelplantage belegt die wichtige Rolle von Insekten als Bestäuber. Neue Wege in der Landwirtschaft könnten dem Artensterben entgegenwirken - z. B. kleinräumige Felder mit permanenten Kulturen, der Verzicht auf Spritzmittel, das Anlegen von Hecken und Blühstreifen. Wir besuchen Bio-Landwirte, die sich für mehr Artenvielfalt engagieren und sehen am Beispiel einer angelegten Teichlandschaft, wie Tiere und Pflanzen von Biotopvernetzung profitieren.

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 06.00

    Planet Schule

    Tiere und Pflanzen (WH von MOI

    Faszination Insekten

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 06.15

    Planet Schule

    Tiere und Pflanzen

    Leben in der Wiese

    Stereo 16 zu 9 Format

    Die Wiese - eine artenreiche Lebensgemeinschaft aus Gräsern und Blumen, in der sich viele Insekten und andere Tiere tummeln. Störche gehen auf die Pirsch nach Mäusen, Feldgrillen streiten um ihr Revier, eine Schmetterlingsraupe macht Ameisen zu ihren Leibwächtern. Wiesen sind hierzulande ein Lebensraum auf Zeit. Würden sie nicht regelmäßig gemäht, wären sie bald von Bäumen überwachsen. Mahd oder Beweidung halten den Wald in Schach. Dort, wo Wiesen besonders stark gedüngt werden, droht ihnen ein anderes Schicksal: Aus der bunten Blumenpracht wird eine eintönige Fettwiese, die zwar viel Viehfutter liefert, ökologisch gesehen aber nahezu wertlos ist.

  • 06.30

    Planet Schule

    Tiere und Pflanzen

    Das versteckte Leben im Apfelbaum

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Ein Apfelbaum auf einer Streuobstwiese dient einer Steinkauzfamilie als Unterschlupf. Doch die Vögel sind nicht die einzigen Untermieter. Ein Blick durch die Lupe offenbart: Es wimmelt hier nur so vor Insekten und anderen Kleinlebewesen. Der Apfelbaum ist ihre Welt. Sie überwintern unter der Rinde, wachsen heran, pflanzen sich fort. Manche von ihnen nutzen den Baum aus und schaden ihm. Die Raupe des Apfelwicklers lässt sich die Äpfel schmecken. Ein Käfer legt seine Eier in die Blüten des Baumes und verhindert so, dass überhaupt Früchte reifen - sein Name: Apfelblütenstecher. Doch der Apfelbaum hat auch Verbündete: Raubwanzen und Florfliegenlarven machen Jagd auf die Schädlinge und verspeisen sie. Dramatischer Überlebenskampf und fürsorgliche Brutpflege auf wenigen Quadratzentimetern - extreme Nahaufnahmen ermöglichen einen faszinierenden Einblick in den Mikrokosmos im Apfelbaum.

  • 06.45

    Planet Schule

    Tiere und Pflanzen

    Von der Raupe zum Falter - Der Schwalbenschwanz

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Die Verwandlung einer unscheinbaren, wurmförmigen Raupe in einen prachtvollen Schmetterling ist ein faszinierendes Naturschauspiel. Anhand der Entwicklung eines Schwalbenschwanzes, vom Ei über verschiedene Raupenstadien zum geschlechtsreifen Falter, erleben die Zuschauerinnen und Zuschauer exemplarisch das Phänomen der Metamorphose. Extreme Makroaufnahmen gewähren Einblicke in den Bauplan der Insekten und in ihre Ökologie.

  • 07.00

    Planet Schule

    Alle Vögel sind schon da

    Die verrückte Vogelwelt im Westen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Zur Vogelwelt hat man im Westen ein oft zwiespältiges Verhältnis: Tauben in Scharen mag man nicht - sie machen zu viel Dreck in den Städten. Störche finden viele faszinierend: Wenn sie die Wiesen und Schornsteine Nordrhein-Westfalens besetzen, dann rollen Touristenbusse an und alle sind beseelt. Und das morgendliche Gezwitscher, das seit Frühlingsbeginn die Heimat durchdringt, finden viele Menschen wunderbar. Die Klimakrise verändert auch die Vogelwelt in Nordrhein-Westfalen. "Alle Vögel sind schon da'" - im wahrsten Sinne des Wortes. Die Zugvögel kommen immer früher. Hunderttausende Wildgänse zerstören die Felder der Landwirte. Längst fühlen sich selbst südländische Exoten wie die Halsbandsittiche das ganze Jahr hindurch in Deutschland wohl.
    Die Sendung besucht Menschen, die Tauben lieben und Bäuerinnen und Bauern, die an Krähen und Raben verzweifeln. Sie zeigt Gänse, deren Federn und Daunen die Menschen warmhalten und Hühnerliebhaber, die ausgedienten Eierlegehennen eine neue Heimat bieten. Die Sendung wagt außerdem ein Experiment: Zerstört Vogelkot wirklich den Autolack?

  • 08.00

    Mensch Heimat

    Wir aus Heidelberg

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Toni, Carlos und Sigrid leben in der südwestdeutschen Stadt mit den meisten Besuchern aus aller Welt: Heidelberg. Wie fühlt sich das an? Die drei zeigen Heidelberg von einer Seite, die Besucher so nicht kennen. Carlos, der Student der Astrophysik, geht nachts auf die Sternwarte, der Rapper Toni sitzt im Proberaum des Theaters und mit Pfarrerin Sigrid feiert einen Gottesdienst. Ihre Rückzugsorte und Lieblingsplätze, die unbekannten Seiten eines scheinbar bekannten Ortes, stehen im Mittelpunkt.

    Wiederholung vom Freitag

  • 08.30

    Wiederholung vom Freitag

  • 09.15

    Familie Dr. Kleist

    Blind
    Fernsehserie Deutschland 2016

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Eine harmlose Grillfeier bei den Kleists endet für Inge unverhofft im Krankenhaus. Im Klinikum können Christian und Michael erst einmal nur spekulieren. Als die Ursache für Inges Anfall feststeht, ist klar, dass ein Leben in Eisenach zu körperlichen Einschränkungen bei Inge führen wird.
    Carola Kämper, Taxifahrerin in Eisenach, sucht Lisas Praxis wegen Schmerzen, Müdigkeit und Schwindelgefühlen auf. Die Beschwerden, die Lisa zunächst den Wechseljahren zuschreibt, sind jedoch ernster als angenommen. Kurz nach ihrem Besuch in der Praxisgemeinschaft erleidet Carola am Steuer ihres Autos einen Schwächeanfall, der fast zu einem schweren Unfall führt. Die alleinerziehende Mutter fürchtet nun, ihren Arbeitsplatz zu verlieren und nicht mehr für ihre beiden Söhne sorgen zu können. Als Carola nach einem weiteren Schwächeanfall schließlich ihr Augenlicht verliert, hat sie Angst, für immer zu erblinden.
    Bei Michael und Lisa ist die Stimmung angespannt: Seit seiner Abmahnung durch Professor Bender lastet enormer Druck auf Michael, den er leider allzu oft mit nach Hause bringt. Lisa hingegen quält ihr schlechtes Gewissen. Sie gesteht Michael schließlich die Affäre mit Timo. Für Michael ist nun alles ganz klar, er hat die Anzeichen gesehen, konnte sie aber nicht deuten. Verletzt wendet er sich von Lisa ab.
    Bei Christian läuft es nicht rund - dass Anna geschäftlich in München unterwegs und nur noch per Mailbox zu erreichen ist, macht ihm zu schaffen. Zudem nimmt er weiterhin Tabletten, um seinen Arbeitsstress und die Schlaflosigkeit zu bekämpfen. Piwi entgeht nicht, dass sein Vater mittlerweile auf ein Suchtproblem zusteuert und stellt ihn zur Rede. In der Küche tagt der Familienrat und es kommt es zur Aussprache.

  • Wiederholung vom Freitag

  • 10.45

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    Vom Glauben an sich selbst

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    "Das kannst du nicht!" - Eine Aussage, die schmerzt. Denn sie bedeutet: Jemand traut einem Menschen etwas nicht zu, jemand glaubt nicht an ihn. Mindestens genau so schmerzhaft ist es aber, wenn man diesen Satz zu sich selbst sagt. Wenn es an Selbstbewusstsein mangelt und Zweifel die Oberhand gewinnen. Dabei gilt: "Glaube an dich selbst - besonders wenn kein anderer es tut."

    Wiederholung vom Freitag

  • 12.15

    Grünzeug

    Wie im Urlaub - Der Botanische Garten Heidelberg

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Der Botanische Garten in Heidelberg ist ein Ort der Entspannung, Forschung und Bildung. Nach Leipzig und Jena ist er der drittälteste Botanische Garten Deutschlands - gegründet im Jahre 1593. Botanische Gärten sind Refugien, letzte Rückzugspunkte für viele, vom Aussterben bedrohte Arten.

  • Wiederholung vom Dienstag

  • 13.30

    Vorsicht Verbrechen

    Sicher im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung vom Dienstag

  • 14.15

    Krügers Odyssee

    Spielfilm Deutschland 2017

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Nach "Krüger aus Almanya" erlebt Publikumsliebling Horst Krause in "Krügers Odyssee" ein neues Abenteuer in der Ferne: Bevor seine geliebte Enkelin endlich ihren türkischen Freund heiraten kann, muss er nach Griechenland, um ihren leiblichen Vater ausfindig zu machen. Auf seiner Reise gerät das Berliner Urgestein in eine deutsche Aussteigerkommune, nistet sich bei orthodoxen Mönchen ein und erlebt so manche Überraschung unter den gastfreundlichen Hellenen. Mit Witz zeigt die Culture-Clash-Komödie, dass sich durch Bodenständigkeit sowohl kulturelle Grenzen überwinden als auch Vorurteile ausräumen lassen. Das Roadmovie verbreitet Lust auf einen Griechenland-Trip und ist eine filmische Liebeserklärung an die Berliner Eckkneipen und ihre Typen.

  • SWR Rezeptsucherin Susanne Nett ist auf der Jagd nach besonderen Rezepten und regionalen Genüssen. Sie ist in Stadt und Land für ihre charmante Beharrlichkeit bekannt, wenn es darum geht, Menschen zu finden, die mit ihr nahezu in Vergessenheit geratene Gerichte aus der Region kochen. Heute erkundet Susanne Nett Bisingen im Zollernalbkreis. Hier am Fuß der Burg Hohenzollern sucht sie ein altes Gericht, das nur noch selten auf den Tisch kommt.

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 16.15

    Lecker aufs Land - eine kulinarische Winterreise

    Christine Bernhard lädt auf ihr Weingut in der Pfalz

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Sechs moderne Landfrauen, ein Oldtimerbus und leckere Drei-Gänge-Menüs mit besten Zutaten: In dem schmackhaften Special "Eine kulinarische Winterreise" stellen sechs Landfrauen auf ihren Höfen ihre Kochkünste erneut unter Beweis. Auf der Fahrt durch den Südwesten erwartet die Frauen an jedem Abend ein köstliches Winter-Dinner mit Spezialitäten vom Hof und aus der Region. Die kulinarische Winterreise macht Station in Oberschwaben, am Bodensee, in der Pfalz, im Schwarzwald und im Hunsrück. Eine Frage beschäftigt auf der Reise alle: Wer kocht das beste Landmenü?
    In der dritten Ausgabe führt der Weg der Landfrauen in die Pfalz zum Weingut von Christine Bernhard. Die Öko-Winzerin ist im Zellertal zuhause und hat sich ganz ihren Weinen und der Renovierung des über 250 Jahre alten Familienguts verschrieben. Bei ihrem Wintermenü kommen unter anderem Pfälzer Spezialitäten auf den festlich gedeckten Tisch. Eingelegte grüne Nüsse als Begleitung von verschiedenen Pasteten im Blätterteigtörtchen, Rindergulasch aus der Wade mit "Keschdegmies" als Hauptgang und zum Dessert ein "Weißer Schlitten" aus selbstgemachtem Eis - damit möchte Christine Bernhard bei den fünf anderen Landfrauen ordentlich punkten.

  • 17.00

    Durch die Pyrenäen in Spaniens Grand Canyon

    Meine Traumreise auf den Spuren der Wanderschäfer

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 16.59

    Mira und Matti aus Saarbrücken folgen auf ihrer Traumreise den Spuren der Wanderschäfer von der Sommerweide zur Winterweide. In Spanien, in der Autonomen Gemeinschaft und Provinz Navarra, führt dieser Weg u.a. von den westlichen Pyrenäen durch das Roncal-Tal und über die Sierra de Leyre bis in den Naturpark Bardenas Reales. Seit dem Mittelalter gehen die Wanderschäfer mit ihren Herden diesen Weg ins Tal, da die Pyrenäen im Winter tief verschneit sind. Transhumanz, so nennt sich der Wanderzyklus. Zwei der Schäfer lernen Mira und Matti kennen.
    Ihre Winterweide haben die Schafe in einem Wunder der Natur: Der Naturpark Bardenas Reales ist eine Halbwüste mit bizarren Felsformationen ähnlich wie im Grand Canyon in den USA. Selbst in Spanien wissen viele nichts von dieser außergewöhnlichen Landschaft, geschweige denn in Deutschland. Sie ist der Höhepunkt der Reise von Mira und Matti.

  • 18.15

  • 18.45

    Stadt - Land - Quiz

    Das Städteduell im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    SWR Moderator Jens Hübschen spielt Stadt, Land, Quiz zum Thema Wintersport in Diez und Hinterzarten. Wer weiß mehr über Sport auf Eis und Schnee?

  • Tagestipp

    20.15

    Saat des Terrors

    Fernsehfilm Deutschland 2018

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Ein investigativer Politthriller über die Rolle der Geheimdienste bei der Globalisierung des Terrors. Über Jahre hinweg bauten westliche Auslandsgeheimdienste, allen voran die CIA und nicht zuletzt der BND, ihre Aktivitäten am Hindukusch aus, unterstützten Militärs und Geheimdienste - um am Ende erkennen zu müssen, dass sie selbst das strategische und organisatorische Grundgerüst für den Sprung des Terrors nach Europa mit aufgebaut haben.

  • Tagestipp

    21.45

    Spur des Terrors

    Dokumentation zum Fernsehfilm "Saat des Terrors"

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die Dokumentation "Spur des Terrors" erzählt die Geschichte des US-Geheimagenten David Coleman Headley, der unter den Augen der westlichen Geheimdienste zum islamistischen Doppelagenten und Terror-Mastermind wurde. Während er für mehrere Geheimdienste gleichzeitig tätig war, entwickelte er eine neue Form des Terrorismus, die bis nach Europa reicht. Autor Daniel Harrich verfolgt Headleys Spuren vom Angriff in Mumbai bis zu den Anschlägen in Kopenhagen und Paris. Dabei hinterfragt der investigative Filmemacher die Rolle der westlichen Geheimdienste, auch des BND: Welche Verantwortung tragen die Dienste am Aufbau der Terrorzellen in Pakistan, die später die Anschläge in Europa verübten? Exklusive Interviews mit Augenzeugen und Geheimdienstmitarbeitenden sowie Video- und Gerichtsdokumente belegen fatale Fehler der Nachrichtendienste.

  • 22.50

    Die grünen Hügel von Wales

    Spielfilm Deutschland 2010

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die Möbelrestauratorin Alex Stapleton kehrt nach dem Tod ihres Mannes mit ihrem Sohn David nach Wales zurück, um das Cottage ihrer Großeltern zu verkaufen. Doch dieses entpuppt sich als Bruchbude. So kann die junge Frau nicht so schnell wie geplant wieder abreisen. Dies sieht vor allem ihre Tante Margret nicht ungern. Und auch ihrem Jugendfreund James, dem raubeinigen Geologen Sam sowie dem attraktiven Bürgermeister Michael ist aus ganz verschiedenen Gründen daran gelegen, dass Alex bleibt. Eine Frau zwischen drei Männern.
    Zauberhafte Romanze mit Julia Richter, Christoph M. Ohrt, Pascal Breuer, Ole Puppe und Heidelinde Weis. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in Wales.

  • 00.20

    Mein Weg zu Dir

    Spielfilm Deutschland 2003

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Die junge, erfolgreiche Justiziarin Lena Seidel reist im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums in das kleine Winzerstädtchen Hilleritz. Dort soll sie die widerspenstigen Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner vom Bau einer Autobahnanbindung überzeugen. Kaum ist Lena in Hilleritz angekommen, setzt der gewiefte Gemeinderatsvorsteher Vogt seinen charmanten Sohn Steffen auf sie an: Er soll der "Städterin" gehörig den Kopf verdrehen, damit sie ihren ursprünglichen Reisegrund aus den Augen verliert. Als die beiden sich jedoch wirklich ineinander verlieben, gehen die Verwicklungen erst richtig los.
    In Olaf Kreinsens Heimatfilm "Mein Weg zu Dir" finden Johanna Christine Gehlen und Daniel Morgenroth nach schwierigen Umwegen zusammen.

  • 01.45

    Krügers Odyssee

    Spielfilm Deutschland 2017

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Nach "Krüger aus Almanya" erlebt Publikumsliebling Horst Krause in "Krügers Odyssee" ein neues Abenteuer in der Ferne: Bevor seine geliebte Enkelin endlich ihren türkischen Freund heiraten kann, muss er nach Griechenland, um ihren leiblichen Vater ausfindig zu machen. Auf seiner Reise gerät das Berliner Urgestein in eine deutsche Aussteigerkommune, nistet sich bei orthodoxen Mönchen ein und erlebt so manche Überraschung unter den gastfreundlichen Hellenen. Mit Witz zeigt die Culture-Clash-Komödie, dass sich durch Bodenständigkeit sowohl kulturelle Grenzen überwinden als auch Vorurteile ausräumen lassen. Das Roadmovie verbreitet Lust auf einen Griechenland-Trip und ist eine filmische Liebeserklärung an die Berliner Eckkneipen und ihre Typen.

    Wiederholung

  • 03.15

    Mein Weg zu Dir

    Spielfilm Deutschland 2003

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Die junge, erfolgreiche Justiziarin Lena Seidel reist im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums in das kleine Winzerstädtchen Hilleritz. Dort soll sie die widerspenstigen Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner vom Bau einer Autobahnanbindung überzeugen. Kaum ist Lena in Hilleritz angekommen, setzt der gewiefte Gemeinderatsvorsteher Vogt seinen charmanten Sohn Steffen auf sie an: Er soll der "Städterin" gehörig den Kopf verdrehen, damit sie ihren ursprünglichen Reisegrund aus den Augen verliert. Als die beiden sich jedoch wirklich ineinander verlieben, gehen die Verwicklungen erst richtig los.
    In Olaf Kreinsens Heimatfilm "Mein Weg zu Dir" finden Johanna Christine Gehlen und Daniel Morgenroth nach schwierigen Umwegen zusammen.

    Wiederholung

  • 04.45

    Die grünen Hügel von Wales

    Spielfilm Deutschland 2010

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die Möbelrestauratorin Alex Stapleton kehrt nach dem Tod ihres Mannes mit ihrem Sohn David nach Wales zurück, um das Cottage ihrer Großeltern zu verkaufen. Doch dieses entpuppt sich als Bruchbude. So kann die junge Frau nicht so schnell wie geplant wieder abreisen. Dies sieht vor allem ihre Tante Margret nicht ungern. Und auch ihrem Jugendfreund James, dem raubeinigen Geologen Sam sowie dem attraktiven Bürgermeister Michael ist aus ganz verschiedenen Gründen daran gelegen, dass Alex bleibt. Eine Frau zwischen drei Männern.
    Zauberhafte Romanze mit Julia Richter, Christoph M. Ohrt, Pascal Breuer, Ole Puppe und Heidelinde Weis. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in Wales.

    Wiederholung