Bitte warten...

Dienstag, 7.7.2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
  • Die Türkei unter Erdogan: Mit der Ausrufung des Notstandes im Juli 2016 sind Demokratie und Rechtsstaat außer Kraft gesetzt. Die Opposition wird systematisch verfolgt. Immer mehr Menschen verlassen das Land aus Angst vor Repression und Gewalt.

  • 06.00

    läuft seit

    SWR3 Morningshow

    Visual Radio

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 08.00

    Brisant

    Boulevard Magazin

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 08.40

    Heiter bis tödlich - Alles Klara

    Mord im Spukschloss
    Fernsehserie Deutschland 2017

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Klara Degen, die charmante Sekretärin der Kripo Harz, besucht mit ihrer Freundin Kathi ein altes Schloss bei Quedlinburg. Sie wollen Fotos für das Stadtarchiv machen, bevor das Gebäude zu einem Luxus-Hotel saniert wird. Während die Freundinnen durch das düstere Gemäuer schleichen, fällt ein Schuss im Nebenraum. Dieter Hartmann, der neue Eigentümer, liegt erschossen auf dem Boden. Kurz darauf steht schon die Hausmeisterin und ehemalige Besitzerin vom Schloss Ludwigsberg im Raum, Sonja von Schanz. Klara Degen verständigt sofort ihren Chef Stefan Lauer und die gesamte Kripo Harz. Hauptkommissar Lauer ist ungehalten: Schon wieder ist seine Sekretärin vor ihm an einem Tatort. Nun ist sie sogar eine wichtige Zeugin. Sonja von Schanz ist sofort verdächtig. Sie hätte aus dem Schloss ausziehen müssen, sobald das Luxus-Hotel fertig ist. Die Kommissare Jonas Wolter und Tom "Ollie" Ollenhauer finden hinter dem Schloss einen Wohnwagen. Alex Bäumer lebt dort als Sicherheitsmann, der Tote war sein Chef. Er ist nicht erfreut über den Besuch der Polizei, hatte er doch schon öfter Probleme mit den Behörden und saß im Gefängnis. Klara Degen hat eine andere Ahnung. Sie ist sich sicher, dass sie beobachtet wurde als sie im Schloss war. Hauptkommissar Lauer glaubt ihr nicht, er hält sich an die Fakten, nicht an Geistergeschichten. Die Kommissare treffen kurz darauf auf ein ungewöhnliches Damen-Duo. Die esoterische Exfrau von Hartmann und seine neue sehr junge Lebenspartnerin, die sich bestens verstehen. Die Beziehung der Frauen ist Hauptkommissar Lauer höchst verdächtig. Haben die Frauen ihren Mann gemeinsam umgebracht? Klara glaubt weiterhin daran, dass in dem Schloss etwas nicht mit rechten Dingen vorgeht. Mit dem Bauplan des Schlosses beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln und bringt sich damit in tödliche Gefahr.

  • 09.30

    Eisenbahn-Romantik

    Ein schwäbisches Modellbahnmärchen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 10.00

    MENSCH LEUTE

    Pfleger Christoph auf der Intensivstation -
    Mit der Krise kam der Applaus

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Christoph Scholz ist Intensivpfleger im Karlsruher Diakonissenkrankenhaus. "Professor Christoph" nennen ihn seine Kollegen*innen anerkennend. Wenn sie - trotz jahrelanger Erfahrung - einmal nicht weiterwissen, fragen sie den Kollegen Christoph. Sein Alltag hat sich seit der Corona-Krise verändert.

    Wiederholung vom Montag

  • 10.30

    rundum gesund

    Neue Lebenskraft - Wege aus der Erschöpfung

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Müde, kraftlos und schlapp - vielen Menschen mangelt es an der nötigen Energie. Die Gründe für Erschöpfung sind vielfältig: Krankheit, Stress in Arbeit oder Familie, zu wenig oder unregelmäßiger Schlaf. Aber auch schlechte Ernährung ist oft ein Problem. "rundum gesund: Neue Lebenskraft - Wege aus der Erschöpfung" zeigt, wie man wieder zu Kräften kommt.
    Der Arzt und Gesundheitswissenschaftler Prof. Tobias Esch klärt im Gespräch mit SWR Moderator Dennis Wilms das Phänomen Energie im menschlichen Körper. An der virtuellen Patientin Annie macht er deutlich, wie der Energiestoffwechsel funktioniert. Jede Muskelzelle und auch jede Nervenzelle hat einen eigenen winzigen Energiespeicher - wie einen Akku. Sport und die richtige Ernährung helfen dem Körper, seine Akkus immer wieder auf zu laden.
    CFS- Chronisches Fatigue-Syndrom: Judith Bader lebt seit Jahren, als wären ihre Akkus nicht mehr da. Schon kleinste Belastungen führen dazu, dass sie körperlich vollkommen erschöpft ist. Sie leidet am "Chronischen Fatigue Syndrom", kurz CFS. Die Krankheit traf sie aus dem Nichts. Nach einem Urlaub bekam sie eine Infektion. Ihr Immunsystem bekämpfte die Krankheit - seitdem fährt es nicht wieder herunter. Ständig fühlt sie sich daher so schlapp, als habe sie eine schwere Grippe. Wie genau es zu CFS kommt, ist kaum erforscht - eine Therapie gibt es bislang nicht. Schätzungen zu Folge sind in Deutschland rund 300.000 Patienten an CFS erkrankt.
    Gefahren durch Energydrinks: Jeder dritte Erwachsene und knapp 70 Prozent der Jugendlichen und jungen Erwachsenen greifen gerne zu einem Energy-Drink, wenn sie sich schlapp fühlen. Sie tun das regelmäßig, oft auch beim Sport, oder sie mischen die Drinks mit Alkohol. Viele unterschätzen die Wirkung der Inhaltsstoffe. Die Folgen sind immer häufiger Herzrasen, Kurzatmigkeit, unkontrolliertes Muskelzittern, schwere Übelkeit und Angstzustände. Für "rundum gesund" hat ein Veranstaltungstechniker was er sonst gerne so an Energydrinks konsumiert, mal unter ärztlicher Aufsicht getrunken - und war von den messbaren Reaktionen seines Körpers überrascht. Ernährungscoach Jasmin Brandt bietet gesunde Alternativen an, die wach und leistungsstark machen.

    Wiederholung vom Montag

  • 11.15

    Planet Wissen

    Unser Wald - Geliebt, geschunden, gepflegt

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Einst haben sie ihn gefürchtet, dann ausgebeutet, aufgeforstet, gepflegt und verehrt. Es ist eine wechselhafte Geschichte, die die Beziehung der Deutschen zum Wald geprägt hat. Er ist Teil ihrer Identität. Seit Jahrtausenden nähren sie den Mythos Wald - der Ort, an dem die Hexen leben, in dem die Märchen spielen. Bereits vor 2000 Jahren zur Zeit der Kelten, Römer und Germanen wurde der Wald intensiv genutzt. Aus seinem Holz wurden Häuser, Schiffe und Schutzwälle gebaut. Die Folgen waren dramatisch: Große Flächen fielen der intensiven Holznutzung zum Opfer und wurden zerstört. Doch die Menschen gaben ihm auch seinen Platz zurück - damals wie heute in Zeiten der nachhaltigen Holzwirtschaft und des Klimawandels. Wie die Vorfahren die Wälder erschlossen haben und was Sagen und Dichtung über die Beziehung zu den Wäldern verraten, darüber sprechen die "Planet Wissen"-Moderatoren mit dem Forstwissenschaftler Markus Herbener und dem Schwarzwald-Ranger Achim Laber.

  • 12.15

    Quizduell

    Der Olymp mit Jörg Pilawa

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung vom Montag

  • 13.00

    Meister des Alltags

    Das SWR Wissensquiz

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel
  • 13.30

    Wer weiß denn sowas?

    mit Kai Pflaume

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 14.15

    Eisenbahn-Romantik

    Vier Jahreszeiten - acht Modellbahnen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 14.45

    Eisenbahn-Romantik

    ONTRAXS - oder der Modellbahn-Olymp

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 15.15

    Bauernwelten im Südwesten

    Leben zwischen Wein und Weide

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    16.00

  • Rheinland-Pfalz

    16.00

  • Baden-Württemberg

    16.04

  • 16.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Das tägliche Servicemagazin mit Expertentipps rund um Heim und Garten, Gesundheit, Küche und Haushalt.
    Zuschauerinnen und Zuschauer können live ihre Meinung zu aktuellen Themen einbringen, mit Studiogästen sprechen und beim Quiz mitraten.
    Moderation: Martin Seidler
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    17.00

  • Rheinland-Pfalz

    17.00

  • 17.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 16.05

    Das tägliche Servicemagazin.
    Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz.____
    Moderation: Martin Seidler
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.10

  • Baden-Württemberg

    18.12

  • 18.15

    natürlich!

    Natur und Umwelt im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Rüdiger Schwenk hat einen ausgefallenen Beruf: Er ist Hummelzüchter. Seine Hummeln, die er an Obst- und Gemüsebauern verkauft, sind äußerst fleißige Feldarbeiter. Sie bestäuben mehr Blüten und Nutzpflanzen als Honigbienen. Wie die haarigen Brummer im Taunus gezüchtet werden und wie der Arbeitstag einer Hummel aussieht, schaut sich "natürlich!"-Moderatorin Ulrike Nehrbaß vor Ort an.
    Klamotten werden heutzutage konsumiert wie viele andere Produkte: kaufen, nutzen, wegschmeißen. Hosen oder Schuhe fürs halbe Leben - das war einmal. Doch für die Billigkleidung zahlt die Welt einen hohen Preis: soziale und ökologische Missstände in den meist armen Herstellungsländern. Kann man modisch gekleidet sein und trotzdem umweltbewusst? Nachhaltiges Konsumieren von Mode - geht das überhaupt? "natürlich!" macht mit einem jungen Trendscout des Projekts "Future-Fashion" einen Shopping-Bummel durch Stuttgart auf der Suche nach Textilien, die kein schlechtes Gewissen machen.
    Außerdem in "natürlich!": Wer morgens von fröhlichem Gegacker geweckt werden will und gerne ein Frühstücksei hat, der wende sich am besten an Patrik Rudi aus Neuhofen in der Pfalz. Der vermietet nämlich Hühner und sorgt so für Landlust auf Raten.
    Äskulapnattern sind scheu und selten. Das "natürlich!"-Fernsehteam hat ein paar Exemplare im Odenwald vor die Kamera bekommen.
    Rund 60 Millionen Schweine werden pro Jahr in Deutschland geschlachtet. Doch Millionen Tiere sterben schon vor dem Schlachthaus, im Produktionsprozess. Was ist mit diesen Tieren vorher geschehen? "natürlich!" schaut in einer Tierkörperbeseitigungsanlage nach.

  • Baden-Württemberg

    18.45

  • Rheinland-Pfalz

    18.45

    Die Gemeinde Niederhambach besteht aus den drei Ortsteilen Böschweiler, Burbach und Heupweiler. In der kleinen Hunsrückgemeinde leben rund 320 Menschen. Der "Milan-Wanderweg" erstreckt sich als knapp sieben Kilometer lange Rundstrecke durch die drei Ortsteile. Gefördert mit EU-Mitteln ist der Wanderweg Teil der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald. Als solcher bietet er Nistplattformen, Flachwasserteiche und Feuchtwiesen als Heimstätte für Milane und Schwarzstörche. Für die Niederhambacher*innen selbst ist er Attraktion für Wanderer und Vogelliebhaber*innen, wie zum Beispiel für die 79-jährige Besitzerin der Gaststätte "Zur Eule", die bereits als junge Frau das Wirtshaus mit ihrer Mutter führte. Auch der Besitzer der ehemaligen Mühle wohnt direkt am "Milan-Wanderweg". Das fast 300 Jahre alte Gebäude übernahm er in den 1980er Jahren, hält sie so gut es geht in Schuss. Auch er hat ein Herz für Vögel - hat bereits etliche Nistkästen für Meisen, Kleiber und Amseln gezimmert. Sein halbes Leben mit Tieren verbracht hat auch der Schäfer im Ort. Der gelernte Maler schaffte sich mit Mitte 30 zwei Tiere an und schwenkte um auf Schäfer. Heute lebt der Rentner allein, besitzt fast 30 Tiere - für die er jeden Morgen bereits früh auf den Beinen ist - wobei er auch den ein oder anderen Milan am Himmel über Niederhambach kreisen sieht.

  • Baden-Württemberg

    19.30

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • Moderation Hendrike Brenninkmeyer
    Mehrwertsteuer runter - was kommt bei Verbraucher*innen an? Seit 1. Juli gelten bis Ende des Jahres in Deutschland verminderte Mehrwertsteuersätze von 16 und fünf Prozent. Diese Maßnahme soll Verbraucher*innen zugutekommen und die Konjunktur in Schwung bringen. "Marktcheck" recherchiert in Drogerien und Supermärkten, ob die Unternehmen diese Entlastung tatsächlich an die Kund*innen weitergeben.
    Bio- Mineralwasser - wirklich besser oder Marketingtrick? In den Supermärkten gibt es mittlerweile viele Mineralwasser mit Bio-Label. Diese Auszeichnung wird meist mit Produkten ohne Dünger oder Pestizide verbunden. Ist das möglich bei tiefliegenden Mineralquellen?
    Insolvenz wegen Corona - wenn die Vorauszahlung weg ist: Ein "Marktcheck"-Zuschauer hatte ein Sofa bestellt und im Voraus gezahlt. Das Unternehmen ging jedoch insolvent und fordert nun eine erneute Zahlung für die Lieferung. Ob diese Forderung rechtens ist, prüft "Marktcheck"-Reporter Axel Sonneborn.
    Gefahr für den Garten - was tun gegen Wühlmäuse? Wühlmäuse fressen Wurzeln an, vermehren sich schnell und können große Schäden im Garten verursachen. "Marktcheck" gibt Tipps, wie man die Tiere artgerecht vertreibt.
    Energetische Sanierung - mit den richtigen Tipps Geld sparen: Ein energetisch saniertes Haus oder eine Wohnung kann durch niedrigere Heizkosten viel Geld sparen. "Marktcheck"-Finanzexpertin Barbara Sternberger-Frey erklärt, wo man Zuschüsse für diese Investitionen erhält, sie beantragt und wie hoch die Kosten sein können.
    "Marktcheck": Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin "Marktcheck". Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen unter www.SWR.de/marktcheck .
    ARD Mediathek: Die Sendung ist nach der Ausstrahlung ein Jahr lang in der ARD Mediathek verfügbar unter www.ardmediathek.de/ard/search/marktcheck oder unter www.SWR.de/marktcheck.
    Außerdem auf Youtube unter www.youtube.com/marktcheck.

  • Tagestipp

    21.00

    Vorsicht Verbrechen

    Sicher im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    .SPC 0
    "Vorsicht Verbrechen": Das Sicherheitsmagazin stellt das Thema Prävention in den Mittelpunkt. Anschauliche Beispiele aus dem Südwesten warnen vor Diebstahl oder Betrugsmaschen und Expert*innen zeigen, wie man sich schützen kann. Außerdem unterstützt das Magazin die Polizei bei aktuellen Fahndungen und zeigt, wie Sicherheitsbehörden arbeiten.

  • Baden-Württemberg

    21.45

  • Rheinland-Pfalz

    21.45

  • 22.00

    Freunde in der Mäulesmühle

    Präsentiert von Albin Braig und Karlheinz Hartmann
    Gäste: Frank Fischer und "Waltraud & Mariechen"

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Karle (Karlheinz Hartmann), Gaststättenbetreiber mit Kabarettbühne, hat seinen Angestellten Albin (Albin Braig) zum Fortbildungskurs "Vorhangkurbler in der Wirtschaft" geschickt. Durch ein Missverständnis landete Albin jedoch bei einem Vortrag für Unternehmer mit dem Titel: "Wie kurbeln wir die Wirtschaft an?" Frank Fischer zeigte sich als Komiker der Extraklasse mit gutem Draht zum Publikum. Volker Heißmann und Martin Rassau präsentieren sich in ihren Paraderollen als lustige Witwen "Waltraud und Mariechen".

  • 22.30

    Echt witzig - Lachen im Doppelpack

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Philipp Scharrenberg, Performance Poet, Poetry Slammer, Kabarettist und Autor, präsentiert in seiner unnachahmlichen Art: Paul Weigl: Degenerationskonflikt.
    Paul Weigl gilt in der Poetry Slam-Szene als der Performancekünstler schlechthin. Mit vollem Einsatz aller Stimmbänder, gestenreicher Mimik und schier unglaublichen Verrenkungen seiner Gliedmaßen lebt er seine Texte auch körperlich voll aus. Ein literarischer Orkan auf der Bühne. Paul Weigl schont nichts und niemanden. Vegetarier, die Deutschen, die Poetry Slam-Szene - alle bekommen ihr Fett weg. Aber auch sich selbst verschont Weigl nicht. Sein Programm "Degenerationskonflikt" ist ein herrlicher Spaziergang durch den Wahnsinn der heutigen Zeit - ein Spaziergang durch Sturm, Regen, Sonnenschein, Hagel und Schneeschauer.

  • Ein Kabarettist, tausend Gesichter: Johann Lafer kocht live in seinem Homeoffice. Winfried Kretschmann und Thomas Strobl zoffen sich über die Abstandsregelungen, Donald Trump posiert mit einer Bibel für die Fotografen. Rolando Villazon trällert, bis die Nachbarn die Polizei rufen, derweil sich Finanzminister Olaf Scholz in den Beichtstuhl begibt und himmlischen Beistand sucht . Mit Mathias Richling geht es auch in Zeiten der Corona-Krise satirisch und humorvoll zu.

    Wiederholung vom Freitag

  • 00.25

    Schlachthof

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 01.10

    Das hr Comedy Festival

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 01.55

    Freunde in der Mäulesmühle

    Präsentiert von Albin Braig und Karlheinz Hartmann
    Gäste: Frank Fischer und "Waltraud & Mariechen"

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Karle (Karlheinz Hartmann), Gaststättenbetreiber mit Kabarettbühne, hat seinen Angestellten Albin (Albin Braig) zum Fortbildungskurs "Vorhangkurbler in der Wirtschaft" geschickt. Durch ein Missverständnis landete Albin jedoch bei einem Vortrag für Unternehmer mit dem Titel: "Wie kurbeln wir die Wirtschaft an?" Frank Fischer zeigte sich als Komiker der Extraklasse mit gutem Draht zum Publikum. Volker Heißmann und Martin Rassau präsentieren sich in ihren Paraderollen als lustige Witwen "Waltraud und Mariechen".

    Wiederholung

  • 02.25

    Echt witzig - Lachen im Doppelpack

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung

  • 03.10

    Schlachthof

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Wiederholung

  • 03.55

    Das hr Comedy Festival

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung

  • Baden-Württemberg

    04.45

  • Rheinland-Pfalz

    04.45

    Die Gemeinde Niederhambach besteht aus den drei Ortsteilen Böschweiler, Burbach und Heupweiler. In der kleinen Hunsrückgemeinde leben rund 320 Menschen. Der "Milan-Wanderweg" erstreckt sich als knapp sieben Kilometer lange Rundstrecke durch die drei Ortsteile. Gefördert mit EU-Mitteln ist der Wanderweg Teil der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald. Als solcher bietet er Nistplattformen, Flachwasserteiche und Feuchtwiesen als Heimstätte für Milane und Schwarzstörche. Für die Niederhambacher*innen selbst ist er Attraktion für Wanderer und Vogelliebhaber*innen, wie zum Beispiel für die 79-jährige Besitzerin der Gaststätte "Zur Eule", die bereits als junge Frau das Wirtshaus mit ihrer Mutter führte. Auch der Besitzer der ehemaligen Mühle wohnt direkt am "Milan-Wanderweg". Das fast 300 Jahre alte Gebäude übernahm er in den 1980er Jahren, hält sie so gut es geht in Schuss. Auch er hat ein Herz für Vögel - hat bereits etliche Nistkästen für Meisen, Kleiber und Amseln gezimmert. Sein halbes Leben mit Tieren verbracht hat auch der Schäfer im Ort. Der gelernte Maler schaffte sich mit Mitte 30 zwei Tiere an und schwenkte um auf Schäfer. Heute lebt der Rentner allein, besitzt fast 30 Tiere - für die er jeden Morgen bereits früh auf den Beinen ist - wobei er auch den ein oder anderen Milan am Himmel über Niederhambach kreisen sieht.

    Wiederholung