Bitte warten...

Mittwoch, 3.6.2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
  • 05.30

    Planet Schule

    Was passiert in der Welt?

    Die Arbeit der ARD-Auslandskorrespondenten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Täglich sind sie im Einsatz und erstatten Bericht nach Deutschland: die ARD-Auslandskorrespondenten. Der Film begleitet den Fernsehkorrespondenten Matthias Ebert zu den dramatischen Waldbränden im Amazonasgebiet von Brasilien und die Hörfunkkorrespondentin Astrid Corall zum Europäischen Parlament in Brüssel, wo sie Abgeordnete befragt. Zuschauerinnen und Zuschauer erleben, wie die beiden Korrespondenten arbeiten, woher sie ihre Informationen bekommen, wie sie sie überprüfen und was mit den Informationen anschließend passiert.
    Die Nachrichtenmacher von der "Tagesschau" und anderen ARD-Nachrichtensendungen stehen mit den Korrespondenten im engen Austausch - die Themenauswahl treffen sie gemeinsam täglich neu.

  • 06.00

    SWR3 Morningshow

    Visual Radio

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 08.00

    Brisant

    Boulevard Magazin

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 08.40

    Heiter bis tödlich - Alles Klara

    Picknick mit Leiche
    Fernsehserie Deutschland 2014

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Klara Degen unternimmt mit ihrem Nachbarn Thomas Wolff einen Picknick-Ausflug ins Grüne. Dabei besichtigen sie auch die Höhlenwohnungen in Langenstein. Die Ausflugsstimmung verfliegt allerdings, als Klara in den Höhlen eine Leiche findet. Sie kontaktiert ihren Chef, Hauptkommissar Paul Kleinert, der kurz darauf am Tatort eintrifft und sichtlich irritiert ist, dass Klara etwas mit ihrem Nachbarn unternimmt. Läuft da was zwischen den beiden? Kurzerhand spannt er Klara als "Ersatz-Kollegin" in die Ermittlungen ein und vermasselt den beiden endgültig den Ausflug.
    Das Opfer, Dr. Thomas Fuchs, ein Beamter aus Halberstadt, wurde in den Höhlen mit Munition aus dem Zweiten Weltkrieg erschossen - so viel kann Dr. Münster feststellen. Die Tatwaffe könnte eine alte "Walther" sein. Genauso eine Waffe fehlt dem älteren Nachbarn des Höhlenwohnungsgeländes, Herrn Kausch, der direkt nach Kleinert am Tatort auftaucht und wissen will, was passiert ist. Er und seine Frau kümmern sich seit langem um die Wohnungen. Außerdem führen sie Touristen herum, was ihnen eigentlich nicht erlaubt ist. Kausch hatte deswegen des Öfteren Streit mit Dr. Fuchs, der zuständig für Tourismusangelegenheiten war. Da Kausch seine alte Pistole angeblich verlegt hat und sich auch sonst unkooperativ verhält, nimmt Kleinert ihn mit ins Revier. Klara hält ihn nicht für den Täter und verspricht der verzweifelten Frau Kausch, dass sie alles dafür tun wird, dass ihr Mann bald wieder frei kommt.
    Während Ollenhauer Kleinert bei den Befragungen im Revier unterstützt, macht sich Jonas Wolter auf den Weg in Dr. Fuchs' Privatwohnung und trifft dort auf dessen polnische Putzfrau Kristina Janda. Die Putzfrau scheint sich in Fuchs Wohnung wie zu Hause zu fühlen. Für Wolter scheint die Lage klar. Hat sie vielleicht eine Zweitehe mit Fuchs geführt? Ihr Mann könnte das herausgefunden und sich an Fuchs gerächt haben.
    Plötzlich taucht Emmi Kausch mit der Tatwaffe im Revier auf, die sie zwischen den Tomaten im Garten gefunden hat. Auf der Pistole werden keine Fingerabdrücke ihres Mannes gefunden, aber entlastet ist er deshalb nicht. Parallel verfolgt Kleinert Wolters Spur. Die beiden stellen Kristina und Andrzei Janda und finden heraus, dass Andrzei Antiquitäten schmuggelt und Fuchs einige Objekte verkauft hat. Ollenhauer hat mittlerweile den Laptop des Opfers überprüft und findet ebenfalls Hinweise, dass Fuchs ein großer Antiquitäten- und Militaria-Liebhaber war und kurz vor seinem Tode Kontakt zu einem Verkäufer mit dem Decknamen "Gruftie" in Langenstein hatte. Klara kommt das alles sehr komisch vor, sie macht sich erneut auf den Weg zu den Höhlenwohnungen und Emmi Kausch, bei der sie auch ihren Enkel Harry trifft ...

  • 09.30

    Eisenbahn-Romantik

    Diesellok statt Dromedar -
    mit dem Wüstenzug durch Tunesien

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 10.00

    natürlich!

    Natur und Umwelt im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Sie pflegen verletzte Waldkäuze, Falken oder Uhus, bis sie die Vögel wieder in die Freiheit entlassen können: Maik Heublein und Vivien Traxel von der NABU-Greifvogelstation in Haßloch/Pfalz. Beide haben eine Jäger- und Falkner-Ausbildung und kümmern sich voller Hingabe um die verletzten Vögel. Tatjana Geßler begleitet die beiden mit phantasievollen Tätowierungen geschmückten Vogelfreunde bei der Arbeit und ist auch bei der Auswilderungen eines genesenen Turmfalken dabei.
    Ausgediente Elektroautos aus Carsharing-Flotten landen oft auf dem Schrottplatz, auch wenn viele noch in gutem Zustand sind. Die Stuttgarter Elektroauto-Aktivisten Jana Höfflein und Andreas Hohn haben gebrauchte 48 E-Smarts aus einer Madrider Flotte übernommen, restaurieren sie in einer Garage in Vaihingen-Enz und verkaufen sie mit neuem TÜV für 6000-7000 Euro. Dabei verdienen sie nicht viel, sie restaurieren die Autos aus Überzeugung in ihrer Freizeit - und weil sie Spaß daran haben. Tatjana Geßler hat den begeisterten Elektroauto-Bastlern bei der Arbeit über die Schulter geschaut und dabei viel über deren Erfahrungen und Motivation für ihr Engagement erfahren.
    Außerdem in "natürlich!":
    Techno und Natur - der international erfolgreiche DJ und studierte Biologe Dominik Eulberg bringt beides zusammen zum Klingen.
    Keine Angst vor Fledermäusen trotz Corona - Naturschützer sind besorgt und appellieren: Keine Angst vor den Nachtschwärmern.
    Baumstämme aus Baden-Württemberg für Skandinavien - Douglasien aus dem "Ländle" sind in Skandinavien und Großbritannien beliebt - weil sie besonders gerade wachsen, sind sie optimal geeignet als Masten für Antennen, Leitungen oder Aussichtsplattformen.
    Und in der Upcycling-Serie "Aus alt mach neu" diesmal: Feuerwehrschläuche

    Wiederholung vom Dienstag

  • Moderation Hendrike Brenninkmeyer
    Erdbeeren - wie belastet sind sie? Im Sommer sind frische Erdbeeren vom Markt, selbst gepflückt vom Feld oder aus dem Supermarkt ein Genuss. Voller Vitamine und damit gesund. Doch sind sie das wirklich? "Marktcheck" lässt die roten Früchte im Labor auf Pestizide untersuchen. Kann man Erdbeeren wirklich bedenkenlos genießen?
    "Marktcheck": Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin "Marktcheck". Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen unter www.SWR.de/marktcheck

    Wiederholung vom Dienstag

  • 11.15

    Planet Wissen

    Wasser für alle - Was unsere Talsperren leisten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Bei Talsperren denken die meisten an Ausflüge, Baden, Segeln oder Wandern. Dabei ist die Hauptaufgabe der künstlichen Gewässer eine ganz andere. Sie sollen gewährleisten, dass immer genug Trinkwasser zur Verfügung steht und andererseits dafür sorgen, dass Bäche und Flüsse nicht über die Ufer treten. Stauseen prägen die Landschaft der Mittelgebirge in Nordrheinwestfalen seit über 100 Jahren - Wälder und Dörfer mussten für ihren Bau weichen. Heute sind sie nicht mehr wegzudenken. Über die schwierige Gratwanderung zwischen Wasserwirtschaft, Naturschutz und Tourismus reden dioe Moderatoren bei "Planet Wissen" mit Georg zur Strassen aus der Talsperrenleitzentrale des Ruhrverbands und Dr. Jürgen Fischbach vom Sauerland Tourismus.

  • 12.15

    Quizduell

    mit Jörg Pilawa

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 12.14
  • 13.00

    Meister des Alltags

    Das SWR Wissensquiz

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 13.30

    Wer weiß denn sowas?

    mit Kai Pflaume

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 14.15

    Eisenbahn-Romantik

    Golden Pass Line

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 14.45

    Eisenbahn-Romantik

    Nostalgie Glacier Express

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 15.15

    Auf der Schwarzwaldhochstraße

    Menschen und Spuren entlang einer Ferienstraße
    Film von Willy Meyer

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    16.00

  • Rheinland-Pfalz

    16.00

  • Baden-Württemberg

    16.04

  • 16.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    17.00

  • Rheinland-Pfalz

    17.00

  • 17.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 16.05
  • Baden-Württemberg

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.10

  • Baden-Württemberg

    18.12

  • 18.15

    made in Südwest

    Zuhause auf Achse(n)
    Die Expeditionsmobile der Firma Ormocar

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Das wird ein Riesen-Ding! 10 Meter lang, 3 Achsen und 12 Tonnen Leergewicht - als die Kunden im April 2019 ihren fabrikneuen Mercedes-LKW in seine Halle manövrieren, ist selbst der Chef beeindruckt. Dabei ist Peter Kuhn große Kaliber durchaus gewohnt. Mit seiner Firma ORMOCAR baut er im pfälzischen Hauenstein Wohnkabinen für Expeditionsmobile, Fahrzeuge, die ihre Crew in Wüsten, über steile Berge und durch Flüsse tragen und gleichzeitig den Komfort des heimischen Bungalows bieten. Ein Versprechen von grenzenloser Freiheit ... Seine Kunden sind Menschen, die mit Lösungen von der Stange nichts anfangen können und genaue Vorstellungen von ihrem Traum-Mobil haben.

  • Baden-Württemberg

    18.45

  • Rheinland-Pfalz

    18.45

  • Baden-Württemberg

    19.30

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • Der Lockdown hatte Erfolg - die Zahl der Infektionen mit dem SARS 2 Virus sinkt. Experten aber befürchten, dass uns im Laufe des Jahres eine zweite Welle droht, mit der das Virus zurückkommt. Fieberhaft suchen Wissenschaftler daher nach Medikamenten, die das Virus bekämpfen oder seine gesundheitlichen Auswirkungen mildern. Erste Substanzen, wie das ursprünglich zur Bekämpfung des Ebola-Virus entwickelte Remdesivir, liefern vielversprechende Ergebnisse. Immerhin haben die Ärzte während der ersten Welle viel gelernt, was das Virus im Körper anrichtet und wie sich die Krankheit bekämpfen lässt. Für die zweite Infektionswelle dürften die Intensivstationen damit besser gerüstet sein. Derzeit suchen viele genesene Patienten, die einen schweren Verlauf hatten, nach einem Reha-Platz - Voraussetzung für eine endgültige Heilung der Krankheit.

  • 21.00

    Alles anders beim Doc

    Wie Corona den Praxisalltag verändert hat

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 20.59

    Kaum einer kann sich vorstellen, dass ausgerechnet Ärzte durch Corona in finanzielle Not geraten. Doch viele haben derzeit kaum Patienten. Aus Angst sich anzustecken, sagen Menschen reiheweise ihre Termine ab. Die SWR-Reportage-Reihe begleitet drei junge Medizinerinnen zwischen Bangen und Hoffen, zwischen Aufbruch und neuen Hürden. Eine Landarztpraxis wird zum Corona-Schwerpunktzentrum; wie managt die Hausärztin die neue Aufgabe, und: lohnt sich das überhaupt? Einer Zahnärztin brechen plötzlich Patienten und damit der Umsatz weg; schafft sie es, die Durststrecke zu überstehen? Und was bedeutet es für eine Tierärztin, in Coronazeiten zu arbeiten? Drei Geschichten, drei Ärztinnen, drei Schicksale mit besonderen Herausforderungen.
    Praxis wie leergefegt - Stuttgarter Zahnärztin kämpft ums Überleben: Villa, Reitstall, Cabrio - Zahnärzten wird oft ein Luxusleben nachgesagt. Doch die Realität sieht meistens anders aus; vor allem bei jungen Ärztinnen - so wie Leonie Wälder. Vor 5 Jahren übernahm sie im Stuttgarter Asemwald eine in die Jahre gekommene Praxis. Seitdem spart sie fleißig für die Renovierung. Doch kurz bevor die Handwerker loslegen wollten, kam Corona. Aus Angst vor Ansteckungen blieben über Monate die Patienten weg, die hohen Kosten für Praxis und Personal aber liefen weiter. Inzwischen sind die Rücklagen aufgebraucht, und renoviert oder erneuert ist nichts. Leonie Wälder steht kurz vor dem Ruin. Zahnärzte sind, anders als niedergelassene Humanmediziner und Kliniken, nicht in den Rettungsschirm der Regierung einbezogen. Ganz langsam läuft in diesen Tagen der Betrieb wieder an. Im Zuge der Corona-Lockerungen trauen sich die ersten Patienten wieder in die Praxis. Aber das reicht nicht, um die Löcher zu stopfen, die die Pandemie gerissen hat. Was tun? Schließlich sind da auch noch ihre beiden kleinen Kinder, die die Alleinerziehende versorgen muss. Wird sie es schaffen? Kann sie die Praxis halten?
    Hochbetrieb in der Tierarzpraxis im Nahetal - und dennoch Sorgen ums Geld: In ihrer Praxis in Merxheim hat Tierärztin Alexandra Erbeldinger alle Hände voll zu tun. Homeoffice und Kurzarbeit führen dazu, dass Tierbesitzer*innen mehr Zeit mit ihren Lieblingen verbringen und deshalb Hinweise auf mögliche Erkrankungen öfter wahrnehmen. So wird tierärztlicher Rat gerade in Corona-Zeiten häufiger gesucht als sonst.
    Die hohe Kunst in der Praxis besteht darin, die Abstandsregeln einzuhalten. Deshalb hat Alexandra Erbeldinger eine Schleuse installiert: Die Patienten sind bei ihr im Behandlungsraum, während die Besitzer durch ein Fenster zuschauen können. Doch mancher Hund ist bei der Behandlung dann doch zu ängstlich, sodass die Tierärztin eine Ausnahme machen und Herrchen oder Frauchen mit dazu holen muss. Dann sind die vorgeschriebenen anderthalb Meter Abstand nicht mehr zu gewährleisten. Dennoch: Durch ihr Schleusensystem ist Alexandra Erbeldingers Praxis vielen anderen gegenüber im Vorteil und deshalb sehr beliebt. Etwa bei Christina Hahn. Sie macht sich große Sorgen um ihren Mischling Theo. Die Tierärztin diagnostiziert einen Lebertumor und kann für den Hund nichts mehr tun. Ein schwerer Schock für die Verkäuferin. Ihr Mann liegt wegen eines Schlaganfalls im Krankenhaus. Isolierstation. Sie kann ihm von dem traurigen Vorfall nicht einmal berichten, denn wegen der Corona-Situation ist kein Kontakt möglich. Auch nicht per Handy. Doch das Leben der Tierärztin bringt auch schöne Momente mit sich: Bei ihren Miniaturpferden, die sie zur Therapie alter und dementer Menschen einsetzt, steht Nachwuchs an. Stute Fanny ist hochträchtig, es kann jeden Augenblick mit der Geburt losgehen. Und auch Alexandra Erbeldingers Ehemann sieht einen Lichtblick: er betreibt eine kleine Brauerei mit Restaurant, das wegen Corona seit Monaten geschlossen ist. Durch die Lockerungen hat er jetzt seinen Biergarten immerhin wieder öffnen dürfen. Auch wenn die Gäste nur zögerlich zurückkehren und die Hygieneauflagen den Gastronomie-Alltag sehr kompliziert macht, erhofft er sich nach wochenlanger Schließung endlich wieder Umsätze.
    Von der Landärztin zur Corona-Schwerpunktpraxis für den Rems-Murr-Kreis: Anke Mennikheim ist seit Januar 2018 niedergelassene Ärztin in Bittenfeld. Lange hatte sie nach einer Praxis gesucht, denn Landärzte werden zwar dringend gesucht, die Niederlassung allerdings ist immer wieder mit vielen Hürden verbunden. Anke Mennikheim konnte gerade die schwierige Anfangszeit hinter sich lassen, als die Virus-Pandemie ausbrach. Seit zwei Monaten führt sie nun eine sogenannte Corona- Schwerpunktpraxis, eine von fünf Anlaufstellen im Rems- Murr- Kreis. Als der Aufruf der Kassenärztlichen Vereinigung an die Ärzte gerichtet wurde, ihre Praxen als Schwerpunktzentren zur Verfügung zu stellen, hat die 46jährige nicht lange überlegt. Auch aus ganz praktischen Gründen. Sie wollte sicher gehen, ausreichend Schutzkleidung für ihr Team und für die Arbeit an den Patienten zu bekommen. In der Praxis musste einiges umorganisiert werden, eigene Corona-Sprechzeiten, strenge Trennung der Patienten. In den letzten 8 Wochen hat Anke Mennikheim mit ihrem Team rund 250 Menschen auf das Virus getestet. Eine Zeit, die sie an die Grenze der Belastbarkeit gebracht hat. Zudem muss sie Beruf und Familie unter einen Hut bekommen. Sohn Max ist seit Wochen nicht in der der Schule, und das selbständige Lernen fällt ihm schwer. Nach dem stressigen Praxisalltag abends noch als Hauslehrerin zu fungieren, überfordert sie zunehmend.

  • Baden-Württemberg

    21.45

  • Rheinland-Pfalz

    21.45

  • 22.00

    "mal ehrlich...Schule in der Krise!"

    Der SWR Bürgertalk mit Florian Weber

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Zwischen Frust und Freude, zwischen Chaos und Corpsgeist - gerade das Schulsystem ist derzeit in einer besonderen Krisensituation. Das Corona-Virus stellt Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern vor eine beispiellose Herausforderung. Ein gemeinsames, landesweites Konzept für Unterrichtformen, Verhalten in Pausenzeiten und für digitale Ausstattung fehlt. Bildung ist Ländersache. Und auch die Schulen selbst organisieren sich in der Krise sehr unterschiedlich, von Unterrichtskonzepten der Lehrerschaft ganz abgesehen. Auch die Empfehlungen der Wissenschaft sind vielfältig und teils widersprüchlich. Zwischen kompletter Öffnung und restriktiven Maßnahmen schwanken die Vorschläge.
    Wie sind die Erfahrungen von Schülern, Eltern, Lehrer*innen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz in diesen Krisenzeiten? Wieviel Nähe ist möglich, wieviel Abstand nötig? Wie können die Sicherheitsvorgaben eingehalten werden? Was passiert, wenn Kinder Schule und Familie im Corona-Modus leben müssen. Florian Weber lässt von der Schulproblematik betroffene Bürgerinnen und Bürger über ihre Praxiserfahrungen sprechen und mit dem Bildungsexperten Armin Himmelrath, der Bildungspolitikerin Margit Stumpp (Grüne) und einem/r weiteren Vertreter*in aus der Politik debattieren.

  • 23.00

    Babylon Berlin

    Fernsehserie Deutschland 2018

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Rath kann dank eines Geistesblitzes den geplanten Putsch der Schwarzen Reichswehr abwenden. Kurz zuvor schafft er es, Generalmajor Seegers zu einem Geständnis zu bringen. Doch dieser genießt den Schutz hoher Amtsträger. Charlotte kann sich aus ihrer bedrohlichen Lage befreien, doch dafür muss sie Informationen preisgeben.

  • 23.40

    Hubert und Staller

    Schwein gehabt
    Fernsehserie Deutschland 2017

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Hubert und Staller bietet sich ein übler Anblick: Die konkurrierenden Schweinebauern Ferdinand Mayer und Josef Schmidl haben heftig Zoff. Als Hubert eingreifen will, bricht Staller ganz plötzlich zusammen. Im Krankenhaus dann die ernüchternde Diagnose: Wenn er die erhöhten Cholesterinwerte nicht durch Ernährungsumstellung in den Griff bekommt, drohen ihm Herzinfarkt, Schlaganfall und Tod. Staller stürzt in eine tiefe Sinnkrise und stellt sein ganzes Leben in Frage. Da wird Schweinebauer Josef Schmidl ermordet. Der Verdacht fällt schnell auf Schmidls Sohn, der dabei gesehen wurde, wie er blutverschmiert und betrunken über die Straßen irrte. Doch das Blut stammt nicht von seinem Vater, sondern von Ferdinand Mayers bester Zuchtsau. Es stellt sich heraus: Der Junge hat sie aus Rache abgestochen, weil Mayer seinen Vater verhauen hat.
    Doch bald gerät auch Schmidls Ehefrau unter Verdacht: Hubert findet heraus, dass sie eine Affäre mit Ernährungsberater Jan Kurtzmann hat. Ausgerechnet! Denn dieser rettet gerade Stallers Leben in Form von Kochkursen. Trotzdem fühlt er Kurtzmann bei einer seiner Kochstunden auf den Zahn.
    Gleichzeitig kann Gerichtsmedizinerin Caroline Fuchs endlich das Mordinstrument ermitteln: eine Pfanne! Hubert veranlasst eine Untersuchung von Kurtzmanns Pfannen und tatsächlich, eine davon ist die Tatwaffe. Der Ernährungsberater leugnet, den Mord begangen zu haben. Hubert und Staller sind skeptisch, doch dann wendet sich das Blatt und sie kommen einem riesigen Skandal auf die Schliche. Ausgerechnet die tote Sau vom Bauer Mayer trägt zur Lösung des Falls bei.

  • 00.30

    Morden im Norden

    Ausgeblutet
    Fernsehserie Deutschland 2016

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Daniel Hilgen wollte für sich und seine Familie ein kleines Traumhaus bauen. Doch Bauunternehmer Frank Kupke hat die Familie durch kriminelle Machenschaften in den finanziellen Ruin getrieben. Eine Entschädigung, die ein Prozess gegen den scheinbar insolventen Bauunternehmer mit sich bringen würde, läuft ins Leere. Wutentbrannt fährt Hilgen zu Kupke, um ihn zur Rede zu stellen. Im Streit verletzt er Kupke mit einem Teppichmesser lebensbedrohlich. Gemeinsam mit seinem Schwiegervater bringt Hilgen den Schwerverletzten in ein Versteck. Nur eine erpresserische Entführung kann das verlorengegangene Geld zurückbringen. Als Finn Kiesewetter und Lars Englen am Tatort eintreffen, finden sie nur eine große Blutlache vor. Kiesewetter, der ohne konkrete Beweise Familie Hilgen verdächtigt, wird von der neuen Staatsanwältin Dr. Hilke Zobel ausgebremst. Gemeinsam mit Lars versucht er, den Hilgens auf die Spur zu kommen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

  • 01.20

  • 02.50

    Morden im Norden

    Ausgeblutet
    Fernsehserie Deutschland 2016

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Daniel Hilgen wollte für sich und seine Familie ein kleines Traumhaus bauen. Doch Bauunternehmer Frank Kupke hat die Familie durch kriminelle Machenschaften in den finanziellen Ruin getrieben. Eine Entschädigung, die ein Prozess gegen den scheinbar insolventen Bauunternehmer mit sich bringen würde, läuft ins Leere. Wutentbrannt fährt Hilgen zu Kupke, um ihn zur Rede zu stellen. Im Streit verletzt er Kupke mit einem Teppichmesser lebensbedrohlich. Gemeinsam mit seinem Schwiegervater bringt Hilgen den Schwerverletzten in ein Versteck. Nur eine erpresserische Entführung kann das verlorengegangene Geld zurückbringen. Als Finn Kiesewetter und Lars Englen am Tatort eintreffen, finden sie nur eine große Blutlache vor. Kiesewetter, der ohne konkrete Beweise Familie Hilgen verdächtigt, wird von der neuen Staatsanwältin Dr. Hilke Zobel ausgebremst. Gemeinsam mit Lars versucht er, den Hilgens auf die Spur zu kommen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

    Wiederholung

  • 03.40

    Babylon Berlin

    Fernsehserie Deutschland 2018

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Rath kann dank eines Geistesblitzes den geplanten Putsch der Schwarzen Reichswehr abwenden. Kurz zuvor schafft er es, Generalmajor Seegers zu einem Geständnis zu bringen. Doch dieser genießt den Schutz hoher Amtsträger. Charlotte kann sich aus ihrer bedrohlichen Lage befreien, doch dafür muss sie Informationen preisgeben.

    Wiederholung

  • 04.20

    Graf Yoster gibt sich die Ehre

    Madame lässt bitten
    Fernsehserie Deutschland 1968

    Stereo

    In Paris befindet sich die Zentrale einer internationalen Erpresser-Organisation. Auf der Suche nach dem Chef findet Graf Yoster zu seinem Erstaunen eine bezaubernd schöne Frau, Madame Odalie, Diese erklärt ihm mit entwaffnender Offenheit, dass sie schon lange auf ihn gewartet habe und bietet ihm die Partnerschaft in ihrer Organisation an. Als der Graf ausweichend antwortet, bekommt er bald die gefährliche Macht von Madame zu spüren. Und es bedarf seiner ganzen weltmännischen Überlegenheit, um Madame von der Verwerflichkeit ihrer Erpressungen zu überzeugen.

  • Baden-Württemberg

    04.45

  • Rheinland-Pfalz

    04.45