Bitte warten...

Samstag, 7.3.2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
  • 05.25

    Planet Schule

    Faces

    Fran, Kroatien

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Fran wurde gemobbt, als er nach seiner Leukämieerkrankung wieder in die Schule kam. Seine Mitschülerinnen und Mitschüler machten sich über ihn lustig und nahmen keine Rücksicht auf ihn. Fran wurde depressiv und begann eine Therapie. Seine Eltern sprachen mit den Lehrerinnen und Lehrern sowie mit den betreffenden Schülerinnen und Schülern. Das Mobbing hörte auf. Aber erst in der Realschule veränderte sich Frans Leben: Er öffnete sich und sprach über seine Krankheit. Er fing an, Gitarre zu spielen und sich in einer Organisation zu engagieren, die Kinder mit schweren Erkrankungen unterstützt.

  • 05.27

    Planet Schule

    Faces

    Robert, Kroatien

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Weil Robert gerne tanzte, begannen gleichaltrige Schülerinnen und Schüler, ihn zu beschimpfen und zu mobben. Robert wurde depressiv und gab das Tanzen auf. Mit dem Schulabschluss ließ er alles hinter sich und zog in eine andere Stadt. Er wurde Model und steht heute wieder auf der Bühne. Geholfen hat ihm, dass er über seine Probleme sprach, statt sich zurückzuziehen und im Stillen zu leiden.

  • 05.30

    Planet Schule

    Natur nah: Wenn der Frühling früher kommt

    Die Jahreszeiten im Klimawandel

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Frühlingserwachen: Pflanzen sprießen, Blumen blühen, für Frösche und viele andere Tiere beginnt die Paarungszeit. Aber wie wissen Pflanzen und Tiere eigentlich, dass es nun dafür an der Zeit ist? Im Chronobiotron-Labor in Straßburg versuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, diese Mechanismen zu entschlüsseln. Seit einigen Jahren beobachten Klimaforscherinnen und Klimaforscher, dass der Frühling in Mitteleuropa immer früher beginnt. Dies scheint ein Phänomen zu sein, das mit dem Klimawandel einhergeht. Welche Folgen hat das für die Tier- und Pflanzenwelt? Forscherinnen und Forscher untersuchen in einer Langzeitstudie in den Alpen, wie ein verfrühter Frühling ein ganzes Ökosystem aus dem Takt bringen kann.

  • Die Rifflandschaften des Roten Meers vor Ägypten gehören zu den schönsten des Planeten. Die Unterwasserwelt dort ist atemberaubend. Hier im Reich der Riffe lebt der Anemonenfisch, der "kleine Nemo" aus dem bekannten Zeichentrickfilm, und viele andere, teils selten gewordene Meeresbewohner. Zu den weltberühmten Unterwasserlandschaften des Roten Meeres zählen die Riffe rund um Ras Mohammed, an der südlichen Spitze der Sinai-Halbinsel. Riesige Fischschwärme ziehen an der Küste entlang. Überall wimmelt es von kleinen Fahnenbarschen, die sich um die Korallenbänke tummeln. Blaupunktrochen streifen über die flachen Sandbänke. Oktopus, Seestern, Meeresschildkröten begegnen auch denen, die sich schnorchelnd im Wasser bewegen.

  • 06.30

    Seit rund 5.000 Jahren legt der Mensch Gärten an. Zunächst Nutzgärten, in denen man Gemüse, Gewürze, Heilpflanzen und Obst anpflanzte. Aber schon bald kultivierte der Mensch auch Pflanzen allein ihrer Schönheit wegen. So wurde der Nutzgarten allmählich auch zum Ziergarten. Für viele Menschen ist der Garten das eigene, kleine Paradies - allerdings müssen sie es oft genug mit ungebetenen Gästen teilen. Zäune und Mauern stellen nämlich für die wenigsten Pflanzen und Tiere ein ernstzunehmendes Hindernis dar.

  • Der Fisch mit der Knollennase trägt einen äußerst treffenden Namen. Nasen sind hierzulande sehr selten geworden. Nur in wenigen naturbelassenen Bächen kann man das einmalige Schauspiel ihrer Laichwanderung bestaunen. Wo Nasen sich wohl fühlen, ist auch für viele andere Bachbewohner die Welt noch in Ordnung: Groppe, Flusskrebs, Steinfliegenlarve, Gebirgsstelze oder Eisvogel. Feuersalamander setzen in kleinen Zuflüssen ihre Larven ab. Die Larven der Nasen bilden kleine Schwärme im Oberlauf des Bachs und ernähren sich von Algen. Wenn sie herangewachsen sind, werden sie flussabwärts in den Inn wandern. Wie der Bach der Nasen im Laufe der Jahreszeiten sein Gesicht verändert und sich die Bewohner im und am Bach den Gegebenheiten anpassen, erzählt dieser Film.

  • 07.30

    Wenn im Bergwald die Knospen sprießen und in den Tälern der Frühling einzieht, bricht bei den Spechten das Baufieber aus. Das Weibchen klopft nur leicht an den Stamm, doch das genügt, um ihren Auserwählten anzuspornen. Jetzt lassen Bunt- und Schwarzspechte ihren spitzen Schnabel mit voller Wucht gegen den Buchenstamm krachen, bis die Späne fliegen - eine harte Arbeit, bis die Höhle fertig ist. Dietmar Keil hat das vielfältige Leben im Wald in unterschiedlichen Jahreszeiten eingefangen. Wildschweine brechen durchs Unterholz, suhlen sich genüsslich, Frischlinge toben ausgelassen und sind verspielt wie auch die kleinen Füchse. Im Frühjahr überzieht ein Blütenmeer aus Buschwindröschen, Blausternlilien und Veilchen den Boden. Im Herbst kommen die bizarren Fruchtkörper der Pilze ans Licht. Laut röhrend sorgt der Platzhirsch dafür, dass sein Rudel beisammenbleibt.

  • 08.00

    Mensch Heimat

    Wir aus Isny

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Isny hat mehr zu bieten als nur Mittelalterflair mit historischen Bürgerhäusern, den Türmen und der Stadtmauer. Landschaftsarchitekt Erhard Bolender, die Hochzeitssängerin Steffi Bauer und der ehemalige Skispringer Maximilian Mechler führen durch die reizvolle Kleinstadt.

    Wiederholung vom Freitag

  • 09.15

    Familie Dr. Kleist

    Falscher Alarm
    Fernsehserie Deutschland 2016

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Während der Bandprobe wird Clara von Sabrina wegen ihres heimlichen Dates mit Yannick zur Rede gestellt: Sie soll sich endlich eindeutig zu ihrer Beziehung bekennen. Da sich Clara noch nicht festlegen kann, zieht Sabrina die Konsequenzen und kehrt Clara den Rücken zu. Clara lässt sich bei einem Discobesuch von Yannick überreden, eine vermeintlich legale Entspannungsdroge zu probieren. Doch das Mittel, das Yannick für völlig harmlos hält, löst bei ihm noch in derselben Nacht einen Ohnmachtsanfall vor der Kleist-Villa aus. Clara alarmiert Christian, der Yannick zwar im letzten Moment retten kann, aber auch wütend über dessen verantwortungsloses Verhalten ist - immerhin ist Yannick volljährig, Clara noch nicht. Christian warnt Yannick eindringlich vor den Gefahren seiner Drogenexperimente, doch der zeigt sich uneinsichtig. Bei einem seiner Notarzteinsätze muss Christian erneut den bewusstlosen Yannick behandeln. Gemeinsam mit Timotheus von Hatzfeld geht er den Ursachen für Yannicks Zusammenbrüche auf den Grund und verhindert gerade noch Schlimmeres.
    Nach der Trennung von Anna fällt es Christian äußerst schwer, sich wieder an ein Leben als Single zu gewöhnen. Er versucht die Leere in seinem Alltag mit mehr Arbeit zu füllen. Ausgerechnet bei von Hatzfeld findet er passende Gesellschaft, denn er muss akzeptieren, dass Lisa in ihrer Ehe mit Michael aufblüht.
    Piwi hingegen macht sich große Sorgen um Anke, denn bei seinem letzten Video-Telefonat schien sie seltsam bedrückt. Seither meldet sie sich nicht mehr und Piwi wird misstrauisch - hat Anke etwa eine Affäre und weiß nicht, wie sie sie ihm beichten soll? Er hält die Ungewissheit nicht mehr aus und ruft in Ankes Hotel in Singapur an, aber dort ist sie nicht mehr untergebracht. Er beschließt, nach Singapur zu fliegen, um sich Gewissheit zu verschaffen. Auf dem Weg zum Flughafen erreicht Piwi per Handy eine überraschende Nachricht von Anke: Sie ist auf dem Weg von Singapur nach Eisenach. Als die beiden gemeinsam wieder bei den Kleists eintreffen, erwartet die Familie eine große Überraschung: Anke ist schwanger!

  • Baden-Württemberg

    10.00

    Wiederholung vom Freitag

  • Rheinland-Pfalz

    10.00

    Wiederholung vom Freitag

  • 10.45

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    Sehnsucht nach Gerechtigkeit

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Michael Steinbrecher moderiert die Sendung.
    Der Wunsch nach Gerechtigkeit ist tief im Menschen verankert - doch immer wieder wird man im Alltag mit Situationen konfrontiert, die das Gerechtigkeitsempfinden stören. Wenn ein Raser, der den Tod eines jungen Menschen auf dem Gewissen hat, mit einer Bewährungsstrafe davonkommt, hinterlässt dies nicht nur bei den Hinterbliebenen fassungsloses Kopfschütteln. Wer Ungerechtigkeit erfahren hat, wünscht sich Wiedergutmachung und einen Ausgleich - ob ein Rentner, der finanziell betrogen wurde oder jemand, der durch Fremdeinwirkung ein Familienmitglied verloren hat. Manchmal liegen jedoch Welten zwischen gefühlter Gerechtigkeit und gefällten Gerichtsurteilen. Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im "Nachtcafé: Sehnsucht nach Gerechtigkeit" am Freitag, 6. März, 22 Uhr, im SWR Fernsehen.
    Die Gäste im "Nachtcafé":
    Klaus Radner verlor beim Germanwings-Absturz Tochter, Schwiegersohn und Enkelkind
    Vor knapp fünf Jahren stürzte über den französischen Alpen eine Germanwings-Maschine mit 150 Insassen ab. An Bord waren auch Klaus Radners Tochter, sein Schwiegersohn und sein Enkelkind. Diese Katastrophe, die absichtlich von dem psychisch kranken Co-Piloten verursacht wurde, hätte verhindert werden können - davon ist Radner überzeugt. Er kämpft seit Jahren darum, dass die aus seiner Sicht Mitschuldigen zur Rechenschaft gezogen werden. Er stellte Strafanzeige gegen die Eltern des Piloten und dessen Ärzte: "Ich kann und will damit nicht abschließen."
    Fritz Schramma verlor seinen Sohn aufgrund eines illegalen Autorennens
    Von Gerechtigkeit keine Spur - dies hat Fritz Schramma empfunden, als sein Sohn als unbeteiligter Fußgänger auf der Straße starb. Der junge Jurist wurde in der Innenstadt Opfer eines illegalen Autorennens. Geblieben ist dem Vater die lebenslange Trauer um seinen Sohn - die beiden Fahrer kamen jedoch mit einer milden Strafe davon: "Zwei Jahre Bewährung ist keine echte Bestrafung. Dieses Gefühl von Ungerechtigkeit hinterlässt Narben", so der ehemalige Oberbürgermeister von Köln.
    Mabelle Solano wurde als 13-Jährige von einem Mitschüler vergewaltigt
    Was Mabelle Solano mit 13 Jahren erleben musste, ist ein Albtraum. Auf dem Heimweg vom Freibad wurde sie von einem Mitschüler in eine Garage gezerrt und vergewaltigt. Sie erstattete Anzeige, doch der Prozess verursachte bei ihr ein zweites Trauma: "Ich musste vor laufender Kamera aussagen, unterschiedlichen Personen immer wieder das Gleiche erzählen. Irgendwann bin ich im Verhör zusammengebrochen." Der 14-jährige Täter kam mit zwölf Sozialstunden davon - Mabelle Solanos weiteres Leben geriet jedoch komplett aus den Fugen.
    Maximilian Pollux war Intensivtäter und saß zehn Jahre im Gefängnis
    Obwohl Maximilian Pollux aus einem fürsorglichen Elternhaus stammt, geriet er bereits mit zwölf Jahren auf die schiefe Bahn. Es war der frühe Anfang einer kriminellen Karriere, in der er wenig ausließ: Von räuberischer Erpressung, Gewalttaten bis hin zu Drogen- und Waffenhandel. Rache und Vergeltung standen auf der Tagesordnung: "Ich hatte kein Unrechtsempfinden." Im Alter von 21 Jahren klickten die Handschellen und Pollux saß zehn Jahre im Gefängnis. Heute ist er in der Kriminalprävention an Schulen und Jugendhäusern aktiv.
    Sabrina Kreiselmaier bekommt von ihrem Ex-Mann seit Jahren keinen Kindesunterhalt
    Sabrina Kreiselmaier führte mit ihrem Mann und den beiden Kindern ein unbeschwertes Leben. Bis bei ihrer Tochter eine Multiorganerkrankung festgestellt wurde und ihr Mann von heute auf morgen die Familie verließ. Er setzte sich ins Ausland ab und verweigert seither den Unterhalt für die Kinder. Mittlerweile wird er per internationalem Haftbefehl gesucht. "Demnächst läuft seine Aufenthaltsgenehmigung ab. Meine Hoffnung ist, dass dann die Behörden zugreifen", so die alleinerziehende Zahnarzthelferin, die seit sieben Jahren ums Überleben kämpft.
    Dr. Gabriele Michel ist Vorsitzende der Frauenrechtsorganisation "Amica"
    Seit mehr als 20 Jahren setzt sich Dr. Gabriele Michel für eine gerechtere Welt für Mädchen und Frauen in Konflikt- und Krisenregionen ein. In Bosnien eröffnete ihr Verein das erste Schutzzentrum für vergewaltigte und vertriebene Frauen. Inzwischen ist "Amica e.V." auch im Libanon, in Libyen und in der Ukraine tätig. Als Frauenaktivistin kämpft sie für ein härteres Vorgehen gegen sexuelle Gewalt als Kriegswaffe und für die Strafverfolgung der Täter. "Viele Frauen sind bis heute traumatisiert und stigmatisiert", so die Vorsitzende der Freiburger Frauenrechtsorganisation.
    Prof. Dr. Rudolf Egg ist als Rechtspsychologe und Kriminologe tätig
    Wie groß der Wunsch nach Gerechtigkeit im Menschen verankert ist, weiß Prof. Dr. Rudolf Egg. Der Kriminologe, Rechtspsychologe und Gerichtsgutachter kennt die Straftäter-Seite, beschäftigt sich aber ebenso mit den Folgen für die Opfer und deren Gerechtigkeitsempfinden - denn er ist auch in der Traumatherapie des Weißen Rings tätig: "Die gefühlte Gerechtigkeit von geschädigten Personen und das gesprochene Recht liegen oft weit auseinander."
    "Nachtcafé" - anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe
    Das "Nachtcafé" ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen. Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Experten, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen.
    Schon ab 07.03.2020 in der ARD Mediathek bis zum 05.03.2021

    Wiederholung vom Freitag

  • 12.15

    Grünzeug

    Frühlingsvorbereitungen -
    Im Blühenden Barock Ludwigsburg

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Mit Blütenduft und Märchenzauber lockt das Blühende Barock in Ludwigsburg seine Besucher. So lautet jedenfalls das Versprechen. Grünzeug ist hautnah dabei, wenn sich die Gärtner im Blühenden Barock unter der Leitung des Direktors Volker Kugel auf den Besucherandrang vorbereiten, denn natürlich wollen sie sich auch 2016 wieder im schönsten Licht präsentieren und für Überraschungen sorgen.

  • In der Kurstadt Bad Kreuznach gibt es nicht nur feine Speisen für feine Kurgäste, sondern auch bodenständige traditionelle Gerichte. Susanne Nett ist einer Suppe mit tollem Namen auf der Spur und braucht jemanden, der das Rezept kennt. Und natürlich braucht sie noch einen netten Koch, der das Gericht mit dem merkwürdigen Namen "Blauer Heinrich" auch gleich in der Küche vor Ort mit ihr zubereitet.

  • "Marktcheck": Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin "Marktcheck". Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen unter www.SWR.de/marktcheck

    Wiederholung vom Dienstag

  • 14.00

    SWR Sport: 3. Liga live

    1. FC Kaiserslautern - SV Meppen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    SWR Sport zeigt die Partie des 27. Spieltags live in SWR Fernsehen und via Stream auf SWR.de/sport | Kommentator: Florian Winkler | Moderation: Lea Wagner | Video on demand: Das o. e. Event von "SWR Sport" gibt es im Anschluss als Video auf Abruf online im SWR Kanal der ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/swr/ | Eine Zusammenfassung des Spiels mit Reaktionen gibt es auch ab 17:30 Uhr in "SWR Sport" im SWR Fernsehen.

  • 16.00

    Reisetipp Südwest

    Schwäbische Donau

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 16.15

    Lecker aufs Land - eine kulinarische Winterreise

    Bianka Güldenberg serviert zum Finale
    Spezialitäten aus Oberschwaben

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 17.00

    Arbeitsurlaub bei Austernbauern

    Meine Traumreise in die Normandie

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wenn das Meer geht, dann kommen die Austernbauern. Ein Heer von Arbeiterinnen und Arbeitern strömt auf die bei Ebbe freiliegenden Austernbänke an der Küste der Normandie. Manuel Sanz kommt aus dem Staunen nicht heraus. Auf langen Metallbänken liegen viele Tausende von Austernsäcken mit Millionen von Austern. Der 24-Jährige ist Sous-Chef in einem Sternerestaurant in Heinsberg bei Aachen. Er ist aber nicht zum Urlaub machen hier, Manuel will eine Woche lang das Handwerk der Austernbauern erlernen.
    Ein guter Koch muss jedes Produkt, das er verarbeitet, von der Pike auf kennenlernen - das ist Manuels Überzeugung. Deshalb zieht es ihn auf die Austernbänke, auch wenn's weh tut. Denn die Arbeit ist hart. Bei jedem Wetter müssen die Austernbauern raus und im Akkordtempo Säcke auslegen und einholen, gegen die herannahende Flut sichern und in der Fabrik weiterverarbeiten.
    Der angehende Sternekoch - denn das ist Manuels Ziel - muss sich unter den neuen Kolleginnen und Kollegen erst mal Respekt verschaffen. Denn die sind skeptisch, ob er sich im rauen Alltag überhaupt bewähren wird. Manuel muss richtig anpacken. Dann will er auch noch mit einem Gericht punkten, das er gemeinsam mit seinem Chef in Heinsberg entwickelt hat: einer Austern-Champagnersuppe. In Sternekochkreisen kam das gut an. Doch in der Normandie isst man Austern traditionell direkt aus der Schale. Die edlen Meeresfrüchte schwimmen auch nicht in Champagner, sondern lediglich in Meerwasser. Kann Manuel seine neuen Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen überzeugen?

  • Fußball 3. Liga: Würzburg - W. Mannheim | B. München II - Großaspach | Kaiserslautern - Meppen | Moderation: Benjamin Wüst | TV-Live-Hinweis: Das Spiel Kaiserslautern - Meppen zeigt der SWR am 7.3.2019 ab 14 Uhr live im SWR Fernsehen und auf SWR.de/Sport sowie in der SWR / ARD Mediathek.de : <http://x.swr.de/s/c0y>

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Hierzuland

    Die Lindenstraße in Bölsberg

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    18.12

  • Baden-Württemberg

    18.15

    Landesschau Mobil

    Stuttgart-Süd

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Rheinland-Pfalz

    18.15

    Land - Liebe - Luft

    Wenn das Glück vier Beine hat
    Die Leute vom Schaufertshof

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Vor mehr als 30 Jahren träumten Oliver Lucius und Uli Schaub von einem Leben auf dem Land. Gemeinsam mit drei weiteren Freunden kauften der gelernte Heizungsbauer und der Sportstudent den damals maroden Hof Schauferts und gründeten eine Landkommune. Der Traum im Taunus ging schief - die Kommune scheiterte.
    Doch Oliver und Uli blieben auf dem Hof in Schönborn in der Nähe von Katzenelnbogen. Oliver betreibt die Gaststätte und Uli gemeinsam mit seiner Frau Luzie die Landwirtschaft. Und: Die beiden brauen ihr eigenes Bier auf dem Hof.
    Jetzt steht die nächste Generation in den Startlöchern: Olivers Sohn Ansgar hat eine Lehre als Landwirt absolviert und besucht den Meisterkurs. Für ihn haben Uli und Luzie extra ein Hühnermobil angeschafft. Ansgar willl Bio-Eier produzieren. Ein eigener Betriebszweig für den jungen Bauern.
    Das SWR Team hat die Ereignisse auf dem Hof ein halbes Jahr lang begleitet. Funktioniert das Hühnermobil? Finden sich genug Käuferinnen und Käufer für die Eier? Dann ist da auch noch die große Hochzeit: Olivers Tochter Maddy will auf dem Hof heiraten.

  • 18.45

    Stadt - Land - Quiz

    Das Städteduell im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Grünkern gegen Gemüse: Bei SWR Moderator Jens Hübschen wird's heut kulinarisch. Wer kennt sich besser aus bei in punkto Ernährung: Buchen im Odenwald oder Kandel in der Pfalz?

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • Die schönsten Liebeslieder in einem Medley - u. a. mit Laura Wilde, Marc Marshall und Reiner Kirsten
    Im März lädt Andy Borg die Zuschauerinnen und Zuschauer des SWR Fernsehens wieder zu einem geselligen Musikabend in seine Weinstube ein. Seine Gäste präsentieren ihre Schlagerhits und dazu auch viel beliebte Evergreens aus der großen Schlagerwelt. Mit dabei sind dieses Mal die Grubertaler, Peter Orloff, Lady Sunshine & Mr. Moon und viele mehr. Außerdem empfängt Andy Borg die Feuerwehrkinder Nick, Louis, Leandro und Emma zu einer Feuerwehrprüfung. Die Winzerkapelle Beckstein aus dem Norden Baden-Württembergs begeistert mit böhmisch-mährischer Blasmusik.

  • Baden-Württemberg

    22.15

  • Rheinland-Pfalz

    22.15

  • 22.20

    Labaule und Erben

    Aus Vertrauen zubereitet

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Um das Finanzloch stopfen zu können, lässt sich Wolfram von Blomeier einflüstern, über seine Tochter Constanze an deren Chef, Werner Heimerdinger, heranzutreten, um den Lebensmittel-Mogul davon zu überzeugen, im großen Stil Anzeigen in den Labaule Printmedien zu schalten. Dabei muss Wolfram gleich doppelt über seinen Schatten springen: Zum einen hat der verheiratete Heimerdinger eine Affäre mit Constanze, zum anderen muss Wolfram ihn bei der Jagd treffen. Und wenn Wolfram eines hasst, dann ist es Jagen. So nimmt das Unheil seinen Lauf. Ignoriert von Heimerdinger, der ganz darauf fokussiert ist, beim Ehrenjagdgast Ministerpräsident Miesburger gut Wetter für Agrarsubventionen zu machen, erlegt Wolfram aus Versehen ausgerechnet den Hirsch, den Heimerdinger für Miesburger reserviert hatte. Als Wolfram, vom Rückstoß in die Bewusstlosigkeit geschickt, wieder zu sich kommt, macht Constanze ihm klar: Die einzige Chance, von Heimerdinger Geld zu sehen, ist eine bezahlte Homestory über Heimerdinger selbst. Journalistisch betrachtet ganz dünnes Eis. Parallel dazu hat Wolframs Frau Esther den in Freiburger Gattinnenkreisen sehr gefragten "Schamanen" Holger gebucht, mit ihr und Wolfram eine reinigende Kambofrosch-Impfung durchzuführen. Da das Ganze in Deutschland wohl noch nicht legal ist, wurde die Prozedur kurzerhand auf Hussinis Yacht am Rhein verlegt. Kaum dass sich die mit dem Froschsekret beschmierten Garappa-Holstängel von Holger in Wolframs Haut gebrannt haben, erleidet der auch schon einen toxischen Schock. Just in dem Moment kommt ein Hilferuf von Constanze: Feuilletonchef Charly weigert sich aus ethischen Gründen, die Homestory zu schreiben. Mit komplett verquollenem Gesicht schafft es Wolfram, die Situation zu retten, indem er Charly zusichert, den Vorabdruck seines Romans in der Morgenschau nochmal wohlwollend zu überdenken. So findet Heimerdingers Eigenwerbung trotz Charlys Protest schließlich doch noch Abdruck in der neu geschaffenen Rubrik Wohnen & Stil. Für den Moment scheint die Rettung des Verlags erstmal gelungen. Doch einen Moment später schimmern schon die Breaking News über die Bildschirme der Redaktion: "Heimerdinger AG in Lebensmittelskandal um verseuchten Fukushima-Fisch verwickelt. Ministerpräsident Miesburger geht auf Distanz."

  • 23.05

    Labaule und Erben

    Preisverdächtig

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Die Daedalus-Preisverleihung steht bevor. Doch am Morgen vor der Abreise erreicht Wolfram eine verhängnisvolle Sprachnachricht von Lena: "Du wirst Vater. Kussi". Mit dem schweren Gepäck im Hinterkopf tritt Wolfram in Begleitung von seiner Frau Esther und Praktikantin Deborah die Reise nach Berlin an. Marianne und Blomeier haben auf diesen Moment regelrecht gewartet. In Wolframs Abwesenheit wird Tristan kurzerhand zum Co-Verleger ernannt. Die Zeitbombe ist gezündet. Als erste Amtshandlung versammelt Tristan die Belegschaft, um sie kollektiv zu entlassen. Jeder dürfe sich bei ihm persönlich um einen Freelancer-Job neu bewerben, lässt er die versammelten Journalistinnen und Journalisten grinsend wissen. Marianne und Blomeier reiben sich die Hände. Währenddessen schafft der von Gewissensbissen geplagte Wolfram das Kunststück, Esther just in dem Moment seinen Seitensprung mit Folgen zu beichten, in dem die Limousine am roten Teppich angelangt ist und das Blitzlichtgewitter der Fotografen Esthers zu Eis gefrorenes Lächeln verewigt. Als wäre das nicht Schmach genug, bringt Wolfram es auch noch fertig, zu früh auf die Bühne zu spurten und so nicht mitzubekommen, dass der Preis für kritischen Journalismus in letzter Sekunde doch noch aberkannt und dem Prescherverlag zuerkannt wurde. Peinlicher geht es nicht. Heimerdinger lässt grüßen! Einen kleinen Trost hat der Abend aber noch auf Lager. Als Wolfram sich an der Bar frust-betrinkt, leistet ihm plötzlich Ali Ben Hussini Gesellschaft. Er lässt seine Maske fallen und entpuppt sich als williger Investor. Allah schickt Wolfram einen Engel - denkt er zumindest ...

  • 23.45

    Süßer September

    Spielfilm Deutschland 2015

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Männer haben einen schweren Stand bei Rebecca (Caroline Peters), Paare sowieso. In einer Bar trifft sie auf den Seelenverwandten Bruno (Misel Maticevic), der auch schon lange mit der Liebe abgeschlossen zu haben scheint. Rebecca und Bruno werden Freunde. Im sicheren Glauben, jeweils nicht der Typ des anderen zu sein, philosophieren sie über die Liebe und die unzumutbaren Opfer, die eine Paarbeziehung fordert. Nur, können Männer und Frauen wirklich einfach Freunde sein? Bevor sie die Frage abschließend klären können, mischt sich die Vergangenheit ein: Brunos Ex tritt wieder in sein Leben und Rebecca kommt mit ihrem "besten Freund" Johann (Thomas Limpinsel) zusammen. Aber irgendetwas stimmt nicht. Desillusioniert bricht sie kurzerhand nach New York auf, entschlossen, nicht zurückzukehren. Doch dann ist es die Distanz, die sie erkennen lässt, was sie glücklich macht.

  • 01.10

    Anderst schön

    Spielfilm Deutschland 2015

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Roger (Charly Hübner) hat seine eigene, übersichtliche Welt. Er liebt seine Wohnung, hat ein Herz für Tiere und jeden Tag eine neue Aufgabe: Roger arbeitet als Hausmeister in einer Schweriner Platte kurz vor dem Abriss. Übrig gebliebene DDR-Anhänger, gescheiterte Genies, schlitzohrige Döner-Verkäufer und eine dem Alkohol nicht abgeneigte Mutter (Renate Krößner) bevölkern sein skurriles kleines Universum. Für sie alle erledigt Roger kleine Dienste, großes Herz inklusive. Roger ist ein Träumer, aber er hat einen wachen Blick und einen großen Wunsch: Er möchte sich verlieben. Als eines Tages die Berlinerin Ellen (Christina Große) mit ihrer Tochter Jill (Emilie Neumeister) in das Haus einziehen, hat er seine Traumfrau gefunden. Nur weiß er leider nicht, wie er sich selbst zum Glück verhelfen kann. Mit kleinen Dingen versucht er, Ellen zu bezaubern. Doch mutig zu seiner Fantasie zu stehen, ist seine Sache nicht - vor allem nicht, wenn Mutti auch noch ein Wort mitsprechen möchte.

  • 02.40

    Plötzlich Millionär

    Spielfilm Deutschland 2008

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung

  • 04.05

    Anderst schön

    Spielfilm Deutschland 2015

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Roger (Charly Hübner) hat seine eigene, übersichtliche Welt. Er liebt seine Wohnung, hat ein Herz für Tiere und jeden Tag eine neue Aufgabe: Roger arbeitet als Hausmeister in einer Schweriner Platte kurz vor dem Abriss. Übrig gebliebene DDR-Anhänger, gescheiterte Genies, schlitzohrige Döner-Verkäufer und eine dem Alkohol nicht abgeneigte Mutter (Renate Krößner) bevölkern sein skurriles kleines Universum. Für sie alle erledigt Roger kleine Dienste, großes Herz inklusive. Roger ist ein Träumer, aber er hat einen wachen Blick und einen großen Wunsch: Er möchte sich verlieben. Als eines Tages die Berlinerin Ellen (Christina Große) mit ihrer Tochter Jill (Emilie Neumeister) in das Haus einziehen, hat er seine Traumfrau gefunden. Nur weiß er leider nicht, wie er sich selbst zum Glück verhelfen kann. Mit kleinen Dingen versucht er, Ellen zu bezaubern. Doch mutig zu seiner Fantasie zu stehen, ist seine Sache nicht - vor allem nicht, wenn Mutti auch noch ein Wort mitsprechen möchte.

    Wiederholung