Bitte warten...

Freitag, 6.3.2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
  • 05.25

    Planet Schule

    GRIPS Deutsch

    Zeichensetzung

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Es ist oft gar nicht so einfach zu entscheiden, ob man ein Komma setzen muss oder nicht. Oder ob man am Ende eines Satzes ein Ausrufezeichen, ein Fragezeichen oder einen Punkt benötigt. Und wo kommen eigentlich die sogenannten Gänsefüßchen hin? Welche Konjunktionen verlangen den Einsatz eines Kommas? All diesen Fragen der Zeichensetzung gehen Steffi Chita und ihre Schülerinnen bei einem American Football-Spiel nach - wie bei den Satzzeichen hat auch dort jeder seine Funktion und Position.

  • 05.40

    Planet Schule

    GRIPS Deutsch

    Getrennt- und Zusammenschreibung

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Egal ob im Diktat oder bei der Bewerbung, in einem Brief oder einer Zusammenfassung: Es ist gar nicht so einfach zu wissen, an welcher Stelle man ein Wort trennen darf oder wann man zwei Wörter zusammenschreiben muss und wann nicht. Steffi Chita und ihre Schülerinnen und Schüler sind dem Thema Getrennt- oder Zusammenschreibung bei der Erstellung eines Werbeflyers für Paragliding auf der Spur. Sie klären die richtige Worttrennung am Zeilenende, auch bei zusammengesetzten Wörtern, beispielsweise nach Silben. Im zweiten Teil geht darum, welche Wörter zusammengeschrieben werden und welche getrennt.

  • 05.55

    Tagesschau vor 20 Jahren

    Stereo HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    06.10

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Rheinland-Pfalz

    06.10

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Baden-Württemberg

    06.37

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Rheinland-Pfalz

    06.37

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 06.40

    Oma kocht am besten

    Strudeln mit Schweinebraten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Marc-Philipp Knorr hat ein Lieblingsgericht, das nur seine Oma Helga kochen kann: Strudeln mit Schweinebraten, eine Art gerollte Nudeln, auf Kartoffeln gedämpft mit viel Soße. Es ist ein traditionelles Festessen, das Helga Knorrs Eltern mit nach Deutschland gebracht haben. Sie sind Donauschwaben aus der Dobrutscha, einer Gegend am Schwarzen Meer in Rumänien. Die Zubereitung macht viel Arbeit, aber für Marc-Philipp ist es das Köstlichste, was es gibt. Er möchte jetzt endlich von Oma lernen, wie es geht.

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Baden-Württemberg

    07.10

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Rheinland-Pfalz

    07.10

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Folge zwei: Der Rettungsdienst in Deutschland stößt an seine Grenzen. 112 - die Notrufnummer - wird immer häufiger gewählt und auch im SWR Sendegebiet stehen die Rettungswagen kaum noch still - alle 90 Sekunden wird in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg der Notruf gewählt
    Die neue SWR Dokumentation "112 - Retter im Einsatz", zeigt den verantwortungsvollen Arbeitsalltag von Rettungs- und Notfallsanitätern die meist in zwölf-Stunden-Schichten ihrem unvorhersehbaren Job nachgehen. Ob früh morgens, zur Mittagszeit oder spät in der Nacht - der Zusammenschnitt von nur einem Arbeitstag pro Folge zeigt beeindruckend, in welcher enormen Taktung und mit welcher herausfordernden Auslastung die Retter in der Not ihre Einsätze fahren. Sie sind keine Ärzte und nur im Team sind sie in der Lage, den oftmals dramatischen Arbeitsalltag zu bewältigen. Jede Folge begleitet vier Rettungsteams bei einem ihrer Einsätze vom Eingang des Notrufes, bis zur Übergabe des Patienten in die Hände der Ärzte im Krankenhaus. Der nächste Einsatz ist dabei für die Rettungsassistenten und Notfallsanitäter vor allem immer eines: nicht vorhersehbar.
    In Kusel, der zweitkleinsten Kreisstadt Deutschlands, werden die beiden Notfallsanitäter Oliver und Christian heute zu einem Mann gerufen, der nicht mehr ansprechbar ist. Er reagiert weder auf seinen Namen noch Berührungen, aber er atmet selbständig. Ein rätselhafter Fall für das Rettungsteam, denn es könnte ein Schlaganfall sein. Notfallsanitäter Christian hält aber auch einen psychogenen Krampf für denkbar. Das Rettungsteam weiß auf jeden Fall eines: Wenn sie den Mann retten wollen, muss es jetzt schnell gehen. Und deswegen entscheiden sie sich, den Rettungs-Helikopter zu rufen.
    Schnell muss es heute auch in Friedrichshafen am Bodensee gehen, denn eine frischgebackene Mutter hat plötzlich hohes Fieber bekommen. Als Schichtführer Sascha dann noch die Information erhält, dass die junge Mutter vor drei Tagen per Kaiserschnitt entbunden hat, vermutet der erfahrene Notfallsanitäter eine Blutvergiftung. Ein dringender Notruf, der am Ende vor allem den Auszubildenden Alexander ins Schwitzen bringt.
    In Uhingen haben die Notfallsanitäter Jessica und Franz beim Eintreffen am Umfallort eher Angst, dass ihr Patient unterkühlt sein könnte. Denn man weiß nicht genau, wie lange er schon draußen auf dem Boden liegt. Der ältere Herr ist beim Spazierengehen gestürzt und hat eine Kopfwunde. Das ist dem Rettungsteam der Malteser auf den ersten Blick klar, aber der Rentner ist zusätzlich auch auffällig blass.
    In Heidelberg hingegen wissen Patrick und Bosco sofort, was ihrer Patientin fehlt, als sie die Adresse des Notrufes erfahren: Eine bekannte Patientin mit einer unheilbaren Lungenkrankheit bekommt keine Luft mehr. Doch wie schlimm es heute um die Dame steht, können Bosco und Patrick noch nicht ahnen.
    "112 - Retter im Einsatz" zeigt den spannenden und emotionalen Arbeitsalltag ganz besonderer Menschen, denn zu diesem Beruf muss man berufen sein.

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 08.40

    Eisenbahn-Romantik

    20 Jahre Sauschwänzle Museumsbahn

    Stereo Untertitel HD Produktion
  • 09.10

    Brisant

    Boulevard Magazin

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 09.40

    In aller Freundschaft

    Sprachlos
    Fernsehserie Deutschland 2017

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Lotta Heinig wird mit einem Mann zusammen nach einem Autounfall in die Sachsenklinik eingeliefert. Schnell stellt sich heraus, dass der Mann Georg Heinig ist, Lottas Vater. An Lottas 18. Geburtstag sollte es eine kleine heimliche Feier zwischen Vater und Tochter geben, doch auf dem Weg dorthin hat Georg das Bewusstsein verloren und ist mit dem Auto gegen einen Baum geprallt. Dr. Kaminski und Schwester Ulrike übernehmen den Fall. Bei Georg wird eine schwere Leberzirrhose festgestellt, die Folge seines langjährigen Alkoholkonsums nach einem traumatischen Erlebnis. Wegen der Sucht ließ sich seine Frau scheiden und verbot den Kindern den Umgang mit ihrem Vater. Nur seine Tochter Lotta trifft er ohne Wissen der Mutter regelmäßig und hat durch ihren Einfluss sogar vor sechs Monaten aufgehört zu trinken. Dr. Kaminski befürchtet, das könnte zu spät gewesen sein. Georg Heinig braucht eine neue Leber. Seine Tochter käme als Spenderin in Frage. Lottas Mutter ist allerdings strikt dagegen, dass sie ihm hilft.

  • 10.25

    Nashorn, Zebra & Co.

    Zoogeschichten aus München

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Was halten die Eisbären von der neuen Waage? Die ist nämlich jetzt fertig für den ersten Test. Helmut und Sandra haben schon ihre Tipps zu den Gewichten abgegeben, jetzt müssen die Eisbären nur noch auf die Waage. Aber das wird nicht einfach. Die Hellabrunner Riesenschildkröten sind die ältesten Bewohner Bayerns und immer noch topfit. Zähe Burschen sind das und dazu gibt es eine gruselige Geschichte aus der Vergangenheit. Die Luchse Pep und Paula sind umgezogen - größer, schöner, heller. Doch die neue Aussicht macht Pep und Paula noch zu schaffen. Gut, dass Günther ein Auge auf die Luchse hat. Warum Steffi findet, dass die Keas kleine Teufel sind, weshalb bei den Ziegen die gemischte Herrenrunde einen kräftigen Duft verströmt und viele andere Geschichten aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn sehen die Zuschauerinnen und Zuschauer in dieser Folge von "Nashorn, Zebra & Co."

  • 11.15

    Planet Wissen

    Entdeckungsreise in die Tiefsee - Forschung am Limit

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Irrwitziger Druck, eisige Kälte, kein Licht - die Tiefsee ist ein lebensfeindlicher Ort, ein bisher kaum erforschter Lebensraum. Man weiß mehr über den Mars als über das größte Ökosystem der Erde. Obwohl die Tiefsee zwei Drittel der Erdoberfläche bedeckt und über Meeresströmungen und Nahrungsketten massiv das Leben beeinflusst. Was passiert, wenn sich dieses weitgehend unbekannte, sensible Ökosystem wandelt, wenn sich durch die Eisschmelze in der Arktis Stoffkreisläufe verändern, wenn der Tiefseebergbau zunimmt oder die Menschen die Meere weiterhin massiv verschmutzen?

  • 12.15

    Quizduell

    mit Jörg Pilawa

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 13.00

    ARD-Buffet

    Leben & genießen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Moderation: Evelin König
    Heute zeigt Rainer Klutsch, wie man Tafelspitz mit Schnittlauchsauce zubereitet.
    Zuschauerfragen zum Thema: Heuschnupfen: Hilfe für Betroffene.
    Zu Gast im Studio: Prof. Frank Riedel, Hals-Nasen-Ohren-Arzt
    Gute Idee: Tulpenstrauß. Mit Nadine Weckardt, Floristin
    360-Grad-Quiz

    Wiederholung

  • 13.45

    Koch mal ANDERS

    Gast: Francine Jordi

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Ihr Herz schlägt für Schlager und die Schweiz. Klar, dass Sängerin Francine Jordi ein Rezept aus ihrem Heimatland mitgebracht hat: Zürcher Geschnetzeltes mit Rösti. Eine Menge Arbeit und alles selbstgemacht, da nimmt die Sängerin gern Thomas Anders Unterstützung beim Schneiden des Geschnetzelten an, während sie Rösti und Sauce jonglieren muss. Gut, dass die beiden sich nach dem Schweizer Gericht mit Thomas Anders Tiramisu-Variante belohnen können, frisch und fruchtig.

  • 14.30

    Kochen mit Martina und Moritz

    Alles Wurst?
    Spezialitäten aus Thüringen und Franken

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 15.00

    Eisenbahn-Romantik

    Entlang der Cambrian Coast in Wales -
    Ein Gleis und viele Drachen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Der Drachen ist das Wahrzeichen der Waliser, und die kohlevertilgende Dampfeisenbahn wird gerne mit ihm verglichen. Für den leidenschaftlichen Geschichtenerzähler und Legenden-Kenner Christian Rogers ist das ein gefundenes Fressen.

  • 15.30

    Eisenbahn-Romantik

    Eine Reise ins Schmalspurparadies Wales

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 15.29
  • Baden-Württemberg

    16.00

  • Rheinland-Pfalz

    16.00

  • Baden-Württemberg

    16.04

  • 16.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Das tägliche Servicemagazin mit Expertentipps rund um Heim und Garten, Gesundheit, Küche und Haushalt.
    Zuschauerinnen und Zuschauer können live ihre Meinung zu aktuellen Themen einbringen, mit Studiogästen sprechen und beim Quiz mitraten.
    Moderation: Martin Seidler
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    17.00

  • Rheinland-Pfalz

    17.00

  • 17.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 16.05

    Das tägliche Servicemagazin.
    Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz.____
    Moderation: Martin Seidler
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.10

  • Baden-Württemberg

    18.12

  • 18.15

    Mensch Heimat

    Wir aus Isny

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Isny hat mehr zu bieten als nur Mittelalterflair mit historischen Bürgerhäusern, den Türmen und der Stadtmauer. Landschaftsarchitekt Erhard Bolender, die Hochzeitssängerin Steffi Bauer und der ehemalige Skispringer Maximilian Mechler führen durch die reizvolle Kleinstadt.

  • Baden-Württemberg

    18.45

  • Rheinland-Pfalz

    18.45

  • Baden-Württemberg

    19.30

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • 20.15

    Expedition in die Heimat

    Cafés in Rheinland-Pfalz

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Anna Lena Dörr erkundet auf ihrer Expedition deutsche Kaffeekultur: Die reicht vom Lebensgefühl Kaffeehaus über das Date an der mobilen Kaffee-Bar bis hin zum Kaffeeklatsch im urbanen, rappelvollen Frühstückscafé. Familiär und cool, traditionell historisch und modern, künstlerisch und sogar "kriminell" sind die Cafés, die Anna besucht. Im Krimi-Café in der Eifel heißt der Kaffee "Schwarzer Tod", im Kino-Café auf dem Hunsrück erlebt Anna Kaffee-Geschichten aus dem letzten Jahrhundert und mit einer jungen Konditormeisterin aus Rheinhessen kreiert sie eine "Expedition in die Heimat"-Torte. Schmeckt die nach Heimat? Ebenso wie die hinreißenden Sahnetorten, die modernen Mousse-Tartelettes oder bodenständigen Karottenkuchen auf ihrer Kaffeefahrt? Anna Lena Dörr auf Expedition mit viel Kaffee in Cafés, innerer Einkehr und äußerer Geselligkeit, auf der Suche nach dem Geschmack von Heimat bei Kaffee und Kuchen in Rheinland-Pfalz.

  • Tagestipp

    21.00

    Handwerkskunst!

    Wie man eine Geige baut

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wenn der Himmel manchmal voller Geigen hängt, liegt das vielleicht auch daran, dass Peter Körner seine Geigen im ehemaligen bischöflichen Ordinariat baut - da ist die Nähe zum Himmel ja nicht nur klanglich gegeben. Die kleine Geige besteht zu fast 100 Prozent aus Holz und jedem wird schon beim Anblick klar, dass hinter allen Details wahre Handwerkskunst steckt. "In unserer Werkstatt gibt es genau zwei Maschinen" weiß der Chef und schmunzelt: "eine davon ist die Kaffeemaschine." Von der gewölbten Decke, über die geschwungenen Zargen bis zur kunstvoll geschnitzten Schnecke - nichts an diesem zierlichen Instrument ist so leicht wie ihr Klang - alles braucht Zeit, Ruhe und Sorgfalt, und davon gibt es in Peters Körners internationaler Meisterwerkstatt in der Mainzer Altstadt gerade genug.

  • Baden-Württemberg

    21.45

  • Rheinland-Pfalz

    21.45

  • 22.00

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    Sehnsucht nach Gerechtigkeit

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Michael Steinbrecher moderiert die Sendung.
    Der Wunsch nach Gerechtigkeit ist tief im Menschen verankert - doch immer wieder wird man im Alltag mit Situationen konfrontiert, die das Gerechtigkeitsempfinden stören. Wenn ein Raser, der den Tod eines jungen Menschen auf dem Gewissen hat, mit einer Bewährungsstrafe davonkommt, hinterlässt dies nicht nur bei den Hinterbliebenen fassungsloses Kopfschütteln. Wer Ungerechtigkeit erfahren hat, wünscht sich Wiedergutmachung und einen Ausgleich - ob ein Rentner, der finanziell betrogen wurde oder jemand, der durch Fremdeinwirkung ein Familienmitglied verloren hat. Manchmal liegen jedoch Welten zwischen gefühlter Gerechtigkeit und gefällten Gerichtsurteilen. Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im "Nachtcafé: Sehnsucht nach Gerechtigkeit" am Freitag, 6. März, 22 Uhr, im SWR Fernsehen.
    Die Gäste im "Nachtcafé":
    Klaus Radner verlor beim Germanwings-Absturz Tochter, Schwiegersohn und Enkelkind
    Vor knapp fünf Jahren stürzte über den französischen Alpen eine Germanwings-Maschine mit 150 Insassen ab. An Bord waren auch Klaus Radners Tochter, sein Schwiegersohn und sein Enkelkind. Diese Katastrophe, die absichtlich von dem psychisch kranken Co-Piloten verursacht wurde, hätte verhindert werden können - davon ist Radner überzeugt. Er kämpft seit Jahren darum, dass die aus seiner Sicht Mitschuldigen zur Rechenschaft gezogen werden. Er stellte Strafanzeige gegen die Eltern des Piloten und dessen Ärzte: "Ich kann und will damit nicht abschließen."
    Fritz Schramma verlor seinen Sohn aufgrund eines illegalen Autorennens
    Von Gerechtigkeit keine Spur - dies hat Fritz Schramma empfunden, als sein Sohn als unbeteiligter Fußgänger auf der Straße starb. Der junge Jurist wurde in der Innenstadt Opfer eines illegalen Autorennens. Geblieben ist dem Vater die lebenslange Trauer um seinen Sohn - die beiden Fahrer kamen jedoch mit einer milden Strafe davon: "Zwei Jahre Bewährung ist keine echte Bestrafung. Dieses Gefühl von Ungerechtigkeit hinterlässt Narben", so der ehemalige Oberbürgermeister von Köln.
    Mabelle Solano wurde als 13-Jährige von einem Mitschüler vergewaltigt
    Was Mabelle Solano mit 13 Jahren erleben musste, ist ein Albtraum. Auf dem Heimweg vom Freibad wurde sie von einem Mitschüler in eine Garage gezerrt und vergewaltigt. Sie erstattete Anzeige, doch der Prozess verursachte bei ihr ein zweites Trauma: "Ich musste vor laufender Kamera aussagen, unterschiedlichen Personen immer wieder das Gleiche erzählen. Irgendwann bin ich im Verhör zusammengebrochen." Der 14-jährige Täter kam mit zwölf Sozialstunden davon - Mabelle Solanos weiteres Leben geriet jedoch komplett aus den Fugen.
    Maximilian Pollux war Intensivtäter und saß zehn Jahre im Gefängnis
    Obwohl Maximilian Pollux aus einem fürsorglichen Elternhaus stammt, geriet er bereits mit zwölf Jahren auf die schiefe Bahn. Es war der frühe Anfang einer kriminellen Karriere, in der er wenig ausließ: Von räuberischer Erpressung, Gewalttaten bis hin zu Drogen- und Waffenhandel. Rache und Vergeltung standen auf der Tagesordnung: "Ich hatte kein Unrechtsempfinden." Im Alter von 21 Jahren klickten die Handschellen und Pollux saß zehn Jahre im Gefängnis. Heute ist er in der Kriminalprävention an Schulen und Jugendhäusern aktiv.
    Sabrina Kreiselmaier bekommt von ihrem Ex-Mann seit Jahren keinen Kindesunterhalt
    Sabrina Kreiselmaier führte mit ihrem Mann und den beiden Kindern ein unbeschwertes Leben. Bis bei ihrer Tochter eine Multiorganerkrankung festgestellt wurde und ihr Mann von heute auf morgen die Familie verließ. Er setzte sich ins Ausland ab und verweigert seither den Unterhalt für die Kinder. Mittlerweile wird er per internationalem Haftbefehl gesucht. "Demnächst läuft seine Aufenthaltsgenehmigung ab. Meine Hoffnung ist, dass dann die Behörden zugreifen", so die alleinerziehende Zahnarzthelferin, die seit sieben Jahren ums Überleben kämpft.
    Dr. Gabriele Michel ist Vorsitzende der Frauenrechtsorganisation "Amica"
    Seit mehr als 20 Jahren setzt sich Dr. Gabriele Michel für eine gerechtere Welt für Mädchen und Frauen in Konflikt- und Krisenregionen ein. In Bosnien eröffnete ihr Verein das erste Schutzzentrum für vergewaltigte und vertriebene Frauen. Inzwischen ist "Amica e.V." auch im Libanon, in Libyen und in der Ukraine tätig. Als Frauenaktivistin kämpft sie für ein härteres Vorgehen gegen sexuelle Gewalt als Kriegswaffe und für die Strafverfolgung der Täter. "Viele Frauen sind bis heute traumatisiert und stigmatisiert", so die Vorsitzende der Freiburger Frauenrechtsorganisation.
    Prof. Dr. Rudolf Egg ist als Rechtspsychologe und Kriminologe tätig
    Wie groß der Wunsch nach Gerechtigkeit im Menschen verankert ist, weiß Prof. Dr. Rudolf Egg. Der Kriminologe, Rechtspsychologe und Gerichtsgutachter kennt die Straftäter-Seite, beschäftigt sich aber ebenso mit den Folgen für die Opfer und deren Gerechtigkeitsempfinden - denn er ist auch in der Traumatherapie des Weißen Rings tätig: "Die gefühlte Gerechtigkeit von geschädigten Personen und das gesprochene Recht liegen oft weit auseinander."
    "Nachtcafé" - anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe
    Das "Nachtcafé" ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen. Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Experten, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen.
    Schon ab 07.03.2020 in der ARD Mediathek bis zum 05.03.2021

  • 00.15

    Nachtcafé - Das Beste

    Liebe auf dem Prüfstand

    Stereo 16 zu 9 Format
  • 01.45

    Kölner Treff

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 03.15

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    Sehnsucht nach Gerechtigkeit

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Michael Steinbrecher moderiert die Sendung.
    Der Wunsch nach Gerechtigkeit ist tief im Menschen verankert - doch immer wieder wird man im Alltag mit Situationen konfrontiert, die das Gerechtigkeitsempfinden stören. Wenn ein Raser, der den Tod eines jungen Menschen auf dem Gewissen hat, mit einer Bewährungsstrafe davonkommt, hinterlässt dies nicht nur bei den Hinterbliebenen fassungsloses Kopfschütteln. Wer Ungerechtigkeit erfahren hat, wünscht sich Wiedergutmachung und einen Ausgleich - ob ein Rentner, der finanziell betrogen wurde oder jemand, der durch Fremdeinwirkung ein Familienmitglied verloren hat. Manchmal liegen jedoch Welten zwischen gefühlter Gerechtigkeit und gefällten Gerichtsurteilen. Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im "Nachtcafé: Sehnsucht nach Gerechtigkeit" am Freitag, 6. März, 22 Uhr, im SWR Fernsehen.
    Die Gäste im "Nachtcafé":
    Klaus Radner verlor beim Germanwings-Absturz Tochter, Schwiegersohn und Enkelkind
    Vor knapp fünf Jahren stürzte über den französischen Alpen eine Germanwings-Maschine mit 150 Insassen ab. An Bord waren auch Klaus Radners Tochter, sein Schwiegersohn und sein Enkelkind. Diese Katastrophe, die absichtlich von dem psychisch kranken Co-Piloten verursacht wurde, hätte verhindert werden können - davon ist Radner überzeugt. Er kämpft seit Jahren darum, dass die aus seiner Sicht Mitschuldigen zur Rechenschaft gezogen werden. Er stellte Strafanzeige gegen die Eltern des Piloten und dessen Ärzte: "Ich kann und will damit nicht abschließen."
    Fritz Schramma verlor seinen Sohn aufgrund eines illegalen Autorennens
    Von Gerechtigkeit keine Spur - dies hat Fritz Schramma empfunden, als sein Sohn als unbeteiligter Fußgänger auf der Straße starb. Der junge Jurist wurde in der Innenstadt Opfer eines illegalen Autorennens. Geblieben ist dem Vater die lebenslange Trauer um seinen Sohn - die beiden Fahrer kamen jedoch mit einer milden Strafe davon: "Zwei Jahre Bewährung ist keine echte Bestrafung. Dieses Gefühl von Ungerechtigkeit hinterlässt Narben", so der ehemalige Oberbürgermeister von Köln.
    Mabelle Solano wurde als 13-Jährige von einem Mitschüler vergewaltigt
    Was Mabelle Solano mit 13 Jahren erleben musste, ist ein Albtraum. Auf dem Heimweg vom Freibad wurde sie von einem Mitschüler in eine Garage gezerrt und vergewaltigt. Sie erstattete Anzeige, doch der Prozess verursachte bei ihr ein zweites Trauma: "Ich musste vor laufender Kamera aussagen, unterschiedlichen Personen immer wieder das Gleiche erzählen. Irgendwann bin ich im Verhör zusammengebrochen." Der 14-jährige Täter kam mit zwölf Sozialstunden davon - Mabelle Solanos weiteres Leben geriet jedoch komplett aus den Fugen.
    Maximilian Pollux war Intensivtäter und saß zehn Jahre im Gefängnis
    Obwohl Maximilian Pollux aus einem fürsorglichen Elternhaus stammt, geriet er bereits mit zwölf Jahren auf die schiefe Bahn. Es war der frühe Anfang einer kriminellen Karriere, in der er wenig ausließ: Von räuberischer Erpressung, Gewalttaten bis hin zu Drogen- und Waffenhandel. Rache und Vergeltung standen auf der Tagesordnung: "Ich hatte kein Unrechtsempfinden." Im Alter von 21 Jahren klickten die Handschellen und Pollux saß zehn Jahre im Gefängnis. Heute ist er in der Kriminalprävention an Schulen und Jugendhäusern aktiv.
    Sabrina Kreiselmaier bekommt von ihrem Ex-Mann seit Jahren keinen Kindesunterhalt
    Sabrina Kreiselmaier führte mit ihrem Mann und den beiden Kindern ein unbeschwertes Leben. Bis bei ihrer Tochter eine Multiorganerkrankung festgestellt wurde und ihr Mann von heute auf morgen die Familie verließ. Er setzte sich ins Ausland ab und verweigert seither den Unterhalt für die Kinder. Mittlerweile wird er per internationalem Haftbefehl gesucht. "Demnächst läuft seine Aufenthaltsgenehmigung ab. Meine Hoffnung ist, dass dann die Behörden zugreifen", so die alleinerziehende Zahnarzthelferin, die seit sieben Jahren ums Überleben kämpft.
    Dr. Gabriele Michel ist Vorsitzende der Frauenrechtsorganisation "Amica"
    Seit mehr als 20 Jahren setzt sich Dr. Gabriele Michel für eine gerechtere Welt für Mädchen und Frauen in Konflikt- und Krisenregionen ein. In Bosnien eröffnete ihr Verein das erste Schutzzentrum für vergewaltigte und vertriebene Frauen. Inzwischen ist "Amica e.V." auch im Libanon, in Libyen und in der Ukraine tätig. Als Frauenaktivistin kämpft sie für ein härteres Vorgehen gegen sexuelle Gewalt als Kriegswaffe und für die Strafverfolgung der Täter. "Viele Frauen sind bis heute traumatisiert und stigmatisiert", so die Vorsitzende der Freiburger Frauenrechtsorganisation.
    Prof. Dr. Rudolf Egg ist als Rechtspsychologe und Kriminologe tätig
    Wie groß der Wunsch nach Gerechtigkeit im Menschen verankert ist, weiß Prof. Dr. Rudolf Egg. Der Kriminologe, Rechtspsychologe und Gerichtsgutachter kennt die Straftäter-Seite, beschäftigt sich aber ebenso mit den Folgen für die Opfer und deren Gerechtigkeitsempfinden - denn er ist auch in der Traumatherapie des Weißen Rings tätig: "Die gefühlte Gerechtigkeit von geschädigten Personen und das gesprochene Recht liegen oft weit auseinander."
    "Nachtcafé" - anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe
    Das "Nachtcafé" ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen. Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Experten, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen.
    Schon ab 07.03.2020 in der ARD Mediathek bis zum 05.03.2021

    Wiederholung

  • 04.45

    Elstner-Classics

    Alles Kopfsache

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 05.15

    Der mit dem Wald spricht - Unterwegs mit Peter Wohlleben

    Durch den Universitätsforst Sailershausen mit
    Sven Plöger und Barbara Wussow

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion