Bitte warten...

Samstag, 4.1.2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
  • 05.40

    Treckerfahrer dürfen das!

    Brunhilde auf der Suche nach ihren Wurzeln

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 05.39

    Vom platten Land in die Berge des Südwestens: Das NDR-Erfolgsformat "Treckerfahrer dürfen das!"
    kommt mit einer SWR Folge in den Südwesten. Seit 2016 ist der Moderator, Reporter und Traktorliebhaber Sven Tietzer auf seinem roten Porsche-Trecker Brunhilde jeden Sommer im Norden unterwegs - auf der Suche nach Trecker-Verrückten und ihren Schleppern. 2019 war es Zeit für einen längeren Ausflug. Sie möchten die Geburtsstätte von Brunhilde besuchen. Die liegt in Friedrichshafen am Bodensee, dort wurde der Traktor 1957 gebaut. Ganz schön weit weg. Da können sie auf der langen Reise doch noch die eine oder andere neue Trecker-Bekanntschaft im Südwesten machen.
    So sind sie beim Dreggschaufle Cup in Hambrücken dabei, einem Fräsenrennen. Sie treffen dort unter anderem auf den 24-jährigen Pascal, einen der erfolgreichsten Fahrer in dem ungewöhnlichen Wettkampf mit Einachsern. Natürlich darf auch auch Sven im Fräsenrennen versuchen. Gemütlicher wird es auf Tour mit Martin Wangler. Der Schauspieler aus der SWR Kultserie "Die Fallers" fuhr im Sommer als Kabarettist mit seinem Programm "Nächste Ausfahrt Heimat" durch Baden-Württemberg. Sehr entschleunigt auf einem Trecker. Sven und Brunhilde sind beim Auftritt in Breitnau dabei, hoch oben im Schwarzwald.
    Sie nutzen die Reise unter anderem auch, um alte Bekannte aus Bodnegg zu besuchen. Zum ersten Mal treffen Sven und Brunhilde die Familie Hofer bei einem Trecker-Pulling in Schleswig-Holstein. Vater, Mutter, Tochter und Sohn sind mehrmals im Jahr auf den Wettkämpfen unterwegs, bei denen Traktoren ihre Zugkraft unter Beweis stellen müssen. Besonders die 18-jährige Melanie hat das Fieber gepackt. Oft als einzige Frau am Start lässt sie viele Männer hinter sich. Mit neun Jahren war sie bereits Europameisterin.
    Am Bodensee angekommen, heißt es dann für Brunhilde "Zurück in die Vergangenheit". Denn hier wurde sie gebaut. Im Werk 2 in Friedrichshafen-Manzell. Sven und Brunhilde treffen Egon Wegmann. Der Rentner war als junger Mann im Porsche-Diesel-Werk beschäftigt. Dort wurden bis 1963 rund 15.000 Traktoren gebaut. Heute werden hier keine Porsche-Trecker mehr hergestellt, aber im Werk können die Zuschauerinnen und Zuschauer in die Geschichte eintauchen.
    Egal, ob am Hang oder im Wettkampf: Immer im Vordergrund stehen die Menschen auf den Traktoren und ihre Geschichte. Alles ganz schön aufregend Sven und Brunhilde aus dem Norden, daher dürfen sie zwischendurch auch mal entspannen und die wunderschönen Aussichten im Südwesten bei einem Glas Wein und Motoröl genießen.

    Wiederholung

  • 06.25

    Da wo die Herzen schlagen

    Spielfilm Deutschland/Österreich 2004

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel
  • 07.55

    Da wo das Glück beginnt

    Spielfilm Deutschland/Österreich 2005

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel
  • 09.20

    Fahr mal hin

    Weiße Heimat - Winter an der Oberen Kyll

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 11.20

    Rübezahl, der Herr der Berge

    Märchenfilm Deutschland 1957

    Stereo Untertitel HD Produktion

    Seit 999 Jahren lebt Rübezahl in seinem Höhlenreich im Riesengebirge. Enttäuscht von der Schlechtigkeit und der Falschheit der Menschen hatte er jeden Kontakt zu den Bewohnerinnen und Bewohnern der Erde abgebrochen und lebt zurückgezogen in seiner Höhle. Da erfährt er eines Tages durch seinen Vertrauten, einen Zwerg, dass unten in den Tälern viel Unrecht geschieht, die Menschen sich gegenseitig betrügen und bestehlen und nicht mehr daran glauben, dass der Berggeist noch lebt. Rübezahl ist traurig und entsetzt über diese Geschichten und beschließt, wieder einmal in die Täler zu gehen. Dort erlebt er nun, dass die Menschen ihn tatsächlich vergessen haben. So macht er sich einen Spaß daraus, sie durch Zaubereien und Neckereien zu erschrecken und zu belehren. Er beschenkt die guten Menschen und bestraft die Bösen. Alle merken nun, dass der Berggeist wieder unter ihnen lebt und hören auf, über Rübezahl zu spotten.

  • 12.30

    Winter am Großglockner

    Wo Österreich am höchsten ist

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Der Südwesten der Bundesrepublik ist nicht nur die Hochburg für Denker und Tüftler - in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gibt es auch jede Menge kurioser Rekorde. Höher, größer, schneller, schwerer oder verrückter - es gibt kaum eine Höchstleistung, die hierzuland nicht erreicht wird.

  • 15.30

    Fest im Sattel

    Die Abgesandte
    Fernsehserie Deutschland 1988

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wieder einmal ist die Halsstarrigkeit von Stross der Grund, dass es zum Streit zwischen Werner und Ute kommt. Zornig wendet sich Ute von Werner ab und reitet davon. Reitlehrer Schweibold reitet ihr nach und versucht, sie zu trösten. Auf ihrem gemeinsamen Ausritt erleben die beiden eine Sensation - eine Fohlengeburt. Inzwischen versucht der clevere Herr Bödefeld, Madeleine zu überzeugen, aus dem Mooshof ein Reiterhotel zu machen. Für neue Verwirrung sorgt Madeleines Nichte Florence, die unvermutet auf dem Hof auftaucht im Auftrag ihrer Familie: Sie soll Madeleine wieder nach Hause nach Frankreich zurückholen.

  • 15.55

    Fest im Sattel

    Neue Pläne
    Fernsehserie Deutschland 1988

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Gegen den Willen von Gottlieb Stross setzt der Gerichtsvollzieher Bödefeld seine Idee, aus dem Mooshof ein Reiterhotel zu machen, in die Tat um. Kurzentschlossen ersteigert er billig bei einer Auktion Hotelinventar. Werner und die Kinder zerbrechen sich ebenfalls den Kopf, wie sie dem Mooshof helfen können und schreiten zur Aktion. Unterdessen bringt Jürgens Vater seinen Neffen Uwe auf den Hof. Jürgen platzt vor Eifersucht, denn er glaubt, sein Vater habe seinen Cousin, diesen arroganten Berliner Großstadtjungen, lieber als ihn. Die Konflikte sind vorprogrammiert.

  • 16.20

    Laible und Frisch - Liebe, Brot und Machenschaften

    Der schwäbische Imperativ / Brot und Spiele

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Florian macht sich in den Nachbarort Rompfingen auf, um mit seinen Backwaren neue Märkte zu erschließen. Als Manfred Frisch davon erfährt, schickt er ausgerechnet Florians besten Freund Christian nach Rompfingen, der dem kleinen Bäcker die Kundinnen und Kunden abspenstig machen soll.
    Da Walter die Wahrheit über Florians Existenzgründerdarlehen kennt, will er den Trumpf ausspielen und Maria Röcker zwingen, von der Rückforderung abzusehen. Daraufhin geht Manfred Frisch in die Gegenoffensive und erzählt Florian als Erster die ganze Wahrheit über die Herkunft des Geldes, mit dem Florian seinen Betrieb modernisiert hat. Als Florian noch erfährt, dass Ina die ganze Zeit über Manfreds und Marias Intrige Bescheid wusste, erleidet die junge Beziehung einen weiteren Rückschlag. Inas Schwester Lena sorgt derweil für weiteres Konfliktpotenzial nicht nur zwischen Florian und Ina, sondern auch zwischen Florian und Christian.
    Eine Erzählung aus Opa Ernsts Vergangenheit bringt Florian auf eine einfache, aber geniale Idee für ein neues Produkt. Als Walter merkt, dass sein Plan an Manfreds cleverer Gegenoffensive gescheitert ist, greift er in seiner Verzweiflung zu drastischen Mitteln, um seinem Sohn zu helfen. Walter ahnt nicht, dass er damit seinem Erzfeind in die Hände spielt.
    In Schafferdingen steht die alljährliche Dorfhocketse vor der Tür, in deren Rahmen Florian eigentlich seine geheime Neukreation präsentieren wollte. Doch Manfred Frisch macht seinem Konkurrenten einen Strich durch die Rechnung und scheint den endgültigen Sieg über die Laibles davonzutragen. Die dramatischen Entwicklungen in Kampf Laible gegen Frisch zwingen Marga Laible, direkt in das Geschehen, das sowohl Betrieb als auch Familie zu zerstören droht, einzugreifen. Auch Bürgermeister Karl Pfleiderer und Pfarrer Theo Bächle werden tiefer in die Geschichte hineingezogen als ihnen lieb ist.
    Ina plagen Gewissensbisse, da sie Florian nicht die Wahrheit über die Manfreds Intrige Florians Existenzgründerdarlehen betreffend gesagt hat - doch Lena berichtet ihrer Schwester von einem Geheimnis, das Florians Liebe zu Ina in Frage stellt.
    In Schafferdingen bricht die Stunde der Wahrheit an und stellt alle am schwäbischen Bäckerkrieg Beteiligten vor größte Herausforderungen.

  • Vier TV-bekannte Spitzenköchinnen und -köche liefern sich wöchentlich einen rasanten Wettkampf am Herd. Koch Johann Lafer moderiert, Moderatorin Judith Rakers und Sportkommentator Marcel Reif sind als Juroren zu sehen.
    Vier Kochprofis, vier Kochstellen, vier leckere Gerichte: Beim "Tellertausch" treten vor Publikum jeweils vier Köchinnen und Köche im Wechsel gegeneinander an. Mit dabei sind u. a. Nelson Müller, Cornelia Poletto, Caroline Autenrieth, Ali Güngörmüs und Sohyi Kim. Sie starten gleichzeitig an vier Kochstellen. Dort stehen unterschiedliche Zutaten bereit, gekocht wird ohne Rezept. Für die Profis gilt, in nur 35 Minuten ein kreatives Gericht zuzubereiten. Mehrmals pro Sendung ruft Moderator Johann Lafer plötzlich zum "Tellertausch" auf und die Drehbühne bringt die Köchinnen und Köche per Zufallsgenerator an eine neue Kochstelle. Hier müssen sie das Gericht ihrer Kontrahentinnen und Kontrahenten übernehmen. Am Ende stellt sich jeder Profi mit seinem finalen Gericht der Jury. Anfang 2020 wird das Format auch als wöchentliche Variante mit Hobbyköchinnen und Hobbyköchen im SWR Fernsehen zu sehen sein. Dann übernimmt Cornelia Poletto die Rolle der Jurorin. Alle Folgen von "Tellertausch" sind in der ARD Mediathek abrufbar.

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Hierzuland

    Die Klosterstraße in Biesdorf

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die Klosterstraße in Biesdorf (Hierzuland)(Eifel):
    Biesdorf liegt rund 30 Kilometer südwestlich von Bitburg in der Südeifel. Die Grenze zu Luxemburg ist gerade mal fünf Minuten entfernt. Etwas abseits liegt die Gemeinde mit ihren 240 Einwohnern im äußersten Südwesten von Rheinland-Pfalz.

  • Baden-Württemberg

    18.12

  • Baden-Württemberg

    18.15

    Die Jugendherbergen und die vier Jahreszeiten

    Mit den SWR-Reportern in Menzenschwand

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Rheinland-Pfalz

    18.15

  • 18.45

    Stadt - Land - Quiz

    Das Städteduell im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    SWR-Moderator Jens Hübschen quizzt in Schweigen und Schweighausen. Was ist "der rote Faden" und wann "alles in Butter"?

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • Tagestipp

    20.15

    Big Manni

    Fernsehfilm Deutschland 2019

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Ettlingen, Mitte der 1980er Jahre. Manfred Brenner, als Hersteller von Fassadenfarbe ein regional erfolgreicher Unternehmer, hat gerade ein kleines Tief. Aber mit seiner frisch gegründeten Firma Flowtex, davon ist Brenner überzeugt, wird er den großen Durchbruch schaffen. Ein neuartiges Horizontalbohrsystem soll den Rohrleitungsbau im Untergrund revolutionieren. Der große Erfolg bleibt allerdings aus. Manfred Brenner spielt auf Zeit - und es funktioniert. Er arbeitet mit Bohrsystemen und Aufträgen, die gar nicht existieren, häuft Kredit auf Kredit und Leasingvertrag auf Leasingvertrag. Er setzt Charme und Überzeugungskraft ein und lange Zeit bemerkt niemand, dass Brenner mit wenigen Helfern und vielen gefälschten Unterlagen ein betrügerisches Firmenkonsortium aufbaut. Inzwischen führt er ein Leben auf großem Fuß. Beziehungen zu regionalen Politikern werden gepflegt, Banken und Leasinggesellschaften hofieren ihn und seine Frau. Vorbehalte von Finanzbeamten und Wirtschaftskriminalisten werden von Brenners hochrangigen Gönnern ausgebremst. Einzig Kommissar Bärach, ein früherer Klassenkamerad, lässt nicht locker und sucht unverdrossen nach Beweisen für Manfred Brenners Scheingeschäfte.
    Angelehnt an den realen Aufstieg und Fall der Firma Flowtex erzählt der Fernsehfilm "Big Manni" von einem der größten Wirtschaftsskandale der deutschen Nachkriegsgeschichte. Fast fünf Milliarden DM betrug der Schaden, als Firmenchef Schmider 1999 verhaftet wurde. In ihrem realsatirischen Fernsehfilm sezieren Regisseur Niki Stein und die Autoren Johannes Betz und Jürgen Rennecke mit grimmigem Vergnügen am komödiantischen Potential, wie Banken und Politiker sich von dem Unternehmer täuschen lassen, weil sie begierig danach sind, das ganz große Finanzrad zu drehen. Hans-Jochen Wagner steht als Manfred Brenner im Mittelpunkt der Geschichte.

  • 21.45

    Big Manni - Big Money

    Die wahre Geschichte eines Milliardenbetrugs

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    22.45

  • Rheinland-Pfalz

    22.45

  • 22.50

    25 Hits in deutscher Sprache

    Musikgeschichte aus sechs Jahrzehnten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 23.35

    SWR3 New Pop Festival - Tim Bendzko

    Jubiläumskonzert 25 Jahre New Pop Festival

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 00.35

    Die Kirche bleibt im Dorf

    Ihr Kinderlein kommet
    Mundartserie Deutschland 2014

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Gottfried Häberle schmückt den Weihnachtsbaum, als die Nachricht wie eine Bombe einschlägt: Maria kommt heim! Durch ihren schweren Autounfall hat sie ihren Sohn vergessen und soll keineswegs an ihn erinnert werden. Deshalb muss Christine Rossbauer, die inzwischen bei den Häberles wohnt, schleunigst eine neue Bleibe für das "Bobbele" Thadäus finden. Elisabeth Rossbauer und Sohn Karl brauchen derweil noch 20.000 Euro, damit sie ihren Hof in drei Tagen zurück ersteigern können. Die Lage wird für Elisabeth ganz verzweifelt, als Kommissarin Emma Erdmann sich beim Pfarrer einquartiert. Vorgeblich um Urlaub zu machen. Aber daran glaubt Elisabeth keine Minute. Oma Anni bringt derweil einen mysteriösen Hasen aus dem Hühnerstall bei sich unter - und erlebt ihr blaues Wunder.

  • 01.05

    Die Kirche bleibt im Dorf

    O du Fröhliche
    Mundartserie Deutschland 2014

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Oma Anni wohnt und arbeitet jetzt auf dem Rossbauerhof. Gerade hat sie ihrer innig verbundenen Intimfeindin Elisabeth mit der Rückkehr des Geistes vom verstorbenen Ludwig gedroht, da sitzt der schon an ihrem Bett und würgt sie. Allerdings hat Ludwig neuerdings Flügel wie ein gerupftes Huhn. Sollte er ein Engel werden? Im Gasthaus Häberle ist Heinz aufgetaucht: Er sieht dem verstorbenen Alfred zum Verwechseln ähnlich, gibt aber vor, ihn nicht zu kennen. Klara Häberle hat ganz andere Sorgen: Sie betreibt eine heimliche Drogenplantage, doch die Gewinne aus Berlin kommen nicht bei ihr an. Peter Rossbauer will sie seiner Mutter für den Rückkauf des Hofs zukommen lassen. Maria wiederum hat vergessen, dass sie mit Karl Rossbauer Schluss gemacht hat. Knutscht der treulose Schweinebauer doch in ihrer Wirtschaft mit einer anderen Frau!

  • 01.30

    Die Kirche bleibt im Dorf

    Lasst uns froh und munter sein
    Mundartserie Deutschland 2014

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Nicht Elisabeth findet das Geld, das Sohn Peter in ihrer Jacke versteckt hat, sondern Oma Anni. Und die hat überhaupt keine Skrupel, die 15.000 Euro an sich zu nehmen. Gottfried Häberle muss sich indes Sorgen um Thaddäus und Kai-Uwe machen: Der Pfarrer will nicht mehr den Babysitter geben. Und zwingt Gottfried zu einem leichtsinnigen Versprechen: Er erklärt sich sowohl für den Kirchen-Christbaum als auch für ein stimmungsvolles Krippenspiel verantwortlich. Für Predigt und "Weihnachtsbrötle" will Kai-Uwe dagegen selbst sorgen. Allerdings hat ihm niemand gesagt, dass mit letzterem im Schwäbischen Kekse gemeint sind. Glücklicherweise kann Christine im letzten Moment verhindern, dass der Pfarrer fürs Christfest unter die Brötchenbäcker geht.

  • 01.55

    Die Kirche bleibt im Dorf

    O Tannenbaum
    Mundartserie Deutschland 2014

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Eine große Tanne hat Gottfried und seinen Freund Lothar unter sich begraben. Hilflos, unbeweglich und frierend warten die beiden auf Hilfe. Doch Kai-Uwe ist der einzige, der sie im Wald vermuten könnte und der backt Plätzchen mit Christine und kriegt noch nicht einmal mit, dass Oma Anni den kleinen Thaddäus entführt. Mit Kai-Uwes Ruhe ist es vorbei, als er von Gottfrieds Verschwinden erfährt. Er knattert mit seinem Roller durch den Wald und entdeckt tatsächlich Gottfried und Lothar unter der Tanne. Alle Häberles und Rossbauers finden sich angesichts dieser Notlage im Wald ein, um die beiden zu retten. Sehr zum Schrecken von Elisabeth ist auch Kommissarin Emma Erdmann dabei und interessiert sich auffällig für den Daimler. Im Kofferraum liegt immer noch das Seil, an dem Alfred im Baum hing ...

  • 02.25

    Die Kirche bleibt im Dorf

    Stille Nacht
    Mundartserie Deutschland 2014

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Der kleine Thaddäus ist verschwunden und Kai-Uwe sucht Hilfe bei Christine. Was sie nicht wissen: Oma Anni hat Thadäus in der Kirche gelassen und dort findet ausgerechnet Maria das Kleinkind. Alle verharren in Schockstarre, als sie mit Thadäus in der Wirtschaft auftaucht - nur Kai-Uwe zeigt sein großes Herz: Ohne Rücksicht auf Verluste behauptet er, Thadäus sei sein Kind. Ein gefundenes Fressen für Lothars Frau Waltraud, die nur darauf wartet, dem norddeutschen Pfarrer eins auszuwischen und sofort einen Anruf beim Bischof plant. Auf dem Rossbauer-Hof wird unterdessen Elisabeths Verzweiflung wegen Emma Erdmanns Recherchen und dem drohenden Verlust des Hofs so groß, dass sie versucht, sich mit einem ihrer Pülverchen umzubringen. Als Ludwig sie entdeckt, zeigt sich, dass seine Metamorphose nicht nur äußerlich ist. Mehr als einmal muss der Geist seine Befähigung zum Engel beweisen ...

  • 02.50

    Die Kirche bleibt im Dorf

    Kling, Glöcklein, Klingelingeling
    Mundartserie Deutschland 2014

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Kai-Uwe und Christine scheinen sich gefunden zu haben. Als Oma Anni mit Ludwig mal wieder ins Pfarrhaus einsteigt, findet sie die beiden in seligem Schlaf vor - in einem Bett. In Emma Erdmanns Zimmer entdeckt sie Emmas Geheimnis und klaut mit rabiaten Mitteln ein ominöses Beweisstück, das Elisabeth retten könnte. Ihr Zimmer bei den Rossbauers verliert Oma Anni trotzdem. Denn obwohl Christine im letzten Augenblick bereit ist, ihrer Mutter ihren geerbten Teich zu überlassen, werden die Rossbauers bei der Versteigerung überboten und müssen sofort ihr Heim verlassen. Keine gute Voraussetzung für die Krippenspielprobe, die Gottfried für den Abend angesetzt hat. Bevor das Spiel richtig in Fahrt kommt, hat Maria in ihrer Rolle als Gottesmutter Maria mit dem Jesuskind im Arm eine plötzliche Erkenntnis ...

  • 03.20

    Die Kirche bleibt im Dorf

    Freiheit
    Mundartserie Deutschland 2015

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Die Schwabensaga aus Ober- und Unterrieslingen geht in die dritte Runde. In sechs neuen Folgen zeigt sich, dass die Häberles und Rossbauers keineswegs zur Ruhe gekommen sind. Geheimnisse, Missverständnisse, Liebeswirren, Existenznöte, verdächtige Kräuterelixiere und ein Geist auf dem Weg zu Läuterung - den Protagonisten macht so einiges zu schaffen. Die Handlung der dritten Staffel setzt ein halbes Jahr nach dem Ende der zweiten ein.
    Elisabeth Rossbauer wird aus dem Gefängnis entlassen, doch niemand ist da, um sie abzuholen; alle haben genug mit ihrem eigenen Leben zu tun. Hat ihr Sohn Karl doch gerade erfahren, dass seine große Liebe Maria Häberle, die Mutter seines Kindes, den undurchsichtigen Heinz heiraten wird. Und was Karl auf seinem früheren Hof beobachtet, ist beunruhigend: Warum taucht Kommissarin Emma Erdmann immer noch auf dem Hof auf? Hat sie womöglich ein Verhältnis mit Heinz? Und warum will Heinz unbedingt das Schloss der Häberles in seine Finger bekommen? Noch ist der Gottfried Häberle allerdings nicht gewillt, dem Druck seiner Lieblingstochter nachzugeben. Der Winzerwirt hat Geldsorgen und jetzt flattert ihm auch noch eine Stromrechnung über 7.000 Euro ins Haus. Dass seine Jüngste, Klara, mit ihrer Drogenplantage im Weinkeller daran schuld ist, weiß er nicht. Aber er macht sich auf die Suche. Während seine Tochter Christine den Pfarrer und das Chaos sein lässt und mit einem Verehrer zu einer vogelkundlichen Exkursion aufbricht.

  • 03.45

    Die Kirche bleibt im Dorf

    Geschäfte
    Mundartserie Deutschland 2015

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Emma Erdmann ist ihre Eifersucht nicht gut bekommen: Sie erwacht gefesselt in einem alten Stall und ist überzeugt, dass Heinz sie eingesperrt hat, um freie Bahn mit Maria zu haben. Maria und Heinz wollen jetzt endlich das Schloss in ihren Besitz bekommen: Um ihren Vater umzustimmen, zieht Maria mit ihrem kleinen Thaddäus zu Heinz. Währenddessen ist Oma Anni unter Druck: In der Pilzküche von Elisabeth Rossbauer hat sie einen Trank für die Arztgattin Waltraut gründlich vermasselt. Jetzt braucht sie Elisabeths Hilfe und vor allem deren altes Pilzrezeptbuch. Während bei allen anderen eher das Prinzip jeder gegen jeden herrscht, tun die beiden Kräuterhexen sich zusammen, Anni bringt Elisabeth sogar beim Pfarrer unter. Was die beiden noch nicht wissen: Oma Anni hat zufällig eine Art Pilz-Viagra entwickelt, dessen wunderbare Kräfte bisher nur Waltraud und Lothar erleben durften.

  • 04.15

    Die Kirche bleibt im Dorf

    Rausch
    Mundartserie Deutschland 2015

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Karl kann weder Maria noch seinen alten Hof loslassen. Er spioniert Heinz hinterher und kriegt Ungeheuerliches heraus: Heinz und Emma Erdmann sind verheiratet! Wahrscheinlich führt der windige Typ Maria nur an der Nase herum, um sich das Schloss unter den Nagel zu reißen. Doch Maria will von dem Verdacht nichts wissen. Auch Oma Anni und seine Mutter Elisabeth wissen nicht wirklich Rat. Die beiden haben sich beim Brauen des Pilzviagras mit den Dämpfen ausgeknockt. Zum Schrecken von Geist Ludwig probieren sie den Pilztrank an Pfarrer Köster und sogar dem alten Häberle aus - Gottfried Häberle soll seiner jüngsten Tochter Klara nicht auf die Schliche kommen, die in einem alten Weinkeller unmäßig viel Strom für das Wachstum ihrer Drogen braucht ...

  • 04.40

    Die Kirche bleibt im Dorf

    Erpressung
    Mundartserie Deutschland 2015

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Emma Erdmann glaubt immer noch, dass Heinz sie eingesperrt hat, doch in Wahrheit hat Karl sie entführt und erpresst Heinz mit seiner Geisel. Der hat inzwischen Maria mit gefälschten Papieren von seinen lauteren Absichten überzeugt. Maria klaut ihrem Vater die vorbereitete Schenkungsurkunde fürs Schloss und hofft, dass sie ihrem abgelegten Liebhaber, dem Notar Werner, die gefälschte Urkunde unterjubeln kann. Gottfried Häberle ist kurz davor, die Drogenplantage seiner Tochter Klara zu entdecken, da beginnt das Pilzviagra zu wirken: Als Elisabeth auftaucht, entbrennt er leidenschaftlich für seine alte Flamme. Oma Anni erkennt das Potential des Liebestranks und setzt ihre Geschäftsidee mit der in vielerlei Hinsicht zwielichtigen Website "Wilde Zeide" um.

  • 05.10

    Die Kirche bleibt im Dorf

    Polterabend
    Mundartserie Deutschland 2015

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Der Polterabend von Maria und Heinz läuft von Anfang an komplett aus dem Ruder: Ex-Lover Werner singt betrunken ein anzügliches Liebeslied und Gottfried vereitelt Marias Schenkungsurkunden-Betrug. Heinz macht daraufhin mit Maria Schluss. Die ist so verzweifelt, dass es ihren Vater rührt und er doch in letzter Sekunde Heinz das Schloss überträgt, um seine Tochter glücklich zu machen. Tragischerweise tut er das im völlig falschen Moment, denn Maria hatte sich eigentlich schon mit Karl getröstet. Doch nun ist Heinz wieder im Spiel. Das Chaos wird durch Waltraut und Lothar noch vergrößert, denn die haben auf der Suche nach dem Pilzviagra die Website "Wilde Zeide" auf Pfarrer Kösters Computer entdeckt und starten einen Shitstorm gegen den ungeliebten "norddeutschen Daggel". Wo der doch gerade rechtzeitig zum beginnenden Herbst Grünkohl in seiner Heimatstadt Diepholz bestellt, um seine geheime Liebe Christine wieder zu erobern.