Bitte warten...

Mittwoch, 1.1.2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
  • 05.45

    Horst Jost - Päckelschesupp

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 07.25

    Ludwig auf Freiersfüßen

    Spielfilm Deutschland 1969

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Kommerzienrat Klausing ist mit Frau und Tochter aus Berlin zur Sommerfrische ins bayerische Gamsting gekommen. Als der herangewachsene Lausbub Ludwig sich bereit erklärt, dem hübschen Mädchen aus Preußen als Bergführer zu dienen, finden beide rasch Gefallen aneinander. Das beeinträchtigt allerdings Ludwigs Vorbereitungen auf das anstehende Abitur.
    Eingebunden in eine unterhaltsame Rahmenhandlung bietet diese Fortsetzung der verfilmten Lausbubengeschichten viele Rückblenden auf die lustigen Streiche der vorausgegangenen Filme und damit auch ein amüsantes Wiedersehen mit zahlreichen beliebten Darstellern von Elisabeth Flickenschildt über Rudolf Rhomberg bis zu Gustav Knuth.

  • 08.45

    Don Camillos Rückkehr

    (Le retour de Don Camillo)
    Spielfilm Frankreich/Italien 1953

    Stereo Untertitel HD Produktion

    Zweite Runde für die Streithähne Don Camillo und Peppone: Durch Peppones Hilfe darf der strafversetzte Don Camillo in seinen Heimatort zurückkehren. Diese Nächstenliebe hat ihren Grund: Peppone baut auf die Hilfe des Pfarrers, um einen Großgrundbesitzer dazu zu bewegen, einen Teil seines Geländes an die Gemeinde abzutreten. Und außerdem wird es dem kommunistischen Bürgermeister irgendwie langweilig ohne seinen gottgläubigen Gegenspieler.
    Auch in "Don Camillos Rückkehr", der Fortsetzung des erfolgreichen Komödienklassikers, bringen Fernandel und Gino Cervi sich gegenseitig wieder kräftig in Schwung.

  • 10.30

    Die große Schlacht des Don Camillo

    (Don Camillo e l'onorevole Peppone)
    Spielfilm Italien 1955

    Stereo Untertitel HD Produktion

    Die ewige Fehde zwischen Don Camillo und Peppone geht in die dritte Runde: Bei der Parlamentswahl lässt sich Peppone als Kandidat der Kommunistischen Partei aufstellen. Keine Frage, dass Don Camillo nichts unversucht lässt, um den Wahlsieg seines Lieblingsfeindes zu verhindern. "Die große Schlacht des Don Camillo" ist ein weiterer Teil in der erfolgreichen Reihe der "Don Camillo und Peppone"-Filme. Voller Einfallsreichtum, deftigem Witz und reichlich Charme schreibt der Film die Geschichte des ewigen Kampfes zwischen dem schlagkräftigen Pfarrer und dem gewieften Kommunisten fort.

  • 12.05

    Echt witzig! - Mal wieder lachen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die Sendung "Echt witzig! - Mal wieder lachen!" zeigt acht bekannte Entertainer mit Ausschnitten aus ihren besten Programmen. Mit dabei ist unter anderem Christoph Sonntag in seiner Glanzrolle als "Bruder Christopherus", der zu Beginn der Fastenzeit den Politikern die Leviten liest.

  • 12.50

    Montagsmaler, Telespiele, Flitterabend

    Die großen Shows aus dem Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Montagsmaler, Telespiele, Flitterabend - die sensationelle Fernsehunterhaltung im Südwesten

  • 14.20

    Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

    Märchenfilm Tschechoslowakei 1973

    Stereo Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Das Märchen von "Aschenbrödel" ist in vielen Ländern bekannt. Die Tschechen haben eine eigene Version, die zwar auch mit einem Wunschbaum zu tun hat, mit einem König und einer Stiefmutter, in der aber einiges anders ist. Dieses Aschenbrödel kann nämlich schießen wie ein Jäger, reiten wie ein Cowboy, auf Bäume klettern wie ein richtiger Lausejunge.
    Der König findet es an der Zeit, dass sein Sohn heiratet. Viele junge Damen von nah und fern werden zu einem Ball eingeladen, damit sich der Prinz entscheiden soll. Zu den geladenen Gästen gehören auch Aschenbrödels Stiefmutter und deren Tochter Dora. Sie hofft, den Prinzen für sich zu gewinnen, Aschenbrödel soll zu Hause bleiben und Erbsen aus der Asche lesen.
    Der Ball auf des Königs Schloss ist in vollem Gange. Der Prinz langweilt sich bis zu dem Augenblick, als plötzlich eine junge Dame mit einer kostbaren Robe bekleidet den Saal betritt. Alle Augen sind auf sie gerichtet. Der Prinz fordert die Unbekannte zum Tanz auf. Aschenbrödel gibt sich nicht zu erkennen und als ihr der Prinz einen Heiratsantrag macht, soll er zuerst ein Rätsel lösen. So schnell wie sie gekommen ist, ist sie wieder verschwunden. Auf der Treppe findet der Prinz ihren Schuh. Wird er die Schöne wiedersehen und das Rätsel lösen?

  • 15.45

    Fest im Sattel

    Hoffnungsschimmer
    Fernsehserie Deutschland 1988

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Bedrückt und verzweifelt warten die Mooshofer auf das Ende der Versteigerung des Hofes, bis Bödefeld ihnen die Nachricht bringt, dass ihnen 20.000 Mark Erlös bleiben. Aber was ist das schon für einen Neuanfang? Ein Hoffnungsschimmer: Die Grissmanns bieten den Mooshofern vorübergehend eine Bleibe an. Doch da bringt Sonja die Nachricht, dass ihr Vater, Herr Simon, ihnen ein Anwesen zur Verfügung stellt. Bis auf Stross sind alle begeistert von dem neuen Hof und schmieden Pläne für die Zukunft. Aber wieder einmal ist es Stross, der diesen Neuanfang gefährdet durch den Kauf einer teuren Isländerstute.

  • 16.10

    Fest im Sattel

    Ein beherzter Entschluss
    Fernsehserie Deutschland 1988

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Als sich Gottlieb Stross weigert, die Stute Stjerna, die er für das letzte Geld gekauft hat, zurückzugeben, greift Madeleine beherzt ein. Doch ihr erster Versuch, die Stute an den ehemaligen Gestütsbesitzer, Herrn von Strelitz zurückzugeben, scheitert. Immerhin erhält sie von ihm einen nützlichen Tipp, der sie auf eine raffinierte Idee bringt. Mit viel Charme und Überredungskunst soll Peter Schweibold ihren Plan ausführen, was gar nicht so einfach ist, wenn der Verhandlungspartner die hartgesottene Brauereibesitzerin Baronin von Gundelbach ist.

  • 16.35

    Laible und Frisch - Liebe, Brot und Machenschaften

    Wer zuletzt lacht... / Aber bitte mit Sahne

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Seitdem Florian seinen Vater aus dem Familienbetrieb geworfen hat, muss der Bäckermeister für zwei arbeiten - und beginnt, an sein Grenzen zu stoßen. Manfred Frisch unterbreitet dem gekündigten Walter Laible ein "unmögliches" Angebot, von dem beide glauben, dass es ihnen einen Vorteil im Kampf Laible gegen Frisch verhilft.
    Während Marga noch versucht, ihrem Mann den Vorschlag der Konkurrenz auszureden, ersinnt Manfred bereits neue Pläne und versucht, sich mittels Manipulation einen Auftrag der Gemeinde, der den Laibles vorbehalten war, zu erschleichen. Zum Glück bleibt Florian noch Gastronom Ludwig Zöller als Kunde - doch auch hier lässt die Katastrophe nicht lange auf sich warten: Ein Vorfall in der Häberlesmühle führt zu einem Rohstoffengpass und Florian läuft Gefahr, seinen wichtigsten Kunden zu verlieren.
    Als wären der Probleme nicht genug, glaubt Ina, einen Beweis dafür gefunden zu haben, dass sich Florian hinter ihrem Rücken heimlich an ihre Schwester ranmachen will.
    Der Kampf Laible gegen Frisch geht in die nächste Runde, als der Großbäcker in einem Backwettbewerb des Rompfinger Generalanzeigers die Chance sieht, seinen kleinen Konkurrenten eine gehörige Niederlage zu verpassen. Doch Florian Laible denkt zunächst nicht daran, sich von Frisch herausfordern zu lassen. Eine böse Überraschung zwingt Florian jedoch, an dem ungleichen Duell teilzunehmen und gegen den überlegenen Konkurrenten anzutreten. Wieder einmal muss der kleine Bäcker mit Cleverness und Bauernschläue gegen den übermächtigen Gegner zu Felde ziehen.
    Ein Freundschaftsdienst beschert Florian einen folgenreichen Streit mit Ina. Walter gelangt an eine brisante Information, die das Ende von Manfreds und Marias erpresserischer Intrige um das Existenzförderdarlehen und Florians Schulden bei Marias Bank bedeuten könnte.

  • 17.30

    VW Golf

    Das Wunder von Wolfsburg

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Er sollte den VW Käfer beerben und wurde zur globalen Ikone der Marke VW. Als Symbol der "Generation Golf" steht er für den Zeitgeist einer ganzen Epoche. Außen kurz, innen groß, logisch und kantig, mit quer eingebautem Frontmotor und Wasserkühlung, bricht der VW Golf radikal mit allen Konventionen der Marke, die bis dahin nahezu ausschließlich vom VW Käfer lebte. Seit 45 Jahren wird alle 41 Sekunden irgendwo auf der Welt ein Golf bestellt. Ein Rekord für die Ewigkeit. Der VW Golf - das Wunder aus Wolfsburg.
    Dabei steht dieses Auto auch für das wohl größte Wagnis der VW-Geschichte. Anfang der 1970er Jahre brauchen die Wolfsburger etwas grundlegend Neues, einen Nachfolger für den altersschwachen Käfer, optisch und technisch. Der Golf ist Volkswagens erste eigene Autoentwicklung. Scheitert das Projekt, droht das Riesenschiff VW zu kentern.
    Der Film "VW Golf - das Wunder aus Wolfsburg" skizziert die Anfänge eines der bedeutendsten PKWs der Automobilgeschichte sowie die Hoffnungen und Risiken des Golf-Projekts. Das Fernseh-Team trifft Carl Hahn, einen der Väter des Golfs, ehemals VW Vorstandsvorsitzender, wirft einen Blick auf die größte private VW Golf Sammlung der Welt und fährt mit dem legendären Artz-Golf. Es berichtet vom größten Markentreffen der Welt in Reifnitz am Wörthersee und erlebt, warum der Golf GTI bis heute Kult-Status hat.
    Ein Film von Thorsten Link.

  • 18.15

    Fiat 500

    Der kleine Italiener

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Der Fiat 500 ist der Liebling von Millionen Menschen weltweit, paart geniale Schlichtheit mit einem unvergleichlichen Charme. Im Juli 1957 kommt der neue Fiat 500 auf den Markt und löst eine Revolution aus. Jetzt können sich auch ärmere Leute, die bislang nur mit Fahrrad oder Motorroller unterwegs waren, ein Auto leisten. Heute ist der kleine Hüpfer mit seiner bescheidenen PS-Zahl eine Ikone Italiens. In Schmieden bei Stuttgart treffen sich jeden Monat Mitglieder des Fiat 500 Clubs bei Pasta und Bier. Sie lieben ihr Cinquecento und seinen unwiderstehlichen Reiz.

  • Tagestipp

    19.00

    Autopioniere im Südwesten

    Verrückt, verpönt, vergessen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die Automobilgeschichte wird von den großen Konzernen dominiert. Aber es gibt Autopioniere vor allem aus dem Südwesten, die in Vergessenheit geraten sind. Erfinder wie Egon Brütsch, Gottlob Espenlaub, Arthur Hurst oder Hans Trippel sind allesamt Ingenieure oder geniale Autodidakten. Von ihnen erzählt dieser Film.
    Jeder dieser Erfinder will Automobilproduzent von Rang und Namen werden. Für viele ist es pure Not. Sie hoffen nach dem Krieg auf einem neu entstehenden Markt wieder Fuß zu fassen. Als jedoch die Großen der Branche Anfang der 1950er Jahre das Geschäft beherrschen, müssen die Außenseiter aufgeben. Gleichwohl entstehen in dieser Zeit ungewöhnliche Fahrzeuge mit Konstruktionsmerkmalen, die heute noch von Bedeutung sind. Oft nur als Einzelstücke oder in Kleinstserie. Zuschauerinnen und Zuschauer erleben Familienangehörige, die an der Entwicklung und Produktion beteiligt waren. Der Film ist an Orten, an denen alles begann und auch an solchen, wo so manches scheiternd endete. Ein spannender Streifzug durch den Südwesten.
    "Autopioniere im Südwesten" - ein Film von Thorsten Link. In der ARD Mediathek bis zum 31.12.2020.

  • Baden-Württemberg

    19.45

  • Rheinland-Pfalz

    19.45

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • 20.15

    Schlager-Spaß mit Andy Borg

    Die schönsten Momente

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    In den zwölf Folgen 2019 hat Sänger und Moderator Andy Borg viele Stars aus der Schlagerszene und Volksmusik in einem gemütlichen Weinlokal mit viel Charme, Humor und Herzlichkeit begrüßt. Das Beste vom Besten erleben Zuschauerinnen und Zuschauer in dieser Neujahrsausgabe. Ein fröhlicher Abend zum Mitsingen, Mittanzen und Mitklatschen. Die schönsten Duette von Andy Borg und seinen musikalischen Gästen sowie viele Hitmedleys der Schlagerstars.
    Mit dabei sind die Kastelruther Spatzen, Cindy Berger, Bernhard Brink, Giovanni Zarella, Anita und Alexandra Hofmann, Michael Holm, Johnny Logan, Hansi Hinterseer, Beatrice Egli u.v.m.

  • 22.15

    Alfred Hitchcock:

    Marnie

    Spielfilm USA 1964

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Die bildhübsche Marnie (Tippi Hedren) hat ihren Chef Sidney Strutt um fast 10.000 Dollar erleichtert. Der reiche Verleger Mark Rutland (Sean Connery), ein Geschäftsfreund des Bestohlenen, erfährt zufällig davon. Zu seiner Überraschung bewirbt sich Marnie kurz darauf um eine Vertrauensstellung in seiner Firma. Obwohl Rutland weiß, dass sie eine Diebin ist, lässt er sie anstellen, weil sie ihn fasziniert. Tatsächlich raubt Marnie auch den Tresor des Verlages aus. Rutland kann sie jedoch nach der Tat stellen. Anstatt sie anzuzeigen, entschließt er sich impulsiv, sie zu heiraten. Für ihn steht fest, dass Marnie an einer psychischen Krankheit leidet und Hilfe braucht - worauf nicht zuletzt ihre ständigen Albträume hindeuten. Auf der Hochzeitsreise zeigt sich, dass die junge Frau seine Umarmungen nicht ertragen kann. Bald folgen weitere unerfreuliche Überraschungen für Rutland, der dennoch weiterhin nach dem Schlüssel zu ihrer seelischen Krankheit sucht - und dabei auf ein Schockerlebnis in ihrer frühen Kindheit stößt ...
    Hitchcock behandelt hier sein Lieblingsthema, den Identitätsverlust eines Menschen und die Bedrohung, die daraus für ihn und seine Umwelt erwächst. Dabei spielt er gekonnt mit den Mitteln des Kinos, um vermeintlich sichere "Wirklichkeit" infrage zu stellen. Kulissen geben sich als solche zu erkennen, die Farbdramaturgie ist bewusst künstlich, Rückprojektionen werden überdeutlich. Damit schafft Hitchcock stilistisch meisterhaft eine Atmosphäre, die der inneren Situation seiner Hauptfigur beziehungsvoll entspricht.

  • 00.20

    Alfred Hitchcock:

    Frenzy

    Spielfilm Großbritannien 1971

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Ein "Krawatten-Mörder", der es auf alleinstehende Frauen abgesehen hat, versetzt London in Schrecken. Als er ein neues Opfer findet, gerät dessen geschiedener Mann in dringenden Tatverdacht. Von der Polizei verfolgt und schließlich verhaftet, wird er aufgrund scheinbar unwiderlegbarer Indizien verurteilt. Erst als er - von Rachsucht getrieben - aus dem Gefängnis ausbricht, gelingt es, den tatsächlichen Mörder zu fassen.
    Alfred Hitchcock bewies mit dem Thriller "Frenzy", seinem vorletzten Film, ungebrochene Meisterschaft.

  • 02.10

    Autopioniere im Südwesten

    Verrückt, verpönt, vergessen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die Automobilgeschichte wird von den großen Konzernen dominiert. Aber es gibt Autopioniere vor allem aus dem Südwesten, die in Vergessenheit geraten sind. Erfinder wie Egon Brütsch, Gottlob Espenlaub, Arthur Hurst oder Hans Trippel sind allesamt Ingenieure oder geniale Autodidakten. Von ihnen erzählt dieser Film.
    Jeder dieser Erfinder will Automobilproduzent von Rang und Namen werden. Für viele ist es pure Not. Sie hoffen nach dem Krieg auf einem neu entstehenden Markt wieder Fuß zu fassen. Als jedoch die Großen der Branche Anfang der 1950er Jahre das Geschäft beherrschen, müssen die Außenseiter aufgeben. Gleichwohl entstehen in dieser Zeit ungewöhnliche Fahrzeuge mit Konstruktionsmerkmalen, die heute noch von Bedeutung sind. Oft nur als Einzelstücke oder in Kleinstserie. Zuschauerinnen und Zuschauer erleben Familienangehörige, die an der Entwicklung und Produktion beteiligt waren. Der Film ist an Orten, an denen alles begann und auch an solchen, wo so manches scheiternd endete. Ein spannender Streifzug durch den Südwesten.
    "Autopioniere im Südwesten" - ein Film von Thorsten Link. In der ARD Mediathek bis zum 31.12.2020.

    Wiederholung

  • 02.55

    Der Unimog

    Die Geschichte eines Multi-Talents

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 04.10

    Fiat 500

    Der kleine Italiener

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Der Fiat 500 ist der Liebling von Millionen Menschen weltweit, paart geniale Schlichtheit mit einem unvergleichlichen Charme. Im Juli 1957 kommt der neue Fiat 500 auf den Markt und löst eine Revolution aus. Jetzt können sich auch ärmere Leute, die bislang nur mit Fahrrad oder Motorroller unterwegs waren, ein Auto leisten. Heute ist der kleine Hüpfer mit seiner bescheidenen PS-Zahl eine Ikone Italiens. In Schmieden bei Stuttgart treffen sich jeden Monat Mitglieder des Fiat 500 Clubs bei Pasta und Bier. Sie lieben ihr Cinquecento und seinen unwiderstehlichen Reiz.

    Wiederholung