Bitte warten...

Samstag, 14.12.2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
  • 05.25

    Planet Schule

    Instrumente im Sinfonieorchester

    Die Tuba

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Jürgen Wirth ist der Mann an der Tuba. Er leistet im Orchester wahrhaft fundamentale Arbeit - und kann doch höher, schneller und leiser spielen, als manche denken würden.

  • 05.30

    Planet Schule

    Inseln der Zukunft

    Orkney

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Nur zehn Kilometer nördlich vom schottischen Festland und doch irgendwie am Ende der Welt: Orkney. Eine karge Naturschönheit aus 70 Inseln, die Besucherinnen und Besucher in den Bann zieht. Kaum ein anderer Ort auf der Welt ist dem Meer so ausgesetzt. Riesige Wellen und reißende Gezeiten nagen an der felsigen Küste. Gefährliche Strömungen von vier Metern pro Sekunde treten hier auf sowie Wellen mit einer Höhe von bis zu 19 Metern.
    Wenn es gelänge, diese gewaltigen Kräfte zu nutzen, dann könnte das eine neue und klimafreundliche Stromquelle für alle Küstenländer der Welt sein. Eine Perspektive, die Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Forscherinnen und Forscher aus der ganzen Welt in die faszinierende Abgeschiedenheit von Orkney lockt, zu einer weltweit einmaligen Hightech-Schmiede, die man hier nicht erwartet. Zum Forschungszentrum Emec: dem "Europäischen Zentrum für Meeresenergie". Hier wird seit zehn Jahren an neuartigen Gezeiten- und Wellenkraftwerken gearbeitet, die im Meer vor Orkney getestet werden. Die Vision: Nach Wind und Sonne endlich auch das Meer zur Stromgewinnung nutzen.
    Der Film zeigt Energie-Pioniere, deren Durchhaltewillen gefragt ist. Sie feiern ihre Erfolge und müssen Rückschläge ertragen. Wenn sie den Durchbruch schaffen, könnte Orkney, eine der schönsten Inselgruppen Europas, die globale Energieversorgung verändern. Vielleicht wird Orkney für die Wellen- und Gezeitenstromgewinnung einmal das sein, was das Silicon Valley für die Computerindustrie war: Der Ort, wo alles begann. Die Wiege der blauen Energierevolution.

  • 05.40

    Planet Schule

    Knietzsche, der kleinste Philosoph der Welt

    Knietzsche und die Philosophie

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Knietzsche meint, die Gedanken sind frei, denn das Denken ist grenzenlos - und wie Brausepulver im Kopf. Denken ist Philosophie. Jeder denkt anders und beim Philosophieren gibt es kein richtig oder falsch. Philosophie ist für Fragen da, die sich nicht so eindeutig beantworten lassen. Das macht das Philosophieren so spannend.

  • 05.45

    Planet Schule

    Dichter dran!

    Johann Wolfgang von Goethe

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Goethe gilt heute als DER deutsche Dichter. Schon zu seinen Lebzeiten war er eine echte Legende. Der Film erzählt, wie Goethe vom jungen Literaturstar aufstieg. Doch das humanistische Ideal, das Goethe in seinem Drama "Iphigenie auf Tauris" auf die Spitze trieb, konnte oder wollte er im echten Leben selbst nicht immer verwirklichen.

  • 05.55

    Planet Schule

    Dichter dran!

    Friedrich Schiller

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    In "Kabale und Liebe" verkehrt sich das junge Liebesglück von Luise und Ferdinand durch adlige Heimtücke in ein Trauerspiel. Der Hof verkörpert den Staat, ist Störenfried und Vernichter des Menschen - Schiller empört sich, aus persönlicher Erfahrung: Der junge Schiller musste die Macht und die Willkür des Hofes schon früh am eigenen Leibe erfahren. In "Kabale und Liebe" lieferte er eine rebellische Abrechnung mit dem verhassten Adel.

  • 06.05

    Planet Schule

    Dichter dran!

    Thomas Mann

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Hätte man seinen Lehrern gesagt, dass Thomas Mann einmal den Literaturnobelpreis gewinnen würde, sie hätten ungläubig gelacht. Die Schule konnte er nicht ausstehen und blieb dreimal sitzen.
    Die Schule kommt denn auch nicht gut weg in den "Buddenbrooks", jenem Roman, der ihm den Nobelpreis einbrachte. Denn eigentlich erzählt er darin von nichts anderem als von sich und seiner Familie - oder?

  • 06.15

    Planet Schule

    Dichter dran!

    Franz Kafka

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wer so wundersame und groteske Geschichten schrieb wie "Der Prozess", musste ein seltsamer Außenseiter sein. Von wegen. Franz Kafka war ein begeisterter Sportler, reiselustig und fasziniert von moderner Technik. Er kam bei den Frauen an - auch wenn seine Beziehungen nicht immer glücklich verliefen. Aber Frauen inspirierten ihn. Weitaus mehr als Zwirnspulen im väterlichen Kaufladen.

  • 06.25

    Planet Schule

    Dichter dran!

    Irmgard Keun

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Irmgard Keun war in den 1930er Jahren der neue Stern am deutschen Literaturhimmel. Ihre Romane wurden gelesen, verschlungen, verfilmt. Doch als die Nazis an die Macht kamen, standen Keuns freizügig-witzige Romane schnell auf der Liste der verbotenen Literatur. Denn eine Heldin wie das "Kunstseidene Mädchen" passte nicht in das nationalsozialistische Weltbild.

  • 06.35

    Planet Schule

    Noch Dichter dran!

    Interview mit Irmgard Keun

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Im Interview von 1979 spricht Irmgard Keun über ihre Bücher und ihr Leben. Das Gespräch mit einem Journalisten entstand im Rahmen eines Magazinbeitrags und wurde für die Reihe "Dichter dran!" neu bearbeitet.

  • 06.45

    Planet Schule

    Dichter dran!

    Heinrich Heine

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Als Heinrich Heine 1859 unter großen Qualen starb, konnte er auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Im Pariser Vergnügungsviertel Montmartre hatte er ausreichend Möglichkeit gehabt, sich für seine berüchtigten Liebesgedichte anregen und begeistern zu lassen. Mit Ironie und scharfer Zunge nahm er auch gerne seine romantischen Kollegen aufs Korn. Dennoch stammt das vielleicht schönste Gedicht der Romantik - ja vielleicht der deutschen Sprache überhaupt - von ihm, dem großen Spötter: das Lied von der Loreley.

  • 06.55

    Planet Schule

    Dichter dran!

    E.T.A. Hoffmann

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Eigentlich wollte er Musiker werden. Doch zunächst wurde der vielbegabte Hoffmann Jurist, um seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können. Nebenbei komponierte, schrieb und zeichnete er. Als seine Karikaturen einen Skandal verursachen, wird er strafversetzt. Dann tragen auch die napoleonischen Kriege dazu bei, dass er sich an immer neuen Orten eine neue Existenz aufbaut, bis er schließlich in Berlin zu einem berühmten Schriftsteller und einer schillernden Persönlichkeit wird.

  • 07.05

    Planet Schule

    Dichter dran!

    Heinrich von Kleist

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Als ewig Reisender auf der Suche nach sich selbst erfindet Kleist sich immer wieder neu: beim Militär, als Student, als Landwirt, im Staatsdienst. Nur das Schreiben zieht sich durch sein ganzes Leben. Er studiert das menschliche Verhalten und macht vor keinem moralischen Dilemma halt. Doch seine Theaterstücke und Erzählungen werden nicht immer geschätzt, er bleibt ein Außenseiter im literarischen Betrieb. Es ist die Zeit der Napoleonischen Kriege und Kleist wird von den Franzosen einige Monate als Spion interniert. Nach vielen Lebenskrisen begeht er mit 34 Jahren Selbstmord.

  • 07.15

    Planet Schule

    Dichter dran!

    Georg Büchner

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Georg Büchner wurde nur 23 Jahre alt und ging doch als berühmter Dramatiker in die Literaturgeschichte ein. Mehr als für sein Medizinstudium interessiert sich der junge Mann für die zurückliegende französische Revolution. Er ist entsetzt über die Benachteiligung großer Teile der Gesellschaft. Als er in einem Flugblatt "Friede den Hütten, Krieg den Palästen" fordert, wird er steckbrieflich gesucht. In seinem Werk spielen Ungerechtigkeit und Revolution eine große Rolle.

  • 07.25

    Planet Schule

    Dichter dran!

    Gotthold Ephraim Lessing

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Lessing ist der bedeutendste Autor der deutschen Aufklärung. Nachdem er erst Theologie, Medizin und später Philosophie studiert hatte, widmete er sich mit Erfolg dem Theater: Auf den Bühnen Europas jubelte man ihm zu. Ein großes Thema für ihn ist die menschliche Neigung, Andersartige und Fremde auszugrenzen. Lessing schreibt in der Hoffnung, dass der Mensch einen Ausweg aus der Sackgasse finden wird, in die er sich dabei verrannt hat.

  • 07.35

    Planet Schule

    Dichter dran!

    Hermann Hesse

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Schon früh weiß Hesse, dass er Dichter werden will. Während der Zeit im Klosterinternat findet er nur Trost in der Natur. Mit 16 bricht er die Schule ab und wird Buchhändler. Von seinem ersten Gehalt veröffentlicht er Gedichte und hat Erfolg mit dem Schreiben. Er gründet eine Familie, bricht aber immer wieder mal aus und unternimmt weite Reisen. Auch machen ihm wiederholt seelische Krisen zu schaffen, die er später in seinen Erzählungen bearbeitet. In seinen Werken spiegelt sich dabei der Zeitgeist.

  • 07.45

    Planet Schule

    Dichter dran!

    Theodor Fontane

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Von Anfang an will er Dichter werden. Trotzdem wird der junge Fontane zunächst Apotheker und schreibt nebenbei. Als er mit 30 beschließt, nur noch vom Schreiben zu leben, verdient er seinen Lebensunterhalt als Presseattaché der preußischen Regierung, Theaterkritiker und Kriegsberichterstatter. Der große literarische Erfolg stellt sich erst ein, als Fontane beginnt, Romane zu schreiben, die in der großbürgerlichen Gesellschaft spielen. Heute gilt er als der bedeutendste realistische Erzähler des 19. Jahrhunderts.

  • 07.55

    Fahr mal hin

    Voller Überraschungen - Villingen-Schwenningen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Villingen-Schwenningen ist eine Stadt voller Widersprüche. Die eine Hälfte, Villingen, ganz in mittelalterlichem Flair: Wehrtürme, Mauern, Gassen, Fachwerkhäuser und ein stattliches Münster. Die andere Hälfte, Schwenningen, eine Arbeiterstadt, bunt zusammengewürfelt aus Arbeitersiedlungen, Fabrikantenvillen und platten 1980er-Jahre-Bauten. Gemeinsam mit den dort aufgewachsenen Krimi-Autoren Alexander Rieckhoff und Stefan Ummenhofer geht "Fahr mal hin" auf Spurensuche und findet Überraschendes: Da ist das Tonstudio des legendären Musikproduzenten Hans Georg Brunner-Schwer. Es besitzt seit kurzem das Prädikat "Kulturdenkmal", war in den 1970er Jahren Mekka vieler Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker, darunter Oscar Peterson. Da ist die rekonstruierte Silbermann Orgel. Barocke Klänge zu 100 Prozent nachgebaut. "Die einzige Silbermannorgel, auf der man vermutlich den echten Silbermann-Klang heute noch hören kann", sagt der Mitinitiator des Nachbaus Ulrich Kolberg. Und da ist die Welt der Uhrenindustrie: Maschinenkrach, Ölgeruch, Stechuhren und alles, was zur Kontrolle der Arbeitszeit taugte. In diesem Spannungsfeld bewegen sich die Protagonistinnen und Protagonisten des Filmes. Villinger, Schwenninger und Zugereiste.

    Wiederholung vom Freitag

  • 08.25

    In aller Freundschaft

    Weihnachtsmänner lügen nicht
    Fernsehserie Deutschland 2019

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Dr. Maria Weber leidet darunter, dass Dr. Kai Hoffmann ihr die kalte Schulter zeigt. Selbst bei der gemeinsamen Schicht am Weihnachtstag lässt er sie abblitzen. Dann aber geraten beide zusammen in eine missliche Lage: Henrik Weitzmann, ein Hausmeister der Sachsenklinik, hat sich beim Wechseln eines Sicherheitsschlosses schwer verletzt. Als Kai und Maria ihm zur Hilfe eilen, werden sie eingeschlossen. Bei den vergeblichen Versuchen, sich zu befreien, eskaliert der Konflikt zwischen den beiden. Zudem wird der Blutverlust des jungen Hausmeisters lebensbedrohlich. Kai entschließt sich zu einer drastischen Maßnahme: einer direkten Blutspende von Mensch zu Mensch.
    Nach Charlotte Gauss' Tod möchte Dr. Martin Stein eine besonders große, schöne Weihnachtsfeier ausrichten, um die trauernde Familie zu vereinen und Charlottes Andenken hochzuhalten. Doch für seinen Vater Otto ist das erste Weihnachtsfest ohne seine große Liebe zu schmerzlich. Er zieht sich zurück - ebenso wie Lisa Schroth, deren Freund Nils plötzlich doch nicht nach Leipzig kommt. Das große Fest zum Heiligen Abend scheint ins Wasser zu fallen.

  • 09.10

    Familie Dr. Kleist

    Der Schläfer
    Fernsehserie Deutschland 2016

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Lisa Kleists schwangere Patientin Madita Krämer ist verzweifelt: Ihr Ehemann Thomas leidet unter unkontrollierbaren Schlafattacken. Seine plötzlichen Ausfälle belasten die hochschwangere Frau sehr und bringen ihren gemeinsamen Sohn Max sogar in große Gefahr. Christian Kleist kann zunächst nichts finden, doch mit Hilfe seiner Tochter Lisa und dem Radiologen Timotheus von Hatzfeld kommt er Thomas' rätselhafter Erkrankung auf die Spur. Mit dem neuen Kollegen von Hatzfeld versteht sich Christians Tochter Lisa inzwischen erstaunlich gut. Auch seine Avancen imponieren ihr bald mehr als ihr lieb ist und zwischen den beiden fängt es an zu knistern.
    Zwischen Christian und Piwi wird die Stimmung immer eisiger, denn Piwi ist fest entschlossen, seine Verpflichtungen in der Praxisgemeinschaft abzugeben, damit er Anke nach Singapur begleiten kann. Er will nicht wie sein Vater nur für die Arbeit leben: Anke und sein Privatleben sollen Vorrang haben.
    Während Christians jüngster Sohn Paul Ärger in der Schule hat, muss sich seine Lebensgefährtin Anna nach der Insolvenz ihres Hauptklienten um neue Mandanten bemühen. Glücklicherweise kann sie eine teure Abmahnung wegen Pauls illegaler Downloads etwas abmildern, doch die finanzielle Lage der Kleists bleibt schwierig.
    Christian zweifelt nach Piwis Vorwürfen und Pauls Schulproblemen immer mehr an seinen Fähigkeiten als Vater. Doch auch Arbeitsstress und Geldsorgen setzen ihm bald so sehr zu, dass er heimlich zu Beruhigungsmitteln greift. Clara hat unterdessen eine smarte Idee, wie sie ihrer Familie tatkräftig aus der finanziellen Klemme helfen kann.

  • Baden-Württemberg

    10.00

    Wiederholung vom Freitag

  • Rheinland-Pfalz

    10.00

    Wiederholung vom Freitag

  • 10.45

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    Du sollst Vater und Mutter ehren?

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    "Du sollst Vater und Mutter ehren?" ist diesmal das Thema bei Michael Steinbrecher im "Nachtcafé".
    Sind Eltern strahlende Vorbilder, denen die Kinder nachstreben - oder Feindbilder, von denen sie sich möglichst deutlich abgrenzen wollen? Wo ist das Ehren von Mutter und Vater angebracht und wo endet diese Verpflichtung?
    Aus biblischer Sicht fordert das vierte Gebot: "Ehre deinen Vater und deine Mutter." Doch egal, ob christlich geprägt oder nicht: Dieser Auftrag ist in den meisten Menschen tief verankert. Schließlich haben die Eltern den Kindern das Leben geschenkt, sie haben sie beschützt, gefördert und begleitet, ihnen Liebe und Wärme geschenkt und Werte fürs Leben mit auf den Weg gegeben.
    Dafür sind die Kinder Mutter und Vater dankbar und lieben sie dafür. Wenn sie ihnen als gutes Vorbild dienen, werden sie ihnen nacheifern und ihrem Beispiel folgen. Die Eltern werden verehrt für die guten Taten und großen Erfolge, die sie vollbracht haben. Und wenn Vater und Mutter dann irgendwann selbst hilfsbedürftig werden, ist es an den Kindern, nun für sie da zu sein und etwas zurückzugeben. So ist es für so manche Tochter und so manchen Sohn selbstverständlich, die alten Eltern zu sich zu nehmen und sie zu pflegen. Auch wenn das für die jüngere Generation nicht selten bedeutet, sich zwischen Job, eigener Familie und Pflege aufzureiben.
    Doch häufig geht diese Selbstverständlichkeit auch von den Eltern aus. Was, wenn man als Kind diese Pflege und Unterstützung nicht leisten kann oder möchte? Pochen die Eltern darauf, dass die Kinder es ihnen schuldig seien? Wie schwer wiegen Pflichtgefühl und schlechtes Gewissen? Denn natürlich gibt es auch ganz andere Eltern-Kind-Beziehungen: Muss ich ehren, wer nie für mich da war? Wer mich als Kind ins Heim gegeben, mich vernachlässigt oder gar misshandelt hat? Und kann ich ehren, wer großes Unrecht getan hat? Zum Beispiel eine Mutter, die wegen Mordes im Gefängnis sitzt, oder einen Vater, der Gräueltaten in der Zeit des Nationalsozialismus verübt hat?

    Wiederholung vom Freitag

  • Hype um Proteine - hilft viel wirklich viel?
    Immer mehr Produkte im Supermarkt werben damit, extra viele Proteine zu enthalten. Doch wie gut sind die Produkte wirklich? Wie viel Protein ist sinnvoll und kann zu viel Protein schädlich sein? Ernährungsexpertin Sabine Schütze klärt auf.
    "Marktcheck": Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin "Marktcheck". Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen unter www.SWR.de/marktcheck

    Wiederholung vom Dienstag

  • 13.00

    Wintergenüsse in der Küche - Köstliches aus dem Schwarzwald

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Es duftet nach Punsch, Wildschwein-Burger und Bratwurst: Winterzeit in der Küche im Gasthof Linde in Löffingen. In der Gästestube wird ordentlich eingeheizt. Gourmetkoch Michael Messmer räuchert sogar selbst in seiner Küche, kreiiert ausgefallene Gerichte mit Mohn. Und auch jetzt ist er unterwegs zu seinen regionalen Erzeugern, zu Menschen, die in der Natur Besonderes machen.

  • Weihnachten - die leckerste Zeit des Jahres. In diesen Tagen wird Glühwein getrunken, werden Plätzchen gebacken und Nüsse geknackt.
    Um sich optimal auf das kulinarische Fest vorzubereiten, treffen sich Spitzenkoch Björn Freitag und SWR Bäckermeister Hannes Weber im Bergischen Land. In dem kleinen Dörfchen Obenrüden ist von Weihnachtsstress nichts zu spüren - der richtige Ort, um entspannt zu kochen und zu backen.
    Gemeinsam wollen die beiden jungen Männer ein kreatives Weihnachtsmenü zubereiten. Auf der Speisekarte stehen geschmorte Wildschweinkeule und winterliches Wurzelgemüse. Dazu gibt es selbstgemachte Bandnudeln und ein Aprikosen-Chutney.
    Weil Hannes Weber ein großer Fan der österreichischen Süßspeisen ist, gibt es auch Kaiserschmarrn. Dazu wird ein Kompott aus Zwetschgen gekocht und mit Karamell dekoriert. Der junge Konditor und Bäcker zeigt, wie man mit einfachen Handgriffen das Karamell herstellt und verrät seine Insidertipps.
    Zur Einstimmung in den genussvollen Männerabend gibt es eine mit Blauschimmel gefüllte Bratbirne am Lagerfeuer. Gekocht und gebacken wird dann in einem historischen Gemäuer - einer alten Messerschleiferei. Wo einst die berühmten Solinger Klingen feingeschliffen wurden, wird heute für Weihnachten gerührt, geknetet und geschnibbelt. Der Obenrüdener Kotten wurde in der 1990er Jahren zu einem romantischen Feriendomizil hergerichtet.

  • 14.00

    SWR Sport: 3. Liga live

    FSV Zwickau - SV Waldhof Mannheim

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 16.00

    Reisetipp Südwest

    Wintersport im Schwarzwald

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 16.15

    Lecker aufs Land im Advent

    Kräuter-Rehbäckchen aus dem Schwarzwald

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion
  • 17.00

    Südtirol, da will ich hin!

    mit Michael Friemel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Südtirol, das ist die nördlichste Provinz in Italien, das sind die Gebirgszüge der Alpen, das ist die Heimat von Bergsteigerinnen und Bergsteigern sowie Bergbäuerinnen und Bergbauern. Berühmt sind die Gipfel der Dolomiten, für Urlauberinnen und Urlauber das Naturparadies schlechthin und im Winter ein Dorado für Wintersportlerinnen und Wintersportler. Besonders schneesicher: der Kronplatz, der Hausberg des Städtchens Bruneck im Norden von Südtirol. Deshalb hat sich SWR Moderator Michael Friemel diese Region für seinen Winteraufenthalt ausgesucht.
    Auf der Fanes-Alm in den Dolomiten macht er zusammen mit Bergsteiger und Bergführer Simon Gietl eine Schneeschuhwanderung. Mit ihm fährt er auch auf den Kronplatz und besucht das Messner Mountain Museum Nr.6, das MMM Corones, in dem es um die Entwicklung des alpinen Bergsteigens geht. Das Besondere: Das Museum liegt mitten im Skigebiet und ist ein in den Berg gebautes architektonisches Highlight von der 2016 verstorbenen Stararchitektin Zaha Hadid. In Bruneck kostet Michael Friemel von den kulinarischen Köstlichkeiten Südtirols und lernt einen Sammler alter restaurierter Aufschnitt-Schneidemaschinen kennen. Von Bruneck fährt er ins nördlich gelegene Tauferer Ahrntal und besucht den Bergbauernhof Kofler zwischen den Wänden. Hier werden Südtiroler Spezialitäten wie Speck und Kaminwurzen hergestellt. Hier trifft der SWR Moderator auch Bergsteigerlegende und Bergführer Hans Kammerlander. Er ist als Bergbauernbub im Tauferer Ahrntal aufgewachsen und lebt bis heute dort.

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Die SWR-Reportage

    Die Glühwein-Polizei
    Weihnachtsmarkt-Kontrolle in Bad Kreuznach

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Adventszeit - Zeit der Weihnachtsmärkte. Zeit für Glühwein, Kartoffelpuffer, gebrannte Mandeln und ... Dauereinsatz für die Lebensmittelüberwachung. Marion Eulitz kontrolliert seit Jahren die Stände auf dem Bad Kreuznacher Weihnachtsmarkt. Diesmal hat sie ihren Auszubildenden Florian Franzmann mit dabei. Seine erste Weihnachtsmarktkontrolle wird für den 25-Jährigen zur Herausforderung. Lebensmittelkennzeichnungen sind nicht ausreichend vorhanden und die Sauberkeit an einigen Ständen lässt zu wünschen übrig. Hinzu kommt, dass es eigentlich viel zu wenige Lebensmittelkontrolleurinnen und Lebensmittelkontrolleure in Rheinland-Pfalz gibt. Im Durchschnitt ist jeder der etwa 120 Kontrolleurinnen und Kontrolleure für über 700 Betriebe zuständig. Klingt nicht nach einem entspannten Bummel über den Weihnachtsmarkt.

  • Baden-Württemberg

    18.12

  • Baden-Württemberg

    18.15

  • Rheinland-Pfalz

    18.15

    Die Wiederentdeckung der Manufakturen ist die Geschichte von Machern und Meistern, die neue Impulse setzen, indem sie alte Traditionen wiederbeleben.

  • 18.45

    Stadt - Land - Quiz

    Das Städteduell im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • Tagestipp

    20.15

    Charles Dickens' Weihnachtsgeschichte

    (A Christmas Carol)
    Englischer Spielfilm von 1984

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    21.50

  • Rheinland-Pfalz

    21.50

  • 21.55

    Alle unter eine Tanne

    Spielfilm Deutschland 2014

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion
    Video Programming System 21.57

    Als Paartherapeutin und Bestsellerautorin feiert die 65-jährige Elli Berger-Voigt Erfolge. Ihr Privatleben hat sie dagegen weniger gut im Griff: Die Ehe mit dem Arzt Robert Berger ist längst geschieden, mit dem 22 Jahre jüngeren Micha lebt sie nun ihre Abenteuerlust aus. Das sollen ihre Kinder allerdings nicht erfahren, weshalb Elli und Robert ihnen zum alljährlichen Familientreffen an Weihachten ein routiniertes Heile-Welt-Szenario vorspielen. Doch diesmal droht die Bombe zu platzen, denn nicht nur die neuen Partner der zerstrittenen Eheleute wollen ein Wörtchen mitreden, auch die angereiste Verwandtschaft spielt nicht mit offenen Karten.
    Mit Sinn für Sprachwitz und Situationskomik ist diese schwungvolle Familienkomödie ein echter Festschmaus.

  • 23.25

    Wenn Du mich brauchst

    Fernsehfilm Deutschland 2006

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Die wohlhabende Elvira Hertzfeld und der Klarinette spielende Obdachlose Paul Heisenberg hätten wahrscheinlich nie miteinander geredet, hätte sich nicht Elviras elegante Hündin Minou in Pauls gutmütigen Bernhardiner Sunny verguckt. Aber als die begeisterte Minou in der Fußgängerzone ihre Herrin zu Boden reißt, kümmert sich Paul um Elvira, ganz Kavalier. Es ist der Beginn einer zarten Freundschaft, in der beide nach und nach ihre Vorbehalte ablegen. Elvira entschließt sich sogar, dem um einen Schlafplatz verlegenen Paul das Gartenhäuschen ihrer Villa als Notunterkunft anzubieten.
    Ein guter Vorwand für Elviras Nachbarn Reiner Schick, ihre Zurechnungsfähigkeit in Frage zu stellen. Reiner plant heimlich eine große Grundstücksspekulation, die auch Elviras Haus und Grund einbezieht. Bisher aber hat Elvira seine zarten Hinweise, doch langsam in ein Seniorenheim umzuziehen, entschieden zurückgewiesen. Neuerdings hat Reiner erst recht keine Chance mit diesem Ansinnen, denn je mehr Zeit Elvira und Paul miteinander verbringen, desto mehr gewinnen beide die Freude am Leben zurück: Endlich ist da jemand, vor dem man seine Geheimnisse nicht länger zu verbergen braucht und der Verständnis für die Wunden des anderen aufbringt.
    Während Paul und Elvira die Vorweihnachtszeit genießen, setzt Reiner Schick eine Intrige in Gang, mit der es ihm gelingt, Elvira in die Psychiatrie abzuschieben. Doch er hat nicht mit Pauls Entschlossenheit gerechnet.

  • 00.50

    Johanna Welser hat keine Lust mehr. Als ihr Mann Ruprecht sie am Taxistand vergisst und statt einer Entschuldigung nur den eigenen Vorteil im Sinn hat, probt die gut situierte Architektengattin nach 30 Ehejahren den Aufstand: Obwohl Weihnachten vor der Tür steht, zieht sie kurzerhand in die Wohnung der jungen Taxifahrerin Ellie, die sie gerade erst kennengelernt hat. Während Ruprecht zu Hause vor Wut sogar den Kaffee kocht, beginnt seine Frau bei ihrer unkonventionellen neuen Freundin aufzublühen. Als es darum geht, Ellies Wohnhaus vor dem illegalen Abriss zu bewahren, entdeckt Johanna sogar längst vergessen geglaubte juristische Talente wieder. Doch die beiden Frauen haben es mit zwei starken Gegnern zu tun: einer einflussreichen Immobilienspekulantin und deren willigem Architekten - Ruprecht.
    Als zerstrittenes altes Ehepaar sorgen Jutta Speidel und Henry Hübchen in dieser Weihnachtskomödie für keine stille, aber eine umso vergnüglichere heilige Nacht.

  • 02.20

    Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper) fühlt sich geschmeichelt: Kurz vor Weihnachten erhält er überraschend und sehr kurzfristig eine Audienz beim Papst. Da die Einladung für zwei Personen gilt, bittet er seine Lieblingsfeindin, Schwester Hanna (Janina Hartwig), ihn nach Rom zu begleiten. Eigentlich hat Hanna überhaupt keine Zeit, denn im Kloster laufen die Vorbereitungen für die große Weihnachtsfeier auf Hochtouren. Gegen eine großzügige Spende für die Geschenke der Kinder lässt sie sich aber doch überreden. Ohne die Mutter Oberin (Rosel Zech) um Erlaubnis zu fragen, fliegt sie mit Wöller nach Rom - nicht ahnend, dass die Oberin mit ihrer ehemaligen Äbtissin (Maria Becker) im Anmarsch ist. Doch Hanna hat auch so schon genügend Schwierigkeiten - mit ihrem Reisebegleiter. Nicht nur, dass Wöller kein Interesse für die Sehenswürdigkeiten der Ewigen Stadt zeigt, er hat auch überhaupt kein Verständnis dafür, dass Hanna sich für eine junge, hochschwangere Hotelangestellte einsetzt, die gerade gefeuert wurde. Als Wöller dann auch noch erfährt, dass es sich bei der vermeintlichen Privataudienz um eine Großveranstaltung mit 300 Pilgern handelt, ist es mit seiner guten Laune vollends vorbei. Beleidigt will er abreisen. Doch daraus wird nichts, denn ein Generalstreik legt das italienische Verkehrssystem lahm. Mit knapper Not ergattern Wöller und Schwester Hanna einen maroden Mietwagen und begeben sich auf eine höchst abenteuerliche Rückfahrt. Unterwegs gabeln sie auch noch Laura (Jytte-Merle Böhrnsen) auf, die junge Frau, die im Hotel ihren Job verloren hat und nach München muss. Als Hanna erfährt, dass die Unglückliche Probleme mit ihrem Freund hat, setzt sie Himmel und Hölle in Bewegung, um Laura mit dem Vater ihres Kindes glücklich unter dem Weihnachtsbaum zu vereinen. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg.
    Mit "Um Himmels Willen - Weihnachten in Kaltenthal" sind die Hauptrollen besetzt mit dem bewährten Team um Fritz Wepper, Janina Hartwig und Rosel Zech als Mutter Oberin. Ulrich König drehte die Komödie nach einem Buch von Michael Baier in Rom, München und Landshut.

    Wiederholung

  • 03.50

    Johanna Welser hat keine Lust mehr. Als ihr Mann Ruprecht sie am Taxistand vergisst und statt einer Entschuldigung nur den eigenen Vorteil im Sinn hat, probt die gut situierte Architektengattin nach 30 Ehejahren den Aufstand: Obwohl Weihnachten vor der Tür steht, zieht sie kurzerhand in die Wohnung der jungen Taxifahrerin Ellie, die sie gerade erst kennengelernt hat. Während Ruprecht zu Hause vor Wut sogar den Kaffee kocht, beginnt seine Frau bei ihrer unkonventionellen neuen Freundin aufzublühen. Als es darum geht, Ellies Wohnhaus vor dem illegalen Abriss zu bewahren, entdeckt Johanna sogar längst vergessen geglaubte juristische Talente wieder. Doch die beiden Frauen haben es mit zwei starken Gegnern zu tun: einer einflussreichen Immobilienspekulantin und deren willigem Architekten - Ruprecht.
    Als zerstrittenes altes Ehepaar sorgen Jutta Speidel und Henry Hübchen in dieser Weihnachtskomödie für keine stille, aber eine umso vergnüglichere heilige Nacht.

    Wiederholung

  • 05.15

    Wintergenüsse in der Küche - Köstliches aus dem Schwarzwald

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Es duftet nach Punsch, Wildschwein-Burger und Bratwurst: Winterzeit in der Küche im Gasthof Linde in Löffingen. In der Gästestube wird ordentlich eingeheizt. Gourmetkoch Michael Messmer räuchert sogar selbst in seiner Küche, kreiiert ausgefallene Gerichte mit Mohn. Und auch jetzt ist er unterwegs zu seinen regionalen Erzeugern, zu Menschen, die in der Natur Besonderes machen.

    Wiederholung