Bitte warten...

Sonntag, 8.12.2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
  • 06.25

    Sehen statt hören

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 06.55

    Menschen unter uns

    Wärme auf Rädern

    Überleben in einer kalten Stadt

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Berthold Troitsch ist Geschäftsführer einer Immobilienverwaltung in München. Zu seinem Job gehört es, Wohnungen zu vermieten. Doch wenn andere Feierabend haben, hilft er Menschen, die auf der Straße leben. Zusammen mit Sven Braumüller fährt er mit einem "Kältebus" quer durch München und verteilt warmes Essen an Obdachlose.

  • 07.25

    Tele-Akademie

    Prof. Dr. Nisar Malek
    Tumor ist nicht gleich Tumor
    Was verspricht und was hält die Personalisierte Medizin?

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Die Personalisierte Medizin ist ein Behandlungskonzept, das versucht, Patientinnen und Patienten mit schwierig zu behandelnden Erkrankungen einer individuellen, zielgerichteten und damit möglicherweise nebenwirkungsärmeren Therapie zuzuführen. Entscheidend sind die verbesserten Möglichkeiten der modernen Diagnostik, insbesondere die Gendiagnostik von entscheidender Bedeutung. Im Zentrum der Bemühungen steht die Frage, wie die neuen technologischen Möglichkeiten in das Versorgungssystem integriert werden können, um sie einer möglichst großen Zahl von Patientinnen und Patienten zugänglich zu machen. Dies erfordert nicht nur technologische, sondern auch versorgungswirtschaftliche Veränderungen und auch ethische Erwägungen, die einer raschen Einführung an manchen Stellen entgegenstehen.
    Professor Dr. Nisar Malek ist Ärztlicher Direktor der Abteilung Innere Medizin 1 der Universitätsklinik Tübingen und stellvertretender Direktor des Südwestdeutschen Tumorzentrums - Comprehensive Cancer Center - sowie Sprecher des Zentrums für Personalisierte Medizin.

  • 08.10

    natürlich!

    Natur und Umwelt im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Im herbstlichen Schwarzwald begleitet "natürlich!" mit Ulrike Nehrbaß den Förster und Hobby-Fotografen Klaus Echle einen Tag lang durch sein Revier. Hier gibt es ständig eine Menge zu tun - vor allem nach dem heißen und trockenen Sommer. Und so manch uralter Baum muss fallen, weil er für die Menschen im Wald einfach zu gefährlich geworden ist.
    Etwas Schönes aus alten Baumaterialien schaffen, das ist die Passion von Schreiner Jürgen Zmelty aus Lahnstein. Für ihn gibt es nichts, was nicht noch zu gebrauchen wäre. Ob Tischfüße aus Metallträgern oder Leuchten aus Fachwerkbalken - hier entdeckt Ulrike Nehrbaß jede Menge spannende Upcycling-Ideen.
    Außerdem in "natürlich!": Eine regelrechte Invasion der asiatischen Stinkwanze gibt es gerade im Südwesten. Landwirte befürchten enorme Schäden bei Obst und Gemüse. Gegenmittel gibt es bisher nicht.
    Andreas Jung ist eine Art Schatzjäger in Sachen Wein. Er sucht Rebsorten, die viele schon für ausgestorben hielten.
    Wir haben einiges geschafft beim Vermeiden von Treibhausgasen: In 30 Jahren etwa 30 Prozent. Doch seit einigen Jahren tut sich nur noch wenig in Sachen Emissionsrückgang. Warum eigentlich?

    Wiederholung vom Dienstag

  • 08.40

    Hänsel und Gretel

    Märchenfilm Deutschland 1954

    Stereo Untertitel HD Produktion
  • 09.30

    Lauras Wunschzettel

    Spielfilm Deutschland/Österreich 2005

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion
  • 11.00

    Himmel auf Erden

    Stiftskirche Neustadt an der Weinstraße

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die Stiftskirche ist das Wahrzeichen von Neustadt an der Weinstraße. Anfang des 18. Jahrhunderts errichtete man im Langhaus eine Mauer, die bis heute die Stiftskirche in einen katholischen und einen protestantischen Bereich teilt.

  • 11.45

    Was glaubt Deutschland?

    Glaube contra Wissen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Religionen und Wissenschaft - zwei feindliche Brüder? Heißt "glauben" tatsächlich "nicht wissen"? Wie stehen die Religionen zu den Wissenschaften - und umgekehrt? SWR Reporter Steffen König macht sich in dieser Folge von "Was glaubt Deutschland?" auf die Suche nach Antworten auf die Frage nach dem Verhältnis von Wissenschaft und Glaube. Er will von Jüdinnen und Juden, Christinnen und Christen, Musliminnen und Muslimen sowie Buddhistinnen und Buddhisten wissen, worauf sie vertrauen, was sie wissen oder glauben. Er trifft den Radioastronomen Prof. Heino Falcke, der Schwarze Löcher erforscht und als Prediger auf der Kanzel der evangelischen Kirche steht. Wie liest er die Bibel, wenn sie den Erkenntnissen der Naturwissenschaften widerspricht?
    Woran hält sich der erste Muslim im deutschen Ethikrat, Dr. Ilhan Ilkilic, wenn es etwa um Grenzfragen des Lebens geht: Darf es Forschung an Embryonen geben? Was sagen die Religionen zu den neuesten Methoden der Gentherapie? Mit der Frage, worauf Atheistinnen und Atheisten vertrauen, trifft Steffen König den Kabarettisten und Physiker Vince Ebert. Der SWR Reporter lernt in dieser Folge von "Was glaubt Deutschland?" auch eine Buddhistin und eine Jüdin kennen, die sagen, dass sie Wissen und Glauben unter einen Hut bringen. Unter welchen? Ergänzt wird Steffen Königs neugierige Spurensuche durch Interviews mit dem Münsteraner Religionswissenschaftler Perry Schmidt-Leukel, der Hintergründe und Zusammenhänge erläutert.

  • 12.30

    Drei Männer im Schnee

    Fernsehfilm Österreich 1955

    Stereo Untertitel HD Produktion

    Der exzentrische und gutmütige Geheimrat und Millionär Tobler will die Menschen studieren. Er beteiligt sich unter dem Namen Schulze an einem Preisausschreiben seiner eigenen Firma, der weltbekannten Putzblank-Werke. Schulze gewinnt den zweiten Preis: einen zehntägigen Aufenthalt im Grandhotel zu Bruckbeuren in den Alpen. Dorthin fährt Tobler, um zu erleben, wie die Menschen auf einen armen Schlucker reagieren. Als Begleiter nimmt er seinen langjährigen Diener Johann mit, der während des Hotelaufenthalts einen reichen Reeder zu spielen hat.
    Toblers besorgte junge Tochter Hildegard bereitet das Hotel noch vor seiner Abfahrt heimlich auf den Besuch des verkleideten Millionärs und dessen Gewohnheiten vor, kommt jedoch nicht mehr dazu, den Namen zu nennen. Fälschlicherweise wird Dr. Fritz Hagedorn, ein arbeitsloser Werbefachmann, der in dem Preisausschreiben den ersten Preis gewonnen hat, für den reichen Mann gehalten und entsprechend verwöhnt. Tobler hingegen wird in eine kleine Dachkammer ohne Heizung gesteckt, vom Personal schikaniert und zu Gelegenheitsarbeiten herangezogen. Schon am ersten Tag schließt er Freundschaft mit Hagedorn, obwohl das entsetzte Personal jegliches Gespräch zwischen den beiden zu verhindern versucht. Hildegard ist von Johann über die Verwechslung und ihre Folgen informiert. Sie hält es zuhause nicht mehr aus und erscheint in Begleitung von Toblers Hausdame, Frau Kunkel, die sie als ihre Tante Julchen ausgibt, im Hotel, um nach ihrem Vater zu sehen. Fritz verliebt sich in Hildegard "Schulze" und die beiden schmieden heimlich Hochzeitspläne.
    Nach einigen Tagen wird Tobler auf Druck der übrigen Gäste aus dem Hotel geekelt und kehrt mit seiner Tochter, Johann und Frau Kunkel nach Berlin zurück. Die Abreise erfolgt so überstürzt, dass Hagedorn nicht mehr informiert werden kann. Zuvor klärt Hildegard aber noch rasch den Hoteldirektor über die Verwechslung auf, der daraufhin beinahe einen Nervenzusammenbruch erleidet.
    Der verzweifelte und nichtsahnende Hagedorn kehrt auch nach Berlin zurück und sucht vergeblich nach seiner Hildegard, von der er ja annehmen muss, dass sie Schulze heißt. Da werden er und seine Mutter von Tobler zu sich eingeladen; dieser gesteht seine wahre Identität, was jedoch die Freundschaft nicht beendet. Auch Hildegard gibt sich als Toblers Tochter zu erkennen. Im Laufe des folgenden Festessens wird Tobler telefonisch mitgeteilt, dass ihm das Grandhotel - er beabsichtigte es zu kaufen, um anschließend Portier und Direktor hinauszuwerfen - bereits gehört.

  • 14.00

    Die große Expedition in die Heimat

    Adventszauber in Oberschwaben

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 15.30

    Kochen mit Martina und Moritz

    Weihnachtsmenü: Überraschendes aus der Küche

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Der "Haller Marktplatz" mit seiner berühmten Freitreppe St. Michael gilt als einer der schönsten in Süddeutschland und immer im Advent bildet er die malerische Kulisse für den Weihnachtsmarkt. Sonja Faber-Schrecklein und Markus Brock präsentieren Geschichten und Musik rund um den Advent, stellen das Angebot der Weihnachtsmarktstände vor und zeigen ausgefallene Ideen für Weihnachtsgeschenke.

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Hierzuland

    Die Göllheimer Straße in Lautersheim

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Das Werk der ersten gesuchten Person wurde oft missverstanden. Doch diente es letztlich auch der Völkerverständigung. Die zweite gesuchte Person wirkte in Deutschland, kannte aber dennoch den internationalen Jetset - beruflich und privat. Anja Höfer hilft heute dem Rateteam, bestehend aus Axel Bulthaupt, Inka Schneider und Denis Scheck, auf die richtige Spur.

  • Baden-Württemberg

    18.45

    Treffpunkt

    Nikolausbräuche

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Rund um den Nikolaustag sind schaurige Gestalten unterwegs und die imposantesten Brauchfiguren gibt es im Alpenraum. In Sonthofen im Allgäu findet sogar ein Treffen der ruppigen Nikolausbegleiter statt und der Treffpunkt ist wie immer mittendrin.

  • Rheinland-Pfalz

    18.45

    Bekannt im Land

    Vergessene Besatzer
    Die Amerikaner am Rhein 1918-23

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Schon nach dem Ersten Weltkrieg gab es eine amerikanische Besatzungszone an Rhein und Mosel, eine Episode, die völlig in Vergessenheit geraten ist...

  • 19.15

    Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie

    Deutschland 2019
    Kummernummer

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Rheinland-Pfalz

    19.45

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Wiederholung

  • 20.15

    Geschichte & Entdeckungen (bis 21.45 Uhr)

    Europa ungezähmt - Die Alpen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 21.45

    Sportschau - Die Bundesliga am Sonntag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel
  • Baden-Württemberg

    22.05

    Gäste: Viola Brand (Kunstrad-Europameisterin, RSV Unterweissach & Tim Kleindienst (1. FC Heidenheim) | Fußball Bundesliga: Freiburg - Wolfsburg | Leipzig - Hoffenheim | 2. Bundesliga: Dresden - Sandhausen | Hamburg - Heidenheim | Bielefeld - Karlsruhe | Krisenstimmung beim VfB Stuttgart | Kunstrad: Viola Brand bei der WM in Basel | Allgemein: Sporthelden 2019 - Triathletin Lena Dieter (Viernheim) | Sportnachrichten: u.a.m. Fußball 3. Liga, Handball-BL, Skispringen | Moderation: Michael Antwerpes

  • Rheinland-Pfalz

    22.05

    Studiogast: Karim Onisiwo (1. FSV Mainz 05) | Fußball Bundesliga: Nachbericht FC Augsburg - 1. FSV Mainz 05 | Fußball 3. Liga: 1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC | Nah dran - Die Bringsken-Schwestern bei der Kunstrad-WM in Basel | Sportklassiker: Der Betzenberg-Blues (Oktober 1973), Kurzportait Gerd Müller (1970) | Moderation: Benjamin Wüst

  • 22.50

    Friedenskämpfer

    Tübinger Ärztin unterstützt Nobelpreisträger im Kongo

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Gisela Schneider, Tübinger Missionsärztin, hilft seit vielen Jahren Denis Mukwege. Hat sich ein Jahr nach der Verleihung des Friedensnobelpreises die Situation im Nordosten des Kongo und der von brutaler, sexueller Gewalt betroffenen Frauen und Mädchen verändert?

  • 23.35

    Lion - Der lange Weg nach Hause

    (Lion)
    Spielfilm USA/Großbritannien/Australien 2016

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Indien, 1986: Der kleine Saroo (Sunny Pawar) ist 1986 fünf Jahre alt und lebt mit seiner Familie in dem Dorf Khandwa am Rande einer Eisenbahnlinie. Gemeinsam mit seinem großen Bruder Guddu (Abhishek Bharate) stiehlt er Kohle von den Güterzügen. Eines Abends sind die beiden Brüder auf dem Bahnhof unterwegs. Guddu versteckt Saroo vorübergehend in einem Zugabteil. Als er nicht rechtzeitig zurückkehrt, ist der kleine Junge eingeschlafen und der Zug hat sich in Bewegung gesetzt. Mehrere Tage fährt er quer durch Indien, Endstation: Kalkutta, 1600 Kilometer von seinem Heimatdorf entfernt. Allein und orientierungslos, der hiesigen Sprache nicht mächtig, landet Saroo im Waisenhaus. Das Ehepaar Sue (Nicole Kidman) und John Brierley (David Wenham) aus Australien wird auf das Schicksal des Jungen aufmerksam und erklärt sich bereit, ihn zu adoptieren. So wächst Saroo unter der Obhut seiner neuen Eltern in Tasmanien auf. 20 Jahre später zieht er als junger Mann (Dev Patel) nach Melbourne, um zu studieren und seinen eigenen Lebensweg zu gehen. In der amerikanischen Studentin Lucy (Rooney Mara) findet er die große Liebe. Doch der Gedanke an seine Herkunft lässt Saroo keine Ruhe. An den Namen seines Geburtsortes kann er sich nicht erinnern. Der Wunsch, diesen ausfindig zu machen, wird zur Obsession. Mit Hilfe einer neu entwickelten Internet-Technologie namens "Google Earth" gelingt es ihm schließlich, seinem Ziel näherzukommen. Saroo bleibt keine andere Wahl: Er macht sich auf den langen Weg nach Hause.
    2014 veröffentlichte der in Indien geborene und in Australien aufgewachsene Saroo Brierley seine Autobiografie "A Long Way Home" ("Mein langer Weg nach Hause") - eine dramatische Lebensgeschichte, wie für das Kino gemacht. Der australische Regisseur Garth Davis verwandelte die Vorlage in ein bilderstarkes Drama über einen jungen Mann, der nur durch die Suche nach seiner wahren Herkunft zu sich selbst finden kann. Mit Dev Patel und Nicole Kidman hochkarätig besetzt, wurde der Film sechsfach für den Oscar nominiert und war ein großer Publikumserfolg an den Kinokassen.

  • 02.10

    Heute im Angebot der besten (und einzigen) Latenightshow im SWR Fernsehen: Zwei-Sterne-Koch Alexander Herrmann, der dieses Mal nicht serviert, sondern es wird serviert - aber wie! Live-Musik von Johannes Oerding.

    Wiederholung vom Dienstag

  • 02.40

    SWR4 Unsere Helden aus Immenried

    Kleines Dorf - große Täume

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
    Video Programming System 02.39

    Der Schlagerdurchstarter des Jahres, Giovanni Zarrella, spielt seine großen Hits in einer Reithalle im beschaulichen Immenried. Statt Pferdegeruch gab es jedoch viel mitreißende Showluft zu schnuppern. Mit den Bewohnern und Vereinsmitgliedern des Dorfes 700 Seelendorfes hat SWR4 Baden-Württemberg starke Emotionen und Großstadtfeeling ins Allgäu gebracht und den Stargast zum ersten Mal in seinem Leben aufs Pferd gesetzt.

  • 03.40

    SWR4 Unsere Helden aus Kieselbronn

    Kleines Dorf - große Täume

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
    Video Programming System 03.39

    Knapp 3.000 Einwohner, die sich in rund zwanzig Vereinen und Organisationen für eine gute und lebhafte Dorfgemeinschaft einsetzen. Das ist Kieselbronn, das erste Heldendorf in Baden-Württemberg. Gemeinsam mit vielen der Dorfbewohnern, Stargast Linda Hesse und Laudator Andreas Gabalier hat SWR4 einen großen Showabend gefeiert und die Helden aus Kieselbronn mit vielen Gänsehautmomenten ins Rampenlicht gestellt.

  • Philipp Scharrenberg, Performance Poet, Poetry Slammer, Kabarettist und Autor, präsentiert in seiner unnachahmlichen Art:
    Jean-Philippe Kindler: "Mensch ärgere dich" Der Titel des Programms lässt es erahnen: Jean-Philippe Kindler denkt Gesellschaft spielerisch. Auf irrwitzige und poetische Art und Weise erhebt der 23jährige Bochumer die Stimme für jene Geschichten, die zu selten gehört werden. So geht es mal um soziale Ungerechtigkeit, und mal um seine Eltern, die gerne "Läuft bei dir" sagen. "Mensch ärgere dich" ist eine Mischung aus präziser Slam-Poetry, Sprechgesang, Comedy-Elementen und Kabarett.

    Wiederholung vom Dienstag