Bitte warten...

Freitag, 18.10.2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
  • In der ersten Folge setzen sich junge Menschen aus vier Ländern mit der Frage nach Begehren und Leidenschaft in ihren unterschiedlichen religiösen Vorstellungswelten auseinander: Was empfinden ein junger Hindu und seine Braut in Delhi kurz vor der Hochzeitsnacht, in der sie sich zum ersten Mal nackt sehen werden? Warum hat es eine streng gläubige, noch jungfräuliche, aber äußerst selbstbewusste Muslima und Geschäftsfrau im modernen Istanbul schwer, einen Partner zu finden? Wie geht ein junges protestantisches Mädchen in Berlin mit der sexuellen Freiheit um und wie vereinbart ein jüdisches Paar in Tel Aviv die Ansprüche seiner Religion mit seinen unorthodoxen Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft?

  • 05.55

    Tagesschau vor 20 Jahren

    Stereo HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    06.10

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Rheinland-Pfalz

    06.10

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Baden-Württemberg

    06.37

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Rheinland-Pfalz

    06.37

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 06.40

    Oma kocht am besten

    Hochzeitssuppe und Gulasch

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Niklas Dangelmaier studiert in Freiburg Germanistik. Er kocht oft selbst in seiner Mini-Küche im Studentenzimmer. Seine Mutter brachte ihm schon früh Grundkenntnisse im Kochen bei. Sie hatte Angst, die Kinder könnten sich nicht selbst versorgen, falls sie krank würde.
    Niklas wuchs in Bargau bei Schwäbisch-Gmünd auf. Nach der Schule aß er oft bei seiner Oma Erika und mochte vor allem ihr Gulasch. Er ärgert sich, dass sein Gulasch nicht so gut schmeckt wie das seiner Oma. Nun schaut er ihr bei der Zubereitung dieses Gerichts über die Schulter. Was macht sie anders? Was macht sie besser? Auch die Hochzeitssuppe, die es oft als Vorspeise gab, reizt ihn zum Nachkochen.
    Kann er das alles in seiner kleinen Küchenzeile hinbekommen? Er versucht's und lädt die Oma zum Essen zu sich nach Freiburg ein. Ihr erster Besuch bei ihm.

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Baden-Württemberg

    07.10

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Rheinland-Pfalz

    07.10

    Heimatwoche heißt für die "Landesschau Rheinland-Pfalz" auf die Reise gehen, besser gesagt für "Landesschau"-Moderator Holger Wienpahl. Raus aus dem Studio und mitten hinein in eine Region, die geprägt ist vom Leben an den beiden Flüssen Saar und Mosel. Aber es liegt noch so viel mehr dazwischen. Und deswegen hat Holger Wienpahl ein volles Programm vor sich: Eine Woche, fünf Tage, fünf verschiedene Stationen: Saarburg, Serrig, Temmels, Wiltingen und Wincheringen.
    Holger Wienpahls Reiseziele sind über die Region verteilt. Er wird auf seinem Weg Spannendes erleben, besondere Menschen treffen und beeindruckende Ein- und Ausblicke bekommen. Und mit der Nähe zu Luxemburg und Frankreich auch ganz viel Europa spüren: Paare, beispielsweise in Temmels, die sich über Grenzen hinweg kennen gelernt haben. Auch in der Gemeinde Wincheringen wird Holger Wienpahl spüren, wie weltläufig die Gegend sein kann.
    Natürlich lernt er auch Menschen kennen, deren Leben sich um den Wein dreht, wie in Wiltingen, wo der bekannte Saar-Riesling angebaut wird. Den schönsten Blick auf die Landschaft gibt es natürlich von oben: Drachenfliegen ist in Serrig ein Highlight. Die Reise führt den Moderator natürlich auch in die größte Stadt der Region, nach Saarburg. Im kulturellen Zentrum der Kulturgießerei erlebt er, wie hier ganz selbstverständlich mit Tradition, Geschichte und modernem Leben umgegangen wird.
    Neben der Reiseserie zeigt die "Landesschau RP" in der Heimatwoche noch mehr Beiträge aus der Region, beispielsweise einen "Wandercheck" über eine frisch prämierte neue Wanderroute rund um Freudenburg. Zusätzlich gibt es zwei Straßenportraits aus der Reihe "Hierzuland" aus Helfant und Ayl. Und was es mit der Spezialität "Viez" genau auf sich hat, diese Frage erklärt die Rubrik "Gut zu Wissen".

    Wiederholung vom Donnerstag

  • "Einblicke in die Mannheimer Stellwerke" zeigt, wie viele Menschen damit beschäftigt sind, jeden Tag auf Neue, dass Fahrgäste wie Waren pünktlich ihren Bestimmungsort erreichen.

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 08.40

    Eisenbahn-Romantik

    Winterland-Express

    Stereo HD Produktion
  • 09.10

    Brisant

    Boulevard Magazin

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 09.40

    In aller Freundschaft

    Zwei Leben
    Fernsehserie Deutschland 2014

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Dr. Niklas Ahrend wird Ohrenzeuge eines Verkehrsunfalls. Am Unfallort entdeckt er zuerst eine schwer verletzte und bewusstlose Autofahrerin, kurz darauf den Radfahrer Daniel Flemming. Auch er ist schwer verletzt und blutet stark. Niklas muss sich entscheiden, wem von beiden er hilft und versorgt Daniel, der ohne Niklas' Hilfe verbluten würde. Die beiden Verletzten werden in der Sachsenklinik operiert. Während Daniel auf dem Weg der Besserung ist, bleibt Anita Veits Zustand kritisch. Anitas Verlobter macht Niklas große Vorwürfe. Obwohl Dr. Kathrin Globisch und Dr. Roland Heilmann ihm attestieren, dass er richtig gehandelt hat, fühlt sich Niklas für Anitas schlechten Zustand verantwortlich. Was, wenn Anita nicht überlebt? Er beginnt, an seinem Selbstverständnis als Arzt zu zweifeln.

  • 10.25

    Elefant, Tiger & Co.

    Geschichten aus dem Leipziger Zoo

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Ein neuer Star
    Koala-Männchen Oobi entwickelt sich zum neuen Star des Zoo Leipzigs. Die Besucherinnen und Besucher können gar nicht genug von ihm bekommen. Und Oobi? Der will schlafen. Und manchmal etwas fressen. Juliane Ladensack versucht, ihn mit leckerem Eukalyptus aus der Reserve zu locken.
    Amore bei den Amurleoparden
    Mia und Xembalo - das Leopardenpärchen lebte bisher strikt voneinander getrennt. Oft hatten beide nicht mehr füreinander übrig als ein Fauchen am Sichtgitter. Doch nun streifen sie gemeinsam über die Anlage, necken sich, liegen in trauter Zweisamkeit beisammen und - das Allerwichtigste für die vom Aussterben bedrohte Art - sie paaren sich. Seit einer Woche schon geben Mia und Xembalo alles, um Nachwuchs zu bekommen, teilweise im Fünf-Minuten-Takt. Nun heißt es abwarten, ob das intensive Liebesspiel der beiden von Erfolg gekrönt ist.
    Schüchternes Großmaul
    Die Teppichhaie sind wohl die unscheinbarsten Bewohner des Ringbeckens. Gut getarnt und recht reglos fristen sie ein unaufgeregtes Dasein zwischen imposanten Artgenossen. Lediglich zur Fütterung ist das Pärchen gefordert, denn wenn es ums Fressen geht, kennt hier niemand Verwandtschaft. Gut, dass Lisa Fischer ein Auge auf die beiden hat. Mit viel Geduld und ganzem Körpereinsatz versucht sie, ihren Wobbegongs - so heißen die Haie auf Japanisch - ein Stück vom Sushi zu servieren.

  • 11.15

    Planet Wissen

    Explosive Altlasten - Blindgänger-Bomben

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Mehr als 70 Jahre ist der Zweite Weltkrieg vorbei, in dem so viele Bomben fielen wie noch nie zuvor. Nicht alle Bomben explodierten und so bewahren sie ihre tödliche Kraft bis heute - Tomas Hauschild hat selbst erfahren, wie groß diese Gefahr noch immer ist. In "Planet Wissen" erzählt er von einer tückischen Weltkriegsbombe, bei deren Entschärfung er 2010 schwer verletzt wurde. Blindgänger lauern unter Straßen, unter Häusern und Parks. Eine Aufgabe für die Kampfmittelräumdienste. Peter Bodes aus Hamburg berichtet, wie die Bombenentschärfer vorgehen. Wann sind die Gefahren besonders groß und wie wird die Bevölkerung geschützt?

  • 12.15

    Quizduell-Olymp

    mit Jörg Pilawa

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 13.00

    Meister des Alltags

    Das SWR Wissensquiz

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 13.30

    Gefragt - Gejagt

    mit Alexander Bommes

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 14.15

    Eisenbahn-Romantik

    Côte Bleue - Von Carry le Rouet nach Marseille

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 14.45

    Eisenbahn-Romantik

    150 Jahre Geislinger Steige

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 15.15

    Expedition in die Heimat

    Unterwegs auf der Zollernalb

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Entdeckungsreise auf die Schwäbische Alb. Eine Begegnung mit imposanter Natur, aufrichtigen Menschen und nicht alltäglichen Ideen.

  • Baden-Württemberg

    16.00

  • Rheinland-Pfalz

    16.00

  • Baden-Württemberg

    16.04

  • 16.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Das tägliche Servicemagazin mit Expertentipps rund um Heim und Garten, Gesundheit, Küche und Haushalt.
    Zuschauerinnen und Zuschauer können live ihre Meinung zu aktuellen Themen einbringen, mit Studiogästen sprechen und beim Quiz mitraten.
    Moderation: Evelin König
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    17.00

  • Rheinland-Pfalz

    17.00

  • 17.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 16.05

    Das tägliche Servicemagazin.
    Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz.____
    Moderation: Evelin König
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.10

  • Baden-Württemberg

    18.12

  • 18.15

    Mensch Heimat

    Wir von Saar und Obermosel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Saar-Obermosel ist eine Region, die selbst viele Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer kaum kennen. Es lohnt sich, diese Landschaft zwischen Saar und Obermosel zu entdecken - die Höhen des Saargaus, die Weinberge an den Flusshängen oder das idyllische Saarburg mit seinem Wasserfall. "Mensch Heimat" blickt hinter die touristische Kulisse von Saar und Obermosel und stellt drei Menschen aus der Region vor: Stephanie Johaentges, eine Winzerin aus Igel, Enrico Isa Mathieu, einen Modedesigner aus Konz und Lukas Schwebach, einen Maler und Lackierer aus Irsch. Sie alle zeigen ihre Heimat aus einem persönlichen Blickwinkel. Sie reflektieren sowohl über die Probleme ihrer Region als auch über deren Vorzüge und das, was sie lebenswert macht.
    In der Reihe "Mensch Heimat" machen drei Menschen einer bestimmten Region Liebeserklärungen, drei Menschen schildern ihre besondere Geschichte.

  • Baden-Württemberg

    18.45

  • Rheinland-Pfalz

    18.45

    Heimatwoche heißt für die Landesschau Rheinland-Pfalz auf die Reise zu gehen, besser gesagt für Landesschau-Moderator Holger Wienpahl. Raus aus dem Studio und mitten hinein in eine Region, die geprägt ist vom Leben an den beiden Flüssen Saar und Mosel. Der SWR Moderator hat ein volles Programm vor sich: eine Woche, fünf Tage, fünf verschiedene Stationen - Saarburg, Serrig, Temmels, Wiltingen und Wincheringen. Holger Wienpahls Reiseziele sind über die Region verteilt.
    Neben der Reiseserie zeigt die "Landesschau RP" in der Heimatwoche Beiträge aus der Region, diesmal beispielsweise ein Straßenporträt aus der Reihe "Hierzuland" aus Helfant.

  • Baden-Württemberg

    19.30

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • Wiederholung

  • Tagestipp

    20.15

    Expedition in die Heimat

    Land der Leidenschaften

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 21.00

    Handwerkskunst!

    Wie man eine Tätowierung sticht

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Der Film zeigt dabei nicht nur die Technik des Tätowierens und die unterschiedlichen Arten von Tattoos, sondern geht auch auf die ehemalige und heutige kulturelle Bedeutung ein.

  • Baden-Württemberg

    21.45

  • Rheinland-Pfalz

    21.45

  • 22.00

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    Nachbarn zwischen Hilfe und Hölle

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die Menschen können sich ihre Nachbarn nicht aussuchen und sind ihnen auf beunruhigende Weise hilflos ausgeliefert. Die unfreiwillige räumliche und soziale Nähe sorgt oft für dicke Luft statt gegenseitiger Rücksichtnahme.
    Jeder Dritte hatte schon Ärger mit seinem Nachbarn. Ob es um die dröhnende Musikanlage, den nächtlich bellenden Terrier oder das falsch geparkte Auto geht - oft sind es Kleinigkeiten, die den einst freundlichen Nachbarn zum nervigen Spießbürger mit Terrorqualitäten machen. Gestern noch die idyllische Doppelhaushälfte mit gemeinsamen Grillabenden - heute der Vorplatz der Hölle und die tägliche Angst, das eigene Haus zu verlassen. Es wird gegenseitig provoziert, schikaniert, beleidigt. Mauern werden hochgezogen, Überwachungskameras aufgestellt, Morddrohungen in den Hausflur gebrüllt.
    "Ein guter Nachbar ist jemand, der Dir über den Gartenzaun zulächelt, aber nicht darüber klettert." Würde jeder dieses Zitat von Schriftsteller Arthur Bär beherzigen, hätten Deutschlands Richter jedes Jahr etwa 500.000 Fälle weniger zu schlichten. Und dennoch gibt es sie - nette Nachbarn, die sich gegenseitig umeinander kümmern. Da ist die wärmende Suppe, mit der die Nachbarin vor der Tür steht, weil die ganze Familie krank ist. Dort ist der handwerklich begabte Rentner, der mit seinem Akkubohrer parat steht, wenn der Schrank aufgebaut werden muss. Und manchmal wird aus dem unverbindlichen Flirt im Treppenhaus sogar die ganz große Liebe. Michael Steinbrecher spricht mit genervten, gequälten und glücklichen Nachbarn in "Nachbarn - zwischen Hilfe und Hölle".

  • 23.30

    ALFONS und Gäste

    Zu Gast: Martin Zingsheim

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiedersehen macht Freude - vor allem mit ALFONS, wenn er wieder Gäste zu Besuch hat. Charmant und scharfzüngig seziert er den deutsch-französischen Alltag und präsentiert herzlich und mit riesigem Vergnügen große Namen des Kabaretts.
    www.alfons-fragt.de <http://www.alfons-fragt.de/>
    Martin Zingsheim
    Er ist schlagfertig und weiß mit Worten umzugehen wie kaum ein anderer. Das ist Martin Zingsheim, ein absoluter Shooting-Star und einer der vielversprechendsten jungen Talente der deutschen Kabarett-Szene. Der gebürtige Kölner studierte zunächst einmal einfach alles, was ihn so interessierte: Musik-, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft sowie Philosophie. Nachdem er anschließend mehrere Jahre als Pianist, Darsteller, Sänger und Komponist erfolgreich war, fand der vielseitig begabte Künstler seine wahre Bestimmung, das Musik-Kabarett. Und er schlug tatsächlich ein wie eine Bombe: Für sein Debüt-Programm fuhr er 2011 innerhalb von drei Tagen auf drei unterschiedlichen Kleinkunstfestivals jeweils einen Preis ein und überzeugte damit alle Kritiker. Auch der Hauptpreis der St.Ingberter Pfanne ist unter den Preisen, die er sich mit seinen Programmen erspielt hat, dabei. Von feinsinnigem Humor über banale Albernheiten bis hin zu scharfsinniger Gesellschaftskritik: Martin Zingsheim präsentiert sich dabei stets locker, frech und sympathisch und trifft damit genau ins Schwarze. So, und nicht anders geht erstklassiges Kabarett!
    www.zingsheim.com <http://www.zingsheim.com>

  • 00.15

    Nachtcafé - Das Beste

    Was gibt uns Halt im Leben?

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 01.45

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    Nachbarn zwischen Hilfe und Hölle

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die Menschen können sich ihre Nachbarn nicht aussuchen und sind ihnen auf beunruhigende Weise hilflos ausgeliefert. Die unfreiwillige räumliche und soziale Nähe sorgt oft für dicke Luft statt gegenseitiger Rücksichtnahme.
    Jeder Dritte hatte schon Ärger mit seinem Nachbarn. Ob es um die dröhnende Musikanlage, den nächtlich bellenden Terrier oder das falsch geparkte Auto geht - oft sind es Kleinigkeiten, die den einst freundlichen Nachbarn zum nervigen Spießbürger mit Terrorqualitäten machen. Gestern noch die idyllische Doppelhaushälfte mit gemeinsamen Grillabenden - heute der Vorplatz der Hölle und die tägliche Angst, das eigene Haus zu verlassen. Es wird gegenseitig provoziert, schikaniert, beleidigt. Mauern werden hochgezogen, Überwachungskameras aufgestellt, Morddrohungen in den Hausflur gebrüllt.
    "Ein guter Nachbar ist jemand, der Dir über den Gartenzaun zulächelt, aber nicht darüber klettert." Würde jeder dieses Zitat von Schriftsteller Arthur Bär beherzigen, hätten Deutschlands Richter jedes Jahr etwa 500.000 Fälle weniger zu schlichten. Und dennoch gibt es sie - nette Nachbarn, die sich gegenseitig umeinander kümmern. Da ist die wärmende Suppe, mit der die Nachbarin vor der Tür steht, weil die ganze Familie krank ist. Dort ist der handwerklich begabte Rentner, der mit seinem Akkubohrer parat steht, wenn der Schrank aufgebaut werden muss. Und manchmal wird aus dem unverbindlichen Flirt im Treppenhaus sogar die ganz große Liebe. Michael Steinbrecher spricht mit genervten, gequälten und glücklichen Nachbarn in "Nachbarn - zwischen Hilfe und Hölle".

    Wiederholung

  • 03.15

    Kölner Treff

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 04.45

    Elstner-Classics

    Leben in Gefahr

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 05.15

    Eisenbahn-Romantik

    Die Arlbergbahn

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

     E-Lok 1020.42 Der Bau der Arlbergbahn, mit einer ursprünglichen Gesamtlänge von 137 Kilometern, begann 1880. Die Freigabe der gesamten Strecke war 1884, nur vier Jahre später.