Bitte warten...

Samstag, 5.10.2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
  • 05.25

    Planet Schule

    Zuflucht gesucht

    Navid aus dem Iran

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Navids Familie ist kurdischer Abstammung und im Iran Repressalien ausgesetzt. Als das Leben von Navids Vater immer gefährlicher wird, flieht er nach Europa. Navid und seine Mutter folgen ihm ein paar Jahre später. Nach langer, beschwerlicher Flucht findet die Familie wieder zusammen. Der heute 16-jährige Navid leidet immer noch unter den traumatischen Erlebnissen der Flucht. In der Rückschau war ihm vor allem das Zentrum für Flüchtlingskinder an seiner Schule eine große Hilfe.

  • 05.30

    Planet Schule

    Die Superkühe

    Die Milch

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    In dieser Folge erklärt Reporterin Anne, wie die Milch im Euter der Kuh entsteht und wie viele Liter eine gute Milchkuh pro Jahr geben kann.
    Ein historischer Rückblick zeigt, wie sich die Milchwirtschaft im vergangenen Jahrhundert mit Hilfe von Technik verändert hat und auch, wie sich die Landwirtschaft perspektivisch durch den Einsatz von Sensortechnik und weiterer Automation in naher Zukunft verändern wird.
    Anne schaut sich ein modernes Melksystem an und probiert selbst, wie schwierig es ist, eine Kuh mit der Hand zu melken. Mit einer Tierärztin spricht sie darüber, wie sich Milchkühe in den vergangenen Jahren körperlich verändert haben und wie die Haltungsbedingungen angepasst wurden.
    Die Landwirtinnen und Landwirte auf dem Hof demonstrieren, welche Futtermengen eine Hochleistungs-Milchkuh pro Tag zu sich nehmen muss, um besonders viel Milch produzieren zu können und wie sich dieses Futter zusammensetzt.

  • 05.40

    Planet Schule

    Die Superkühe

    Das Kuhleben

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Reporter Christian interessiert sich für die Lebensbedingung der Milchkühe auf dem Bierßenhof in Altenbeken. Eines ist ganz wichtig: Kühe müssen regelmäßig ein Kalb gebären, um in den circa 300 Tagen der "Laktationsphase" Milch zu geben. Meist werden die Kälber kurz nach der Geburt von ihren Muttertieren getrennt. Darin unterscheiden sich Bio-Betriebe nicht von konventionell geführten. Die Befruchtung der Tiere wird in der Regel künstlich durchgeführt.
    Es gibt aber auch Herden, in denen diese Aufgabe nach wie vor ein Bulle übernimmt. Das ist aber selten geworden. "Planet Schule"-Reporter Christian berichtet von einer schwierigen Kälbergeburt, von den Eigenschaften der Tiere und er erklärt, wie ihr kompliziertes Verdauungssystem funktioniert und wie das Zusammenleben von Kuh und Mensch über die Jahrhunderte ausgesehen hat.

  • 05.50

    Planet Schule

    Achtung! Experiment

    Wenn Wasser aufwärts fließt

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wasser kann von alleine von einem Glas in ein anderes fließen. Allerdings nur, wenn die beiden Gläser durch einen biegsamen Strohhalm miteinander verbunden sind und der Flüssigkeitsspiegel im einen Glas höher ist als im anderen. Ob das auch im großen Maßstab funktioniert, mit zwei Wassertanks statt der Gläser? Über einen langen Schlauch sollen 2.000 Liter Wasser von einem Tank in den anderen gelangen und dabei eine Höhe von zehn Metern überwinden.

  • 06.00

    Den Hahn aufdrehen, schon sprudelt es: Die Deutschen haben Wasser im Überfluss. Aber wo kommt es her und wie kommt es zu den Menschen? Auf den Spuren eines Regentropfens folgen die Zuschauerinnen und Zuschauer dem Kreislauf des Wassers von der Wolke bis zur Kläranlage.

    Wiederholung vom Mittwoch

  • 06.15

    Der Wald ist mehr als nur die Summe seiner Bäume. Pflanzen, Pilze und Tiere bilden ein komplexes Ökosystem. Waldluft gilt als frisch und sauerstoffreich. Die Bäume filtern Schadstoffe aus der Luft und produzieren Sauerstoff. Realaufnahmen und grafische Animationen veranschaulichen die Stoffkreisläufe im Wald, ausgehend von den Produzenten der Biomasse, den Pflanzen mit ihrer Photosynthese, über die Konsumenten, die Pflanzen- und Fleischfresser bis zu den Zersetzern im Boden. Eine junge Försterin im Spessart lässt Bäume fällen für die Holzgewinnung. Sie achtet aber auch darauf, dass immer genügend junge Bäume nachwachsen. Alte, absterbende Bäume gelten als wertvolle Lebensräume für Käfer und Insekten. Das Ökosystem reguliert sich weitgehend selbst. Der vom Menschen verursachten Luftverschmutzung ist der Wald aber schutzlos ausgesetzt.

    Wiederholung vom Mittwoch

  • 06.30

    Planet Schule

    Handwerkskunst!

    Wie man ein Boot baut

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Ein eigenes Boot. Handgemacht. Heiko Kircher aus Elchesheim-Illingen ist einer der Letzten, der diesen Traum wahr macht. Der gelernte Holzmechaniker baut die Boote genauso wie einst sein Urgroßvater. Hochwertig und schlicht zugleich. Genutzt werden sie später als Fischerboote oder für Ausflüge zum Beispiel in die Altrheinarme. Dass nach wie vor alles Handarbeit ist, darauf legt Heiko Kircher besonderen Wert. Gefertigt werden die Boote aus ausgewähltem Holz. Sechs große Kieferbretter bilden den Grundstock für das Boot. Sie werden zurechtgesägt, gehobelt, mit Eisenwinden gebogen. Andere Elemente, wie die sogenannten Rippen des Bootes oder das Kopfteil, werden aus Eichenholz herausgearbeitet. Alles muss genau passen. Heiko Kircher baut das Boot allein in seiner Schreinerei. Drei Tage dauert es, bis es fertig ist. Am Ende wird nur noch die Außenseite mit Holzschutzfarbe eingerieben - ganz klassisch wie vor hundert Jahren. Dann geht es ab ins Wasser.

  • 07.15

    Planet Schule

    70 Jahre Grundgesetz

    Unsere lebendige Verfassung

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 08.00

    Mensch Heimat

    Wir aus Idar-Oberstein

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Idar-Oberstein hat eine lange Tradition als Schmuck- und Edelsteinstadt, die auf die ganze Region ausstrahlt. Drei Menschen, die hier leben, zeigen, was ihre Heimat für sie so lebenswert macht. Benny Engel ist Friseurmeister, Helga Roßmann Chefin der Flugplatzgaststätte und Jeanette Mareien deckt für alle den Tisch, die den Nationalpark Hunsrück-Hochwald mal anders kennenlernen wollen.
    Die Reihe "Mensch Heimat" stellt Orte aus unterschiedlichen Perspektiven vor. Jeweils drei Menschen erklären, warum sie ihre Heimat lieben.

    Wiederholung vom Freitag

  • 08.30

    In aller Freundschaft

    Wer bin ich?
    Fernsehserie Deutschland 2019

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Ein Jogger wird nach einem Sturz mit einer Kopfverletzung in die Sachsenklinik eingeliefert und kann sich nicht erinnern, wer er ist. Dr. Maria Weber vermutet eine Schilddrüsenüberfunktion und behält damit Recht. Gleichzeitig findet Pfleger Kris Haas den entscheidenden Hinweis auf die Identität des Patienten. Sein Name ist Patrick Lechner und er arbeitet als Fitnesstrainer in einem Studio. Doch warum nimmt kein Angehöriger mit ihm Kontakt auf? Die Ärztinnen und Ärzte stehen vor einem Rätsel.
    Verwaltungschefin Sarah Marquardt strebt eine Kooperation mit dem Johann-Clarus-Hospital an. Zunächst sieht auch Dr. Roland Heilmann ein, dass sich die beiden Kliniken perfekt ergänzen würden. Aber schon beim ersten Treffen mit Prof. Moritz Falckenstein wird klar, dass der so ganz anders tickt als Dr. Heilmann. Die immer größer werdenden Differenzen zwischen den beiden gefährden die Kooperation. Zunächst gelingt es Sarah, zu vermitteln. Dabei ist sie derzeit selbst nicht in Bestform. Die Sorge um Bastian, der vor ihren Augen zu verwahrlosen scheint, lässt sie nicht mehr schlafen. Reicht ihre Kraft für den Kampf an zwei Fronten?

  • 09.10

    In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern

    Gebrochene Herzen
    Fernsehserie Deutschland 2018

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Sophie Witte (38) macht sich große Sorgen um ihre Adoptivtochter Kiki (9), denn deren Leberwerte sind so schlecht, dass eigentlich nur noch eine Transplantation das kleine Mädchen retten kann. Da dazu am besten die Eltern geeignet sind, sucht Sophie nach der leiblichen Mutter - und parkt direkt vor dem Volkmann-Klinikum. Kiki soll sitzen bleiben und warten, während Sophie "etwas erledigen muss".
    Im Klinikum kümmert sich Jasmin gerade um den frisch verunfallten Lkw-Fahrer Mario Klemm (52). Ganz knapp erklärt sie Sophie, dass Schwester Ramona heute später Dienst hat. Denn Jasmin hat zu tun - und Mühe auseinanderzuhalten, wen ihr Herz-Patient Mario Klemm meint, wenn er zärtlich von "seiner Jessy" erzählt. So heißen nämlich sowohl seine Frau als auch sein Achtzehntonner, den Mario aus unerfindlichen Gründen in die Leitplanke manövriert hat. Während die Ärzte nach der Ursache für Marios Aussetzer suchen, findet Jasmin auf ihre ganz eigene Art Zugang zu dem eigensinnigen und einsamen Kraftfahrer. Im Gespräch über seine Familie erleidet Mario schwere Herzrhythmus-Störungen, doch ein Infarkt ist es nicht. Warum hat Mario den geliebten Lkw in die Leitplanke gesetzt? Und wird Jasmin die Ursache für seine Herz-Probleme finden?
    Beim gemeinsamen Essen erfährt Fiete, dass Louisas Freund Johannes sich noch nicht wieder gemeldet hat. Und seit Johannes' Abschied geht Louisa Darius tunlichst aus dem Weg. Ihr Gespräch wird von Sophie gestört, die nach Ramona Unruh fragt. Die beiden zeigen ihr überrascht den Weg und sehen, wie Mo kurz darauf völlig überstürzt mit ihrem Rad abhaut und vor dem Klinikum ein kleines Mädchen anfährt.

  • Baden-Württemberg

    10.00

  • Rheinland-Pfalz

    10.00

  • 10.45

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    Kämpfernaturen

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Themen:
    Straßenerschließung - wenn der Anwohner drauf zahlt: Erschließungskosten, die Jahre oder Jahrzehnte später von der Stadt erhoben werden, sind für Anwohner mehr als nur ein Ärgernis: Die geforderten Beträge sind oft immens. Ein "Marktcheck"-Zuschauer aus Bad Herrenalb befürchtet, dass er rund 50.000 Euro zahlen soll. In Obrigheim (Pfalz) soll ein "Marktcheck"-Zuschauer 70.000 Euro für eine Straße bezahlen, die bereits vor Jahren fertiggestellt wurde.
    Fehlende Routine - wenn Operationen zu Komplikationen führen: Wer ein künstliches Knie- oder Hüftgelenk benötigt und vor einer Operation steht, sollte sich genau informieren, in welcher Klinik der Eingriff vorgenommen werden soll. Denn laut einer Studie führen viele Kliniken Operationen durch, ohne dass sie die vorgeschriebene Anzahl an Eingriffen durchgeführt haben. Daraus können sich Komplikationen ergeben, die sich dramatisch auf die Gesundheit der Patienten auswirken.
    Weintrauben - welche sind gesund und lecker?: Ob weiß oder rot: Tafeltrauben können mit Rückständen von Pestiziden belastet sein. Selbst in Bio-Trauben wurden Lebensmittellabors fündig. "Marktcheck" testet verschiedene Tafeltrauben aus Supermärkten und Discountern auf Rückstände gängiger Pestizide, Höhe des Schwefeldioxidgehalts und ihren Geschmack.
    Nachtruhe - wie lassen sich Schlafstörungen vermeiden? Mit schlechtem Schlaf kämpfen viele Menschen. Hilft ein Gläschen Wein vor dem Schlafengehen oder müssen es Schlafmittel sein? Wie riskant ist die dauerhafte Einnahme dieser Mittel? "Marktcheck"-Gesundheitsexperte Dr. Lothar Zimmermann informiert.
    Handwerkerstichprobe - Elektroantrieb fürs Garagentor: Ein Garagentor mit Elektroantrieb ist bequem. Bei einer Handwerkerstichprobe beobachtet "Marktcheck" verschiedene Betriebe bei der Nachrüstung eines Garagentors auf elektrischen Antrieb. Wird fachmännisch gearbeitet?

    Wiederholung vom Dienstag

  • 13.30

    Landleben 4.0

    Schlaue Dörfer in der Eifel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 15.45

    Die Bürger um Daun in der Eifel haben ein Zukunftsprojekt namens WEGE entwickelt. WEGE steht dabei auch für "Wandel erfolgreich gestalten". Der Ruf der Eifel als rheinland-pfälzisches Sibirien ist längst Vergangenheit. Die Menschen um Daun herum haben verstanden, wenn sie nichts tun, dann bluten ihre Dörfer aus und sterben. So hat die Verbandsgemeinde Daun die Idee der "Sorgenden Gemeinschaft" entwickelt, die bald jeder Ort einrichten will. Ein Netzwerk unterschiedlicher Partner, darunter Caritas, Kirche, der Verein "Bürger für Bürger", kümmert sich um diejenigen, die Hilfe brauchen.

  • 14.00

    SWR Sport: 3. Liga live

    1. FC Kaiserslautern - FC Carl Zeiss Jena

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    SWR Sport zeigt die Partie des 11. Spieltags der 3. Fußballliga live in SWR Fernsehen und via Stream auf www.SWR.de/sport
    Reporter: Michael Bollenbacher | Moderation: Lennert Brinkhoff | TV-Hinweis: Eine Zusammenfassung des Spiels mit Reaktionen gibt es am Samstag ab 17:30 Uhr in "SWR Sport" im SWR Fernsehen.

  • 16.00

    Reisetipp Südwest

    Radwandern - Von der Eifel an die Mosel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 16.15

    Lecker aufs Land

    Zu Gast bei Monika Kunz in Rheinhessen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion
  • 17.00

    Normandie, da will ich hin!

    mit Michael Friemel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Cabourg, Deauville, Honfleur - das sind einige der bekanntesten Badeorte der Côte Fleurie - der französischen Blumenküste. Seit dem 19. Jahrhundert ist dieser Teil der Normandie beliebtes Urlaubsziel für gestresste Pariserinnen und Pariser - sie kommen hierher, um frische Meeresluft zu tanken.
    Im Beiwagen eines Retro-Motorrads erkundet Michael Friemel zusammen mit seinem Fahrer Tom die Blumenküste. Tom kennt die Gegend wie seine Westentasche. Er weiß, wer auf dem Fischmarkt von Trouville die leckersten Krustentiere verkauft und wo der Jetset in Deauville flanieren geht.
    In Dives sur Mer, etwas weiter im Westen, besucht Michael den Verein Capac, der traditionelle Segelschiffe in mühsamer Handarbeit restauriert. Aber nicht nur das, gemeinsam mit einer kleinen Crew geht es mit einem traditionellen Segler entlang der Küste Richtung Seinemündung. Die spektakuläre "Pont de Normandie" verbindet die Ufer und ist sichtbares Wahrzeichen.
    Von der Brücke aus hat man auch einen guten Blick auf Le Havre und Honfleur - den wohl schönsten Ort der Côte Fleurie. Im alten Hafenbecken trifft Michael den Maler Laurent Leblanc, der am liebsten an Deck seines alten Schiffskutters malt.
    Gemeinsam erkunden sie den historischen Stadtkern von Honfleur und Michael erfährt, warum Künstlerinnen und Künstler seit jeher von diesem Ort begeistert sind.
    Cidre, Calvados und Camembert - das sind die berühmten 3 "C'" der Normandie.
    Man findet sie vor allem im Hinterland - dem Pays d'Auge. Mit dem Fahrrad macht sich Michael auf den Weg zu Cidreriens und alteingesessenen Käsereien und entdeckt nebenbei eine traumhaft schöne Landschaft.
    Eine Genussreise, die alle Sinne anspricht. Klar, dass Urlauberinnen und Urlauber die Côte Fleurie schon um die Jahrhundertwende für sich entdeckt haben.

  • Fußball 2. Bundesliga: Stuttgart - Wehen Wiesbaden | Darmstadt - Karlsruhe | 3. Liga: Kaiserlautern - Jena | Großaspach - Ingolstadt | V.Köln - W. Mannheim | Moderation: Lennert Brinkhoff | TV-Hinweis: Kaiserslautern - Jena zeigt der SWR live im SWR Fernsehen und auf SWR.de/Sport sowie im SWR Kanal der ARD Mediathek am 5. Oktober 2019 ab 14 Uhr: <http://x.swr.de/s/swrfernsehen>

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Die SWR-Reportage

    Mit Hochdruck in die Tiefe
    Die Kanalmänner von Speyer

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Es ist eine Stadt unter der Stadt: 220 Kilometer Kanäle durchziehen die Speyrer Unterwelt. Über acht Millionen Kubikmeter Abwasser aus Privathaushalten und Industrie fließen jährlich hindurch. Rund 5.000 Schächte führen nach oben. Ein gewaltiges System, das für die allermeisten Speyrerinnen und Speyrer buchstäblich im Dunkeln bleibt. Tesic Vendran und sein Team kennen sich dort unten aber mindestens genauso gut aus wie oben am Tageslicht. Die vier Kanalreiniger öffnen täglich bis zu 20 Gullideckel, von denen jeder ein Gewicht um 90 Kilo hat. In der Regel pumpen sie das Abwasser dann mit Hochdruck durch ihr Spülfahrzeug, eine Art rollende Kläranlage. Dabei fördern sie auch so manche Überraschung zu Tage. Manchmal müssen die Männer auch selbst hinuntersteigen, in bis zu acht Meter Tiefe. Da kann dann schnell die Luft knapp und die Situation brenzlig werden. Deshalb müssen sich die vier Kanalmänner blind aufeinander verlassen können.

  • Baden-Württemberg

    18.12

  • Baden-Württemberg

    18.15

    Sehnsuchtsfluss Donau - Mit der "Ulmer Schachtel" Richtung Schwarzes Meer

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 18.14

    Boot &quot;Ulmer Schachtel&quot; auf der Donau Die Gesellschaft der Ulmer Donaufreunde erinnert mit der Fahrt an die Reise der "Donauschwaben" im 18. Jahrhundert nach Ungarn. Die Donaufreunde pflegen seit über 100 Jahren die Kontakte entlang der Donau und knüpfen ständig neue.

  • Rheinland-Pfalz

    18.15

    Essgeschichten

    Zuckerblüten und Rieslingsahne
    Vom Kuchen backen und Torten stylen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 18.45

    Stadt - Land - Quiz

    Das Städteduell im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Unser Moderator Jens Hübschen will heute wissen, wie gut sich die Menschen mit Spielen und Spielsachen auskennen. Im Quizduell heute: Freinsheim in der Kurpfalz gegen Nordrach im Schwarzwald.

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • Wiederholung

  • Tagestipp

    20.15

    Tatort: Vom Himmel hoch

    Fernsehfilm Deutschland 2018

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Dr. Steinfeld wird erschlagen in seiner Praxis gefunden. Der renommierte Psychiater war spezialisiert auf Kriegstraumata, unter seinen Patientinnen und Patienten finden sich zivile Opfer von kriegerischen Auseinandersetzungen wie auch traumatisierte Militärangehörige der US Air Base in Ramstein. Menschen mit unterschiedlichsten Gewalterfahrungen, von denen sich einer möglicherweise gegen seinen Therapeuten gewandt hat. Heather Miller zum Beispiel, die als "Screener" im Drohnenkrieg eingesetzt war und heute Ordonnanzoffizierin in Deutschland ist, weil sie Depressionen bekam. Vor allem aber fesselt der Fall von Mirhat Rojan die Aufmerksamkeit von "Tatort"-Komissarin Lena Odenthal: Der Kurde verlor bei einem amerikanischen Drohnenangriff im Irak seine beiden Kinder, lebt inzwischen bei seinem Bruder in Ludwigshafen und ist polizeibekannt, weil er mit öffentlichen Aktionen auf sein Schicksal aufmerksam machten wollte. Die Rojans sind von der Bildfläche verschwunden, aber je intensiver Lena und ihre Kollegin Johanna sich mit den beiden beschäftigen, desto mehr konkretisiert sich ihr Verdacht, dass die beiden einen Drohnenanschlag planen: Ein Attentat auf Jason O'Connor, Staatssekretär im US-Verteidigungsministerium, der gerade in Deutschland erwartet wird.
    Mit dem "Tatort - Vom Himmel hoch" schrieb und inszenierte Tom Bohn einen Politthriller für das Ludwigshafener Tatort-Team, in dem Lena Odenthal und ihre Kollegin Johanna Stern nicht nur einen Mord aufklären, sondern auch einen geplanten Anschlag verhindern müssen.

  • Baden-Württemberg

    21.45

  • Rheinland-Pfalz

    21.45

  • Gäste diese Woche sind: Thomas Anders
    Der Weltstar aus der Pfalz hat mit Modern Talking Musikgeschichte geschrieben, jetzt geht sein alter Band-Kollege Dieter Bohlen mit den gemeinsamen Hits auch als Sänger auf Tournee. Familienmensch Anders aber blickt lieber nach vorne und brilliert jetzt mit deutschen Schlagern und als TV-Moderator einer Ahnen-Sendung.
    Beatrice Herbold
    Erstmals in einer Talkshow spricht die langjährige Geliebte von Altkanzler Helmut Kohl über ihre Achterbahn der Gefühle zwischen Hoffen und Bangen. Die Affaire mit Kohl hat bis heute Spuren in ihrem Leben hinterlassen, die sie sich nun auch in einem Buch mit so einigen pikanten Details von der Seele geschrieben hat.
    Carl Dohmann
    Mörderische Hitze, Sexismusvorwürfe und miese Stimmung in den Stadien: Der Freiburger Top-Athlet Carl Dohmann ging im Wettbewerb der Geher bei der Leichtathletik-WM in Doha durch die Hölle - und übt noch vor Ende der Spiele am Sonntag harte Kritik an den Organisatoren und befürchtet Schlimmstes für die Fußball-WM 2022 in Katar.
    Laura Bräutigam
    Noch 2016 begeisterte die bildhübsche Ludwigsburgerin in Heidi Klums Modelshow, nach einer schweren Krebserkrankung in diesem Jahr hat sich ihre Lebenseinstellung jedoch komplett verändert. Mit unbändigem Optimismus hat sie sich der Krankheit gestellt, nebenbei das Abitur geschafft und ihre eigenen Ärzte verblüfft.
    Wolf Dieter Storl
    Er war seit 44 Jahren nicht beim Arzt, der 77-jährige Ethnobotaniker vertraut lieber der Medizin aus seinem eigenen Garten und der Natur. Kritisch beobachtet der Bestseller-Autor ("Wir sind Geschöpfe des Waldes") und Eremit aus dem Allgäu, wie entfremdet viele heute von der Natur und den eigenen Bedürfnissen leben.
    Autorin und Journalistin Gaby Hauptmann lädt jeden Samstagabend zum unterhaltsamen SWR Talk in die ehemalige Stiftskirche St. Johann in Konstanz.
    Besprochen wird, was den Südwesten diese Woche bewegt hat.

  • 22.50

    New Pop Festival - Das Special

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 00.50

    Dessau Dancers

    Fernsehfilm Deutschland 2014

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Im Sommer 1985 entflammt ein amerikanischer Kinofilm auch die Jugendlichen in der DDR: "Beatstreet" sorgt für volle Kinos und in der Folge für ein neues Phänomen in den Straßen - Breakdance! Der 18-jährige Frank ist wie elektrisiert und gründet mit gleichgesinnten Freunden in Dessau die "Break Beaters". Die Truppe tanzt auf der Straße und bildet bald die Speerspitze der Breakdance-Bewegung in der DDR. Doch schneller als ihnen lieb ist wird auch die Staatsmacht auf die Straßentänzer aufmerksam. Die behält gern die Kontrolle über die Freizeitaktivitäten ihrer Jugend. Denn was die DDR nicht verbieten kann, versucht sie zu kontrollieren - ergo muss das Vorhaben sozialistisch werden!
    So wird aus Breakdance "akrobatischer Schautanz" und die "Break Beaters" werden als Vorzeigetruppe aufgebaut, durch das Land geschickt und bald gefeiert wie Rockstars.
    Doch der Ruhm hat seinen Preis und Frank wird langsam bewusst, dass dieser ganz schön hoch ist.
    Dessau Dancers ist ein Feelgoodmovie mit gesellschaftlich-historischem Hintergrund. Der Film beleuchtet einen kleinen Ausschnitt der Breakdance-Kultur der DDR und knüpft damit an die öffentliche Auseinandersetzung mit DDR-Jugendkulturen und ihrer Rolle als gesellschaftliche Opposition an. Gleichzeitig ist Jan Martin Scharf ein gut erzählter Tanzfilm gelungen, der glaubhaft schildert, wie eine Bewegung von "unten" in die Mühlen eines Systems gerät und dabei ihre Seele zu verlieren droht. Der Film zeigt DDR -Geschichte, doch die Frage, wie viele seiner Überzeugungen man für den Erfolg aufzugeben bereit ist, ist eine universelle, sie zeigt sich auch anderswo.

  • 02.15

    Willkommen bei den Honeckers

    Spielfilm Deutschland 2016

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Die Komödie erzählt die wahre Geschichte eines jungen Kellners, der kurz nach der Wende unbedingt Journalist werden will. Er hat zwar weder Abitur noch Kontakte, verspricht aber dreist die Story, an der sich alle Zeitungen und Magazine verzweifelt die Zähne ausbeißen: das letzte Interview mit dem gestürzten DDR-Staatschef Erich Honecker! Um dessen Vertrauen zu gewinnen, gibt sich Johann Rummel als eifriger Jungkommunist aus und beginnt ein Abenteuer, das ihn schließlich ins ferne Chile führt. Eine Reise, die nicht ungefährlich ist.
    Max Bretschneider und Martin Brambach spielen die Hauptrollen in "Willkommen bei den Honeckers".

  • 03.45

    Winnetous Weiber

    Spielfilm Deutschland 2014

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Ein entspannter Urlaub mit ihrer Tochter Nora (Josephin Busch) soll es werden - so hat sich das die alleinerziehende Mutter Maren Bogner (Nina Kronjäger) jedenfalls vorgestellt: Eine Reise auf den Spuren Winnetous, ein Ritt zu den atemberaubenden Drehorten der legendären Karl-May-Filme, ein Entdeckungsurlaub in Kroatien. Zwar teilt Nora nicht den Enthusiasmus ihrer Mutter, doch ein bisschen Abwechslung kann schließlich nicht schaden. Begleitet werden sie von Noras bester Freundin, der erfolgreichen, aber stressgeplagten Geschäftsfrau Gabriele Hochmann (Floriane Daniel) mit DDR-Vergangenheit. Am Startpunkt ihrer geführten "Winne-Tour" angekommen, machen die drei Frauen Bekanntschaft mit Elisabeth zu Hallbach-Süren (Maren Kroymann), die sich gemeinsam mit ihrer jungen Assistentin Simone Lehmann (Teresa Weißbach) ebenfalls zu den Schauplätzen deutscher Kino-Nostalgie aufgemacht hat. Allerdings nicht des reinen Abenteuers wegen: Die spröde Adelige will die Asche ihres verstorbenen Gatten, eines lebenslangen Karl-May-Fans, im Silbersee verstreuen. Schon bald stellt sich heraus, dass die von Maren herbeigesehnte Wildwest-Romantik längst durch das kommerzielle Kalkül der Veranstalter ersetzt wurde, exemplarisch verkörpert von ihrem Reiseführer Alejandro (Marko Petric), einer Cowboy-Karikatur im Macho-Look. Statt gemütlicher Hotelzimmer gibt es karge Zelte, an WLAN-Empfang ist nicht zu denken, wilde Tiere, scheuende Pferde und aufdringliche Mannsbilder stören die Idylle. Auch die Kunst, sich im Sattel zu halten, beherrschen einige aus der charakterlich so grundverschiedenen Damenriege besser als andere. Zwar versucht Maren krampfhaft, sich ihre idealistischen Schwärmereien nicht nehmen zu lassen, muss aber irgendwann selbst konstatieren, dass sich diese Reise zu einer zunehmenden Belastungsprobe entwickelt und nicht jede von ihnen für die damit verbundenen Strapazen gemacht ist. Viel schlimmer noch: Mit jedem Kilometer, der die Gruppe tiefer in die kroatische Wildnis führt, beginnen auch die Masken zu fallen: Streng gehütete Geheimnisse kommen ans Licht, unbequeme Wahrheiten werden ausgesprochen, gegenseitige Beziehungen geraten ins Wanken. Irgendwann knallt es zwischen den Frauen lauter als ein Schuss aus der Silberbüchse - und keine übersteht das Abenteuer unverändert.
    Bislang wurde der Name Winnetou nicht unbedingt mit Frauenpower assoziiert. Nach diesem Film dürfte sich das ändern. Anspielungsreich und kurzweilig erzählt die dramatische Komödie von einem abenteuerlichen Ritt, der nicht nur an die Drehorte der sich noch heute großer nostalgischer Beliebtheit erfreuenden bundesdeutschen Karl-May-Verfilmungen führt (gedreht wurde an kroatischen Originalschauplätzen), sondern seine streitbaren Protagonistinnen auch mit den eigenen Grenzen konfrontiert - sowohl körperlich wie emotional. Für solch ein Unterfangen braucht es ein starkes Darstellerinnen-Paket. Wenn sich also Maren Kroymann, Nina Kronjäger, Floriane Daniel nebst Reisebegleiterinnen mutig in die Sättel schwingen, sieht so mancher Möchtegern-Cowboy alt aus - und Pierre Brice und Gojko Mitic würden staunen.

    Wiederholung