Bitte warten...

Sonntag, 1.9.2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
  • 06.00

    Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

    Wo der Himmel ins Meer taucht
    Orkney Inseln und Skellig Michael, Großbritannien/Irland

    Stereo 16 zu 9 Format
  • 06.30

    Sehen statt hören

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 07.00

    Menschen unter uns

    Zuhause auf Zeit

    Wenn Jugendliche nicht mehr weiter wissen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Das Team von "Weitblick", einer Einrichtung für "schwierige" Jugendliche, will mit unkonventionellen Methoden den oft traumatisierten jungen Leuten zu Sozialkompetenz und neuen, eigenen Wegen verhelfen.

  • 07.30

    Tele-Akademie

    Prof. Dr. Wolfgang Streeck
    Politische Stagnation
    Reflexionen über einen unhaltbaren Zustand

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    In den drei Jahrzehnten nach 1945 schien ein von den USA international koordinierter sozialdemokratischer Keynsianismus die Spannungen zwischen internationalem Kapitalismus und nationaler Demokratie beigelegt zu haben. Spätestens in den 1980er Jahren kehrte jedoch der Neoliberalismus als Versuch zurück, nationale Politik im Zuge der sogenannten "Globalisierung" von ihrem Einfluss auf die Wirtschaft abzukoppeln. Seit der Krise 2008 lässt sich weltweit eine Inanspruchnahme nationaler demokratischer Institutionen durch neue, als "populistisch" bezeichnete politische Kräfte beobachten, meist von rechts, aber auch von links, die sich einer wirtschaftlichen Neutralisierung des Nationalstaats zugunsten von selbstregierenden unbegrenzten Märkten widersetzen. In zahlreichen Ländern des früheren "Westens" ist das Resultat so etwas wie ein politisch-kultureller Grabenkrieg, begleitet von politischer Stagnation. Wie stellt sich diese Stagnation insbesondere in Europa dar?
    Professor Dr. Wolfgang Streeck war bis 2014 Direktor des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung und Professor für Soziologie an der Universität. Köln. Sein Fokus gilt vor allem den Wechselbeziehungen von Wirtschaft und Politik.

  • Magnus Lindgren, schwedischer Jazz-Saxophonist, Flötist, Komponist und Arrangeur arbeitet schon seit einiger Zeit immer wieder mit der SWR Bigband zusammen. Seit 2018 ist er von der SWR Bigband als Artist in Residence für 3 Jahre benannt. Magnus Lindgrens frischer, virtuoser Jazz-Spirit zeigt sich in seinen Arrangements und Kompositionen. Zusätzlich ist er in den Stücken als Multiinstrumentalist in der Aufzeichnung vom 18. März 2018 aus Stuttgart zu bestaunen.

  • 09.20

    Belcanto & Girl Crazy

    Opernarien von Rossini, Donizetti, Verdi, Puccini,
    Gershwin und Bernstein
    Konzert vom 09.10.2016 aus der
    Fruchthalle Kaiserslautern

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    In diesem Konzert schlüpft die Sopranistin Iulia Maria Dan in die unterschiedlichsten Rollen: Als babylonische Königin Semiramis frönt sie höchstem Pathos in glitzernden Rossini-Koloraturen, als Mimì gibt sie das bescheidene Mädchen, das vom Nachbarn Rodolfo umgarnt wird, als Gräfin aus Figaros Hochzeit schwelgt sie in sentimentalen Erinnerungen.
    Die Deutsche Radio Philharmonie flankiert und garniert das Arienprogramm mit Ouvertüren und Intermezzi von Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini und George Gershwin.

  • 10.45

    Erwin Teufel zum 80. Geburtstag (04.09.)

    Erwin Teufel - Einer von hier

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 10.44
  • 12.15

    Expedition in die Heimat

    Mit dem Hausboot auf dem Neckar

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 13.00

    Liebe auf den dritten Blick

    Spielfilm Deutschland 2007

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Eigentlich führt die attraktive Dianne Schönleber (Katja Weitzenböck) eine glückliche Ehe mit ihrem charmanten Gatten Heiko (Thure Riefenstein) - so glaubt sie zumindest. Doch als Heiko eines Tages auf Geschäftsreise in Verona ist, erhält Dianne eine anonyme Nachricht, dass er sie betrügt. Kurz entschlossen folgt Dianne ihrem nichts ahnenden Gatten nach Verona und lernt im Nachtzug den ebenso sympathischen wie geheimnisvollen Anton Brück (Roland Koch) kennen - der am nächsten Morgen jedoch spurlos verschwunden ist. In Verona angekommen, findet Dianne heraus, dass Heiko sie nicht nur betrügt, sondern seine Geliebte Viktoria (Sabrina White) zu allem Überfluss auch noch als seine Frau ausgibt. Mit jeder Menge Rotwein und einer Packung Schlaftabletten versucht die zutiefst verletzte Dianne, ihren Kummer zu vergessen. Da steht plötzlich ihre Zufallsbekanntschaft Anton vor ihr. Er kümmert sich rührend um die angeschlagene Dianne und nimmt sie, da er sie in ihrem Zustand nicht alleine lassen will, am nächsten Tag sogar mit zu einem wichtigen Geschäftsessen mit dem renommierten Weinproduzenten Berlinghieri (Dietrich Mattausch) und dessen Frau Isabella (Andrea Eckert). Was Anton nicht ahnt: Sein größter Konkurrent bei dem anstehenden Deal ist ausgerechnet Heiko. So kommt es, dass Anton und Dianne bei dem Treffen mit den Berlinghieris plötzlich Heiko und dessen "Frau" Viktoria gegenübersitzen. In dieser delikaten Situation sieht der gewitzte Anton keinen anderen Ausweg, als Dianne kurzerhand als seine Gattin vorzustellen. Natürlich kann auch Heiko die Maskerade nicht aufdecken, um das erhoffte Geschäft mit den konservativen Berlinghieris nicht zu gefährden. Als die beiden "Ehepaare" wenig später auf das Weingut der Berlinghieris eingeladen werden, überschlagen sich die Ereignisse: Während Anton, der ein dunkles Geheimnis mit sich herumträgt, und Heiko alles daransetzen, den anderen auszustechen, versucht Dianne, ihren untreuen Gatten mit allerlei Tricks und Finessen eifersüchtig zu machen - der Beginn eines turbulenten Verwirrspiels um Liebe, Wein und Seitensprünge.
    Mit "Liebe auf den dritten Blick" hat Erfolgsregisseur Helmut Metzger eine turbulente Liebeskomödie inszeniert. In einer gelungenen Mischung aus Romantik, Wortwitz und einem Schuss Situationskomik erzählt der temporeiche Film eine amüsante Geschichte von Liebe und Treue, von Eifersucht, Vergeltung und Vergebung. In den Hauptrollen glänzen Katja Weitzenböck und Roland Koch als ungleiches Traumpaar. In weiteren Rollen sind Thure Riefenstein, Sabrina White, Dietrich Mattausch und Andrea Eckert zu sehen.

  • Großkampftag im Allwetterzoo Münster. Heute kommt Frodo, ein neuer Malaienbär, in den Zoo. Er soll der neue Partner von Josefine werden, die hier seit einem Jahr alleine lebt. Den Transport aus dem holländischen Arnheim hat er in Narkose liegend gut überstanden, aber wird er seine neue Partnerin mögen? Die Ziegenböcke Willy und Fred sollen sich im Allwetterzoo in Zukunft das Gehege mit den Shetlandponys Laura und Blüm teilen. Nicht ganz einfach, denn die Ponys machen den Ziegen ganz schön Beine, jagen sie durchs Revier. Die Tierpflegerinnen und Tierpfleger müssen sich etwas sehr Besonderes ausdenken, damit die beiden Parteien, ordentlich miteinander leben können.

  • 15.15

    Mein leckerer Garten

    Landfrau Saziye Diener

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Von allen sechs Gärtnerinnen und Gärtnern hat Landfrau Saziye Diener aus dem Hunsrück mit Sicherheit den kleinsten, aber vielleicht auch den kreativsten Garten: Als "Meisterin der Zweckentfremdung" baut die gebürtige Türkin ihr Gemüse am liebsten in Hochbeeten an, die eigentlich keine sind: Auf der Ladefläche eines ausrangierten Pritschenwagens wächst Salat, in die Fahrerkabine pflanzt Saziye Tomaten- und Zucchinisetzlinge. Im Herbst wird sie ihre eigene Ernte in ein zweigängiges Garten-Menü verwandeln.

    Wiederholung vom Mittwoch

  • 16.30

    WaPo Bodensee

    Alte Liebe
    Fernsehserie Deutschland 2018

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion
  • 17.15

    Wildes Deutschland: Spessart und Steigerwald

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion
    Video Programming System 17.14
  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Hierzuland

    An der Eselshaut in Mußbach

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    An der Eselshaut in Mußbach (Hierzuland)(Pfalz):
    Mußbach ist ein Stadtteil von Neustadt an der Weinstraße, mit etwas mehr als 4000 Einwohnern. Wie fast alle Ortsteile ist auch Mußbach von Wein geprägt. Schon vor über 1300 Jahren wurden hier Reben angebaut. Die auch überregional wohl bekannteste Weinlage heißt "Mußbacher Eselshaut" und umfasst eine Fläche von fast 300 Hektar.

  • Die erste berühmte Persönlichkeit gehörte zu den ganz, ganz großen ihres Fachs, auch wenn sie eigentlich die Hälfte vom Ganzen war. Und die zweite Berühmtheit war zwar ein Papst, aber noch lange kein Heiliger. Um wen es sich handelt, erraten heute Axel Bulthaupt, Susanne Fröhlich und Fritz Frey. Wenn es klemmt, hilt ihnen Anja Höfer als Lotsin.

  • Baden-Württemberg

    18.45

    Treffpunkt

    Kräutertag Oberried

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Vom Kräuter- und Bauernmarkt über die Kräuterküche und Führungen durch die Kräutergärten bis zu Aktionen wie Kräuterbüschel selber binden. Der Treffpunkt mit Hansy Vogt schaut sich auf dem Oberrieder Kräutertag um und wandert auf dem Kräuter-Erlebnispfad im Oberrieder Ortsteil Hofsgrund.

  • Rheinland-Pfalz

    18.45

    Starke Bilder und Gefühle, bewegende Geschichten, Stoff für Gespräche mit Freunden - all das können gute Kinofilme uns geben. Besonders gut geht das beim Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen auf der Parkinsel, das am 21. August eröffnet wurde. "Landesart"-Moderatorin Patricia Küll erlebt einen Festivaltag auf der Insel, schaut sich Filme an und spricht mit Schauspielern und Regisseuren der Kinofilme "Atlas", "Frau Stern" und "An den Rändern der Welt".
    Am Loreleyfelsen, in St. Goarshausen im Mittelrheintal, trifft Patricia Küll den Künstler Detlef Kleinen. Der sammelt am Flußufer Tausende von Rheinkieseln in den verschiedensten Formen und Größen. Patricia Küll hilft ihm dabei und begleitet ihn in sein Atelier. Dort schafft Detlef Kleinen aus den Kieseln eindrucksvolle Kunstwerke und hat damit auch großen Erfolg. Im Atelier taucht Patricia Küll ein in die poetische Welt des Künstlers, lässt sich zeigen, wie er bei der Gestaltung seiner Werke vorgeht und erfährt, wie Detlef Kleinen auf die Kunst mit Rheinkieseln gekommen und nach St. Goarshausen im Tal der Loreley gekommen ist.
    Andrea Stüber aus Reinsfeld ist Chorleiterin aus Leidenschaft. Sie betreut gleich zwei Chöre. Mit beiden tritt sie beim Mainzer Chorfestival auf. Andrea Stüber berichtet über ihre Leidenschaft - das Singen.
    Was wäre, wenn Donald Trump in der Pfalz leben würde? Von dort kommen schließlich seine Vorfahren - auch wenn man hierzulande sich nicht immer darüber freut. Wäre er auch Präsident geworden? Wie hätte er sich in seiner kleinen Heimatstadt gebärdet? All diese Fragen treiben den Theatermacher Alexis Bug aus Schifferstadt schon lange um: "Kallstadter Saukerl" nennt er seine Trump-Satire, in dem Trump - kaum schlimmer als in Wirklichkeit - als Inhaber eines Friseursalons mit schweinischer Gier nach der Macht grabscht. "All das, was wir an Amerika so merkwürdig finden - das gibt's auch hier in der Pfalz", sagt Alexis Bug, der auf der Bühne selbst in die Rolle des Mannes mit der Eichhörnchen-Frisur und dem Atomkoffer schlüpft.

  • 19.15

    Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie

    Deutschland 2019
    Es steht eine Mühle...

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Rheinland-Pfalz

    19.45

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Wiederholung

  • Tagestipp

    20.20

    Geschichte & Entdeckungen

    Unsere Tausender im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 20.15
  • 21.50

    Sportschau - Die Bundesliga am Sonntag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel
    Video Programming System 21.45
  • Baden-Württemberg

    22.10

  • Rheinland-Pfalz

    22.10

    Studiogast: ein Spieler vom 1. FC Kaiserslautern | Fußball Bundesliga: Bayern München - 1. FSV Mainz 05 | 3. Liga: 1. FC Kaiserslautern - Waldhof Mannheim | Portrait Miroslav Klose | Nah dran René Wegner | Moderation: Tom Bartels

  • 23.40

    Spätwerk

    Fernsehfilm Deutschland 2018

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion
    Video Programming System 23.35

    Paul Bacher ist in der Krise. Konnte er sich in der Vergangenheit als einer der prägenden Schriftsteller seiner Generation fühlen, fehlen ihm schon seit geraumer Zeit Ideen und Antrieb für ein neues großes Werk. Seine Lesereisen geraten mehr und mehr zur traurigen Angelegenheit mit zu viel Alkohol und zu wenig Publikum. Paul weiß nicht so richtig, ob er sich in den Zynismus oder die Verzweiflung flüchten soll. Ist überhaupt noch etwas von ihm zu erwarten? Selbst seine Lektorin Hannah, mit der er eine langlaufende Affäre hat, lässt Zweifel daran durchscheinen. Dann überfährt Paul im Suff einen Tramper, flieht zunächst erschrocken und beseitigt später unter Mühen die Leiche, ohne mit jemandem über das Erlebnis zu reden. Der Ausnahmezustand macht ihn empfänglich für die Reize der viel jüngeren Lehrerin Teresa. Obwohl sie die Frau an seiner Seite wird, schweigt Paul auch bei ihr darüber, was in ihm gärt. Doch in seinem Inneren gerät etwas in Fluss. Paul beginnt wieder zu schreiben. Als der Text erscheint, ist er stilistisch weniger ambitioniert als seine früheren Bücher. Die Kritik ist angetan, doch die knappe Erzählung über den Tod eines Trampers weckt auch Argwohn.
    Autor Karl-Heinz Käfer, Regisseur Andreas Kleinert und Hauptdarsteller Henry Hübchen erzählen in "Spätwerk" die Geschichte eines Mannes auf der inneren Flucht: vor seiner Mitschuld an dem Unfalltod eines Menschen, vor seiner Unfähigkeit, zu seinen Taten zu stehen und vor sich selbst. Die neue Liebe wird ein scheinbarer Ausweg, die Schuld zur Inspiration. Paul Bacher bekennt sich. Aber sein Bekenntnis ist versteckt. Will er erkannt werden oder davonkommen?

  • Ironisch bringt uns Maren Kroymann mit dem Sexleben der Macrons zum Lachen; Heinrich del Core trifft das Zwerchfell mit den Wechseljahren seiner Frau und Guido Cantz erzählt wie er vom Witzeerzähler zum Showmaster wurde.

  • Die SWR Moderatorin Annette Krause präsentiert Ausschnitte aus Comedy, Kabarett und Unterhaltung - von Rolli Berner bis Walter Stecher ist alles dabei.

    Wiederholung vom Dienstag

  • Ironisch bringt uns Maren Kroymann mit dem Sexleben der Macrons zum Lachen; Heinrich del Core trifft das Zwerchfell mit den Wechseljahren seiner Frau und Guido Cantz erzählt wie er vom Witzeerzähler zum Showmaster wurde.

    Wiederholung

  • Philipp Scharrenberg, Performance Poet, Poetry Slammer, Kabarettist und Autor, präsentiert in seiner unnachahmlichen Art: Vocal Recall "Die große Schlägerparade d'Erfolgsmusik"
    Vocal Recall ist die einzige Boygroup mit Frau, die schonungslos die Top Ten der letzten 300 Jahre analysiert. Liebevoll werden die größten Chart-Erfolge der Vergangenheit von unnötigem inhaltlichen Ballast befreit und mit Satzgesang neu vermischt. Ihre mitreißende Show nennen sie "Die große Schlägerparade d' Erfolgsmusik".
    Alice Köfer ist Jazzsängerin, Schauspielerin und Gesangsdozentin an der Universität Potsdam, Dieter Behrens ist promovierter Biologe mit klassischer Musikausbildung, Bernhard Leube studierte klassischen Gesang und Martin Rosengarten ist Pianist, Komponist und Arrangeur.
    Die ungewöhnliche Konstellation mit nur zwei Sängern und einer Sängerin sowie die Ergänzung der Klavierbegleitung durch Grooves und Samples sind einzigartig.

    Wiederholung vom Dienstag