Bitte warten...

Samstag, 24.8.2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
  • 06.00

    Planet Schule

    Spiele der Welt

    Stockkampf in Südafrika

    Stereo 16 zu 9 Format

    "Ein Mann muss immer wehrhaft sein", sagt man bei den Zulu in Südafrika. Und so lernt dort jeder von klein auf die alte Kunst des Stockkampfs. Gute Reflexe, Mut und Schnelligkeit machen einen perfekten Kämpfer aus. Und je besser sich ein Zulukrieger beim Stockkampf bewährt, desto angesehener ist er in der Stammesgesellschaft. Die Kampftechnik der Stockfechter geht bis zu den Tagen des großen Häuptlings Shaka zurück, der im 19. Jahrhundert mit blutiger Gewalt ein großes Zulureich schuf.
    Vor den Kämpfen bitten die jungen Stockkämpfer die Zauberer um Unterstützung. Mit geheimnisvollen Tinkturen reiben die Sangoma die Waffen ein und peitschen die Rücken der Krieger mit Giftschlangen, um ihnen Mut und Kraft zu geben. Die Magie soll beim Siegen helfen. Es geht um die Ehre. Jeder will als großer Krieger gelten und Ruhm für seinen Clan ernten. Das Zulugesetz erlaubt große Stockkämpfe nur nach wichtigen Zeremonien und Hochzeiten. "Heute wollen wir den Stockkampf nicht mehr gegen andere einsetzen, wir wollen ihn bewahren, als Teil unserer Tradition", sagt Goodwill Zwelithini, der König der Zulu.

  • 06.30

    Planet Schule

    Spiele der Welt

    Wrestling in Gambia

    Stereo 16 zu 9 Format

    Die Trommeln schlagen immer lauter, die Kämpfer umklammern sich mit festem Griff. Das Finale der Ringermeisterschaft hat begonnen. Wrestling ist in Gambia Volkssport Nummer eins. Die besten Wrestler sind Helden, ihre Namen kennt jedes Kind. Das westafrikanische Wrestling hat nichts gemein mit der gleichnamigen amerikanischen TV-Veranstaltung. Bei den Kämpfen in den afrikanischen Dörfern ist alles echt: der Kampf, der Schmerz und der Sieg. "Wrestling ist so alt wie der Busch", sagen die Einheimischen. Schon die Kleinsten, kaum dass sie stehen können, üben sich in der alten Kunst. Hartes Training, Mut und der richtige Griff zum richtigen Zeitpunkt sind das Erfolgsrezept eines guten Ringers.
    Aber es ist viel mehr als Kraft und Geschick, was einen Wrestlingkampf entscheidet. Die Kämpfe sind eingebettet in feste Rituale. Weise Männer beraten die Ringer und befragen die Zukunft. Geheime Tränke, die die Kämpfer stark machen sollen, werden zubereitet. Das magische Doping ist ausdrücklich erlaubt. Die Trommeln begleiten die Ringkämpfe und heizen Athleten und Zuschauern gleichermaßen ein. "Wrestling ist ein Spiel, das uns alle verbindet. Durch die Ringkämpfe lernen wir uns kennen", sagt Moses Jammeh, einer der großen Wrestler Gambias. Beim Ringerfest in Kanilai treffen sich alle Wrestler von Rang und Namen. Den ganzen Tag finden unter der glühenden Sonne Kämpfe statt. Wer hier siegt, wird zum Champion gekürt und mit einem rauschenden Fest gefeiert.

  • 07.00

    Planet Schule

    Mordskerle!

    Zwei Jungs kämpfen sich zurück ins Leben

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Philipp ist von der Klinik im fränkischen Ansbach, wo man ihn nach seinem unverschuldeten Verkehrsunfall wieder zusammengeflickt hatte, in die Heidelberger Orthopädie verlegt worden. Das linke Bein ist weg, ebenso sein linker Arm, im rechten hat er kaum noch Kraft: Die Nerven sind gequetscht.
    Philipp trainiert verbissen, tagein tagaus. Er will wieder zurück ins Leben ... Aber vorher steht noch eine Operation an: Philipp hat kein Gefühl und keine Funktion mehr in seinem linken Armstumpf. So macht eine Armprothese keinen Sinn. Ein Neurologe will deshalb die Nervenenden des Stumpfs zusammennähen - werden sie dann wieder anfangen zu wachsen?
    Der 19-jährige Stefan aus Landshut ist schon seit ein paar Monaten in Heidelberg. Nach dem Unfall mussten ihm beide Füße und der rechte Arm abgenommen werden. Dass er überlebt hat, war ein Wunder. Er läuft schon richtig gut mit seinen beiden Beinprothesen. Nach anfänglicher Schockstarre angesichts seines schrecklichen Schicksals reist die Familie, wann immer es geht, nach Heidelberg. Aufmunterung kann er gebrauchen: Sein Armstumpf ist so kurz, dass die Orthopädietechniker Schwierigkeiten haben, eine funktionierende Prothese zu entwickeln. Er hat Angst: Wird er mit diesem künstlichen Arm überhaupt etwas anfangen können? Und: Wie wird er zu Hause zurechtkommen, mit zwei Beinprothesen, hoch in den dritten Stock, ohne Aufzug?

  • 07.30

    Planet Schule

    Mordskerle!

    Zwei Jungs kämpfen sich zurück ins Leben

    Stereo 16 zu 9 Format

    Für Philipp läuft es immer besser: Die Funktionen seiner rechten Hand und seines rechten Arms kommen mehr und mehr zurück, und bald wollen die Orthopädietechniker in Heidelberg ihm eine Prothese für den linken Arm anpassen. Dann aber kommt eine schwere Stunde für Philipp: Der Unfallverursacher, der damals Philipps Freundin totgefahren hatte, steht vor Gericht. Er wird ihm in die Augen blicken müssen. Und zum ersten Mal sieht Philipp auch die Eltern seiner verstorbenen Freundin wieder ... Philipp kämpft sich mutig durch all die schwierigen Momente. Am Ende aber kann er die erste Fahrstunde nehmen: Vor einem halben Jahr schien das noch undenkbar!
    Stefan fällt die Rückkehr ins normale Leben schwer: Der Sommer ist brütend heiß, und um in seine Wohnung zu kommen, muss er mit den beiden Beinprothesen vier Stockwerke ohne Aufzug laufen. Die ganzen Sommermonate über hängt er rum, kriecht ohne Prothesen durch die Wohnung, spielt am Computer bis in den frühen Morgen - zum Unglück seiner Mutter. Und dann kommt der ersehnte Bescheid aus Regensburg: Im Oktober wird sein erstes Schuljahr losgehen, an einer großen berufsbildenden Schule. Mediengestalter will er lernen, das macht ihm Spaß; ein ganz normaler Schüler will er sein, nicht auffallen, einfach wieder dazugehören.

  • Ohne medizinische Notwendigkeit lassen sich Menschen Magnete und Chips unter die Haut pflanzen. Sie bezeichnen sich als Cyborgs, sehen dies als Möglichkeit, ihre körperlichen Grenzen zu erweitern. Der farbenblinde Brite Neil Harbisson kann über eine Antenne und einen Chip im Hinterkopf jetzt Farben hören. Der Film zeigt, was heute technisch möglich ist, aber auch, welche Gefahren diese neue Art der Selbstoptimierung in sich birgt. Wie verändert sich das Leben? Wo liegen ethische Grenzen?

  • 08.30

    Der Dicke

    Gemischte Gefühle
    Fernsehserie Deutschland 2004

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Lydia Gröhmer bittet Ehrenberg um Hilfe. Alexander Wulf, der Besitzer einer Kosmetikfirma, hat ihr grundlos gekündigt. Sie befürchtet, dass ihr Chef in Gefahr ist und sie nur entlassen hat, um sie zu schützen. Ehrenberg bemerkt gleich, dass die beiden mehr verbindet als nur ein Arbeitsverhältnis. Yasmin lässt sich als neue Sekretärin in der Kosmetikfirma einstellen, um dort der Sache auf den Grund zu gehen. Als sie feststellt, dass es hier tatsächlich nicht mit rechten Dingen zugeht, schaltet sich Ehrenberg ein und deckt auf, dass der Firmenbesitzer erpresst wird und mit dem Rücken zur Wand steht. Charly hat es geschafft, dass ihre Mutter Lisa und Ehrenberg zusammen ausgehen. Dabei kommen sich die beiden näher als ihnen lieb ist.

  • 09.15

    Heiter bis tödlich - Morden im Norden

    Amsel, Drossel, Fink und Mord
    Fernsehserie Deutschland 2012

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Während Finn Kiesewetters Tanten Ria und Toni ihren Laden schließen und in den Urlaub fliegen, steht für Finn und sein Ermittlerteam Arbeit an: Falk Büsing, ein fanatischer Vogelschützer und Ornithologe, ist in seinem Wohnzimmer mit einer Vogelstatue erschlagen worden. Der jüngere Bruder des Opfers, Georg Büsing, wohnt im selben Haus und hat den Toten entdeckt. Von ihm erfahren Finn und Sandra Schwartenbeck, dass Falk viele Feinde hatte. Besonders mit der Besitzerin der benachbarten Katzenpension, Sonja Pinnow, sei sich Katzenhasser Falk nicht grün gewesen. Und auch der Bruder selbst hat ein Motiv - und dazu kein Alibi. Er ist hoch verschuldet und erbt laut Testament das Mietshaus seines Bruders.

  • Baden-Württemberg

    10.00

  • Rheinland-Pfalz

    10.00

  • 10.45

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    "Vertrauen, Verfehlung, Verrat"

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Marktcheck checkt ... Griesson - de Beukelaer und Bosch
    Die Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG ist europaweit einer der führenden Hersteller für Süß- und Salzgebäck mit Sitz im rheinland-pfälzischen Polch. Unter anderem ist das Unternehmen bekannt für die "Prinzenrolle" - den meistverkauften Keks in Deutschland. Wie schneidet dieser Keks im Vergleich zur Konkurrenz ab? Das hat Marktcheck in Stuttgart gecheckt und mit zahlreichen Besuchern des SWR Sommerfests eine Blindverkostung durchgeführt. Auch im Labor werden die Kekse auf mögliche Schadstoffe untersucht. Des Weiteren checkt Marktcheck: Wie nachhaltig sind die Rohstoffe des Gebäcks angebaut? Wie fair geht das Unternehmen mit seinen Mitarbeitern um?
    Außerdem: Es gibt fast nichts, was es nicht gibt bei Bosch. Von der über 130 Jahre alten Traditionsmarke mit Hauptsitz in Stuttgart sind Haushaltsgeräte, Gartenmaschinen, Elektrowerkzeuge, Heiz- und Warmwassergeräte, Medizinbedarf, Autoteile, Überwachungsgeräte u. v.m. erhältlich. Bosch ist mittlerweile ein internationaler Konzern. Rund 260.000 Mitarbeiter sind heute in 60 Ländern außerhalb von Deutschland tätig. Wie hat die Internationalisierung Bosch geprägt und was bedeutet das für die Mitarbeiter - z. B. im Werk in Reutlingen?

    Wiederholung vom Dienstag

  • Das Steak ist zäh und trocken, statt saftig und kross - mit einer schlechten Pfanne kann das schnell passieren. Doch woran erkennt man schon beim Kauf gutes Kochgeschirr? Mit welchen Pfannen gelingt das Fleisch immer? Mit welchen Töpfen steht das Essen im Nu auf dem Tisch? SWR Reporterin Eva Röder findet heraus, woran man gute Qualität erkennt. Muss es tatsächlich das teure Luxusprodukt sein oder reicht die Pfanne aus dem Möbelhaus? Zusammen mit der Test-Familie stellt Eva Röder unterschiedliche Modelle auf den Prüfstand. Außerdem - der große Kochtest. Welche Beschichtung sorgt dafür, dass nichts in der Pfanne anbrennt? Alte Pfanne im neuen Gewand - lohnt sich eine Neubeschichtung und funktioniert das wirklich?

    Wiederholung vom Dienstag

  • 14.15

    Mein Traum von Afrika

    Spielfilm Deutschland 2007

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Krankenschwester Andrea Rosen (Jutta Speidel) hat schwere Zeiten hinter sich. Erst verließ ihr Mann sie wegen einer Jüngeren, dann hat man auch noch ihre Stelle im Krankenhaus wegrationalisiert. Ihre erwachsene Tochter, die inzwischen ihr eigenes Leben lebt, schenkt der Mutter eine Reise nach Südafrika, wo Andrea geboren wurde, aber seit ihrer Jugend nicht mehr war. Am Fuße des Tafelbergs begibt sie sich auf die Suche nach den Spuren ihrer Vergangenheit und begegnet unverhofft ihrer einstigen Busenfreundin Abeba (Thoko Ntshinga), die inzwischen als Landärztin arbeitet. Abeba spürt, dass Andrea im Grunde ihres Herzens unglücklich ist, und will sie dazu bewegen, in die alte Heimat zurückzukehren. Und so arrangiert sie wie zufällig ein Treffen mit John (Günther Maria Halmer), Andreas großer Jugendliebe. Vor 15 Jahren hat John seinen Job als Polizist an den Nagel gehängt, um ein Kinderheim aufzubauen, das er nun mit großer Hingabe führt. Als eine der Pflegemütter ausfällt, nutzt Andrea die Gelegenheit, sich ein wenig nützlich zu machen. Die Aufgabe bereitet ihr große Freude, und auch in ihrer Beziehung zu John stellt sich allmählich die einstige Vertrautheit wieder ein. Obwohl die Kinder sie sogleich in ihr Herz schließen, ist Andrea hin- und hergerissen, ob sie tatsächlich in Südafrika bleiben soll. Die Entscheidung wird ihr erleichtert, als am Tag ihrer Abreise die kleine Tarisai (Kertrice Maitisa) verschwindet, ein Kind, zu dem sie eine besondere Beziehung aufgebaut hat. Ganz alleine macht Andrea sich auf die Suche. Als ihr Wagen mitten in der Steppe liegen bleibt, gerät sie in Lebensgefahr.
    Jutta Speidel und Günther Maria Halmer spielen in diesem bewegenden Melodram ein Paar, das seine Liebe neu entdecken muss. Thomas Jacob inszenierte nach einem Buch von Uwe Wilhelm. Die gefühlvolle Geschichte spielt vor der traumhaften Naturkulisse Südafrikas.

  • 15.45

    Lecker aufs Land

    Zu Gast bei Susanne Stein im Kraichgau

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Gemüse, Obst, Ackerbau und eine eigene Backstube - auf dem Luisenhof müssen viele Betriebszweige aufeinander abgestimmt und organisiert werden. Susanne Stein ist das Organisationstalent, das den Familienbetrieb im Kraichgau am Laufen hält. Sie ist das älteste von drei Kindern und die Betriebsleiterin am elterlichen Hof. Ihre große Leidenschaft ist das Backen.

    Wiederholung vom Mittwoch

  • 16.30

    Mit Herz am Herd

    Königinpastetchen mit Hühnerfrikassee

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Das SR Fernseh-Team hat diesmal die runde Outdoorküche im Hochwald aufgebaut: Das Keltendorf am Hunnenring in Otzenhausen ist die malerische Kulisse für die Kochsendung "Mit Herz am Herd". Cliff Hämmerle bereitet mit seinen Koch-Azubis Verena Sierra und Michel Koch Königinpastetchen mit Hühnerfrikassee zu.
    Neben praktischen Kochtipps gibt Sternekoch Cliff Hämmerle auch Geschichtliches über die Pastete zum Besten. Als fleischlose Variante der Königinpastetchen empfiehlt er Champignons anstelle von Hühnchenfleisch.
    Tipp des Tages: Zum Andicken der Soße eine Butterflocke in Mehl wälzen und in die Soße einrühren.

  • 17.00

    Montpellier ist das perfekte Ziel, um eine Städtereise mit einem Strandurlaub zu verbinden. Wer das Mittelmeer liebt und zugleich eine junge und lebendige Stadt kennen lernen möchte, der ist hier genau richtig.
    Montpellier ist Hauptstadt der Region Languedoc-Roussillon und liegt an der französischen Mittelmeerküste, nur eine Autostunde von der spanischen Grenze entfernt. In nur 15 Minuten erreicht man die ersten Strände vor den Toren der Stadt.
    Für SWR Moderatorin Simin Sadeghi wird der Besuch im Süden Frankreichs ziemlich aktiv. Tanzen, Lanzenstechen und ein Auftritt in der Arena einer Stierzucht. Langweilig wird es in Montpellier nie. Aber auch Zeit für Entspannung muss sein. Wer den Geigenbauern bei ihrer Arbeit zusieht, die Architektur der Stadt erkundet oder in den unzähligen kleinen Restaurants einkehrt, hat viel Raum für Erholung. Und warum nicht in luftigen Höhen übernachten und dem Sternenhimmel damit etwas näherkommen?
    Die achtgrößte Stadt Frankreichs hat sich in den letzten Jahren zu einer Stadt entwickelt, die es mit den größten internationalen Metropolen aufnehmen kann. Die Begeisterung für die Kultur der Stadt zieht Liebhaberinnen und Liebhaber aus der ganzen Welt an. Montpellier kombiniert die Annehmlichkeiten einer Großstadt mit sanfter mediterraner Lebensart. Hunderte von Straßencafés passen in dieses Bild und auch abends ist in den zahlreichen Bars und auf den Plätzen der Innenstadt viel los.
    Ein Spaziergang durch die Altstadt wird zu einer Zeitreise in das Leben von vor 1.000 Jahren, zurück zur Geburtsstunde und Konstruktion der Stadt im Jahre 985. Heute vereint Montpellier Tradition und Moderne. Seit Jahren expandiert die Stadt. Das neue Rathaus und die Neubauviertel haben das Stadtbild verändert.

  • Fußball 2. Bundesliga: Aue - Stuttgart | 3. Liga: Großaspach - Vik. Köln | Gesichter der Liga: Die Korte-Zwillinge (W. Mannheim) | Regionalliga Südwest: Saarbrücken - A. Walldorf | Moderation: Christian Döring

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Die SWR-Reportage

    Popcornduft und Diesel
    Das Traktor-Kino von Dudeldorf

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    18.12

  • Baden-Württemberg

    18.15

    Landesschau Mobil

    Herbolzheim

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 18.14
  • Rheinland-Pfalz

    18.15

    Landesart Plus

    Dorothea van der Koelen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Dorothea van der Koelen hat mit 19 Jahren im Haus ihrer Eltern eine der größten Galerien von Rheinland-Pfalz gegründet. Künstler wie Ai Wei Wei, Fabrizio Plessi oder Günther Uecker werden von ihr vertreten. Der Film begleitet die Galeristin auf die Kunstmesse in Dubai, trifft sie in ihrer Heimatstadt Mainz, ihrer zweiten Heimat Venedig und bei den Vorbereitungen der großen Ausstellung zum 40. Geburtstag der Galerie.

  • 18.45

    Stadt - Land - Quiz

    Das Städteduell im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    SWR-Moderator Jens Hübschen quizzt in Meersburg und Cochem. Wo wissen Einwohner und Touristen mehr zum Thema "Reiselust", an der Mosel oder am Bodensee?

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • Wiederholung

  • Andy Borg begrüßt die Zuschauerinnen und Zuschauer des SWR Fernsehens zu einem geselligen Abend mit viel Musik aus einer Weinstube. Mit dabei: Graham Bonney, Dorfrocker, Willy Lempfrecher, Patrick Lindner, Melanie, Janis Nikos, Oesch's die Dritten, Sigrid & Marina, Wolfgang Krebs u.v.m.

  • Baden-Württemberg

    22.15

  • Rheinland-Pfalz

    22.15

  • Nachdem Giorgio, Pietros Neffe, einen Wagen der Forstwache gegen einen Baum gesetzt hat, wird er dazu verdonnert, den Schaden abzuarbeiten. Missmutig folgt Giorgio seinem Onkel in die Berge hinauf zum Einsiedler Taddeo, den die beiden in seiner Klause erschlagen auffinden. Er hinterlässt seine zahme Elster Lazzarona, die in einem jämmerlichen Zustand ist. Tierärztin Silvia gelingt es mit einem Trick, Vincenzo als Ziehvater für deren Pflege einzuspannen.
    Ein Zeitungsausschnitt, den er in Taddeos Tagebuch entdeckt, erregt Pietros Aufmerksamkeit: Demnach waren Taddeo und der vor Jahren spurlos verschwundene Unternehmer George Bouvais ein und dieselbe Person. Der Fall wird noch merkwürdiger, als die Gerichtsmedizin bestätigt, dass Taddeo, wie Pietro schon vermutet hat, bereits seit Tagen tot ist, sein Leichnam aber keine Spuren der Verwesung aufweist. Für Kommissar Vincenzo gelten Taddeos Kinder Margareth und Eric als tatverdächtig: Als Taddeo verschwand, ging sein Vermögen in einen Treuhandfonds über. Erst jetzt, nach Taddeos Tod, erben die beiden.
    Doch die Geschwister haben ein Alibi. Vincenzo gelingt es, Margareths Aussage als Lüge zu entlarven, aber das ist noch lange nicht die Lösung des Falles. Zudem ist er von Silvias Unordnung genervt und hält es in der gemeinsamen Dienstwohnung nicht mehr aus. Doch selbst mit Hubers Unterstützung lässt sich keine geeignete andere Wohnung in Innichen finden. Unterdessen trifft ein toxikologisches Gutachten ein, wonach Taddeo infolge einer schleichenden Vergiftung starb. Da machen Pietro und Roccia eine schreckliche Entdeckung.

  • Zum wiederholten Mal brennt es in den Wäldern von Innichen, wobei die Brandstifter immer nach demselben Muster vorgehen. Doch dieses Mal trifft es die Konfitürenfabrik von Battista Flores und in der ausgebrannten Ruine wird Battistas Leiche gefunden. Für Vincenzo gilt Simone, der Ziehsohn der Familie Flores, als tatverdächtig. Er nimmt den aufbrausenden jungen Mann, der bereits mit dem Gesetz in Konflikt gekommen ist, in Untersuchungshaft. Carola, Battista Flores' Tochter, ist von Simones Unschuld derart überzeugt, dass sie eine abgelegene Berghütte in Brand steckt, um ein Zeichen zu setzen. Aber auch Pietro zweifelt an Vincenzos Theorie: Er vermutet den Schneekanonenbetreiber Furlan als Drahtzieher der Brandstiftungen. Als erneut ein Waldbrand gemeldet wird, gelingt es, den Brandstifter Sasson abzufangen. Dieser gesteht, im Auftrag Furlans Brände gelegt und die Spur auf Simone gelenkt zu haben, mit dem Brand der Fabrik will er aber nichts zu tun haben. Dennoch liefert er einen entscheidenden Hinweis.
    Als Silvia der Tanzpartner für ein Salsaturnier abhandenkommt, sorgt sie indessen dafür, dass Vincenzo einspringt. Zwar zieht er damit den Zorn von Silvias abgelegtem Verlobten Bruno auf sich, doch das nimmt er gern in Kauf, um der charmanten Kollegin näher zu kommen. Beschwingt kehren sie zu ihrer gemeinsamen Dienstwohnung zurück.

  • 00.00

    Daheim in den Bergen - Liebesleid

    Spielfilm Deutschland 2019

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Lorenz Huber (Max Herbrechter) erfährt von seinen Töchtern Marie (Catherine Bode) und Lisa (Theresa Scholze), dass er Opa wird. Die frohe Nachricht bringt jedoch neue Sorgen für den Bergbauern: Weil die schwangere Marie als Arbeitskraft ausfallen wird, steht sein unrentabler Hof vor der Pleite. Um das drohende Aus zu verhindern, möchte Lisa die verlorenen Weiden von den Leitners zurückholen und dafür erneut vor Gericht ziehen. Marie, die am meisten an der Alm hängt, will jedoch keinen neuen Streit zwischen den einst befreundeten Familien. Sie fürchtet ihren früheren Erzfeind Georg Leitner (Thomas Unger), von dem sie nach einem "Ausrutscher" schwanger ist. Dass er Vater wird, möchte Marie ihm am liebsten nicht sagen - aus Sorge, er könnte ihr das Kind wegnehmen. Wie schonungslos Georg sein kann, zeigt er im Sorgerechtsstreit mit seiner Ex-Frau, bei dem ihn Lisa vertritt und sich dabei ungewohnt tough zeigt. Auch im Umgang mit ihrer Jugendliebe Florian (Matthi Faust) zieht sie andere Saiten auf, um endlich dieses für beide schmerzhafte Kapitel abzuschließen. Unterdessen rivalisieren drei Freunde aus Schultagen bei einem Bergtour-Revival um die Gunst ihres gemeinsamen Schwarms, der schönen Julia (Anna Hausburg). Während Marcel (Robert Maaser) und Lukas (Frederik Bott) die Sache unter sich ausmachen wollen, setzt der schüchterne Frederik (Merlin Leonhardt) auf eine charmante List, um seine selbstbewussten Konkurrenten auszubooten.

  • 01.30

    Mein Traum von Afrika

    Spielfilm Deutschland 2007

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Krankenschwester Andrea Rosen (Jutta Speidel) hat schwere Zeiten hinter sich. Erst verließ ihr Mann sie wegen einer Jüngeren, dann hat man auch noch ihre Stelle im Krankenhaus wegrationalisiert. Ihre erwachsene Tochter, die inzwischen ihr eigenes Leben lebt, schenkt der Mutter eine Reise nach Südafrika, wo Andrea geboren wurde, aber seit ihrer Jugend nicht mehr war. Am Fuße des Tafelbergs begibt sie sich auf die Suche nach den Spuren ihrer Vergangenheit und begegnet unverhofft ihrer einstigen Busenfreundin Abeba (Thoko Ntshinga), die inzwischen als Landärztin arbeitet. Abeba spürt, dass Andrea im Grunde ihres Herzens unglücklich ist, und will sie dazu bewegen, in die alte Heimat zurückzukehren. Und so arrangiert sie wie zufällig ein Treffen mit John (Günther Maria Halmer), Andreas großer Jugendliebe. Vor 15 Jahren hat John seinen Job als Polizist an den Nagel gehängt, um ein Kinderheim aufzubauen, das er nun mit großer Hingabe führt. Als eine der Pflegemütter ausfällt, nutzt Andrea die Gelegenheit, sich ein wenig nützlich zu machen. Die Aufgabe bereitet ihr große Freude, und auch in ihrer Beziehung zu John stellt sich allmählich die einstige Vertrautheit wieder ein. Obwohl die Kinder sie sogleich in ihr Herz schließen, ist Andrea hin- und hergerissen, ob sie tatsächlich in Südafrika bleiben soll. Die Entscheidung wird ihr erleichtert, als am Tag ihrer Abreise die kleine Tarisai (Kertrice Maitisa) verschwindet, ein Kind, zu dem sie eine besondere Beziehung aufgebaut hat. Ganz alleine macht Andrea sich auf die Suche. Als ihr Wagen mitten in der Steppe liegen bleibt, gerät sie in Lebensgefahr.
    Jutta Speidel und Günther Maria Halmer spielen in diesem bewegenden Melodram ein Paar, das seine Liebe neu entdecken muss. Thomas Jacob inszenierte nach einem Buch von Uwe Wilhelm. Die gefühlvolle Geschichte spielt vor der traumhaften Naturkulisse Südafrikas.

    Wiederholung

  • Nachdem Giorgio, Pietros Neffe, einen Wagen der Forstwache gegen einen Baum gesetzt hat, wird er dazu verdonnert, den Schaden abzuarbeiten. Missmutig folgt Giorgio seinem Onkel in die Berge hinauf zum Einsiedler Taddeo, den die beiden in seiner Klause erschlagen auffinden. Er hinterlässt seine zahme Elster Lazzarona, die in einem jämmerlichen Zustand ist. Tierärztin Silvia gelingt es mit einem Trick, Vincenzo als Ziehvater für deren Pflege einzuspannen.
    Ein Zeitungsausschnitt, den er in Taddeos Tagebuch entdeckt, erregt Pietros Aufmerksamkeit: Demnach waren Taddeo und der vor Jahren spurlos verschwundene Unternehmer George Bouvais ein und dieselbe Person. Der Fall wird noch merkwürdiger, als die Gerichtsmedizin bestätigt, dass Taddeo, wie Pietro schon vermutet hat, bereits seit Tagen tot ist, sein Leichnam aber keine Spuren der Verwesung aufweist. Für Kommissar Vincenzo gelten Taddeos Kinder Margareth und Eric als tatverdächtig: Als Taddeo verschwand, ging sein Vermögen in einen Treuhandfonds über. Erst jetzt, nach Taddeos Tod, erben die beiden.
    Doch die Geschwister haben ein Alibi. Vincenzo gelingt es, Margareths Aussage als Lüge zu entlarven, aber das ist noch lange nicht die Lösung des Falles. Zudem ist er von Silvias Unordnung genervt und hält es in der gemeinsamen Dienstwohnung nicht mehr aus. Doch selbst mit Hubers Unterstützung lässt sich keine geeignete andere Wohnung in Innichen finden. Unterdessen trifft ein toxikologisches Gutachten ein, wonach Taddeo infolge einer schleichenden Vergiftung starb. Da machen Pietro und Roccia eine schreckliche Entdeckung.

    Wiederholung

  • Zum wiederholten Mal brennt es in den Wäldern von Innichen, wobei die Brandstifter immer nach demselben Muster vorgehen. Doch dieses Mal trifft es die Konfitürenfabrik von Battista Flores und in der ausgebrannten Ruine wird Battistas Leiche gefunden. Für Vincenzo gilt Simone, der Ziehsohn der Familie Flores, als tatverdächtig. Er nimmt den aufbrausenden jungen Mann, der bereits mit dem Gesetz in Konflikt gekommen ist, in Untersuchungshaft. Carola, Battista Flores' Tochter, ist von Simones Unschuld derart überzeugt, dass sie eine abgelegene Berghütte in Brand steckt, um ein Zeichen zu setzen. Aber auch Pietro zweifelt an Vincenzos Theorie: Er vermutet den Schneekanonenbetreiber Furlan als Drahtzieher der Brandstiftungen. Als erneut ein Waldbrand gemeldet wird, gelingt es, den Brandstifter Sasson abzufangen. Dieser gesteht, im Auftrag Furlans Brände gelegt und die Spur auf Simone gelenkt zu haben, mit dem Brand der Fabrik will er aber nichts zu tun haben. Dennoch liefert er einen entscheidenden Hinweis.
    Als Silvia der Tanzpartner für ein Salsaturnier abhandenkommt, sorgt sie indessen dafür, dass Vincenzo einspringt. Zwar zieht er damit den Zorn von Silvias abgelegtem Verlobten Bruno auf sich, doch das nimmt er gern in Kauf, um der charmanten Kollegin näher zu kommen. Beschwingt kehren sie zu ihrer gemeinsamen Dienstwohnung zurück.

    Wiederholung

  • Eine amüsante und kurzweilige Zeitreise in der Stadt am Rand der Schwäbischen Alb

    Wiederholung vom Donnerstag