Bitte warten...

Mittwoch, 19.6.2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
  • 05.25

    SWR3 Comedy Festival

    Hennes Bender, Suchtpotenzial,
    Sascha Korf und GlasBlasSing

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Einmal im Jahr wird das beschauliche Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz zur Comedy-Hochburg. Beim SWR3 Comedy Festival treten Comedy-Profis wie Bernhard Hoëcker, Tahnee, Tobias Mann oder Eure Mütter neben den besten Newcomern der Szene auf. Das SWR Fernsehen zeigt die Höhepunkte der Auftritte vom diesjährigen Festival. Heute mit: Hennes Bender, Suchtpotenzial, Sascha Korf und GlasBlasSing.
    Hennes Bender: Seine Fans nennen ihn liebevoll den "Hobbit auf Speed": Hennes Bender, Komiker aus dem Ruhrpott, Fernseh-Nerd, Schnellsprecher. In seinen Adern fließt aber auch pfälzisches Blut, wie er bei seinem gefeierten Auftritt auf der Freilichtbühne in Bad Dürkheim verrät. Über sich selbst sagt Bender: "Ich bin ein umtriebiger, auf Radau gebügelter gesellschaftskritischer Kabarettist - mit latentem Hang zum Unfug und einer popkulturellen Verstrahlung, die von Shakespeare bis Spongebob reicht."
    Suchtpotenzial: Die beiden Powerfrauen Ariane und Julia beschäftigen sich mit der tiefgreifenden Frage: Wann wurde aus »Sex, Drugs & Rock 'n' Roll« eigentlich »Selfie, Smoothie & Spotify«? Seit 2013 hauen die beiden ordentlich auf den Putz und bereichern das Publikum mit geistreichen Songs, die auch mal praktische Lebenshilfe bieten: In Bad Dürkheim wird zum Beispiel die schwierige Frage geklärt, wie man (mehr oder weniger) elegant Schluss machen kann.
    Sascha Korf: Bei ihm ist jeder Auftritt anders: "Aus der Hüfte, fertig, los!" heißt das Programm von Sascha Korf, und das ist, wie der Name schon sagt, voller Improvisation - seine leichteste Übung! Er zaubert getreu nach dem Motto "alles ist möglich" aus jedem Abend ein neues Ereignis. Dabei sind seine Schnelligkeit, Energie und Sympathie der Motor der Show, gepaart mit grandioser Situationskomik und pointierten Alltagsbetrachtungen.
    GlasBlasSing: GlasBlasSing machen Musik mit Flaschen: Die vier Berliner haben damit als Straßenmusiker angefangen, sind aber bereits seit vielen Jahren die absoluten Profis der Flaschenmusik. Im Gepäck haben sie immer ein paar Kästen Leergut - aber nicht, um sie in den Pfandautomaten zu schieben, sondern zum Musikmachen auf der Comedy-Bühne. Sie pusten, ploppen, klopfen, schütteln und klimpern - heraus kommt eine einzigartige Mischung aus virtuoser Flaschenmusik und Comedy!

    Wiederholung

  • Wiederholung vom Dienstag

  • Wiederholung vom Dienstag

  • Wiederholung vom Dienstag

  • Wiederholung vom Dienstag

  • 07.00

    Planet Schule

    Zuflucht gesucht

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    In fünf Filmclips erzählen Flüchtlingskinder aus aller Welt ihre Schicksale: die Gründe für die Flucht aus der Heimat, den Verlust von Freunden und Verwandten, das Ankommen in der fremden neuen Heimat. Sie erzählen aber auch von ihren Träumen, davon, was sie sich für ihre Zukunft erhoffen. Die bewegenden Schilderungen der Kinder wurden durch ausdrucksstarke Trickfilmanimationen illustriert. Durch die Erzählperspektive und einfache Sprache erhalten so auch jüngere Schülerinnen und Schüler Zugang zu den Themen Flucht und Verfolgung.

  • 07.20

    Planet Schule

    Zu Hause in Deutschland

    Merhaba heißt Guten Tag

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Eren ist der Sohn türkischer Eltern, die seit langem in Deutschland leben. In seinem deutschen Umfeld gut integriert, spürt er dennoch seine türkischen Wurzeln, feiert begeistert die türkischen Feste mit seiner Familie und deren Freunden: Dann ist es wie eine kleine Türkei - ein Vorgeschmack auf die großen Ferien, die Eren am liebsten bei seinen Großeltern in der Türkei verbringt.

  • 07.35

    Brisant

    Boulevard Magazin

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung vom Dienstag

  • Baden-Württemberg

    08.05

    Wiederholung vom Dienstag

  • Rheinland-Pfalz

    08.05

    Wiederholung vom Dienstag

  • 08.50

    In aller Freundschaft

    Besitzansprüche
    Fernsehserie Deutschland 2013

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Die 16-jährige Gymnasiastin Sina Seitz wird wegen einer Handverletzung in die Sachsenklinik eingeliefert. Weil das Mädchen hochschwanger ist und ihr Sturz durch eine erste Wehe ausgelöst wurde, übernimmt Gynäkologe Doktor Niklas Ahrend den Fall. Schwester Arzu Ritter, die den ersten Tag ihrer Hebammenausbildung absolviert, unterstützt Niklas. Schnell wird klar, dass Sinas Verhältnis zu ihrer Mutter Anke nicht das Beste ist. Anke ist selbst sehr jung Mutter geworden und will Sina vor den selbst begangenen Fehlern schützen. Doch damit setzt Anke ihre Tochter so unter Druck, dass diese Angst vor der Zukunft hat. Während sie in den Wehen liegt, schickt Sina ihre Mutter weg. Nun ist sie ganz auf sich allein gestellt und hat jeden Willen, das Kind auf die Welt zu bringen, verloren.
    Schwester Arzus erster Tag ihrer Hebammenausbildung hat gut begonnen, doch dann hat sie das Gefühl, dass ihr praktischer Ausbilder Dr. Niklas Ahrend ihr aus dem Weg geht. Niklas, der sich in Arzu ernsthaft verliebt hat, würde die Zeit ihrer Ausbildung bei ihm gern dazu nutzen, sie für sich zu gewinnen. Doch seine Schwester Kathrin Globisch redet ihm ins Gewissen: Arzu ist eine verheiratete Frau. Arzu spürt, dass etwas mit Niklas nicht stimmt und insistiert so lange, bis Niklas ihr seine Liebe gesteht.
    Dr. Elena Eichhorn und Dr. Martin Stein wollen bald heiraten und auch die Adoption von Martins Tochter Marie durch Elena ist beschlossene Sache. Liegt es da nicht nahe, dass Martin Elenas Tochter, Sophie, ebenfalls adoptiert? Doch dafür benötigen sie das Einverständnis von Sophies Vater Christoph Mahler. Elena versucht seit Wochen vergeblich, ihn in China zu erreichen. Was Elena und Martin nicht ahnen: Christoph hat nach der Trennung von seiner Freundin beschlossen, sein Leben zu ändern und steht plötzlich in Leipzig vor Elenas Tür.

  • 09.35

    Leopard, Seebär & Co.

    Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck
    in Hamburg

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Kein Tag ist wie der andere für die Tierärztinnen und Tierärzte, letzte Vorbereitungen im Leopardengehege und eine neue Giftschlange im Tropenaquarium: Im Tierpark Hagenbeck gibt es immer einen Grund zur Freude. Bei seinen Patienten ist Dr. Michael Flügger leider nicht gern gesehen. Die Tiere ahnen schon: es wird wieder gespritzt, gesalbt oder operiert und nehmen Reißaus. Der ungeliebte Helfer nimmt es gelassen. Seit 25 Jahren arbeitet er als Tierarzt im Tierpark Hagenbeck - dabei ist kein Tag wie der andere. Auf seinem heutigen Plan stehen u.a. Visiten bei den Walrossen, den Onagern, den Orang-Utans. Das Tapir-Weibchen Carmina muss aufgrund ihrer Huferkrankung vorrübergehend in den Quarantänebereich ziehen. Die neue Unterkunft befindet sich gleich neben der Tierarztpraxis. Viele Helferinnen und Helfer stehen für einen stressfreien Umzug bereit. Wird sie in die Transportkiste gehen? Im Eismeerrevier stattet Sebastian Behrens dem kleinen Humboldt-Pinguinküken einen Besuch ab und versucht ihm ganze Sprotten schmackhaft zu machen. Florian Ploetz möchte den Kattas eine Bambusschaukel bauen. Den größten und schönsten Bambus findet er im Elefantengehege. Volker Friedrich ist voller Vorfreude und kommt sogar an seinem freien Tag in den Tierpark, um die letzten Vorkehrungen für die Ankunft des neuen Leoparden zu treffen. Auch Laura Pinero hat Grund zur Freude: Nach bestandener Abschlussprüfung ist sie nun endlich Tierpflegerin und eigenverantwortlich im Revier unterwegs. Dr. Guido Westhoff hat heute seine helle Freude an einer hochgiftigen Fracht: Er kann das neu eingetroffene Gabunviper-Männchen auspacken und in Augenschein nehmen.

  • 10.25

    Panda, Gorilla & Co.

    Geschichten aus dem Zoo Berlin
    und dem Tierpark Berlin

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 11.15

    Planet Wissen

    Starkregen und Flutwellen - Was tun bei Hochwasser?

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Mal ist es ein heftiges Gewitter, mal eine ungewöhnlich lange Regenperiode. Hochwasserereignisse werden auch in Deutschland immer häufiger. Es kann jeden treffen. Forscherinnen und Forscher des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung haben berechnet, dass bis zum Jahr 2044 sieben Mal mehr Menschen in Deutschland allein von Flusshochwasser betroffen sein könnten. Dabei sind die Schäden durch Hochwasser schon jetzt immens. Was sind die Ursachen und wie kann man mit der Gefahr umgehen? Bei "Planet Wissen" berichten die Auwald-Expertin Meike Kleinwächter und der Risikoforscher Christian Kuhlicke über Ideen und Wege, wie den kommenden Fluten begegnet werden kann.

  • 12.15

    Quizduell-Olymp

    mit Jörg Pilawa

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 13.00

    Meister des Alltags

    Das SWR Wissensquiz

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel
  • 13.30

    Wer weiß denn sowas?

    mit Kai Pflaume

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 14.15

    Eisenbahn-Romantik

    Las Vegas in der Speicherstadt

    Stereo HD Produktion
  • 14.45

    Eisenbahn-Romantik

    Modellträume - Anlagen zum Verlieben

    Stereo HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    16.00

  • Rheinland-Pfalz

    16.00

  • Baden-Württemberg

    16.04

  • 16.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Das tägliche Servicemagazin mit Expertentipps rund um Heim und Garten, Gesundheit, Küche und Haushalt.
    Zuschauer können live ihre Meinung zu aktuellen Themen einbringen, mit Studiogästen sprechen und beim Quiz mitraten.
    Moderation: Martin Seidler
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    17.00

  • Rheinland-Pfalz

    17.00

  • Baden-Württemberg

    17.04

  • 17.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 16.05

    Das tägliche Servicemagazin.
    Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz.____
    Moderation: Martin Seidler
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • 18.15

    made in Südwest

    Der Traum vom Fliegen -
    Die Drachenbauer aus Trier

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wie ein Bussard über den Wolken kreisen - Drachenflieger Harald Zimmer hat sich den Traum vom Fliegen erfüllt. Und er hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Seit Anfang der 80er Jahre stellt die Firma bautek in Trier Flugdrachen her und verkauft sie in die ganze Welt.

  • Baden-Württemberg

    18.45

  • Rheinland-Pfalz

    18.45

  • Baden-Württemberg

    19.30

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • Wiederholung

  • 21.00

    Zug um Zug

    Geschichten vom Hauptbahnhof Karlsruhe

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    67.000 Reisende, 360 Züge, 16 Gleise: Der Karlsruher Hauptbahnhof ist einer der wichtigsten Bahnknotenpunkte im Südwesten; ein kompliziertes Räderwerk, das taktgenau ineinandergreifen muss. Wenn nicht, bekommen es die Fahrgäste zu spüren. Der Bahnhof ist Drehscheibe, Treffpunkt und Einkaufsmeile - ein Mikrokosmos voller Geschichten und Überraschungen.

  • Baden-Württemberg

    21.45

  • Rheinland-Pfalz

    21.45

  • 22.00

    "mal ehrlich... wer fährt noch auf die Bahn ab?"

    Der SWR Bürgertalk mit Birgitta Weber

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Zugausfälle, Verspätungen, Defekte - die Deutsche Bahn in der Krise. "mal ehrlich...wer fährt noch auf die Bahn ab?" der SWR Bürgertalk, Mittwoch, 19. Juni 2019, um 22 Uhr im SWR Fernsehen

  • 23.00

    Rentnercops

    Engel 07
    Fernsehserie Deutschland 2017

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription

    Ein junger Mann fällt vom Dach eines Hochhauses. Direkt hinter der recht seltsamen Maria Fröbel knallt er auf die Straße. Unter seinem Rücken sind eindeutig Federn zu sehen, weshalb Maria ihn für ihren Schutzengel hält, zumal der Tote laut seines Ausweises auch noch Gabriel heißt. Zwar glauben auch Günter und Edwin nicht an Engel, aber dass Hui Ko sich über die Zeugin lustig macht, passt ihnen gar nicht. Und auch nicht, dass Hui Ko sofort von einem Selbstmord ausgeht. Tatsächlich sieht es auch zunächst danach aus, hat sich doch seine Freundin erst einige Tage zuvor von ihm getrennt.
    Im Laufe der Ermittlungen scheint sich Edwins Gesundheitszustand zu verschlechtern. Er hat Probleme mit dem Herzen, was er vor den restlichen Ermittlern zu verbergen versucht. Auch Vicky ist mit den Gedanken eher bei ihrer schwangeren Frau. Edwin begibt sich zwar in ärztliche Behandlung, aber kommt diese noch rechtzeitig?

  • 23.50

    Heiter bis tödlich - Alles Klara

    Adalmars Fluch
    Fernsehserie Deutschland 2016

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Klara Degen stöbert mit ihrem Freund, dem Tischlermeister Lutz Christoph, im Trödelladen der Möllendorfs, als Hauptkommissar Paul Kleinert und sein Kollege Jonas Wolter auftauchen und Frau Möllendorf die Nachricht vom gewaltsamen Tod ihres Ehemanns überbringen. Kurz zuvor hatte Heiner Kosmalla, Hausmeister des Quedlinburger Stadtarchivs, einen Notruf bei der Kripo Harz abgesetzt. Er hatte den Mörder in der einsamen Harzgegend "in flagranti" ertappt! Doch der mutmaßliche Täter Kurt Leberecht, Lehrer am Gymnasium, streitet alles ab. Bald wird klar, dass sich das Opfer, der Hausmeister und der Lehrer gut kannten und gemeinsam eine große Leidenschaft teilten: Sie sind Hobby-Archäologen. Nur, was sie in der Klippenlandschaft unweit des Tatorts mit Detektoren und Spaten suchten, verraten sie nicht. Kleinert muss die beiden gehen lassen - vorerst! Bald finden die Ermittler jedoch heraus, dass das Trio einem - seit dem 17. Jahrhundert verschollenen - Kelch aus dem alten Kloster Drübeck auf der Spur war. Ein wertvolles Stück, das dem Trödelhändler Möllendorf finanziell aus der Patsche geholfen hätte.
    Klara macht in Uschis Trödelladen die Bekanntschaft mit dem überaus charmanten Italiener Carlo Pavone, der sich mit etwas zu viel Fürsorge um die trauernde Witwe kümmert und damit zwangsläufig in das Visier von Klara und den Ermittlern gerät. Denn Carlo Pavone ist durch seine mafiöse Vergangenheit aktenkundig. Hat er Möllendorf auf dem Gewissen? Vielleicht sogar gemeinsam mit Uschi?
    Während Kleinert verbissen Vernehmungen führt, durchforstet Klara mit Hilfe der Archivarin Dr. Hornbostel die alte Chronik des Klosters Drübeck und begibt sich sodann selbst auf Schatzsuche.

  • 00.40

    Okay S.I.R.

    Alte Rechnungen
    Fernsehserie Deutschland 1973

    Stereo

    Die Leiche liegt am Boden, der Mörder steht daneben; die Polizei ist zum Tatort bestellt; das Motiv ist Erpressung: alles scheint klar und einfach. Heinrich Färber hätte kaum eine Chance, wenn er nicht eine Jugendliebe von S.I.R. gewesen wäre. Ihr und ihren Mädchen gelingt es, das tückische Netz zu zerreißen, in dem Färber zappelt. Das erfordert den äußersten Einsatz von Conny und Biggi, und zwar auf sehr verschiedenen Gebieten.

  • 01.05

    Okay S.I.R.

    Eine Reise mit Papa
    Fernsehserie Deutschland 1973

    Stereo

    Die Europol-Agentinnen Conny und Biggi werden nach Marokko beordert, um von dort aus ihren "Papa", Dr. Sullivan, auf einer geheimen Reise zu begleiten. Allein der Himmel mag wissen, warum irgendjemand ausgerechnet diesen verschrobenen, englischen Beamten für geeignet befunden hat, Top-Secret-Papiere von Marrakesch nach Genf zu transportieren. Denn außer dem Dominospiel scheint der skurrile kleine Derwisch kein größeres Vergnügen zu kennen, als seine beiden "Töchter" ständig hinters Licht zu führen, ihnen zu entwischen oder sie und sich selbst immer wieder in bedrohliche Situationen hineinzumanövrieren. Als die Mädchen endlich dahinterkommen, wer hier eigentlich mit ihnen sein falsches Spiel treibt, geschieht im selben Moment etwas, was auch dem albernen Herrn "Papa" alle Späße gründlich vergehen lässt.

  • 01.30

    Der Nachtkurier meldet....

    Wer ist der Mörder?
    Fernsehserie Deutschland 1966

    Stereo

    Wieder einmal sind Millionen von Fernsehzuschauern aufs höchste gespannt - eine Krimi-Serie geht ihrer Auflösung entgegen. Wer ist der Mörder? Fragt natürlich auch der Nachtkurier. Wer hat den cleversten Journalisten? Wieland versucht über ein Starlet an eine Information zu kommen. Seine Freundin Ingrid vom "Echo" hält sich an den Regieassistenten. Beide bekommen einen Tipp.

  • 01.55

    Der Nachtkurier meldet....

    Reisebekanntschaften
    Fernsehserie Deutschland 1966

    Stereo

    Die Redaktionssekretärin Fuchs hat auf ihrer Urlaubsreise einen Mann kennengelernt, der ihr sehr verdächtig vorkommt. Da sich dieser Verdacht nur auf ihre weibliche Intuition stützt, gelingt es ihr nicht Wieland für den "Fall" zu interessieren. Sie beschattet den Herrn nun selbst und kurz darauf ist sie verschwunden. Nun scheint der verrückte Verdacht Wieland nicht mehr so unsinnig.

  • Früher Morgen in Triest. Irina (Luise Berndt), eine gehörlose Bettlerin, die sich mit dem Verkauf von Schlüsselanhängern über Wasser hält, wird Zeugin einer blutigen Schießerei. In dem Trubel stiehlt sie kurz entschlossen eine Mappe mit Dokumenten vom Tatort - und bringt sich damit in höchste Lebensgefahr. Die Unterlagen nämlich können beweisen, dass der ebenso einflussreiche wie skrupellose Salvio Giustina (Hanns Zischler) im Zweiten Weltkrieg ein Nazi-Kollaborateur war. Giustina ist entschlossen, die Veröffentlichung der Dokumente um jeden Preis zu verhindern. Während der Unterweltkönig Drakic (Christopher Buchholz), der Giustina mit den Akten erpressen will, die junge Gangsterin Branka (Inga Busch) beauftragt, Irina und die Mappe zu finden, bekommt Commissario Laurenti (Henry Hübchen) die Macht des alten Patriarchen zu spüren: Obwohl er sehr schnell herausfindet, dass Giustinas Enkel Michele (Ludwig Trepte) mit der Schießerei zu tun haben muss, erhält er von seinen Vorgesetzten den Befehl, sich bei seinen Ermittlungen zurückzuhalten. Stattdessen soll er sich um einen banalen Fall von Graffiti-Parolen kümmern, mit der eine Tierschutzgruppe für ihre Ziele wirbt - wobei weder Laurenti noch seine Frau Laura (Barbara Rudnik) ahnen, dass auch ihr Sohn Marco (Sergej Moya) zu dieser Gruppe gehört, die von der exzentrischen Kunsthändlerin Graziella (Katharina Thalbach) unterstützt wird. Unterdessen gewährt ausgerechnet Laurentis alter Freund, der pensionierte Gerichtsmediziner Galvano (Rolf Hoppe), der völlig verängstigten Irina heimlich Unterschlupf. Galvano versucht schon lange, Giustinas dunkle Vergangenheit ans Licht zu bringen; die belastenden Akten kommen ihm wie gerufen. Als dann Branka Irina in ihre Gewalt bringt, überschlagen sich die Ereignisse: Laurenti und Galvano versuchen, das Mädchen gegen die Akten auszutauschen. Bei der Übergabe taucht völlig überraschend der schwer bewaffnete Michele mit seinen Männern auf - die Situation droht zu eskalieren...
    "Commissario Laurenti - Der Tod wirft lange Schatten" ist eine Folge der erfolgreichen Krimi-Reihe nach den Bestsellern von Veit Heinichen. Neben einer packenden Geschichte über Erpressung und Moral, dunkle Geschäfte und mörderische Familientraditionen, bietet der Film einen außergewöhnlichen Blick auf die italienische Hafenstadt Triest jenseits der Touristenklischees. In der Hauptrolle brilliert einmal mehr Henry Hübchen ("Alles auf Zucker") als ebenso grantiger wie scharfsinniger Commissario. In weiteren Rollen sind Hanns Zischler ("Die Flucht"), Barbara Rudnik ("Zwei Wochen für uns"), Katharina Thalbach ("Nicht alle waren Mörder") und Christopher Buchholz ("Stauffenberg") zu sehen.

  • 03.45

    Rentnercops

    Engel 07
    Fernsehserie Deutschland 2017

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription
    Video Programming System 03.50

    Ein junger Mann fällt vom Dach eines Hochhauses. Direkt hinter der recht seltsamen Maria Fröbel knallt er auf die Straße. Unter seinem Rücken sind eindeutig Federn zu sehen, weshalb Maria ihn für ihren Schutzengel hält, zumal der Tote laut seines Ausweises auch noch Gabriel heißt. Zwar glauben auch Günter und Edwin nicht an Engel, aber dass Hui Ko sich über die Zeugin lustig macht, passt ihnen gar nicht. Und auch nicht, dass Hui Ko sofort von einem Selbstmord ausgeht. Tatsächlich sieht es auch zunächst danach aus, hat sich doch seine Freundin erst einige Tage zuvor von ihm getrennt.
    Im Laufe der Ermittlungen scheint sich Edwins Gesundheitszustand zu verschlechtern. Er hat Probleme mit dem Herzen, was er vor den restlichen Ermittlern zu verbergen versucht. Auch Vicky ist mit den Gedanken eher bei ihrer schwangeren Frau. Edwin begibt sich zwar in ärztliche Behandlung, aber kommt diese noch rechtzeitig?

    Wiederholung

  • 04.40

    Heiter bis tödlich - Alles Klara

    Adalmars Fluch
    Fernsehserie Deutschland 2016

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Klara Degen stöbert mit ihrem Freund, dem Tischlermeister Lutz Christoph, im Trödelladen der Möllendorfs, als Hauptkommissar Paul Kleinert und sein Kollege Jonas Wolter auftauchen und Frau Möllendorf die Nachricht vom gewaltsamen Tod ihres Ehemanns überbringen. Kurz zuvor hatte Heiner Kosmalla, Hausmeister des Quedlinburger Stadtarchivs, einen Notruf bei der Kripo Harz abgesetzt. Er hatte den Mörder in der einsamen Harzgegend "in flagranti" ertappt! Doch der mutmaßliche Täter Kurt Leberecht, Lehrer am Gymnasium, streitet alles ab. Bald wird klar, dass sich das Opfer, der Hausmeister und der Lehrer gut kannten und gemeinsam eine große Leidenschaft teilten: Sie sind Hobby-Archäologen. Nur, was sie in der Klippenlandschaft unweit des Tatorts mit Detektoren und Spaten suchten, verraten sie nicht. Kleinert muss die beiden gehen lassen - vorerst! Bald finden die Ermittler jedoch heraus, dass das Trio einem - seit dem 17. Jahrhundert verschollenen - Kelch aus dem alten Kloster Drübeck auf der Spur war. Ein wertvolles Stück, das dem Trödelhändler Möllendorf finanziell aus der Patsche geholfen hätte.
    Klara macht in Uschis Trödelladen die Bekanntschaft mit dem überaus charmanten Italiener Carlo Pavone, der sich mit etwas zu viel Fürsorge um die trauernde Witwe kümmert und damit zwangsläufig in das Visier von Klara und den Ermittlern gerät. Denn Carlo Pavone ist durch seine mafiöse Vergangenheit aktenkundig. Hat er Möllendorf auf dem Gewissen? Vielleicht sogar gemeinsam mit Uschi?
    Während Kleinert verbissen Vernehmungen führt, durchforstet Klara mit Hilfe der Archivarin Dr. Hornbostel die alte Chronik des Klosters Drübeck und begibt sich sodann selbst auf Schatzsuche.

    Wiederholung

  • 05.20

    Okay S.I.R.

    Eine Reise mit Papa
    Fernsehserie Deutschland 1973

    Stereo
    Video Programming System 05.30

    Die Europol-Agentinnen Conny und Biggi werden nach Marokko beordert, um von dort aus ihren "Papa", Dr. Sullivan, auf einer geheimen Reise zu begleiten. Allein der Himmel mag wissen, warum irgendjemand ausgerechnet diesen verschrobenen, englischen Beamten für geeignet befunden hat, Top-Secret-Papiere von Marrakesch nach Genf zu transportieren. Denn außer dem Dominospiel scheint der skurrile kleine Derwisch kein größeres Vergnügen zu kennen, als seine beiden "Töchter" ständig hinters Licht zu führen, ihnen zu entwischen oder sie und sich selbst immer wieder in bedrohliche Situationen hineinzumanövrieren. Als die Mädchen endlich dahinterkommen, wer hier eigentlich mit ihnen sein falsches Spiel treibt, geschieht im selben Moment etwas, was auch dem albernen Herrn "Papa" alle Späße gründlich vergehen lässt.

    Wiederholung