Bitte warten...

Sonntag, 16.6.2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
  • 05.30

    Die "Romantische Straße" gilt als beliebteste Ferienstraße in Deutschland. Über 400 Kilometer erstreckt sie sich von Würzburg bis nach Füssen im Allgäu. Moderator Michael Friemel macht sich stilecht mit einem Oldtimer Cabrio auf den Weg, um den Mythos "Romantische Straße" zu erkunden.
    Im ersten Teil der zweiteiligen Sendereihe besucht er das bekannte Musikfestival "Stramu" in Würzburg, bevor es auf einem neuen Streckenabschnitt weitergeht nach Wertheim.
    In Tauberbischofsheim bekommt Michael seine erste Fechtstunde von Olympiasieger und Weltmeister Matthias Behr. Nach dieser sportlichen Einheit fahren die Zuschauerinnen und Zuschauer weiter zu Schloss Weikersheim und ins viel besuchte Rothenburg ob der Tauber. Hier mischt sich Michael unter eine japanische Reisegruppe und besucht mit ihnen die Highlights der Stadt. Außerdem lüftet er das Geheimnis der echten Rothenburger Schneeballen.
    Die Strecke führt weiter durch Schillingsfürst und Feuchtwangen, bis die Zuschauerinnen und Zuschauer schließlich Dinkelsbühl erreichen. Hier dreht sich alles um die berühmte Kinderzeche, bei der fast alle Dinkelsbühlerinnen und Dinkelsbühler eine Rolle spielen.
    Eine abwechslungsreiche Landschaft, historische Städte, kulinarische Spezialitäten und natürlich interessante Menschen. All das macht die "Romantische Straße" zu einem Reiseziel, das heute noch genauso attraktiv ist wie zu seiner Gründungszeit vor fast 70 Jahren.

    Wiederholung

  • 06.00

    Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

    Von Goten und Staufern
    Ravenna und Castel del Monte
    Italien

    Stereo 16 zu 9 Format
  • 06.30

    Sehen statt hören

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 07.00

    Menschen unter uns

    Bevor es mich zerreißt

    Pastoren am Limit

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Um wie viele Seelen kann sich ein Seelsorger kümmern, bevor seine eigene Seele leidet? Wer hilft einem Pastor, bevor es ihn zerreißt?

  • 07.30

    Tele-Akademie

    Prof. Dr. Michael Grätzel
    Solarzellen nach Pflanzenart, Energiegewinnung
    und Speicherung durch künstliche Photosynthese

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Eine der größten Herausforderungen für unsere globale Gesellschaft besteht darin, Wege zu finden, die langsam aber unvermeidlich schwindenden fossilen Energiequellen durch erneuerbare Ressourcen zu ersetzen und dabei die negativen Auswirkungen der derzeitigen Energieversorgung auf Klima, Umwelt und Gesundheit zu vermeiden. Der weltweite Energieverbrauch wächst stetig, bis zum Jahr 2050 wird sich eine Energielücke von 15 Terrawatt öffnen, die durch erneuerbare umweltfreundliche Quellen abgedeckt werden muss. Die Nutzung von Sonnenenergie und deren Umwandlung in Elektrizität wird eine entscheidende Rolle spielen. Michael Grätzel beschreibt in diesem Vortrag neue Systeme, die die natürliche Photosynthese nachahmen und molekulare Farbstoffe oder Perowskit-Pigmente zum Einfangen von Sonnenlicht einsetzen.
    Professor Dr. Michael Grätzel ist Direktor des Labors für Photonik und Grenzflächen an der École polytechnique fédérale in Lausanne. Für seine Forschung zur Energiegewinnung aus Licht wurde er mit zahlreichen Preisen geehrt. Er zählt zu den 50 wichtigsten Wissenschaftlern weltweit.

  • 08.15

    natürlich!

    Natur und Umwelt im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 08.45

    Schnittgut. Alles aus dem Garten

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Wiederholung vom Samstag

  • 09.15

    Hein - Schriftsteller, Essayist und Dramatiker - wird in den achtziger Jahren fast über Nacht bekannt. Seine Erzählung "Der fremde Freund" macht in Ost wie West Furore: In der Bundesrepublik erscheint sie unter dem Titel "Drachenblut". Der Autor erzählt emotionslos sezierend die Geschichte einer DDR-Ärztin. Zu Hause im spießigen Ambiente eines Plattenbaus, ist sie erfolgreich im Beruf, aber bindungsunfähig. Das trifft den Zeitgeist. Das Buch wird in 22 Sprachen übersetzt. Für die einen ist es Sinnbild für das politische Verstummen einer ganzen Generation im Osten, für die anderen trifft das Kultbuch aus der DDR das "No-Future-Gefühl" im Westen.

  • Der dänische Philosoph Søren Kierkegaard, dessen Geburtstag sich 2013 zum 200. Mal jährt, gilt als Erfinder des Existenzialismus. Er interessierte sich vor mehr als 150 Jahren bereits brennend für Fragen, die die rastlosen Menschen des Medienzeitalters immer stärker bewegen: Zweifel, Angst, Verlust an Liebe und Identität. Kierkegaards Gedanken von der Freiheit und der Verantwortung jedes Menschen für sich selbst prägten Kafka, Sartre und Camus.
    In diesem Doku-Drama verlässt der Philosoph, der selten reiste, mit Hilfe seiner Fantasie die provinzielle Enge Kopenhagens und taucht in den Metropolen unserer Tage auf: in Paris, Berlin und New York. Überrascht entdeckt er, dass seine "gefährlichen Gedanken" von der existenziellen Freiheit des Einzelnen inzwischen zur Ideologie der Massen pervertiert sind. Jeder fühlt sich heute als Star. Die Menschen wollen den leichtesten Weg gehen und sind ständig auf der Jagd danach, jemand anderer zu sein.

  • 10.45

    odysso - Wissen im SWR

    Blut spendet Leben

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 11.30

    rundum gesund

    Besser Schlafen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 12.15

  • 13.00

    Kilimandscharo - Reise ins Leben

    Spielfilm Deutschland 2017

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion
    Video Programming System 12.59

    Kilimandscharo-Bergführer Simon (Ulrich Friedrich Brandhoff) hat schon viel erlebt, aber noch nie ist ihm eine Gruppe anvertraut worden, in der jeder nur an sich selbst denkt: Ärztin Anna (Anna Maria Mühe), der querschnittsgelähmte Ex-Sportler Tom (Kostja Ullmann), der untrainierte Lehrer Joschka (Simon Schwarz) und seine 25-jährige Tochter Paula (Caroline Hartig). Sie haben alle nur ein Ziel: Sie wollen auf den Gipfel. Anna findet es unverantwortlich, dass Tom in ihrer Gruppe ist und seine Gesundheit und die Sicherheit der Gruppe gefährdet. Sie selbst hofft, durch die Wanderung Klarheit über eine wichtige Entscheidung zu bekommen. Joschka will seiner Tochter Paula beweisen, dass er für sie da ist. Dafür muss sie ihm aber eine zweite Chance geben.
    Nur mit Mühe schaffen es Simon und sein Partner Joseph (Bongo Mbutuma), die Individualisten von einem gemeinsamen Aufbruch zu dieser fünftägigen Wanderung zu überzeugen. Unterwegs zeigt sich, warum sich der 6000 Meter hohe Kibo nicht so leicht bezwingen lässt: Urwald, Steinwüsten und Schneefelder machen den Aufstieg beschwerlich; wilde Tiere, dünne Luft und die tückische Höhenkrankheit sogar lebensgefährlich. Das Ziel, den schneebedeckten Kilimandscharo, immer vor Augen, möchte keiner aufgeben, denn für jeden steht viel auf dem Spiel. Erst als sich alles gegen die Gruppe zu verschwören scheint, lernen die vier Einzelkämpfer, dass sie es nur gemeinsam auf den Gipfel schaffen.

  • 14.30

    Mein Gott, Anna!

    Spielfilm Deutschland 2008

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Dank ihrer ebenso charmanten wie unkonventionellen Art gehört Schwester Anna Seelenbinder (Mariele Millowitsch) zu den beliebtesten Schwestern der evangelischen Diakonissenanstalt in Oberfranken. Mit einer gesunden Mischung aus Humor und Feingefühl nimmt sie sich der Nöte und Sorgen ihrer Mitmenschen an. Ihre Oberin Gundula Schwertfeger (Karin Neuhäuser) ist von Annas freigeistiger Arbeitsweise allerdings alles andere als begeistert: Um der aufmüpfigen Schwester Demut und Gehorsam beizubringen, wird sie dazu verdonnert, sich künftig nur noch um Finanzangelegenheiten zu kümmern. Ihr erster Auftrag führt Anna in ein Dorf bei München. Hier soll sie ein Wirtshaus verkaufen, welches der Diakonie vererbt wurde. Bei ihrer Ankunft muss die verdutzte Anna jedoch feststellen, dass es sich bei der Gaststätte "Weißblauer Engel" um ein Freudenhaus handelt. Nach dem ersten Schrecken dauert es nicht lange, bis Anna den sympathischen Wirt Kristos (Martin Feifel) und dessen drei gut gelaunte "Engel" Madonna (Petra Berndt), Xana (Michou Pascale Anderson) und Aurora (Natalie Nguyen-Ton) besser kennen und verstehen lernt. Von ihnen erfährt sie auch, dass ein skrupelloser Baulöwe namens Breitmoser (Andreas Giebel) nicht nur das Haus "Weißblauer Engel", sondern das gesamte Dorf aufkaufen will, um auf dem Areal einen ebenso gigantischen wie geschmacklosen Fußball-Freizeitpark zu errichten. Annas Kampfgeist ist geweckt. Gemeinsam mit Kristos, den "Engeln" und einer kleinen Gruppe unverzagter Dorfbewohner stellt sie sich Breitmosers Bautrupps in den Weg - und sorgt so für Schlagzeilen. Als wäre das nicht genug Ärger, taucht wenig später Oberin Gundula in dem Ort auf. Mit ihr hat Breitmoser leichtes Spiel: Ein paar seichte Komplimente genügen, schon sichert die Oberin ihm den Verkauf des Wirtshauses zu. In dieser verzwickten Situation bleibt nur die Chance, einen anderen Käufer zu finden. Hilfe bekommt die temperamentvolle Schwester von ihrem alten Freund, dem katholischen Prälaten Schwanthaler (Harald Krassnitzer), den sie bereits aus Studentenzeiten kennt und der in ihrer Schuld steht.
    Mit "Mein Gott, Anna!" hat Regisseur Stephan Meyer eine charmante Komödie inszeniert: In einer pointierten Mischung aus Dialogwitz, pfiffigen Charakteren und sanften satirischen Anspielungen erzählt der Film von den Abenteuern einer ungewöhnlichen Gottesdienerin. In der Hauptrolle ist Mariele Millowitsch ("Nikola") zu sehen. An ihrer Seite spielen Martin Feifel ("Emmas Glück"), Harald Krassnitzer ("Der Winzerkönig") und Karin Neuhäuser ("Die Familienanwältin").

  • 16.00

    Die SWR Zeitreise - Juni 1969

    Nachrichten von damals

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 13.00
  • 16.30

    Handwerkskunst!

    Wie man ein Jagdmesser schmiedet

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Seit Jahrtausenden ist das Messer unentbehrliches Werkzeug und einer der wichtigsten Begleiter des Menschen. Schon Ötzi trug eines aus Stein bei sich, aber seit die Messer aus Metall gemacht werden, stehen Schmiede im Ruf, mit göttlichen Mächten im Bunde zu sein, weil sie in der Lage waren, rohe Materie aus dem Schoß der Erde mit Hilfe des Feuers zu einem Werkzeug und einer Waffe zu formen - pure Magie.
    Stefan Santangelo aus dem pfälzischen Maikammer beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Schmieden von Messern. Er ist Metallbaumeister mit einer Ausbildung zum Kunstschmied und bringt so schon einiges an Fähigkeiten mit, aber eine Damaszenerklinge herzustellen, brachte er sich selbst bei. Damaszierte Klingen bestehen manchmal aus Hunderten Lagen von Stahl. Sie sind aufgebaut wie ein Blätterteig und unübertroffen in Schärfe und Elastizität - die Oberklasse unter den Messerklingen. Trotz moderner rostfreier Industriestähle sind sie heute wieder sehr begehrt und haben wegen ihrer aufwändigen Herstellung auch ihren Preis. Stefan Santangelo stellt für "Handwerkskunst!" ein Jagdmesser mit Damaszenerklinge her.

    Wiederholung vom Freitag

  • Die Dokumentation "Zeitreise ins Mittelalter - Das Peter-und-Paul-Fest in Bretten" zeigt, wie Bretten feiert: seine Stadt, seine Geschichte und das Leben!

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Hierzuland

    Der Tannenweg in Reckenthal

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Der Tannenweg in Reckenthal (Hierzuland) (Westerwald):
    Reckenthal, ein kleiner Ort auf den Höhen des Gelbachtals, ist seit 1972 Stadtteil von Montabaur. Insofern sind es Stadtkühe, die morgens raus auf die Weide dürfen und über den Tannenweg laufen. Der Weg führt längs durch das 118 Einwohner Dorf, ist geprägt durch schöne Fachwerke, viel Grün und auffallende Holzskulpturen.

  • Heute suchen unsere Ratefüchse Denis Scheck, Inka Schneider und Axel Bulthaupt wieder zwei große Namen. Der Erste baute den Familiennamen zu einem Imperium aus, erlebte aber auch zu Lebzeiten noch dessen Niedergang. Der Zweite hatte die erste Begegnung mit seiner Berufung als kleines Kind. Bevor sie dann im Erwachsenenalter zu seiner lebenslangen Leidenschaft wurde. Hilfe beim Raten gibt in dieser Folge die Lotsin Anja Höfer.

  • Baden-Württemberg

    18.45

    Treffpunkt

    Narzissenfest Bad Aussee

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Herrliche Landschaft - Berge, Seen und vor allem wilde Wiesenblumen! Das Narzissenfest in Bad Aussee, das größte Blumenfest Österreichs, feiert 60 jähriges Jubiläum. 3000 Menschen pflücken und stecken in kürzester Zeit Millionen von wilden Narzissen, verwandeln die in riesige Kunstwerke, verladen sie auf Schiffe und präsentieren sie vor mächtiger Bergkulisse auf dem Grundlsee.

  • Rheinland-Pfalz

    18.45

    Bekannt im Land

    Der merkwürdige Fall des Stefan George

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Stefan George ist einer der seltsamsten Lyriker, die es in Deutschland je gab. Einer, bei dem man nicht weiß, ob ihn seine Gedichte legendär gemacht haben oder seine Lebensführung. Er wurde vor genau 150 Jahren in Bingen am Rhein geboren.

  • 19.15

    Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie

    Deutschland 2019
    Alle zusammen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Rheinland-Pfalz

    19.45

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Wiederholung

  • 22.30

    Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne

    Florian Schroeder mit Gästen

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Hinreißend komisch und voller Selbstironie trifft der Italo-Schwabe zielsicher den Geschmack des Publikums und zieht es in den Bann seiner eigentlich normalen alltäglichen Geschichten, die erst durch seine witzige Schilderung zu kuriosen, teils absurden Begebenheiten werden und dem Publikum den alltäglichen Irrsinn mal lauthals lachend, mal schmunzelnd vor Augen führen.
    Und jetzt präsentiert Heinrich del Core in der neuen SWR - Sendereihe in gemütlicher und einzigartiger Atmosphäre der Reithalle Offenburg bekannte und sehr talentierte Comedian's.

  • 23.35

    Wüstenblume

    (Desert Flower)
    Spielfilm Deutschland/Österreich/Frankreich 2009

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Die Somalierin Waris Dirie (Liya Kebede) kommt als Tochter einer Nomadenfamilie zur Welt. Um der Zwangsverheiratung mit einem alten Mann zu entgehen, flüchtet die 13-Jährige zu Fuß durch die Wüste bis nach Mogadischu. Dank der Vermittlung ihrer Großmutter kommt sie nach London, wo der somalische Botschafter die junge Frau wie eine Haussklavin hält. Mit der drohenden Rückkehr nach Somalia muss sie erneut alles hinter sich lassen. Mutterseelenallein streunt die obdachlose Teenagerin durch London und findet Unterschlupf bei der quirligen Verkäuferin Marilyn (Sally Hawkins). Dank ihrer Hilfe lernt Waris Englisch und findet Arbeit in einem Burger-Restaurant. Der Starfotograf Terry Donaldson (Timothy Spall) wird hier auf die hochgewachsene Schönheit aufmerksam und vermittelt sie an eine namhafte Modelagentur. Alles läuft bestens, bis sie auf dem Weg zu ihrem ersten großen Job von Grenzbeamten verhaftet wird. Der illegalen Ausländerin droht die Abschiebung, der sie durch eine Scheinehe mit dem zudringlichen Hausmeister Neil (Craig Parkinson) entgeht. Trotz mannigfaltiger Schwierigkeiten avanciert Waris zum international gefragten Topmodel. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere fasst sie sich ein Herz und schildert in einem Interview, was ihr als Kind widerfuhr: Als Fünfjährige musste sie sich, wie die meisten Mädchen ihres Kulturkreises, dem archaischen Ritual der Genitalverstümmelung unterziehen.
    Waris Diries autobiografischer Bestseller "Wüstenblume" berührte Millionen Leser und regte weltweit Debatten über die grausame Tradition der Frauenbeschneidung an. Regisseurin Sherry Hormann ("Irren ist männlich") verdichtet, zwischen unterschiedlichen Zeitebenen wechselnd, die Literaturvorlage. Der deutsch-amerikanischen Filmemacherin gelingt ein bewegendes Biopic, das weder als gefühliges Melodram noch als thesenartiger Kampagnenfilm daherkommt. In der Titelrolle zeigt das grazile äthiopische Model Liya Kebede eine beachtliche Darstellung. Für gute Laune sorgen die britischen Arthouse-Stars Sally Hawkins, die ihre flippige Figur aus "Happy-Go-Lucky" variiert und Timothy Spall, der den exzentrischen Fotografen Donaldson verkörpert.

  • 01.30

    Das große Kleinkunstfestival 2018 - Jury-Preis

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 02.15

    SWR3 Comedy Festival

    Tobias Mann, Tahnee und Eure Mütter

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung vom Dienstag

  • 02.45

    Spätschicht - Die SWR Comedy Bühne

    Florian Schroeder mit Gästen

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 03.30

    Comedy Newcomer

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 04.15

    Jo van Nelsen in kabarett.com

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Philipp Scharrenberg, Performance Poet, Poetry Slammer, Kabarettist und Autor, präsentiert in seiner unnachahmlichen Art:
    Jo van Nelsen & Band: "Lampenfieber-Chanson meets Jazz"
    Zum Jubiläum "20 Jahre Tigerpalast" hat der Frankfurter Chansonnier, Musikkabarettist, Autor und Regisseur Jo van Nelsen gemeinsam mit seiner Band ein Konzert zusammengestellt, das die schönsten Lieder aus Jos Varieté-Repertoire und Lieblingslieder des Künstlers präsentiert. Klassische Autoren wie Hildegard Knef und Georg Kreisler begegnen neuen Liedern von Bodo Wartke, Rainer Bielefeld, Thorsten Larbig, Frank Ramond, Fabian Schläper und anderen.
    Ein farbenreiches Konzert, das ganz Sänger Jo van Nelsen in den Mittelpunkt stellt und auch alten Chansons eine jazzige, heutige Note verleiht. Entertainment par excellence!
    www.jovannelsen.de

    Wiederholung vom Dienstag

  • 05.00

    SWR3 Comedy Festival

    Tobias Mann, Tahnee und Eure Mütter

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung vom Dienstag