Bitte warten...

Mittwoch, 5.6.2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
  • 05.50

    Reiseziel - Via Culinaria, Salzburg

    Stereo 16 zu 9 Format
    Video Programming System 05.49
  • Wiederholung vom Dienstag

  • Wiederholung vom Dienstag

  • Wiederholung vom Dienstag

  • Wiederholung vom Dienstag

  • Was nach dem Tod passiert, weiß niemand. Kindgerecht und witzig erklären die Animationen um Opa Knietzsche, was das ist - der Tod - und wohin die letzte Reise gehen kann.
    In anderen Kulturen wird mit dem Tod anders umgegangen als in Deutschland. Das Ende des Lebens wird gefeiert, die Särge sind ganz bunt und alle freuen sich auf das Leben nach dem Tod. "Hallo Tod!" will den Kindern Antworten auf ihre Fragen geben, aber auch ihre Erfahrungen mit einbeziehen.

  • 07.30

    Planet Schule

    Knietzsche, der kleinste Philosoph der Welt

    Knietzsche und das Leben

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Knietzsche meint, das Leben ist wie eine Kugel Eis. Das Schwierigste ist, genau die Sorte auszusuchen, die einen glücklich macht, denn nur dann schmeckt das Leben. Das Leben hat den Sinn, den man ihm gibt. Man sollte sich das Beste in seine Waffel packen und einfach darauf warten, dass bunte Streusel vom Himmel fallen.

  • 07.35

    Brisant

    Boulevard Magazin

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung vom Dienstag

  • Baden-Württemberg

    08.05

    Wiederholung vom Dienstag

  • Rheinland-Pfalz

    08.05

    Wiederholung vom Dienstag

  • 08.50

    In aller Freundschaft

    Am Ende des Weges
    Fernsehserie Deutschland 2013

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Eva Globisch, die demenzkranke Mutter von Dr. Kathrin Globisch, wird mit einer Rauchvergiftung in die Sachsenklinik eingeliefert. Aus ungeklärten Gründen hat sie in ihrem Zimmer im Pflegeheim einen Brand verursacht. Kathrin gibt sich die Schuld: Sie hat es tags zuvor wegen Arbeitsüberlastung und der Erkältung ihrer Tochter nicht geschafft, Eva zu besuchen. Nun glaubt Kathrin, dass ihre Mutter deshalb so aufgeregt war, dass ihr Handeln außer Kontrolle geriet. Niemandem gelingt es, ihr das auszureden. Nach einer kurzen Verbesserung verschlechtert sich Evas Zustand und sie erleidet einen schweren Herzinfarkt, der eine Operation notwendig macht. Aufgrund ihres schlechten Allgemeinzustandes ist diese OP ein extrem hohes Risiko. Doch Dr. Roland Heilmann und Dr. Martin Stein müssen den Eingriff wagen. Pia Heilmann ist nach ihrer Krebserkrankung voller Tatendrang. Zu Hause fällt ihr jedoch ohne ausreichende Herausforderung die Decke auf den Kopf. Deshalb ist sie froh, dass sie für die Mitarbeiterin ihres Sohnes Jakob, die erkrankt ist, in seinem Restaurant einspringen kann. Doch im Übereifer bringt Jakobs Mutter hier einiges ganz schön durcheinander.

  • 09.35

    Leopard, Seebär & Co.

    Geschichten aus dem Tierpark Hagenbeck
    in Hamburg

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Prüfungsvorbereitungen für Azubi Christoph Sommer, Unterwassergärtnerei im Südamerika-Becken und eine ungewöhnliche Pampas-Häschen-Geburt: Im Tierpark Hagenbeck lernt man nie aus. Der Auszubildende Christoph Sommer steht kurz vor seiner Abschlussprüfung zum Tierpfleger. Volker Friedrich gibt Tipps und bereitet den Prüfling im Bisonrevier vor. Im Dschungelrevier schreitet die Eingewöhnung des neuen Tigermännchens Yasha voran. Er darf heute zum ersten Mal die große Außenanlage erkunden. Tierpfleger Marian Merckens wird in Tauchmontur "umschwärmt": Er bepflanzt das große Süßwasserbecken im Tropenaquarium, begleitet von bunten Fischschwärmen. Dave Nelde freut sich über die neueste kleine Sensation: das erste Trottellummen-Küken des Eismeers ist geschlüpft. Gleich nebenan fühlt Tierarzt Dr. Flügger Walrosskuh Raisa auf den Zahn. Philipp Detzner gibt den Bau einer selbstentworfenen Spielkiste für seine Sumatra-Orang-Utans in Auftrag. Eine "Volkszählung" bei den Klippschliefern steht an: Florian Ploetz muss den scheuen Nachwuchs aus den Höhlen locken. Sebastian Behrens eilt durch den Tierpark, um einen Blick auf ein kleines Wunder werfen zu können: Im Gebüsch sind Pampashasen geboren worden.

  • 10.25

    Panda, Gorilla & Co.

    Geschichten aus dem Zoo Berlin
    und dem Tierpark Berlin

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 11.15

    Planet Wissen

    Allergien - Was kann ich tun?

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Immer mehr Menschen leiden an Allergien. Dabei wehrt sich das Immunsystem gegen eigentlich harmlose Substanzen - zum Beispiel Pollen, Erdnüsse, Fleisch oder sogar Sperma. Kann man vorhersagen, ob jemand eine Allergie bekommt? Was kann man tun, um sich zu schützen? Leidet man tatsächlich unter einer Allergie oder ist es "nur" eine Unverträglichkeit? Und wie reagiert man im Notfall - bei einem allergischen Schock? Allergien - das Thema bei "Planet Wissen".

  • 12.15

    Rate mal, wie alt ich bin

    mit Matthias Opdenhövel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 12.14
  • 13.00

    Meister des Alltags

    Das SWR Wissensquiz

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel
  • 13.30

    Wer weiß denn sowas?

    mit Kai Pflaume

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 14.15

    Eisenbahn-Romantik

    Die Heidekrautbahn

    Stereo HD Produktion
  • 14.45

    Eisenbahn-Romantik

    Schienenkreuz im Glaspalast

    Stereo HD Produktion
  • 15.15

    Mein Garten, Dein Garten

    Wer ist der beste Gärtner im Südwesten?

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    16.00

  • Rheinland-Pfalz

    16.00

  • Baden-Württemberg

    16.04

  • 16.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Das tägliche Servicemagazin mit Expertentipps rund um Heim und Garten, Gesundheit, Küche und Haushalt.
    Zuschauer können live ihre Meinung zu aktuellen Themen einbringen, mit Studiogästen sprechen und beim Quiz mitraten.
    Moderation: Jens Hübschen
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    17.00

  • Rheinland-Pfalz

    17.00

  • Baden-Württemberg

    17.04

  • 17.05

    Kaffee oder Tee

    Der SWR Nachmittag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 16.05

    Das tägliche Servicemagazin.
    Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz.____
    Moderation: Jens Hübschen
    Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.swr.de/kaffee-oder-tee

  • Baden-Württemberg

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Tagestipp

    18.15

    made in Südwest

    Weltmeister im Mülltrennen
    Die Sortier-Profis von Tomra

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Die selbst entwickelten optischen Scanner von TOMRA Sorting sortieren heute weltweit nicht nur Plastik-Müll sondern auch Elektroschrott, Hausmüll, Erze im Bergbau und sogar Lebensmittel. Die große Herausforderung aber ist noch immer, Rohstoffe in echten Kreisläufen vollkommen zu recyclen. Also zum Beispiel aus dreckigem Hausmüll wieder echte Plastik-Neuware zu machen. Genau das ist Volker Rehrmanns Herzens-Thema. Doch die Anforderungen der Großindustrie sind immens.
    Der Film folgt der wundersamen Verwandlung von stinkendem Hausmüll in saubere Neuware durch halb Europa. Dabei erhält der Zuschauer hautnah Einblicke in das Manager-Leben von Volker Rehrmann und seinem Kollegen Jürgen Priesters. Was ist das Geheimnis ihres Erfolges? Werden es die beiden schaffen, die kritische Industrie von ihrem Recycling-Plastik zu überzeugen?

  • Baden-Württemberg

    18.45

  • Rheinland-Pfalz

    18.45

  • Baden-Württemberg

    19.30

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • Wiederholung

  • Es gibt Menschen, die sagen, der Jakobsweg hätte ihr Leben verändert. Der in Deutschland wohl prominenteste Pilger, Komiker Hape Kerkeling hat sogar geschrieben, ihm sei Gott im spanischen Galicien begegnet. Pilgern ist seit Jahren in Mode. In den vergangenen sieben Jahren hat sich die Zahl der Pilgerinnen und Pilger fast verdoppelt. 300.000 sind 2017 auf dem sogenannten Camino Francés, dem wohl bekanntesten Abschnitt des Jakobsweges, bis nach Santiago di Compostella gelaufen.
    Was macht die Faszination aus? Wieso machen sich immer mehr Menschen auf den Weg, obwohl die Füße nach einiger Zeit weh tun, der Rucksack drückt und man in den einfachsten Herbergen nächtigt? Oder ist es gerade das: Die Suche nach dem einfachen und reduzierten Leben?

  • Baden-Württemberg

    21.45

  • Rheinland-Pfalz

    21.45

  • 22.00

    Tatort: Bienzle und der Tag der Rache

    Fernsehfilm Deutschland 2002

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription

    Jahrelang hat Susanne Kuron die teure Motorradbesessenheit ihres Mannes Mike akzeptiert und selbst auf vieles verzichtet. Nun aber hat sie genug: Statt in Mikes Bikerkarriere soll endlich Geld in ihr Projekt einer Kindertagesstätte fließen. Doch Mike will das nicht zulassen und zweifelt nicht an seiner Fähigkeit, seine Frau wieder in den Griff zu bekommen. Immer härter werden ihre Auseinandersetzungen, hilflos versucht Susannes Vater, Kurt Wetzel, zu ihren Gunsten einzugreifen. Mike bekommt aber auch von anderer Seite Widerstand: Sein Bruder Christian kommt nach dreijähriger Haft aus dem Gefängnis und will ebenfalls wieder in das Renngeschäft einsteigen. Mit Mikes Maschine. Immerhin hat er die ganze Schuld an der Brandstiftung allein auf sich genommen, mit der die beiden damals ihren härtesten Konkurrenten Ronald Merdinger ausschalten wollten. Christian versucht, Mike unter Druck zu setzen. Unglücklicherweise erfährt dabei auch Merdinger, dass Mike an dem Brand, dem er entstellende Narben zu verdanken hat, keineswegs unschuldig war.
    Das Kuronsche Familiendrama spielt sich zwar in Bienzles unmittelbarer Nähe ab, denn er wohnt im selben Haus wie die Kurons und Kurt Wetzel. Aber Bienzle bekommt wenig davon mit. Er ist glücklich. Endlich hat Hannelore sich überzeugen lassen, wieder mit ihm zusammenzuwohnen. Beste Voraussetzungen, sich in der Wohnung und dem ganzen Haus endlich daheim zu fühlen. Doch die Kisten sind noch nicht ausgepackt, da setzen die Hindernisse schon ein. Unangekündigt steht Bienzles Patentante Gerlinde mit diversen Koffern vor der Haustür. Und sie behauptet, bei der Ankunft im Hof eine Leiche gefunden zu haben. Bienzle und Hannelore wissen im ersten Moment kaum, welches Ereignis sie mehr erschüttert ...
    Tatsächlich findet Bienzle Mike Kuron erschlagen vor der Werkstatt. Der Mörder hat Glück gehabt, es gab keinen Augenzeugen seiner Tat. Bei einem ersten Verhör gibt Christian Kuron an, den ganzen Abend bei Susanne gewesen zu sein, beide haben demnach ein Alibi. Dass sie die Leiche schon vor Bienzle gefunden hatten, verschweigen sie ihm. Zu Kurons Lebzeiten ist Bienzle dem leicht zu erzürnenden Nachbarn eher aus dem Weg gegangen - nun müssen er und Gächter sich mit der Familie Kuron intensiver beschäftigen.
    Susanne, die doch gerade erst um die Loslösung von ihrem Mann gekämpft hatte, droht eine neue Abhängigkeit: Christian erhebt nicht nur Anspruch auf Mikes Motorrad, das Susanne ausgerechnet Ronald Merdinger verkaufen will, er will auch bei Susanne an vergangene Zeiten wieder anknüpfen und fängt sofort an, den Ersatzvater für die Tochter Eva zu spielen. Je energischer Susanne auf Abstand beharrt, desto mehr wandelt sich sein Auftreten bis hin zur mehr oder weniger subtilen Erpressung. In seiner Entschlossenheit, über Merdinger zu triumphieren, schreckt Christian nicht davor zurück, Susanne bei Bienzle anzuschwärzen.

  • 23.25

    Rentnercops

    Eine Art Magie
    Fernsehserie Deutschland 2017

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription

    Dieser Zaubertrick ging schief: Die Assistentin des Zauberers Kalisto liegt tot in der mit Messern gespickten Kiste. Zunächst sieht es nach einem Unfall aus. Doch die Zwillingsschwester der Toten, die in der Show mitgewirkt hat, glaubt an einen Mord. Und richtig, bei genauerer Untersuchung stellt man fest, dass der Öffnungsmechanismus der Kiste manipuliert war. Steckt Kalisto hinter dem Mord? Oder doch der "Große Maldini", der den deutlich jüngeren Kalisto als seinen Erzfeind betrachtet? Edwin und Günter haben alle Mühe, aus den widersprüchlichen Aussagen der beiden konkurrierenden Zauberer die Wahrheit herauszufiltern.

  • 00.15

    Heiter bis tödlich - Alles Klara

    Tod eines Köhlers
    Fernsehserie Deutschland 2016

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Die Teammitglieder der Kripo Harz haben sich eigentlich auf ein freies Wochenende eingestellt, doch dann wird ein Mord gemeldet. Klara Degen muss ein romantisches Picknick mit ihrem neuen Freund, dem Tischlermeister Lutz Christoph, abbrechen. Jonas Wolter hätte ebenfalls ein Date gehabt und Tom Ollenhauer ist beim Schlachtfest in der elterlichen Fleischerei eingeplant. Hauptkommissar Paul Kleinert muss zum 70. Geburtstag seiner Mutter und erhält die Erlaubnis der Kriminalrätin Dr. Müller-Dietz, die Ermittlungen erst einmal an die Kollegen abzugeben. Damit bleiben zunächst nur Klara und Jonas Wolter im Büro und recherchieren im Fall des ermordeten Frank Brenner.
    Brenner wurde erschlagen am Waldrand aufgefunden. Sein Fahrzeug und, wie sich später herausstellt, 2.000 Euro Bargeld sind verschwunden. Das Opfer ist der Sohn der alteingesessenen Köhler-Familie Brenner. Die Holzkohle-Herstellung gehört zur Tradition der Familie, doch dort lief nicht immer alles reibungslos. Der älteste Sohn Frank verließ den Harz. Erst kürzlich kam er zurück, versöhnte sich mit der Familie und sollte als Ältester die Köhlerei übernehmen. Sein jüngerer Bruder Till war von dieser Entwicklung wenig begeistert. Das Team der Kripo Harz kommt außerdem auf die Spur des ehemaligen Köhlerei-Mitarbeiters Sergej Bronski, einem windigen Gesellen, der am Tatort Spuren hinterlassen hat, die Tat aber vehement abstreitet. Klara wiederum erfährt von einem handfesten Streit, den Frank Brenner am Vorabend seines Todes mit dem Holzhändler Peter Klaas im Brauhaus hatte. Der Anlass für den Streit wird offensichtlich, als Klara der Tochter des Holzhändlers, Jana, von dem Tod Frank Brenners erzählt.

  • 01.05

    Okay S.I.R.

    Ein Motiv mit Hintergrund
    Fernsehserie Deutschland 1974

    Stereo

    In Ausübung ihres Hobbys, der Alpenmalerei, ist die Frau des Magnaten Terelli tödlich abgestürzt. Im Gegensatz zur Polizei und wider allen Anscheins glaubt Europol nicht an einen Unglücksfall. S.I.R. lässt Biggi und Conny nach Beweisen suchen, gegen die auch die besten Anwälte der Welt nichts machen können. Die Mädchen erbringen die Beweise, indem sie Terelli mit einer exakten und deshalb lebensgefährlichen Rekonstruktion des 'Unglücks' konfrontieren und ihn damit zu einem einwandfreien Geständnis provozieren. Die Alpen sind bei weitem nicht so verschwiegen, wie Herr Terelli glaubte.

  • 01.30

    Okay S.I.R.

    Die Liebe - die Liebe
    Fernsehserie Deutschland 1973

    Stereo

    Urlaubszeit für die Europolagentinnen. Conny fliegt nach Capri. Biggi bessert in einem Nebenjob als Pin-up-Girl ihr spärliches Gehalt auf; dabei verliebt sie sich in den Starfotografen Roger. Später entwickelt auch Conny die gleichen Gefühle für dieselbe Person; ein Dilemma droht. Doch zumindest unbewusst müssen die kriminologischen Fähigkeiten der Mädchen Roger bestärkt haben: Der Lichtbildner hat ein hochentwickeltes Verbrecherhirn, das, mit Charme und Flair gepaart, die Agentinnen und eine Zeitlang sogar ihre Chefin S.I.R. gehörig aus dem Konzept bringt. Schauplätze sind München, Frankfurt, Capri, Neapel und Ischia.

  • 01.55

    Der Nachtkurier meldet....

    Die Praktiker haben das Wort
    Fernsehserie Deutschland 1965

    Stereo
  • 02.20

    Der Nachtkurier meldet....

    Ein Toter im Flamingopark
    Fernsehserie Deutschland 1965

    Stereo
  • 04.10

    Rentnercops

    Eine Art Magie
    Fernsehserie Deutschland 2017

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription

    Dieser Zaubertrick ging schief: Die Assistentin des Zauberers Kalisto liegt tot in der mit Messern gespickten Kiste. Zunächst sieht es nach einem Unfall aus. Doch die Zwillingsschwester der Toten, die in der Show mitgewirkt hat, glaubt an einen Mord. Und richtig, bei genauerer Untersuchung stellt man fest, dass der Öffnungsmechanismus der Kiste manipuliert war. Steckt Kalisto hinter dem Mord? Oder doch der "Große Maldini", der den deutlich jüngeren Kalisto als seinen Erzfeind betrachtet? Edwin und Günter haben alle Mühe, aus den widersprüchlichen Aussagen der beiden konkurrierenden Zauberer die Wahrheit herauszufiltern.

    Wiederholung

  • 05.00

    Heiter bis tödlich - Alles Klara

    Tod eines Köhlers
    Fernsehserie Deutschland 2016

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Die Teammitglieder der Kripo Harz haben sich eigentlich auf ein freies Wochenende eingestellt, doch dann wird ein Mord gemeldet. Klara Degen muss ein romantisches Picknick mit ihrem neuen Freund, dem Tischlermeister Lutz Christoph, abbrechen. Jonas Wolter hätte ebenfalls ein Date gehabt und Tom Ollenhauer ist beim Schlachtfest in der elterlichen Fleischerei eingeplant. Hauptkommissar Paul Kleinert muss zum 70. Geburtstag seiner Mutter und erhält die Erlaubnis der Kriminalrätin Dr. Müller-Dietz, die Ermittlungen erst einmal an die Kollegen abzugeben. Damit bleiben zunächst nur Klara und Jonas Wolter im Büro und recherchieren im Fall des ermordeten Frank Brenner.
    Brenner wurde erschlagen am Waldrand aufgefunden. Sein Fahrzeug und, wie sich später herausstellt, 2.000 Euro Bargeld sind verschwunden. Das Opfer ist der Sohn der alteingesessenen Köhler-Familie Brenner. Die Holzkohle-Herstellung gehört zur Tradition der Familie, doch dort lief nicht immer alles reibungslos. Der älteste Sohn Frank verließ den Harz. Erst kürzlich kam er zurück, versöhnte sich mit der Familie und sollte als Ältester die Köhlerei übernehmen. Sein jüngerer Bruder Till war von dieser Entwicklung wenig begeistert. Das Team der Kripo Harz kommt außerdem auf die Spur des ehemaligen Köhlerei-Mitarbeiters Sergej Bronski, einem windigen Gesellen, der am Tatort Spuren hinterlassen hat, die Tat aber vehement abstreitet. Klara wiederum erfährt von einem handfesten Streit, den Frank Brenner am Vorabend seines Todes mit dem Holzhändler Peter Klaas im Brauhaus hatte. Der Anlass für den Streit wird offensichtlich, als Klara der Tochter des Holzhändlers, Jana, von dem Tod Frank Brenners erzählt.

    Wiederholung