Bitte warten...

Samstag, 13.4.2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
  • 06.00

    Planet Schule

    Was glaubt Deutschland?

    Das Glück und die Religionen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Was bieten die Religionen den Menschen bei ihrer Suche nach dem Glück? Vertrösten sie auf ein Jenseits oder bieten sie Perspektiven im Hier und Jetzt? Steffen König fragt Lena Bröder, Miss Germany 2016, für die Religion ebenso wichtig ist wie Erfolg. Die Grafikerin Eva Creutz hingegen braucht für ihr Glück keine Religion. Matthias Dhammavaro Jordan gibt einen Einblick in seine buddhistische Achtsamkeits-Praxis und die Muslima Khola Maryam Hübsch erzählt vom Glück beim Beten und in der Familie.

  • 06.45

    Planet Schule

    Was glaubt Deutschland?

    Die Gerechtigkeit und die Religionen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 07.30

    Planet Schule

    Christentum

    Glaube und Kirche

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Lydia will evangelische Pfarrerin werden, sie ist Vikarin. Zu ihrer Ausbildung gehören intensive Auseinandersetzungen mit den Grundsätzen des christlichen Glaubens, besonders mit der Person und der Botschaft von Jesus Christus.
    Auch die dunklen Seiten des Christentums beschäftigen die angehenden Pfarrer. Das Christentum hat im Lauf seiner Geschichte in vielen Regionen der Welt immer wieder Krieg, Gewalt und Schrecken verbreitet.
    Aaron, Lydias Kollege, will gerade deswegen mit der christlichen Botschaft von Frieden und Gerechtigkeit die Menschen erreichen.

  • 07.45

    Planet Schule

    Christentum

    Gesellschaft und Kirche

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Alyn und Tezebit sind freiwillige Helferinnen im Petershof im Duisburger Stadtteil Marxloh. Das katholische soziale Zentrum ist Anlaufstelle für viele Menschen in dem Brennpunktviertel. Leiter der Einrichtung ist Pater Oliver, der Pfarrer der Gemeinde. Menschen verschiedener Kulturen und Religionen arbeiten hier eng zusammen. Neben Essen und Kleidung bieten sie den Besuchern vor allem auch Gesprächsmöglichkeiten an.
    Christliche Nächstenliebe wird am Petershof ganz konkret gelebt, findet Alyn. Auch Tezebit gefällt der praxisnahe Ansatz. Die beiden jungen Frauen lernen bei ihrer Arbeit viel über Not und Leid, auch bei der Arbeit mit Geflüchteten. Alyn und Tezebit beschäftigt die Frage nach den Ursachen von Hass und Gewalt. Sie wollen mit ihrer Arbeit gegen das Böse in der Welt ein Zeichen setzen.

    Wiederholung vom Dienstag

  • 08.00

    Planet Schule

    Christentum

    Jugendliche und Kirche

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Jonathan und Magdalena sind in der katholischen Gemeinde aktiv. Die beiden Jugendlichen kommen aus christlichen Familien. Jonathan ist Ministrant, er geht regelmäßig zum Gottesdienst. Magdalena kann mit dem traditionellen katholischen Gottesdienst weniger anfangen, sie bringt sich lieber in der Kinder- und Jugendarbeit ein. Der Jugendtreff der Gemeinde steht allen offen, religiöse Unterschiede spielen dort keine Rolle.
    Die 16-Jährige ist froh, dass in ihrer Gemeinde Ökumene möglich ist.
    Die Jugendlichen wollen die Kirche verändern und sie haben viele kritische Fragen. Besonders die Rolle der jungen Menschen und der Frauen in der katholischen Kirche beschäftigt sie. "Kirche ist immer Baustelle", sagt Magdalena.

    Wiederholung vom Dienstag

  • 08.15

    Planet Schule

    Meine Geschichte

    Verfolgt von den Nazis: Lily van Angeren

    Stereo

    Bereits 1935 werden Sinti und Roma als "Artfremde" aus der Volksgemeinschaft in Deutschland ausgeschlossen und verfolgt. 640 Deportationszüge rollen von 1942 bis 1944 nach Auschwitz. Unter den Deportierten sind auch etwa 23.000 Sinti und Roma, die größte Gruppe der Opfer nach den Juden; etwa 500.000 werden in ganz Europa ermordet. Auch Lily van Angeren wird 1942 deportiert.
    Lily van Angeren, Jahrgang 1924, hat sechs Geschwister. Der Vater ist Musiker, die Mutter handelt mit Kurzwaren. 1938 wird der Vater verhaftet. Erst 1942 erfährt die Familie, dass er im Konzentrationslager Oranienburg ist. Wenig später wird auch ihre 19-jährige Schwester nach Auschwitz deportiert, dorthin, wo gleichsam am Fließband gemordet wird. Ihr Bruder stirbt, Verwandte sterben, sie selbst wird Opfer grauenvoller medizinischer Experimente. Bis ihr ein polnischer Häftling zu einem Posten in der Schreibstube verhilft. Im August 1944, im Zeichen der anrückenden sowjetischen Armeen, wird das sogenannte "Zigeunerlager" von der SS aufgelöst. Wer nicht mehr arbeitsfähig ist, wird vergast, 3.000 Menschen in einer Nacht. Lily van Angeren kommt ins Konzentrationslager Ravensbrück. Nach der Evakuierung des Lagers kann sie auf dem anschließenden Todesmarsch der SS entkommen. Nach dem Krieg lebt Lily van Angeren in Holland.

  • 08.30

    Ein Fall für Nadja

    Auf der Flucht
    Fernsehserie Deutschland 2007

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Max' Verschwinden war für Nadja und Leonard ein Warnschuss und beide wissen: Jetzt muss dringend etwas passieren. Doch das Ex-Ehepaar ist überfordert, eine Einigung zu finden, die für ihren gemeinsamen Sohn die beste Lösung darstellt. Als Mutter Irmgard Nadja auch noch vorwirft, dass der kleine Max sich selbst die Schuld an ihrer Scheidung gibt, ruft sie die Familientherapeutin zu Hilfe. Zur gleichen Zeit beauftragt Ursula Rose die Detektei Wilkens + Paulsen, ihr Beweise dafür zu liefern, dass ihr Mann von seinem Arbeitgeber auf illegale Weise unter Druck gesetzt wird.
    Berufskraftfahrer Dennis Rose ist in letzter Zeit körperlich und nervlich am Ende. Hält er die Ruhezeiten nicht ein? Ist seine Gesundheit ernsthaft in Gefahr? Henry schleust sich als arbeitsuchender LKW-Fahrer in die Firma ein, während Nadja Dennis observiert. Als sie ihn nach Feierabend beim Reparieren eines Hausdaches in Magdeburg beobachtet, scheint die Sachlage klar zu sein: Dennis hat einen Nebenjob, um seinen geringen Lohn aufzubessern. Hat Dennis Schulden? Um Ursula auch diese Frage zu beantworten, heftet sich Nadja an Dennis' Fersen. Doch was die Detektivin am nächsten Tag beobachtet, lässt sie vollkommen sprachlos werden ...

  • 09.15

    Huck

    Ein ziemlich guter Freund
    Fernsehserie Deutschland 2015

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    10.00

  • Rheinland-Pfalz

    10.00

  • 10.45

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    Im Rausch des Lebens

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 12.15

    Schnittgut. Alles aus dem Garten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 13.30

    Auto-Ikonen: NSU Ro 80

    Das Wankelauto

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 13.29
  • 14.00

    Sport extra: 3. Liga live

    Energie Cottbus - 1. FC Kaiserslautern

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Fußball 3. Liga, 33. Spieltag. Eine Zusammenfassung des Spiels Cottbus - Kaiserslautern gibt es ab 17:30 Uhr im "Sport am Samstag" im SWR Fernsehen.

  • 16.00

    Oma kocht am besten

    Rollbraten mit Kartoffelknödel und selbstgemachte Pralinen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Oma Christel lebt in Heidelberg. Ihre einzige Enkelin Chiara wohnt in Mannheim-Seckenheim und besucht sie jede Woche. Was Chiara Biegel seit Kindertagen besonders liebt, ist Omas Rollbraten mit Kartoffelknödeln. Als kleines Mädchen stürmte Chiara oft in Omas Küche und naschte von der Soße. "Da war ich oft gar nicht wichtig", erinnert sich Christel Pfisterer an diese Zeit.
    Genascht wird heute wieder. Chiara stellt ihrer Oma viele Fragen, denn sie will ihr Lieblingsgericht nachkochen. Zum Nachtisch möchte sie sich an Omas Pralinen versuchen. Oma kommt dann mit Chiaras Eltern zum Testessen zu Chiara und ihrem Freund Roman.
    Enkelin Chiara, ihre Mutter Heike und deren Mutter, Oma Christel, haben viel gemeinsam. Die Wurzeln für ihre enge Beziehung, so vermutet Christel Pfisterer, liegen in ihrer Kindheit. Als Christels Vater aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrte, ging die Ehe der Eltern auseinander. Die kleine Christel wurde ihrem Vater zugesprochen. Familie bedeutet Oma Christel deshalb viel. Chiara, ihrem einzigen Enkelkind, schenkte sie von klein auf gern eine extra Portion Liebe. Ihren Namen verdankt Oma Christel ihrem Geburtstag zu Weihnachten."Sie liebt Engel", erzählt Chiara. "Die Engel stehen im ganzen Haus verteilt und das nicht nur zu Weihnachten, sondern das ganze Jahr über."

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 16.30

    Mit Herz am Herd

    Filetspitzen mit Pesto-Nudeln

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Diesmal gastieren Sternekoch Cliff Hämmerle und seine Kochschüler Verena Sierra und Michel Koch an der Schlosskirche Blieskastel. Heute gibt es in der Kochschule im Grünen Filetspitzen mit selbstgemachten Pesto-Nudeln. Nudeln selbst herzustellen ist kein Hexenwerk: Der Teig ist innerhalb weniger Minuten gemacht: Dann muss die aus Mehl, Hartweizengrieß, Salz, Eiern und Hanföl bestehende Masse noch für drei bis vier Stunden im Kühlschrank ruhen. Neben Rucula und Petersilie sind geröstete Kürbiskerne und geriebener Biohartkäse die Grundlage des Bliesgau-Pestos. Wichtiger Bestandteil ist auch hier Hanföl aus der Ölmühle in Bliesransbach. Es schmeckt aromatisch und ist aufgrund seines hohen Anteils an guten Fettsäuren sehr gesund. Die Schweinefiletspitzen werden kurz in heißem Rapsöl gebraten. Cliffs Tipp: Das Fleisch nur auf einer Seite kross braten, dann bleibt es saftig.

  • Tagestipp

    17.00

    Matera, da will ich hin!

    mit Michael Friemel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Kulturhauptstadt Europas 2019, Weltkulturerbe, Filmkulisse für diverse Hollywood-Streifen, älteste Stadt Italiens, der am längsten dauerhaft besiedelte Ort der Welt - nämlich rund 9000 Jahre. Moderator Michael Friemel hat eine Menge zu bestaunen in der süditalienischen Höhlenstadt Matera und ihrer Umgebung, der Basilikata. Da gibt es die berühmten Felsenkirchen mit ihren zum Teil tausend Jahre alten Fresken - die "Sixtinische Kapelle der Basilikata" - und ihre lange Tradition der Bienenzucht - bis heute .Vom allgemein verbreiteten Bienensterben sieht man hier keine Spur. Ein Zeichen, dass die Natur um Matera nicht nur grandios, sondern auch noch relativ intakt ist. Darum gilt die Basilikata auch als "Kornkammer Italiens" und ist weit darüber hinaus für ihre gesunden Leckereien bekannt. Stichwort Slowfood. Natürlich kostet sie Michael Friemel vor Ort. Außerdem wagt er sich in Gefilde, die andere nur mit Zaubersprüchen und Amuletten gewappnet betreten. Er besucht ein Dorf, dessen Namen man nicht aussprechen darf - denn das bringt angeblich Unglück und erlebt eine der kuriosesten Madonnen-Prozessionen Italiens.
    Kulturhauptstadt Europas 2019, Weltkulturerbe, Filmkulisse für diverse Hollywood-Streifen, älteste Stadt Italiens, der am längsten dauerhaft besiedelte Ort der Welt - nämlich rund 9000 Jahre. Moderator Michael Friemel hat eine Menge zu bestaunen in der süditalienischen Höhlenstadt Matera und ihrer Umgebung, der Basilikata. Da gibt es die berühmten Felsenkirchen mit ihren zum Teil tausend Jahre alten Fresken - die "Sixtinische Kapelle der Basilikata" - und ihre lange Tradition der Bienenzucht - bis heute .Vom allgemein verbreiteten Bienensterben sieht man hier keine Spur. Ein Zeichen, dass die Natur um Matera nicht nur grandios, sondern auch noch relativ intakt ist. Darum gilt die Basilikata auch als "Kornkammer Italiens" und ist weit darüber hinaus für ihre gesunden Leckereien bekannt. Stichwort Slowfood. Natürlich kostet sie Michael Friemel vor Ort. Außerdem wagt er sich in Gefilde, die andere nur mit Zaubersprüchen und Amuletten gewappnet betreten. Er besucht ein Dorf, dessen Namen man nicht aussprechen darf - denn das bringt angeblich Unglück und erlebt eine der kuriosesten Madonnen-Prozessionen Italiens.

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Die SWR-Reportage

    Brot für Bingen - Ein Tag bei der Tafel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Sich satt essen. Auch in einem der reichsten Länder der Welt ist das nicht für jeden selbstverständlich. Die Zahl der Armen wächst - und damit auch die Schlangen bei den 54 Tafeln in Rheinland-Pfalz. Sie verteilen Nahrungsmittel an Bedürftige, die sonst von den Supermärkten in den Müll geworfen würden, obwohl sie noch essbar sind.
    Vor 25 Jahren gründeten sich die ersten Tafeln in Deutschland. Von Anfang an mit dabei: die Binger Tafel und Sozialarbeiter Ralf Blümlein. Zusammen mit den anderen Helfern unterstützt er nicht nur Hartz-IV-Empfänger, sondern auch Rentner, Familien und Wohnungslose - rund 1.750 Binger, die bei der Tafel nicht nur was für den Bauch bekommen, sondern auch ein Ohr für ihre ganz unterschiedlichen Schicksale.

  • Baden-Württemberg

    18.15

  • Rheinland-Pfalz

    18.15

    Den Nachwuchs für das Museum zu begeistern, wird immer schwieriger. Meist sind die Ausstellungen für die "Großen", also die Erwachsenen, konzipiert und nebenbei gibt es ein museumspädagogisches Angebot für die Kleinen.
    Das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern hat nun den Spieß einmal umgedreht und eine interaktive, also eine museumspädagogische Ausstellung für Kinder und Erwachsene ins Zentrum gestellt. Die Ausstellung "Labyrinth der Farben" vermittelt auf aktive und spielerische Weise, wie Farbe auf Wahrnehmung, Emotionen und sogar auf unseren Körper wirken. "Landesart" schaut nach, ob das Konzept ankommt und welche Schritte für die Zukunft wichtig sind, um Museen lebendig zu halten und die Menschen an die Kunst zu bringen.

  • 18.45

    Stadt - Land - Quiz

    Das Städteduell im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wie hieß doch gleich der Hund des Modezars Rudolph Mooshammer? Und welche Fußballgröße vergaß, wertvolle Uhren zu verzollen und wurde prompt erwischt? Stimmt es, dass Florian Silbereisen Kapitän auf dem ZDF-Traumschiff wird, und braucht die Queen bei Auslandsreisen tatsächlich einen Pass, so wie andere Briten auch?
    Moderator Jens Hübschen ist im baden-württembergischen Waiblingen und im rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein unterwegs und testet, wo sich die Menschen besser mit Klatsch und Tratsch auskennen. In Waiblingen, der Heimatstadt des Starfriseurs Udo Walz oder in Idar-Oberstein, Geburtstadt von Hollywoodstar Bruce Willis.

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • Wiederholung

  • Baden-Württemberg

    21.45

  • Rheinland-Pfalz

    21.45

  • 21.50

    Allein unter Männern

    Spielfilm Deutschland 2000

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Dr. Tana Fechner ist eine begabte Assistenzärztin an der Münchner Uni-Tierklinik. Als die deutsche veterinärmedizinische Gemeinschaft ihre Fachpublikationen auszeichnet, wirkt sich dies auch positiv auf die Reputation der Tierklinik aus. Der Chefarzt Professor Dr. Poschinger ermutigt Tana, sich auf die freiwerdende Stelle als Oberärztin zu bewerben. Aber auch Tanas Kollegen Dr. Alexander Pfleghar, Dr. Rainer Liebetanz und ihr Ex-Liebhaber Dr. Marco Montesi machen sich Hoffnungen auf den begehrten Posten. Um ihre Chancen auf die Stelle zu wahren, muss Tana rechtzeitig ihre Habilitationsschrift einreichen. Tana erforscht seit geraumer Zeit ein unbekanntes Virus, das sich lähmend auf das zentrale Nervensystem von Säugetieren auswirkt. Die Arbeit ist fast vollendet, aber da das Virus nur selten vorkommt, fehlen Tana noch geeignete Fälle, um die Statistiken glaubhaft zu untermauern. Als Tana sich in den sympathischen Reitstall-Besitzer Bernhard Bausch verliebt, kommt ihr der Zufall zu Hilfe. Ein Pferd aus Bernhards Stall stirbt an dem von Tana erforschten Borna-Virus. Als ein zweites Tier derselben Krankheit erliegt, kühlt das Verhältnis zwischen Tana und Bernhard ab. Und als sich obendrein herausstellt, dass die Tiere mit genau dem Virenstamm infiziert sind, den Tana im Uni-Labor gezüchtet hatte, verdächtigt Bernhard seine Geliebte sogar, die Tiere getötet zu haben. Verzweifelt versucht Tana den Chefarzt Professor Dr. Poschinger davon zu überzeugen, dass jemand ihre Arbeit sabotiert. Als Tana erfährt, dass Bernhard sich offenbar auch auf die Stelle des Oberarztes bewirbt, schöpft sie einen Verdacht ...
    Das spannend inszenierte Melodram "Allein unter Männern" gibt realistische Einblicke in den Alltag der Veterinärmedizin. Die Hauptrollen sind hervorragend besetzt mit Ann-Kathrin Kramer ("Die Partner"), Harald Krassnitzer ("Der Bergdoktor"), Haio von Stetten ("Der Kurier des Zaren") und Dietrich Hollinderbäumer ("Long Hello And Short Goodbye").

  • 23.15

    Am Anfang war die Eifersucht

    Spielfilm Deutschland 2000

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Kaum ist die Ehekrise zwischen Annabelle und Friedrich Schrader überstanden, da sorgt Annabelles Mutter Edda mit ihren späten Heiratsplänen für Aufregung. Edda hat sich in ihren reichen Klassenkameraden Martin Bergmann verliebt. Als der sich scheinbar als Hochstapler entpuppt, ist die Aufregung groß. Schließlich hat Martin großspurig verkündet, er würde Annabelle und Friedrich einen zinslosen Kredit einräumen, mit denen die beiden ihr ersehntes Eigenheim finanzieren können. Denn die durch den Hauskauf entstandenen Schulden lasten schwer auf Friedrichs Schultern, der in seinem Job als Chemiker obendrein nicht den besten Stand hat. Um ihren Mann zu entlasten, bewirbt sich Annabelle auf die Stelle einer Radiomoderatorin. Sie will bei Friedrich keine falschen Hoffnungen aufkommen lassen und hält ihre Pläne geheim. Der charmante Redakteur Rüdiger Wenzel räumt Annabelle gute Chancen ein und ermuntert sie, an einem Fortbildungskurs teilzunehmen. Als Friedrich dahinterkommt, glaubt er, Annabelle hätte eine Affäre mit dem windigen Wenzel. Der vermeintliche Seitensprung seiner Frau belastet Friedrich so sehr, dass er auf seiner Arbeitsstelle einen Eklat provoziert und kündigt. Und zu allem Überfluss scheint Friedrichs und Annabelles Sohn Jonas auf Grund einer seltsamen Augenkrankheit zu erblinden ...

  • 00.45

    Am Ende siegt die Liebe

    Spielfilm Deutschland 2000

    Stereo Untertitel HD Produktion

    Die 19-jährige Lilli Linke überfährt einen Radfahrer, der stirbt. Sie flüchtet, doch ihre Mutter Anna nimmt die Tat auf sich und geht aus Liebe zu ihrem Kind für zwei Jahre hinter Gitter. Lilli macht derweil in Hamburg Karriere als Fotomodell, unterstützt von ihrem ehrgeizigen Manager Frank Fürst. Als Anna sie unverhofft bei ihrer Geburtstagsfeier besucht, ist sie erleichtert, aber auch ängstlich. Lilli leidet unter den Schuldgefühlen gegenüber ihrer Mutter. Ihr Manager Frank, der sie öffentlich als verwaiste Prinzessin ausgibt, drängt Lilli dazu, ihre "vorbestrafte" Mutter zu verleugnen. Dennoch zieht Anna bei ihrer Tochter ein und kümmert sich unermüdlich um ihr Wohl. Eines Tages stellt sie sogar das Telefon ab, damit Lilli nach einem langen Streitgespräch richtig ausschlafen kann. Prompt verpasst Lilli einen wichtigen Termin und überwirft sich mit ihrer Mutter. Anna möchte in Hamburg sesshaft werden und findet mit ihrer patenten Freundlichkeit rasch einen Job als Fischverkäuferin. In ihrer neuen Wohnung kümmert sie sich um die kleine Nicki, die auf der Straße lebt. Annas langjähriger Bekannter, der Kioskbesitzer Max Sander macht sich indes Sorgen. Er hat sich in Annas Abwesenheit väterlich um Lilli gekümmert und ist ihretwegen auch nach Hamburg gezogen. Und Max war schon immer in Anna verliebt. Anna ist jedoch so sehr mit Lilli und Nicki beschäftigt, dass sie das viel zu spät erkennt. Sie hat keine Zeit für Max' Annäherungsversuche, denn zuvor muss sie erst das nächste Unglück im Leben ihrer Tochter verhindern. Lilli liebt zwar den charmanten Jungjournalisten Tom, doch sie lässt sich zur Heirat mit einem reichen Großverleger überreden. Resolut platzt Anna in die Trauungszeremonie hinein - und treibt Lilli wieder in die Flucht.
    Marianne Sägebrecht brilliert in der Rolle einer herzensguten, aber überfürsorglichen Mutter, die ihre Tochter damit in die Defensive treibt. Peter Wecks sorgfältiges Melodram erzählt von selbstloser Liebe, blindem Ehrgeiz, verlorenem Vertrauen und unerschütterlicher Freundschaft.

  • 02.15

    Allein unter Männern

    Spielfilm Deutschland 2000

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Dr. Tana Fechner ist eine begabte Assistenzärztin an der Münchner Uni-Tierklinik. Als die deutsche veterinärmedizinische Gemeinschaft ihre Fachpublikationen auszeichnet, wirkt sich dies auch positiv auf die Reputation der Tierklinik aus. Der Chefarzt Professor Dr. Poschinger ermutigt Tana, sich auf die freiwerdende Stelle als Oberärztin zu bewerben. Aber auch Tanas Kollegen Dr. Alexander Pfleghar, Dr. Rainer Liebetanz und ihr Ex-Liebhaber Dr. Marco Montesi machen sich Hoffnungen auf den begehrten Posten. Um ihre Chancen auf die Stelle zu wahren, muss Tana rechtzeitig ihre Habilitationsschrift einreichen. Tana erforscht seit geraumer Zeit ein unbekanntes Virus, das sich lähmend auf das zentrale Nervensystem von Säugetieren auswirkt. Die Arbeit ist fast vollendet, aber da das Virus nur selten vorkommt, fehlen Tana noch geeignete Fälle, um die Statistiken glaubhaft zu untermauern. Als Tana sich in den sympathischen Reitstall-Besitzer Bernhard Bausch verliebt, kommt ihr der Zufall zu Hilfe. Ein Pferd aus Bernhards Stall stirbt an dem von Tana erforschten Borna-Virus. Als ein zweites Tier derselben Krankheit erliegt, kühlt das Verhältnis zwischen Tana und Bernhard ab. Und als sich obendrein herausstellt, dass die Tiere mit genau dem Virenstamm infiziert sind, den Tana im Uni-Labor gezüchtet hatte, verdächtigt Bernhard seine Geliebte sogar, die Tiere getötet zu haben. Verzweifelt versucht Tana den Chefarzt Professor Dr. Poschinger davon zu überzeugen, dass jemand ihre Arbeit sabotiert. Als Tana erfährt, dass Bernhard sich offenbar auch auf die Stelle des Oberarztes bewirbt, schöpft sie einen Verdacht ...
    Das spannend inszenierte Melodram "Allein unter Männern" gibt realistische Einblicke in den Alltag der Veterinärmedizin. Die Hauptrollen sind hervorragend besetzt mit Ann-Kathrin Kramer ("Die Partner"), Harald Krassnitzer ("Der Bergdoktor"), Haio von Stetten ("Der Kurier des Zaren") und Dietrich Hollinderbäumer ("Long Hello And Short Goodbye").

    Wiederholung

  • 03.40

    Am Anfang war die Eifersucht

    Spielfilm Deutschland 2000

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Kaum ist die Ehekrise zwischen Annabelle und Friedrich Schrader überstanden, da sorgt Annabelles Mutter Edda mit ihren späten Heiratsplänen für Aufregung. Edda hat sich in ihren reichen Klassenkameraden Martin Bergmann verliebt. Als der sich scheinbar als Hochstapler entpuppt, ist die Aufregung groß. Schließlich hat Martin großspurig verkündet, er würde Annabelle und Friedrich einen zinslosen Kredit einräumen, mit denen die beiden ihr ersehntes Eigenheim finanzieren können. Denn die durch den Hauskauf entstandenen Schulden lasten schwer auf Friedrichs Schultern, der in seinem Job als Chemiker obendrein nicht den besten Stand hat. Um ihren Mann zu entlasten, bewirbt sich Annabelle auf die Stelle einer Radiomoderatorin. Sie will bei Friedrich keine falschen Hoffnungen aufkommen lassen und hält ihre Pläne geheim. Der charmante Redakteur Rüdiger Wenzel räumt Annabelle gute Chancen ein und ermuntert sie, an einem Fortbildungskurs teilzunehmen. Als Friedrich dahinterkommt, glaubt er, Annabelle hätte eine Affäre mit dem windigen Wenzel. Der vermeintliche Seitensprung seiner Frau belastet Friedrich so sehr, dass er auf seiner Arbeitsstelle einen Eklat provoziert und kündigt. Und zu allem Überfluss scheint Friedrichs und Annabelles Sohn Jonas auf Grund einer seltsamen Augenkrankheit zu erblinden ...

    Wiederholung

  • Die Bürger um Daun herum in der Eifel haben ein Zukunftsprojekt entwickelt, namens WEGE. Mit doppelter Bedeutung. WEGE steht auch für: Wandel erfolgreich gestalten.

    Wiederholung vom Freitag