Bitte warten...

Samstag, 10.11.2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
  • 06.00

    Hubertus Koch hat nichts: kein Equipment und nicht gerade viel Erfahrung. Aber der 24-Jährige will einen Film machen, über eine Hilfsaktion für Syrien. Er will über echte Krisen berichten. Doch nach nur fünf Stunden in Syrien ist der 24-Jährige am Ende. Die Wirklichkeit des Krieges und das Leid der Flüchtlinge treffen ihn mit voller Gewalt.

  • 06.30

    Planet Schule

    Tagebücher des Ersten Weltkriegs

    Der Ausbruch des Krieges

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Als im Juni 1914 in Sarajewo der österreichisch-ungarische Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau ermordet werden, ist Europa ein von Spannungen gezeichneter Kontinent. Der Erste Weltkrieg bricht aus. Die Menschen empfinden es als ihre Pflicht, für das Vaterland in den Krieg zu ziehen. Die junge Kosakin Marina Yurlova will für den russischen Zaren kämpfen. Der 18-jährige Peter Kollwitz zieht für Deutschland an die Westfront; der Landwirt Karl Kasser soll das Großreich Österreich-Ungarn an der Ostfront verteidigen. Im ostdeutschen Schneidemühl, nur wenige Kilometer von der russischen Grenze entfernt, fürchtet die zwölfjährige Elfriede Kuhr den Einmarsch der Russen. Im französischen Sedan erlebt der zehnjährige Yves Congar, wie seine Heimatstadt von den Deutschen angegriffen wird.

  • 07.00

    Planet Schule

    Tagebücher des Ersten Weltkriegs

    Das Sterben an der Front

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Aus dem europäischen Konflikt ist ein Weltkrieg geworden. In den Schützengräben an der 700 Kilometer langen Westfront, der 1600 Kilometer langen Ostfront und an der italienisch-österreichischen Front kämpfen mehr als 60 Millionen Soldaten: unter ihnen der Franzose Louis Barthas, der Deutsche Ernst Jünger, der Österreicher Karl Kasser und die russische Kosakin Marina Yurlova. Viele ihrer Kameraden sind bereits gefallen. In diesem Krieg werden erstmals Giftgas, Maschinengewehre und Panzer eingesetzt - mit verheerender Wirkung. Wie viele Frauen will auch die englische Krankenschwester Sarah Macnaughton den Opfern des Krieges helfen und bricht zu den Armeniern im türkisch-russischen Kampfgebiet auf.

  • 07.30

    Planet Schule

    Tagebücher des Ersten Weltkriegs

    Der Krieg in der Heimat

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Zerstörung und Tod, Verzweiflung, Hunger und Einsamkeit prägen jetzt nicht nur das Leben an der Front, sondern auch in der Heimat. Der Krieg hat das romantische Bild der intakten Heimat zerstört. Heimat und Front sind eins geworden - der Krieg ist überall. Millionen von Soldaten sind gefallen. Hunderttausende kommen in Kriegsgefangenschaft, wie der Niederösterreicher Karl Kasser, der an der Ostfront gekämpft hat. Auch Frauen und Kinder leisten ihren Beitrag für das Vaterland: So meldet sich die Engländerin Gabrielle West freiwillig zum Dienst in einer Munitionsfabrik. Aber die Mobilität der Soldaten bringt auch neue Freiheiten: Angesichts des drohenden Todes werden althergebrachte Moralvorstellungen hinfällig. Männer und Frauen schließen leichter Bekanntschaft. So verliebt sich die Schülerin Elfriede Kuhr in einen jungen Fliegerleutnant. Doch der Krieg überschattet die romantischen Gefühle. Niemand glaubt mehr an ein gutes Ende.

  • 08.00

    Planet Schule

    Tagebücher des Ersten Weltkriegs

    Das Ende des Krieges

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Im Frühjahr 1918 will die deutsche Heeresleitung durch eine letzte große Offensive an der Westfront die Entscheidung herbeiführen. Der Stoßtruppführer Ernst Jünger dringt dabei mit seiner Einheit in britisch kontrolliertes Gebiet vor, in dem Charles Edward Montague für den britischen Geheimdienst arbeitet. Doch nach anfänglichen Erfolgen der Deutschen scheitert der Angriff; von den Amerikanern unterstützt starten Briten und Franzosen eine Gegenoffensive. Der Krieg ist für Deutschland verloren. In der Heimat muss die 16-jährige Elfriede Kuhr erleben, wie Säuglinge an Mangelernährung sterben. In Russland droht der Kosakin Marina Yurlova nach der Machtübernahme der Bolschewiken der Tod durch die Rote Armee. Nachdem sich deutsche Matrosen weigern, die britische Flotte anzugreifen, bricht auch in Deutschland die Revolution aus. Im November 1918 ist der Krieg zu Ende; das Deutsche Kaiserreich wird von einer bürgerlichen Republik abgelöst.

  • 08.30

    Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie

    Deutschland 2018
    Harte Konsequenzen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 09.00

    WaPo Bodensee

    Wer wagt, verliert
    Fernsehserie Deutschland 2016

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Patrick Heuser hat auf der Schweizer Seite einen Geldtransporter überfallen, seinen Komplizen Roman Wüstel auf der Flucht mit dem Boot über den Bodensee entsorgt und will nun mit seiner hochschwangeren Freundin Jenny ein sorgenfreies Leben im Ausland beginnen. Aber Patrick ist angeschossen und das Fluchtauto mit den Flugtickets im Handschuhfach wurde dummerweise aus dem Halteverbot abgeschleppt. Noch wissen die beiden nicht, dass Nele eine Polizistin ist.
    Patrick lässt sich sogar von ihr die Kugel aus dem Bein entfernen. Verzweifelt versucht sie, ihren ahnungslosen Kollegen eine Spur zu legen. Aber auch Andreas Rambach, Pirmin, Julia und das Team von der WaPo Bodensee sind nicht untätig. Ganz langsam verstehen sie, dass zwischen dem Überfall auf den Geldtransporter und dem Verschwinden von Nele ein Zusammenhang bestehen muss.
    Doch dann entlarvt das Gaunerpärchen Nele als Polizistin. Sie schwebt nun in Lebensgefahr. Eine einsame Hütte am See wird ihr vielleicht letztes Gefängnis. Ein Totgeglaubter taucht plötzlich wieder auf und richtet sein Gewehr auf Nele. Er hat nichts zu verlieren. Die Lage spitzt sich zu. Andreas Rambach kommt auf eine aberwitzige Idee. Es wird ein Wettlauf gegen die Zeit, bei dem Radarfallen eine wichtige Rolle spielen? Hauptmann Aubry sorgt sich so, dass er erstmals Neles Mutter Mechthild aufsucht.

    Wiederholung vom Donnerstag

  • Baden-Württemberg

    09.45

  • Rheinland-Pfalz

    09.45

  • 10.30

    Nachtcafé

    Die SWR Talkshow
    Gäste bei Michael Steinbrecher
    Liebe auf dem Prüfstand

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 12.00

    Schnittgut. Alles aus dem Garten

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 13.15

    Der mit dem Wald spricht - Unterwegs mit Peter Wohlleben

    Mit Adele Neuhauser und Dennis Scheck durch
    den Schönbuch

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Peter Wohlleben begrüßt in der dritten Folge Schauspielerin Adele Neuhauser und Moderator und Literaturkritiker Denis Scheck. Gemeinsam erkunden Sie den Naturpark Schönbuch bei Tübingen, eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Süddeutschlands. Urwüchsig und schön, aber dennoch ein Kulturwald. Zwei Tage wandern Peter Wohlleben und seine Gäste durch den Wald - inklusive einer Übernachtung im Buchenhain, der einst extra für Kurfürstin Olga angelegt wurde. Doch die Aussicht auf eine Nacht im Schlafsack trifft nicht bei allen auf Begeisterung - besonders Denis Scheck hat sich an ein gutes Buch im Bett vor dem Schlafengehen gewöhnt. Ob er sich doch noch dazu entschließt, die Nacht im Freien zu verbringen? Zumindest wäre er für etwaige nächtliche Zwischenfälle gerüstet - der Schwabe hat kürzlich einen Jagdschein erworben. Schauspielerin Adele Neuhauser hingegen kommt nur in ihrer Rolle als Ermittlerin im Wiener "Tatort" mit Schusswaffen in Kontakt.
    Welche Rolle spielen nicht-heimische Baumarten bei Waldbrandgefahr? Wieviele Kleinstlebewesen tummeln sich in einer Handvoll Wald-Erde? Welche Gefahr geht von den vielen Wildschweinen in deutschen Wäldern aus? Diese und andere Fragen klärt Peter Wohlleben dieser unterhaltsamen und spannenden Wanderung zu den Geheimnissen des Waldes.

    Wiederholung vom Dienstag

  • 14.00

    Sport extra: 3. Liga live

    Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    15. Spieltag in der 3. Fußballliga live im SWR Fernsehen & im 24/7-TV-Live Stream auf SWR.de. Den Restream des Spiels gibt es nach Spielende als Video on demand für 7 Tage online auf http://www.SWR.de/sport und in der SWR Mediathek: http://x.swr.de/s/7sb

  • 16.00

    Lust auf Backen

    Karamellisierte Mandelmassen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Florentiner , die leckeren Gebäcktaler aus Mandeln, karamellisierte Zuckermasse und kandierte Früchten sind das ganze Jahr über ein köstliches Vergnügen. Konditor Hannes Weber und Moderatorin Heike Greis zeigen wie die süßen Verführer Schritt für Schritt zubereitet werden.

  • 16.30

    Essgeschichten

    Würze, Wutz, Wahnsinn!

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 17.00

    Frankfurt, da will ich hin!

    mit Michael Friemel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Frankfurt ist Weltstadt, Finanzzentrum und Wirtschaftsmetropole - als einzige Stadt in Deutschland darf sie sich "Alpha-City" nennen. Das bedeutet: Frankfurt ist Trendsetter in Sachen Kultur, Geschichte und Lifestyle - ähnlich wie Moskau, Peking oder Shanghai. Die Mainmetropole ist eine Stadt der Gegensätze - ein Hauch von Manhattan gepaart mit provinzieller Gelassenheit. Davon erzählen auch die Spitznamen "Bankfurt" oder "Mainhattan". Frankfurt hat sich etwas Kleinstädtisches, Heimeliges bewahrt. So schreibt die New York Times: Vergesst alle anderen Städte in Deutschland, Frankfurt hat alles. Vor allem aber war und ist Frankfurt eine Stadt der Bürger. Schon früh kamen sie zu Macht und Reichtum und sie ließen andere daran teilhaben. So gründeten sie eine Vielzahl von Stiftungen, darunter zahlreiche Museen. Frankfurt ist auch eine Museumsstadt. Moderator Michael Friemel ist fasziniert von den verschiedenen Gesichtern Frankfurts: Er erkundet das Banken- und Bahnhofsviertel, entdeckt das neue Dom-Römer-Quartier, trinkt in einer Kultkneipe in Sachsenhausen einen der über 200 Apfelweine, kostet auf dem Markt eine der besten Grünen Soßen der Stadt, ist sportlich unterwegs im Hafenpark zu Füßen der Europäischen Zentralbank und besucht Goethe im Städel Museum.

  • Fußball 2. Bundesliga: Sandhausen - Duisburg | 3. Liga: Rostock - Kaiserslautern | Meppen - Karlsruhe | Aalen - Osnabrück | Moderation: Lea Wagner

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Die SWR-Reportage

    Der große Buden-Sauber
    Auf Tour mit der Staubsaugervertreterin

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Heidi Zöller verkauft Staubsauger - aus Leidenschaft und im Direktvertrieb. Dabei handelt es sich nicht etwa um ganz "normale" Staubsauger - Heidi Zöller nennt sie vielmehr "Luftreinigungssysteme". Und so ein exklusives Gerät hat natürlich seinen Preis: Fast 2000 Euro müssen die Kunden dafür hinblättern. Wird es der Staubsaugervertreterin auch diesmal gelingen, ihre Geräte an Mann und vor allem Frau zu bringen?

  • Baden-Württemberg

    18.12

  • Baden-Württemberg

    18.15

    Landesschau Mobil

    Kuchen / Fils

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Rheinland-Pfalz

    18.15

    Landesart Plus

    Kunst ist wie Krieg
    Der Malerfürst Max Slevogt

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Er zählt neben Max Liebermann und Lovis Corinth zum großen Dreigestirn des Deutschen Impressionismus: Max Slevogt. Seit früher Kindheit war das Leben des berühmten und finanziell sehr erfolgreichen Malers eng mit der Pfalz verknüpft. Zum Anlass seines 150. Geburtstages widmet die Sendung "Bekannt im Land" dem Malerfürsten ein facettenreiches Portrait und begibt sich auf Spurensuche in seiner südpfälzischen Wahlheimat.

  • Tagestipp

    18.45

    Stadt - Land - Quiz

    Das Städteduell im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    32 Prozent der Fläche Deutschlands sind von Wald bedeckt - im Südwesten sind es sogar rund 40 Prozent. Jens Hübschen will herausfinden, was die Menschen über ihren Wald wissen. Was da so wächst. Was da so lebt. Was es so alles zu entdecken gibt.
    Wie immer fragt Spontan-Quizmaster Jens Hübschen Menschen auf der Straße, im Cafe - und im Wald. Er fragt im rheinland-pfälzischen Trippstadt und im baden-württembergischen Königsbronn. Also mitten im pfälzischen Wald und am Rande der schwäbischen Alb. Seine Fragen, Texte und Bilder hat er in seinem Spezial-Quiz-Computer dabei. Wie oft werden die Menschen wohl bei seinen Fragen sagen: "Ich glaub' , ich steh' im Wald." Wie oft werden sie den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen? Man wird sehen.....

  • Rheinland-Pfalz

    19.30

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Rheinland-Pfalz

    19.57

  • 20.15

    Utta Danella - Der schwarze Spiegel

    Spielfilm Deutschland 2000

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Der verwitwete Unternehmer Karl Ravinski (Peter Bongartz) will die Zukunft seiner Küchenmöbelfabrik durch die Fusion mit einer mallorquinischen Firma sichern. Auf der Insel wird er von dem Makler Freiberg (Nicolas Lansky) hingehalten, während ihn die attraktive Assistentin Cora Talheim (Sonja Kirchberger) sehr zuvorkommend umsorgt. Ravinskis ungutes Gefühl bestätigt sich, als sie ihm gesteht, dass sie für den Betrüger Freiberg nur den Lockvogel gespielt habe. Der Unternehmer ist jedoch von Coras Courage und ihrem Charme so angetan, dass er sich Hals über Kopf in sie verliebt. Es stört ihn auch nicht, dass sie sich als Callgirl entpuppt. Zurück in München, lässt er nichts unversucht, um sie zu einem Wiedersehen zu überreden. Cora reagiert darauf sehr kühl, denn ihr Job hat sie sehr misstrauisch gegenüber den Männern und der Liebe gemacht. Erst als sie spürt, dass Ravinski es wirklich ernst meint, nimmt sie seinen spontanen Heiratsantrag an. Damit stößt Ravinski seine Kinder vor den Kopf. Beim Familientreffen bekommt die nicht standesgemäße Cora die eisige Verachtung seiner Tochter Hella (Julia Haacke) und ihres Mannes Jochen (Eckhard Preuß), Ravinskis Prokuristen, zu spüren. Auch Felix (Florian Fitz), der noch unter einem Drogenentzug leidet, und dessen Frau Elsa (Mira Gittner) sowie die beiden Hausangestellten Rosine (Heidy Forster) und Paul (Toni Berger) lehnen Cora ab. Nur Ravinskis Lieblingstochter, die burschikose Irene (Marita Marschall), schätzt Coras Wagemut und freundet sich mit ihr an. Noch bevor Cora die Gelegenheit hat, sich mit der feindlichen Umgebung zu arrangieren, stirbt ihr geliebter Karl plötzlich an Herzversagen. Nun brechen die Konflikte hinter der heilen Fassade der erfolgreichen Familie offen aus. Hella und Jochen sorgen sich nur um ihren Erbteil. Der todkranke Felix bedroht Cora. Er weiß nicht, wohin er mit der schwangeren Elsa gehen soll, wenn Cora das ererbte Herrenhaus verkauft, um alles hinter sich zu lassen. Auch Rosine und Paul blicken in eine unsichere Zukunft. Während eines Ausritts mit Irene entgeht Cora nur knapp einem Mordanschlag. Kommissar Graf (Michele Oliveri) stößt bei den Ermittlungen auf düstere Geheimnisse und bekommt unverhofft gleich zwei Mordgeständnisse - aber auch einen guten Grund, um trotzdem niemanden festzunehmen.
    Mit über 50 Millionen Romanexemplaren schrieb die in München lebende Autorin Utta Danella das auflagenstärkste Oeuvre der deutschen Gegenwartsliteratur. Seit ihrem Debüt "Alle Sterne vom Himmel" (1956) sind es vor allem Familiendramen aus gehobenen Kreisen, mit denen sie sich ihren Ruf als präzise Beobachterin und spannende Erzählerin erwarb. 1999 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz erster Klasse. Dem Drehbuchautor Rainer Boldt gelang eine sorgfältige und spannende Adaption von "Der schwarze Spiegel".

  • Baden-Württemberg

    21.45

  • Rheinland-Pfalz

    21.45

  • 21.50

    Zwei Leben

    Spielfilm Deutschland/Norwegen 2012

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    In Norwegen hat die deutschstämmige Katrine (Juliane Köhler) scheinbar ihr Familienglück gefunden. Sie, ihr Ehemann Bjarte Myrdal (Sven Nordin), Tochter Anne (Julia Bache-Wiig), der kleine Enkel und Katrines Mutter Åse (Liv Ullmann) sind fast eine Bilderbuchfamilie. Wobei Katrine und Åse schwere Zeiten hinter sich haben. Aber darüber wird nie gesprochen. Dann fällt die Berliner Mauer. Wenig später taucht der Anwalt Sven Solbach (Ken Duken) bei Katrine auf. Er will Gerechtigkeit für ehemalige "Lebensborn"-Kinder in der DDR und vertritt deren Recht auf Wiedergutmachung vor dem Europäischen Gerichtshof. Katrines ungewöhnliche Geschichte, auf die er bei seinen Recherchen gestoßen ist, interessiert ihn besonders: Als Kind eines deutschen Besatzungssoldaten wurde Katrine einst von den Nationalsozialisten in eines der "Lebensborn"-Heime verschleppt. Jahre später gelang ihr jedoch die abenteuerliche Flucht über die Ostsee, um nach ihrer norwegischen Mutter zu suchen.
    Ihr Fall ist offenbar der einzige, bei dem Mutter und Tochter sich nach vielen Jahren wiedergefunden haben. Aber jetzt verhält Katrine sich seltsam, und ihre Familie versteht nicht, warum sie Solbach nicht unterstützt und vor Gericht nicht aussagen will. Vor allem Anne, selber angehende Juristin, ist irritiert. Katrines Erklärung: Sie möchte Åse das Leid ersparen, die dramatischen Ereignisse wieder aufzuwühlen. Tatsächlich wurde Åse damals wegen ihrer Liebe zu einem deutschen Soldaten diskriminiert und gab schließlich dem Druck nach, das "Kind der Schande" zur Adoption freizugeben. Aber der Grund für Katrines Verhalten liegt ganz woanders: Katrine lebt unter einer falschen Identität; sie ist in den 70er Jahren mit der Biografie einer "Lebensborn"-Frau nach Norwegen gekommen: als Spionin der DDR.
    Der "Lebensborn"-Verein der SS unterhielt während des NS-Regimes Heime zur "Erhaltung der arischen Rasse". Im Zuge des makabren Rassenwahns wurden auch Kinder hierhin verschleppt, die aus der Verbindung deutscher Soldaten mit Norwegerinnen entstanden. Deutsche Truppen hatten das neutrale Norwegen 1940 - 1945 besetzt. Georg Maas inszeniert das Filmdrama mit Juliane Köhler in der Hauptrolle als ein vielschichtiges und beklemmendes Puzzle mit kurzen Sequenzen als Rückblenden. Die Story ist ein Geflecht aus überraschenden Wendungen, Erinnerungsfetzen und Lügen, bis sich alles fügt. Dramatisch und spannend bis zur letzten Minute.

  • 23.20

    Masserberg

    Fernsehfilm Deutschland 2010

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Mit aufreizenden Kleidern und viel Schminke trotzt die 19-jährige Melanie ihrem trostlosen Klinikaufenthalt in Masserberg in Thüringen. Seit Jahren leidet sie an einer sehr schweren Augenkrankheit, die ohne aufwendige Therapie und teure Medikamente zur Erblindung führen wird. Mel träumt von Freiheit im Westen und ist überzeugt, dass man sie dort auch behandeln könnte. So bleibt ihr nur der neue Arzt Carlo Sanchez als weltgewandter Hoffnungsschimmer: Ungeniert flirtet sie mit dem verheirateten Kubaner, der sich schnell in sie verliebt. Dank ihm wird Mel sogar von einem renommierten Professor untersucht. Doch der für sie so wichtige Test wird von Chefarzt Dr. Studer nicht genehmigt. Die junge Frau bricht zusammen. Als auch noch ihre Fluchtpläne auffliegen und Carlo sie im Auftrag der Stasi ausspionieren soll, beginnt für das ungleiche Paar ein Wettlauf um Leben und Tod, Liebe und Freiheit.

  • 00.50

    Utta Danella - Der schwarze Spiegel

    Spielfilm Deutschland 2000

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Der verwitwete Unternehmer Karl Ravinski (Peter Bongartz) will die Zukunft seiner Küchenmöbelfabrik durch die Fusion mit einer mallorquinischen Firma sichern. Auf der Insel wird er von dem Makler Freiberg (Nicolas Lansky) hingehalten, während ihn die attraktive Assistentin Cora Talheim (Sonja Kirchberger) sehr zuvorkommend umsorgt. Ravinskis ungutes Gefühl bestätigt sich, als sie ihm gesteht, dass sie für den Betrüger Freiberg nur den Lockvogel gespielt habe. Der Unternehmer ist jedoch von Coras Courage und ihrem Charme so angetan, dass er sich Hals über Kopf in sie verliebt. Es stört ihn auch nicht, dass sie sich als Callgirl entpuppt. Zurück in München, lässt er nichts unversucht, um sie zu einem Wiedersehen zu überreden. Cora reagiert darauf sehr kühl, denn ihr Job hat sie sehr misstrauisch gegenüber den Männern und der Liebe gemacht. Erst als sie spürt, dass Ravinski es wirklich ernst meint, nimmt sie seinen spontanen Heiratsantrag an. Damit stößt Ravinski seine Kinder vor den Kopf. Beim Familientreffen bekommt die nicht standesgemäße Cora die eisige Verachtung seiner Tochter Hella (Julia Haacke) und ihres Mannes Jochen (Eckhard Preuß), Ravinskis Prokuristen, zu spüren. Auch Felix (Florian Fitz), der noch unter einem Drogenentzug leidet, und dessen Frau Elsa (Mira Gittner) sowie die beiden Hausangestellten Rosine (Heidy Forster) und Paul (Toni Berger) lehnen Cora ab. Nur Ravinskis Lieblingstochter, die burschikose Irene (Marita Marschall), schätzt Coras Wagemut und freundet sich mit ihr an. Noch bevor Cora die Gelegenheit hat, sich mit der feindlichen Umgebung zu arrangieren, stirbt ihr geliebter Karl plötzlich an Herzversagen. Nun brechen die Konflikte hinter der heilen Fassade der erfolgreichen Familie offen aus. Hella und Jochen sorgen sich nur um ihren Erbteil. Der todkranke Felix bedroht Cora. Er weiß nicht, wohin er mit der schwangeren Elsa gehen soll, wenn Cora das ererbte Herrenhaus verkauft, um alles hinter sich zu lassen. Auch Rosine und Paul blicken in eine unsichere Zukunft. Während eines Ausritts mit Irene entgeht Cora nur knapp einem Mordanschlag. Kommissar Graf (Michele Oliveri) stößt bei den Ermittlungen auf düstere Geheimnisse und bekommt unverhofft gleich zwei Mordgeständnisse - aber auch einen guten Grund, um trotzdem niemanden festzunehmen.
    Mit über 50 Millionen Romanexemplaren schrieb die in München lebende Autorin Utta Danella das auflagenstärkste Oeuvre der deutschen Gegenwartsliteratur. Seit ihrem Debüt "Alle Sterne vom Himmel" (1956) sind es vor allem Familiendramen aus gehobenen Kreisen, mit denen sie sich ihren Ruf als präzise Beobachterin und spannende Erzählerin erwarb. 1999 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz erster Klasse. Dem Drehbuchautor Rainer Boldt gelang eine sorgfältige und spannende Adaption von "Der schwarze Spiegel".

    Wiederholung

  • 02.20

    Zwei Leben

    Spielfilm Deutschland/Norwegen 2012

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    In Norwegen hat die deutschstämmige Katrine (Juliane Köhler) scheinbar ihr Familienglück gefunden. Sie, ihr Ehemann Bjarte Myrdal (Sven Nordin), Tochter Anne (Julia Bache-Wiig), der kleine Enkel und Katrines Mutter Åse (Liv Ullmann) sind fast eine Bilderbuchfamilie. Wobei Katrine und Åse schwere Zeiten hinter sich haben. Aber darüber wird nie gesprochen. Dann fällt die Berliner Mauer. Wenig später taucht der Anwalt Sven Solbach (Ken Duken) bei Katrine auf. Er will Gerechtigkeit für ehemalige "Lebensborn"-Kinder in der DDR und vertritt deren Recht auf Wiedergutmachung vor dem Europäischen Gerichtshof. Katrines ungewöhnliche Geschichte, auf die er bei seinen Recherchen gestoßen ist, interessiert ihn besonders: Als Kind eines deutschen Besatzungssoldaten wurde Katrine einst von den Nationalsozialisten in eines der "Lebensborn"-Heime verschleppt. Jahre später gelang ihr jedoch die abenteuerliche Flucht über die Ostsee, um nach ihrer norwegischen Mutter zu suchen.
    Ihr Fall ist offenbar der einzige, bei dem Mutter und Tochter sich nach vielen Jahren wiedergefunden haben. Aber jetzt verhält Katrine sich seltsam, und ihre Familie versteht nicht, warum sie Solbach nicht unterstützt und vor Gericht nicht aussagen will. Vor allem Anne, selber angehende Juristin, ist irritiert. Katrines Erklärung: Sie möchte Åse das Leid ersparen, die dramatischen Ereignisse wieder aufzuwühlen. Tatsächlich wurde Åse damals wegen ihrer Liebe zu einem deutschen Soldaten diskriminiert und gab schließlich dem Druck nach, das "Kind der Schande" zur Adoption freizugeben. Aber der Grund für Katrines Verhalten liegt ganz woanders: Katrine lebt unter einer falschen Identität; sie ist in den 70er Jahren mit der Biografie einer "Lebensborn"-Frau nach Norwegen gekommen: als Spionin der DDR.
    Der "Lebensborn"-Verein der SS unterhielt während des NS-Regimes Heime zur "Erhaltung der arischen Rasse". Im Zuge des makabren Rassenwahns wurden auch Kinder hierhin verschleppt, die aus der Verbindung deutscher Soldaten mit Norwegerinnen entstanden. Deutsche Truppen hatten das neutrale Norwegen 1940 - 1945 besetzt. Georg Maas inszeniert das Filmdrama mit Juliane Köhler in der Hauptrolle als ein vielschichtiges und beklemmendes Puzzle mit kurzen Sequenzen als Rückblenden. Die Story ist ein Geflecht aus überraschenden Wendungen, Erinnerungsfetzen und Lügen, bis sich alles fügt. Dramatisch und spannend bis zur letzten Minute.

    Wiederholung

  • 03.50

    Masserberg

    Fernsehfilm Deutschland 2010

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Mit aufreizenden Kleidern und viel Schminke trotzt die 19-jährige Melanie ihrem trostlosen Klinikaufenthalt in Masserberg in Thüringen. Seit Jahren leidet sie an einer sehr schweren Augenkrankheit, die ohne aufwendige Therapie und teure Medikamente zur Erblindung führen wird. Mel träumt von Freiheit im Westen und ist überzeugt, dass man sie dort auch behandeln könnte. So bleibt ihr nur der neue Arzt Carlo Sanchez als weltgewandter Hoffnungsschimmer: Ungeniert flirtet sie mit dem verheirateten Kubaner, der sich schnell in sie verliebt. Dank ihm wird Mel sogar von einem renommierten Professor untersucht. Doch der für sie so wichtige Test wird von Chefarzt Dr. Studer nicht genehmigt. Die junge Frau bricht zusammen. Als auch noch ihre Fluchtpläne auffliegen und Carlo sie im Auftrag der Stasi ausspionieren soll, beginnt für das ungleiche Paar ein Wettlauf um Leben und Tod, Liebe und Freiheit.

    Wiederholung

  • 05.20

    Landesschau Mobil

    Kuchen / Fils

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 05.50

    Reisetipp Südwest

    Hochrhein - Wilde Natur

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion