Bitte warten...

Sonntag, 25.2.2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
  • 06.00

    Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

    Von der Tara an den Colorado
    Durmitor Nationalpark und Grand Canyon
    Montenegro / USA

    Stereo 16 zu 9 Format
  • 06.30

    Sehen statt hören

    Stereo 16 zu 9 Format
  • 07.00

    Menschen unter uns

    Weniger arbeiten - mehr leben

    Die Kunst des Müßiggangs

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Felix Quadflieg nimmt sich das Recht auf Faulheit. Er lebt nicht, um zu arbeiten, sondern arbeitet gerade so viel, dass er davon leben kann. Mit dieser Einstellung lebt der 53 Jahre alte Pädagoge glücklich und zufrieden. Felix Quadfliegs Biographie strotzt nur so von kreativen Arbeitsverweigerungsmaßnahmen und müßiggängerischen Überlebensstrategien. Doch er will mehr: Der Mitbegründer des "Vereins zur Förderung des Müßiggangs" und seine Vereinskollegen fordern die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens, denn sie sind der festen Überzeugung, dass das wahre Leben jenseits der Arbeit liegt.
    Schließlich war noch in der Antike die Muße ein erstrebenswertes Gut: Sokrates beschreibt die Muße als "Schwester der Freiheit". Erst mit dem Christentum wurde die Trägheit zu einer der sieben Todsünden. Seit zwei Jahrtausenden gilt das Credo, dass das Glück den Tüchtigen gehört - vielleicht aber nur ein Irrtum, wie Felix Quadflieg beweisen will. Wäre die Gesellschaft eine bessere, glücklichere und verträglichere, wenn sie weniger der fremdbestimmten Maloche und mehr dem selbstbestimmten Müßiggang frönen würde? Immerhin war die Menschheit immer dann besonders kreativ, wenn es darum ging, Arbeit zu verhindern. Johannes Gutenberg war zu faul, Bücher abzuschreiben; Carl Benz war zu faul, zu Fuß zu gehen. Und Felix Quadflieg weiß, dass sich ein Leben ohne bzw. mit wenig Arbeit gut lebt.

  • 07.30

    Tele-Akademie

    Prof. Dr. Stefan Marschall
    Alte Lügen - neue Lügen
    Vom Verlust der Wahrheit in der postfaktischen Demokratie

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Lügen hat es in der Politik schon immer gegeben. Dennoch kann man den Eindruck gewinnen, dass sich das politische Lügen in den letzten Jahren drastisch gewandelt hat.
    So zeigt die Konjunktur von Begriffen wie "postfaktisch" oder "alternative Fakten", dass die Wahrheit in der Politik unter Druck geraten ist. Tatsächlich sind wir in der Politik mit einem neuen Lügenphänomen konfrontiert, das sich von der alten politischen Lüge maßgeblich unterscheidet. Auf der technischen Seite unterstützen die Möglichkeiten der Sozialen Netzwerkmedien wie Facebook und Twitter diese neue Form der politischen Lüge und befördern damit Populismus aller Art. Für die Demokratie ist das ein Problem. Aber es gibt auch Hoffnung: eine Gegenbewegung, die die Ehrlichkeit der Politik wieder in den Mittelpunkt stellt und kritisch mit der Informations- und Lügenflut umgeht.
    Professor Dr. Stefan Marschall lehrt Vergleichende Politikwissenschaft an der Universität Düsseldorf. Er hat Lehrbücher zum politischen System Deutschlands, zur Demokratie und zum Parlamentarismus veröffentlicht und ist der wissenschaftliche Kopf hinter dem "Wahl-O-Mat".

  • Wiederholung vom Donnerstag

  • 08.45

    Kunscht!

    Kultur im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Geplante Themen:
    Kunst, soweit das Auge reicht - mit Denis Scheck unterwegs auf der 15. art KARLSRUHE!
    "Kunst für alle" - Gartenzwerg, Dürer-Hase, Erdmännchen - Konzeptkünstler Ottmar Hörl und seine Multiples!
    Frauenpower im Kunstbetrieb - von Liebe, Lust und Leidenschaft - ein Treffen mit Patricia Kamp, der Vorsitzenden des Kunstbeirats der Stiftung Kunstmuseum Frieder Burda!
    "Vorsicht Kunst"! Politisch, provokativ, und immer hochaktuell - Künstler und Grafiker Klaus Staeck wird 80 - ein Treffen auf der art KARLSRUHE!
    Irritierend, eigenwillig, großartig - der Freiburger Schauspieler Franz Rogowski ist Shooting Star bei der BERLINALE!
    Der Theaterkönig ist zurückgekehrt: Regisseur Claus Peymann inszeniert Shakespeares Tragödie "König Lear" am Schauspiel Stuttgart!

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 09.15

    Zum 70. Geburtstag von Martin Suter (29.02.)

    Martin Suter

    Romancier und Gentleman-Farmer

    Stereo 16 zu 9 Format

    Der Schweizer Martin Suter ist einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Schriftsteller. Das Geheimnis seiner Inspiration: Er hat in Guatemala seine zweite Wahlheimat gefunden. Seine Bücher stehen in Frankreich und Deutschland auf den Bestsellerlisten. Stilistische Eleganz, Eloquenz und Pointenkraft kennzeichnen sein Werk. Der Film dokumentiert den Arbeitsalltag Martin Suters, begleitet ihn nach Mittelamerika und Europa, zeichnet aber auch ein sehr persönliches Porträt des sympathischen Schriftstellers.

  • 10.00

    100 Jahre UFA

    Im Maschinenraum des deutschen Films

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 10.45

    Der Vulkan, der die Welt veränderte

    Spuren einer globalen Naturkatastrophe

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 11.30

    Der Havelkaiser

    Klar Schiff
    Spielfilm Deutschland 1995

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Vanessa und Bennys Segelunfall hat ihre Eltern Uli und Hillary nur scheinbar versöhnt. Während Hillary mit den Kindern nach Sylt fährt, versucht Uli weiter, mit der Malenkowa Geschäfte zu machen. Er vermittelt ihr und ihren russischen Freunden eine marode Bank, um schwarzes Geld zu waschen. Dabei ist er nur an seiner Provision interessiert, von den illegalen Aktivitäten will er nichts wissen. Diese Rechnung macht der kluge Uli beinahe ohne die Russen ... Auch bei den anderen Mitgliedern der Familie Kaiser läuft einiges schief: Jette flüchtet sich nach dem Bruch mit Benno in die Arme von Elisabeth. Und wieder hat sie Angst vor einer festen Beziehung, weil Elisabeth so ganz anders ist, anders lebt und arbeitet.
    Therese, die sich von Kaiser getrennt hat, wird enttäuscht: Dr. Feller, der ihr so eifrig den Hof macht, ist verheiratet. Kann es für Therese und Kaiser eine gemeinsame Zukunft geben?
    Ecki wirft seinen Job bei Raschke hin, nachdem er feststellen muss, dass der seine Gerichte mit Kokain würzt. Wird er sich endlich den Traum vom eigenen Gourmet-Restaurant auf der Werft erfüllen können?
    Und Richard Kaiser hat nach wie vor Ärger mit dem Abgeordneten Rabenalt, der den Ausbau der Havel unter allen Umständen durchsetzen möchte. Als Kaisers alter Freund, der Schiffer Carl Petersen, von Rabenalt in ein dubioses Transportgeschäft
    verwickelt wird, nützt Kaiser seinen Einfluss, um Rabenalt das Handwerk zu legen ...

  • 13.00

    Nicht mit mir, Liebling

    Spielfilm Deutschland 2012

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Seit zwölf Jahren ist Nina (Ursula Karven) die brave Gattin des konservativen Bürgermeisters Robert von der Heyden (Hans-Werner Meyer). Während dieser glücklichen, aber auch entbehrungsreichen Zeit zählte sie darauf, dass ihr Mann sein politisches und privates Versprechen einhält, nicht mehr für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Die fähige Anwältin will endlich aus Roberts Schatten treten und in ihren Beruf zurückkehren. Nun muss sie aus dem Fernsehen erfahren, dass ihr Göttergatte gegen alle Absprachen erneut als Spitzenkandidat antritt. Ninas Enttäuschung erfährt noch eine Steigerung, als sie ihren Mann in flagranti mit seiner französischen PR-Beraterin Jacqueline (Jana Klinge) ertappt. Eigentlich möchte sie alle Brücken hinter sich abbrechen, doch das unverschämte Grinsen ihres Mannes auf den Wahlplakaten versetzt sie in Rage. Ihr alter Parteifreund Philipp (Henning Baum) weckt den Ehrgeiz der einst aktiven Lokalpolitikerin, die seit vielen Jahren Mitglied der Ökobewegung ist. Warum sollte sie den siegessicheren Robert nicht selbst herausfordern? Für die Presse ist der politische Machtkampf zwischen den Eheleuten die Sensation. Allein ihre jugendliche Tochter Alice (Ronja Mittelstädt) findet es höchst peinlich, dass die zerstrittenen Eltern sich auch noch öffentlich bekriegen. Mit der Aufdeckung eines Umweltskandals, an dem ihr Mann nicht ganz unbeteiligt ist, kann Nina politisch punkten. Zwischen Hochrechnungen und Schlammschlachten droht ihr Eheleben endgültig auf der Strecke zu bleiben. Ist es das wert?
    Rosenkrieg in Rosenberg: In dieser vergnüglichen Familienkomödie müssen Ursula Karven und Hans-Werner Meyer lernen, dass das Politische und das Private schwer zu trennen sind. Der etwas andere Wahlkampf ist glänzend besetzt mit Ronja Mittelstädt, Henning Baum und Jana Klinge als spitzzüngige PR-Beraterin. Gertraud Jesserer als Gräfin mit Standesdünkel und Kathrin Ackermann als biodynamische Öko-Mutti geben sich klassenkämpferisch. Thomas Nennstiel inszenierte nach einem pfiffigen Buch, das der renommierte Autor Christoph Silber gemeinsam mit dem Amerikaner Stefan Schaefer ("Nie mehr ohne Dich") verfasste. Gedreht wurde im malerischen Görlitz.

  • 14.30

  • 15.15

    Grünzeug

    Gesunder Zitrus - Pflegetipps von den Profis

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    In der ältesten Gartenschau Deutschlands ist Direktor Volker Kugel zuhause. Langsam beginnt hier das emsige Treiben der Gärtner: Die Pflanzen müssen auf die kommende Saison vorbereitet werden. In den kalten Monaten sind die meisten Pflanzen in einer Ruhephase und sammeln Kräfte für die neue Saison. Volker Kugel zeigt, wie man Zitrusgewächse pflegen muss, damit sie im Sommer gesund sind. Umtopfen, Düngen, Rückschnitt, gegebenenfalls Schädlinge bekämpfen - es ist einiges zu tun.

  • 15.45

    Land & lecker

    Der Multikulti-Bauernhof aus Bottrop

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Der "Land und lecker"-Bus rollt wieder durchs Land - an Bord sechs gut gelaunte Bäuerinnen, die sich gegenseitig auf ihre Höfe einladen. Auf ihrer kulinarischen Reise genießen sie Köstlichkeiten aus der Region und das, was die Landküche so zu bieten hat. Und am Ende der Reise steht die Frage aller Fragen: Wer hat das beste Menü gekocht? Wer holt den Titel nach Hause? Aber es geht nicht nur ums Kochen und die "Landlust". Die Filme erzählen auch spannende Familiengeschichten. Die modernen Landfrauen sind Unternehmerinnen, die "um ihre Scholle kämpfen" und dabei spannende und kreative Wege einschlagen. Dabei gilt es immer, die Balance zwischen Familientradition und dem Wandel der Zeit zu wahren. Sie leben oft mit drei Generationen auf den Höfen und kennen die guten und schlechten Zeiten einer "Wohngemeinschaft" auf dem Land.
    Wir starten in diesem Jahr im Ruhrgebiet in Bottrop Kirchhellen auf dem Hof Königshausen, danach geht es zur Hofkäserei Schulte-Bisping nach Telgte. Die dritte Station ist der Hof Brinkmann in Lage bei Detmold. Am Niederrhein in Kamp-Lintfort besuchen die Landfrauen das Gut Frohnenbruch und in der Eifel bei Mechernich den Dreimühlenhof. Das große Finale findet schließlich im Münsterland statt. Auf dem traumhaften Gut Forstmannshof wird ein letztes Dinner serviert und dann die Siegerin gekürt! Bis dahin wurde viel geschlemmt und gelacht - und am Ende sind immer auch Freundschaften entstanden.
    Wir starten mitten im Ruhrgebiet, in Bottrop Kirchhellen. Hier lebt Irmgard Königshausen mit ihrer Familie auf einer "grünen Insel". Denn der Bauernhof ist umgeben von einer wunderschönen Gartenanlage, die an eine Parklandschaft erinnert. Irmgard liebt es, in den Beeten zu wühlen, wenn sie mal nicht im Büro sitzt und die Geschäfte des Hofes managt. Die Königshausens haben sich mit ihren Produkten auf die muslimische Kundschaft aus dem Ruhrgebiet spezialisiert. Türkische Bohnen, in Bottrop/Kirchhellen angebaut und geerntet, sind der Renner im Bauernladen. Neben Schafen leben dort freilaufende Hühner und Limousin- Rinder. Kein Wunder, dass es ein gutes Filet bis ins "Land und lecker"-Menü schafft. Dazu serviert die Gastgeberin Kartoffeln mit Giersch aus dem eigenen Garten.

  • 16.30

  • In der Sendung "Die Quiz-Helden - Wer kennt den Südwesten?" treten wieder zwei Kandidatenpaare aus der Region gegeneinander und gegen ein dreiköpfiges Expertenteam an. In drei Spielrunden müssen die Kandidaten ihr Wissen über den Südwesten beweisen. Es geht um Fragen über Sehenswürdigkeiten, Mundarten und Dialekte, Klassiker aus der heimischen Küche oder berühmte Söhne und Töchter der Regionen zwischen Koblenz und Konstanz. Kurz: alles Kuriose, Schöne und auch Überraschende aus dem Südwesten. Die Kandidaten verbindet alle eine besondere Geschichte mit ihrer Heimat.
    In dieser Folge tritt das Team: "Schweinemuseum" aus Baden-Württemberg gegen das Team "Alphornpioniere" ebenfalls aus Baden-Württemberg an.
    Die Experten in der Sendung sind diesmal: Musiker Thomas Anders für Kultur und Medien, Weinsommelier Natalie Lumpp für Essen und Trinken und Moderator Dennis Wilms für Wissenschaft und Technik.

  • Rheinland-Pfalz

    18.00

  • Rheinland-Pfalz

    18.05

    Hierzuland

    Die Stammhofstraße in Dittweiler

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Baden-Württemberg

    18.12

  • Zwei kreative "Große Namen" sind heute gesucht. Der erste kam aus Deutschland, fand seine Berufung aber am anderen Ende der Welt. Der zweite dagegen sollte Metzger werden, was sein Lehrer zum Glück zu verhindern wusste. Inka Schneider, Axel Bulthaupt und Stefanie Junker erraten heute um wen es sich handelt und die Lotsin Anja Höfer hilft ihnen dabei.

  • Baden-Württemberg

    18.45

    Treffpunkt

    Pferdemesse Bodensee Friedrichshafen

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • Rheinland-Pfalz

    18.45

    Bekannt im Land

    Auf der Deutschen Vulkanstraße

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Überall entlang der Deutschen Vulkanstraße ist der Eifel-Vulkanismus sichtbar und erlebbar - heute genauso, wie in den 50er, 60er und 70er Jahren. Und dass das so ist, das begeistert nicht nur die Touristen, sondern macht auch alle, die mit und an der Straße leben, stolz. Heute wie früher.

  • 19.15

    Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie

    Deutschland 2018
    Tiefes Tal

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Rheinland-Pfalz

    19.45

  • Baden-Württemberg

    19.57

  • Tagestipp

    20.15

    Geschichte und Entdeckungen

    Wie der Südwesten wohnte

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 21.45

    Sportschau - Die Bundesliga am Sonntag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel
  • Baden-Württemberg

    22.05

  • Rheinland-Pfalz

    22.05

    Studiogäste: Emil Berggreen (1. FSV Mainz 05) und Jan-Ingwer Callsen-Bracker (1. FC Kaiserslautern) | Fußball Bundesliga: 1. FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg | Fußball, 2. Liga: Erzgebirge Aue - 1. FC Kaiserslautern | Moderation: Christian Döring

  • 22.50

    Wir hacken Deutschland

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 23.35

    Heute bin ich Samba

    (Samba)
    Spielfilm Frankreich 2014

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Samba (Omar Sy) lebt seit zehn Jahren in Frankreich und hat einen bescheidenen Traum: Der Einwanderer aus dem Senegal möchte sich vom Tellerwäscher zum Koch hocharbeiten. Bis dahin ist es zwar noch ein weiter Weg, dennoch geht er gerne zur Arbeit in einem Luxusrestaurant. Als Samba eines Tages zufällig in eine Ausweiskontrolle gerät, rückt sein Ziel plötzlich in weite Ferne, denn die Behörden entziehen ihm ohne ersichtlichen Grund seine Aufenthaltsgenehmigung. Er wird ein "Illegaler". Hilfe erhofft sich Samba von einem Sozialdienst, der solche Fälle berät. Dort betreut ihn Alice (Charlotte Gainsbourg), die gerade als Ehrenamtliche angefangen hat. Sie missachtet gleich den wichtigsten Rat ihrer erfahrenen Kollegin Manu (Izïa Higelin), Distanz zu wahren, und gibt Samba sogar ihre Telefonnummer. Seine melancholische Art findet die Karrierefrau, die nach einem Burn-out ihr Leben verändern will, anziehend. Dass der Senegalese jeden Tag weg sein kann, lässt sie nicht kalt. Auch Manu wirft ihre Prinzipien über Bord und fängt etwas mit dem Algerier Wilson (Tahar Rahim) an, der sich als Brasilianer ausgibt, um mehr Erfolg bei den Frauen zu haben. Mit seinem neuen Freund zieht Samba nun von Job zu Job. Dabei müssen die beiden ständig auf der Hut sein, denn jede Razzia kann zur Abschiebung führen.
    Die Tragikomödie "Ziemlich beste Freunde" von Eric Toledano und Olivier Nakachee avancierte 2011 zum erfolgreichsten französischen Film aller Zeiten. In "Heute bin ich Samba" setzt das Regie-Duo drei Jahre später seine Zusammenarbeit mit César-Preisträger Omar Sy fort, der in der Rolle eines afrikanischen Einwanderers die Absurdität der Integrationspolitik durchlebt: Ausgerechnet jemand, der alles richtig macht, gerät unverschuldet in eine düstere Parallelwelt mit Arbeiterstrich und Behördenwillkür. Das Feel-Good-Movie zu einem ernsten Thema kam beim Publikum gut an. Alleine in Frankreich sahen mehr als 2,5 Millionen Zuschauer den Film im Kino.

  • 01.25

    Miral

    Spielfilm Frankreich/Israel/Italien/Indien 2010

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 01.24
  • 03.10

    Ein fürsorglicher Sohn

    (My Son, My Son, what have ye done)
    Spielfilm USA/Deutschland 2009

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 03.00
  • 04.35

    Julia, Arthur und die Kinder haben sich in ihrem Wiener Domizil schon ganz gut eingelebt, auch wenn Elisabeth noch oft das Heimweh nach Retz plagt. Nur die nach Hertas Tod notwendig gewordene Aufteilung der Haushaltspflichten funktioniert noch nicht so richtig. Schließlich präsentiert Arthur, der sich in diesem Dingen stets zu drücken wusste, die ungarische "Perle" Anita, die zum Entsetzen Julias den ganzen Haushalt auf den Kopf stellt. Auch in dieser Folge weiß Arthur die finanzielle Situation eines Klienten geschickt zu nutzen. Einen zahlungsunfähigen Fleischhauer überredet er dazu, Jugendstilmöbel aus dem Antiquitätenladen seines Sohnes als Honorar zur Verfügung zu stellen. Julia stimmt die wiederholte Entlohnung ihres Mannes in Naturalien allmählich bedenklich. Für Wolfgang bringt der Schulwechsel eine völlig neue Erfahrung. Er verliebt sich in seine Schulkollegin Clarissa. Gemeinsam unternehmen sie nächtliche Discobesuche, von denen ihre Eltern nichts ahnen. Am Gericht muss sich Julia diesmal mit der Sammelklage erboster Anrainer gegen einen alten Bekannten, den pensionierten Gerichtspräsidenten Tischner, auseinander setzen, der in seinen Garten ein Biotop mit
    lauter quakenden Kröten beherbergt. Als er das Biotop auf die Klagen hin wieder zuschütten will, schalten sich Tierschützer ein. Dem verzweifelten Dr. Tischner kommt schließlich Regine Beranek zu Hilfe.

  • 05.25

    Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie

    Deutschland 2018
    Tiefes Tal

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
    Video Programming System 05.15

Aktuell im SWR