Bitte warten...

Sonntag, 24.12.2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
  • 06.15

    Advent im Zoo-Kindergarten

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    In der zweiten Folge bekommen Giraffenoma Nelly und ihre Familie Besuch von den Knirpsen aus dem benachbarten Kindergarten. Sie haben den bis zu sechs Meter hohen Tieren auch etwas mitgebracht: leckere Birkenblätter. Tierpflegerin Susann Paelecke stellt die Giraffenfamilie vor, die im Januar Nachwuchs erwartet. Mit ihren langen Hälsen können die Tiere fast hinüberschauen in den Zoo-Kindergarten nebenan.
    Unterdessen entscheidet sich bei den Vorschulkindern, wer von ihnen beim Adventsstück für die Eltern den Nikolaus spielen darf. Doch wieso gibt es im Programm noch andere Nikoläuse? Und die Stiefel für morgen müssen auch noch geputzt werden.

  • 06.40

    Advent im Zoo-Kindergarten

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    In der dritten Folge lernen die Zoo-Kindergartenknirpse, dass ein Ameisenbär in freier Natur rund 35.000 Ameisen am Tag vertilgt. Das ist natürlich im Zoo nicht möglich. Was die Ameisenbären stattdessen zu fressen bekommen, erfahren die Kinder von Tierpflegerin Petra Oppermann. Die Kleinen helfen auch bei der Zubereitung des Futters für die Stachelschweine mit und sind neugierig, ob die schönen Stacheln wirklich gefährlich sind. Ausprobieren sollte das jedoch besser keiner. Denn Stachelschweine sind keine Kuscheltiere. Im Unterschied zu Joda, der Plüsch-Maus des Kindergartens, die jeweils ein Kind übers Wochenende mit nach Hause nimmt und danach den anderen berichtet, was sie gemeinsam erlebt haben. Bei ihrem wöchentlichen Zoobesuch treffen die Kinder diesmal auch den Zoodirektor Kai Perret und laden ihn zu ihrem Weihnachtsprogramm ein.

  • 07.05

    Advent im Zoo-Kindergarten

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    In der Vorweihnachtszeit wird im Zoo-Kindergarten nicht nur besonders viel gebastelt (damit Eltern, Verwandte und Zoomitarbeiter und auch die Tiere bei den Überraschungen nicht zu kurz kommen), sondern auch eifrig geprobt für ein lustiges Weihnachtsprogramm. Zur Premiere laden die Kinder ihre Eltern und die Tierpfleger ein in die "Zoowelle", den modernen Eingangsbau des Zoos. Doch auf die Kinder selbst warten auch noch kleine Überraschungen.
    Außerdem gibt es wie in jeder Woche einen gemeinsamen Tierbesuch im Zoo, diesmal bei den Pinguinen und Spitzmaul-Nashörnern. Durch Wilderei in Afrika ist diese Nashornart vom Aussterben bedroht. Sie wird im Magdeburger Zoo speziell gezüchtet. Tierpfleger Tobias Pollmer schildert den Kindern, wie diese Pflanzenfresser im Zoo über den Winter kommen. Den Pinguinen dagegen macht Kälte nichts aus. Der kleine Tim findet, die sehen schick aus in ihrem Frack. Als wenn sie sich extra für die Festtage herausgeputzt haben.

  • 07.30

    Der erste Winter - Wie Tierkinder die Kälte meistern

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    In den eisigen Landstrichen der Arktis und Antarktis kann die Temperatur bis auf minus 80 Grad fallen. Ein unwirtlicher und gefährlicher Lebensraum. Und doch gibt es Tiere, die sich genau dort heimisch fühlen - und gelernt haben, dem Frost und den eisigen Winden zu widerstehen.
    nowidctlparSchwierig allerdings wird es, wenn diese Tiere Nachwuchs bekommen. Denn der ist zuerst einmal genauso verletzlich und hilflos, wie Jungtiere in viel wärmeren Regionen. Und so beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit: in nur wenigen Monaten müssen diese Jungen so kräftig sein und so viel gelernt haben, dass sie den gewaltigen Herausforderungen eines arktischen oder antarktischen Winters trotzen können.
    Was macht ein Eisbär auf dem Glatteis?
    Wieso ist der Tatendrang junger Polarfüchse so außerordentlich wichtig, der von kleinen Kaiserpinguinen dagegen lebensgefährlich? Und was macht der Schneeaffe, wenn's ihm im Schnee zu kalt wird? Das sind Lebenserfahrungen, die Mütter, Väter, Freunde und Verwandte jedes Jahr auf's Neue an ihre Jungen weitergeben, damit sie ihn meistern: den ersten Winter.

  • 08.15

    Alle Jahre wieder

    Musik zur Weihnacht aus Maria Laach

    Stereo HD Produktion

    Wiederholung des ARD Weihnachtskonzerts vom 24.12.1996 aus der Benediktinerabtei Maria Laach in der Eifel. Die Basilika der Klosteranlage gilt als eines der schönsten romanischen Baudenkmäler Deutschlands.
    Das Rundfunkorchester Kaiserslautern unter der Leitung von Michael Luig und namhafte Solisten wie Andrea Botticelli (Tenor), Helen Donath und Eva Lind (Sopran) sowie Anton Scharinger (Bass) präsentieren Advents- und Weihnachtslieder. Als Chöre sind vertreten die Schola Maria Laach, der Mönchschor der Benediktiner, sowie der Bielefelder Kinderchor. Das damals neunjährige Wunderkind Maria-Elisabeth Lott spielte den Solopart des Largo aus "Der Winter" von Antonio Vivaldis "Vier Jahreszeiten" und Bachs "Gigue". Das Konzert wurde moderiert von Elmar Gunsch.

  • 09.15

    Mein Weihnachten - So feiern die Stars

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung vom Sonntag

  • 10.45

    Kitzbühel - Ein Wintermärchen

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 11.45

    Winterreise rund um die Zugspitze

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Deutschlands höchster Gipfel, die Zugspitze ist das Ziel dieser Winterreise mit Annette Krause. Von hier aus öffnet sich der Blick auf eine bezaubernde Winterlandschaft, auf stille Täler und die beindruckende Natur. Ein Blick auch auf liebevolles Handwerk jenseits von Ski-Zirkus und Volkstümelei.
    Das "Blaue Land" rund um Murnau glänzt mit Glasmalereien und dem romantischen Staffelsee. Publikumsmagnet Schloss Linderhof strahlt mit königlichem Prunk und Garmisch Partenkirchen bietet neben Skispringen wunderschöne Lüftlmalereien an den geschichtsträchtigen Häusern.

  • 12.30

    Zauberhafte Weihnacht im Land der Stillen Nacht

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    Sonja Weissensteiner und Harald Krassnitzer führen dieses Jahr erneut inmitten der schönsten Bergwelt durch einen adventlichen Abend aus dem Salzburger Land, wo das Lied "Stille Nacht, heilige Nacht" geschrieben wurde. Präsentiert werden neben der Entstehungsgeschichte des berühmtesten Weihnachtsliedes der Welt Weihnachtsmelodien von nationalen und internationalen Künstlern aus Schlager, Volksmusik, volkstümlicher Musik und Klassik.

  • 15.10

    Oh Tannenbaum

    Spielfilm Deutschland 2007

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Weihnachten steht vor der Tür. Für den Rechtsanwalt Dr. Wagner (Günther Maria Halmer) ist das kein Grund zum Feiern - der alleinstehende Eigenbrötler ist ein Menschenfeind, wie er im Buche steht. Egal ob es sich um Geschäftspartner, Angestellte oder die Bewohner seines Mietshauses handelt: Für niemanden hat der sarkastische Pedant auch nur ein freundliches Wort übrig. Allerdings wird Wagners Plan, sich während der Festtage erst recht in Arbeit zu vergraben, unerwartet durchkreuzt: Ein Rohrbruch in seinem Penthouse setzt ausgerechnet an Heiligabend nicht nur sein Bad unter Wasser, sondern auch die darunterliegenden Wohnungen. Die Feuerwehr kann zwar Wagners Apartment trockenlegen, die Schäden in den Wohnungen darunter aber lassen sich nicht über die Feiertage beheben - was dem grantigen Juristen letztlich völlig egal ist. Obwohl er der Hausbesitzer ist, weigert er sich standhaft, die Verantwortung zu übernehmen. Da greifen die selbstbewusste Rita Niemann (Jutta Speidel) und ihr charmanter Nachbar David (Lucas Gregorowicz) kurzerhand zur Selbsthilfe: Gemeinsam mit Ritas gewitzter Tochter Sophia (Johanna Christine Gehlen), ihrem Enkel Max (Justus Kammerer), ihrer Mutter Ingrid (Kyra Mladeck) und Davids Freund Stevie (Hyun Wanner) nisten sie sich in Wagners schickem Penthouse ein. Platz ist dort schließlich genug und den Weihnachtsbraten bringen sie selbst mit. Wagners Versuch, die tolldreiste Bande mit Hilfe der Polizei aus der Wohnung zu werfen, wird mit List und Witz vereitelt. So bleibt ihm keine andere Wahl, als Heiligabend mit seinen ungeliebten Mietern zu verbringen. Keine Frage, dass das nicht ohne Turbulenzen abgeht. Ganz allmählich aber gelingt es Rita, David, Sophia und den anderen, die raue Schale ihres Vermieters zu durchbrechen. Tatsächlich hält dieses wundersame Weihnachtsfest für alle Beteiligten eine Überraschung parat: Für Rita, die auf ein wichtiges medizinisches Untersuchungsergebnis wartet; für David, dessen nur scheinbar glückliche Beziehung auf der Kippe steht; für die alleinerziehende Sophia, die sich nach einem festen Partner sehnt - und natürlich für Wagner, der mitten im dicksten Trubel plötzlich seinem Sohn (Oliver Mommsen) gegenübersteht, zu dem er zehn Jahre lang keinen Kontakt mehr hatte.
    In einer gelungenen Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit ist "Oh Tannenbaum" von Matthias Tiefenbacher eine moderne Variation von Charles Dickens' klassischer "Weihnachtsgeschichte" - mit einem großartigen Günther Maria Halmer in der Rolle des "Scrooge". Auch Jutta Speidel, Johanna Christine Gehlen und Oliver Mommsen zeigen sich mehr als spielfreudig.

  • 16.40

    Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

    Tschechischer Spielfilm von 1973

    Stereo Untertitel Audiodeskription HD Produktion
  • 18.00

    Familie Heinz Becker: Alle Jahre wieder

    Von und mit Gerd Dudenhöffer

    Stereo Untertitel
  • 18.30

  • 19.00

    Hannes und der Bürgermeister

    Nikolaustag / Das Grippenspiel

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Für den Wahlkampf und die damit erhoffte Wiederwahl ist dem Bürgermeister (Karlheinz Hartmann) nichts zu viel. Er lässt sich von Hannes (Albin Braig) überreden, die Gemeinde als Nikolaus zu besuchen. Hannes begleitet ihn als Christkind. Leider fällt der Bürgermeister dem ihm überall angebotenen "Schnäpsle" zum Opfer und macht dem Status des Nikolauses und dem des Bürgermeisters keine Ehre. Größere Schwierigkeiten bereitet Hannes der eiserne Wille des Bürgermeisters, beim diesjährigen Krippenspiel trotz Erkältung die Hauptrolle spielen zu wollen. Damit aus dem Krippenspiel kein Grippenspiel wird, muss Hannes alles daransetzen, den Bürgermeister von seinem Vorhaben abzubringen.

  • Tagestipp

    19.30

    Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie

    Deutschland 2017
    Weihnachtswunder

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 20.15

    André Rieu - Weihnachten bin ich zu Hause

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    André Rieu, der Jahr für Jahr mit dem Johann Strauß Orchester und seinen Solisten weltweit in ausverkauften Konzerthallen unterwegs ist, feiert das Weihnachtsfest im niederländischen Maastricht, zu Hause in seinem wunderschönen Schloss. Gemeinsam mit seinem Orchester, den Sopranistinnen Mirusia Louwerse, Kimi Skoda, Carla Maffioletti und den Platin Tenören zelebriert André Rieu ein weihnachtliches Konzert aus dem verschneiten Park seines Anwesens. Bekannte Weihnachtslieder, festliche Barockmusik und die eine oder andere Überraschung nach Art André Rieus machen diesen Weihnachtsfernsehabend zu einem besonderen Erlebnis.

  • 22.15

    Hannes und der Bürgermeister

    Nikolaustag / Das Grippenspiel

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Für den Wahlkampf und die damit erhoffte Wiederwahl ist dem Bürgermeister (Karlheinz Hartmann) nichts zu viel. Er lässt sich von Hannes (Albin Braig) überreden, die Gemeinde als Nikolaus zu besuchen. Hannes begleitet ihn als Christkind. Leider fällt der Bürgermeister dem ihm überall angebotenen "Schnäpsle" zum Opfer und macht dem Status des Nikolauses und dem des Bürgermeisters keine Ehre. Größere Schwierigkeiten bereitet Hannes der eiserne Wille des Bürgermeisters, beim diesjährigen Krippenspiel trotz Erkältung die Hauptrolle spielen zu wollen. Damit aus dem Krippenspiel kein Grippenspiel wird, muss Hannes alles daransetzen, den Bürgermeister von seinem Vorhaben abzubringen.

    Wiederholung

  • 22.45

    So lacht der Südwesten

    Weihnachten

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Wiederholung

  • 23.15

    Familie Heinz Becker: Alle Jahre wieder

    Von und mit Gerd Dudenhöffer

    Stereo Untertitel

    Wiederholung

  • 23.45

    Loriot: Weihnachten bei Hoppenstedts

    Stereo Untertitel
  • 00.10

    Rudis Tagesshow - Weihnachten

    Stereo Untertitel
  • 00.55

    Stammtischstrategen

    Sketche aus der Mäulesmühle
    Stammtischstrategen / Der Häfelesmarkt

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 01.25

    D'r Baum fängt am Nadeln

    Weihnachtliche Hausmannskost mit Jürgen Beckers

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    In seiner Paraderolle des bis ins kleinste Detail beobachtenden Hausmannes erzählt der Kabarettist Jürgen Beckers mit scharfsinnigen Pointen von jüngst erlebten ausgelassenen Frauenweihnachtsfeiern, Opas Interpretation des heimischen Krippenspiels und Feiertagsvorbereitungen, so dass der Heilige Abend glücklicherweise doch noch zu dem wird, was er bei den meisten Familien ist: ein hektischer, an dem alljährlich noch schnell 'n Baum her muss.
    Ausgerechnet am Heiligen Abend ist bei Jürgen Beckers die Stimmung getrübt. Trotz seiner weitsichtigen Vorplanung, die selbstverständlich in den Genen eines perfekten Hausmannes steckt, trotz festlich gedeckter Tafel, liebevoll verpackter Geschenke und einem weihnachtlich fantastisch dekoriertem Wohnzimmer hängt der Haussegen schief; denn d'r Baum fängt am Nadeln. Zugegebenermaßen waren die Beckers im August diesen Jahres auch etwas früh mit dem Erwerb des Weihnachtsbaumes: "Aber wenn de nicht direkt nach den Sommerferien gehst, bekommste auch keinen vernünftigen mehr! - Und wir waren bei weitem nicht die Ersten!"
    Bevor also Weihnachten bei den Beckers so richtig losgehen kann, heißt es schon wieder Abschied nehmen - Abschied von einem Baum, der allen Familienmitgliedern so richtig ans Herz gewachsen ist. Gemeinsam mit ihm erlebten sie Grillpartys mit Printen und Spekulatius, Schützenparaden, Martinszug und vorweihnachtliche Bastelaktionen, bei denen der Baum ihnen immer ausgleichend zur Seite stand, auch wenn im Haus schon längst das Chaos herrschte.
    So eng die Bande zwischen Baum und Familie nun auch ist, trotzdem muss ein neuer her, denn ohne Nadeln geht es nicht - nicht am Heiligen Abend!

  • 02.25

    Die Spätzünder

    Fernsehfilm Deutschland 2009

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Rochus Siwak, genannt Rocco, einen ziemlich erfolglosen Rockmusiker und Lebenskünstler, verschlägt es in ein Seniorenheim, wo er eine Haftstrafe als sozialen Dienst verbüßen soll. Schon bald gerät er mit der Heimleitung und dem Pflegepersonal heftig aneinander. Insbesondere die resolute, aber durchaus attraktive Schwester Marina ist nicht bereit, sich von dem Schlitzohr Rocco auf der Nase herumtanzen zu lassen. Dieser erkennt aber allmählich, dass es sich durchaus lohnen kann, die alten Menschen ernst zu nehmen. Ein Erkenntnisprozess, der schließlich in der Gründung einer Rockband mit den alten Leuten mündet. Das wiederum bringt bei der Heimleitung das Fass zum Überlaufen. Rocco muss gehen. Nun drohen Festnahme und Haft. Vorher jedoch will er unbedingt noch an dem wichtigen Band-Contest, einer Talentshow für "Nachwuchsbands", teilnehmen. Schützenhilfe erhält er dabei von Schwester Marina, die inzwischen ihr Herz für Rocco entdeckt hat und ihn bei sich zu Hause versteckt. Mit der Cover-Version des berühmten Songs "Live is Life" schlägt die Rentnerband alle Rekorde ...
    Eine berührende Komödie über alte und junge Menschen, die ihre echten und ihre seelischen Krücken wegschmeißen und ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen.

  • 03.55

    Alle Jahre wieder

    Fernsehfilm Deutschland 2010

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel

    "Alle Jahre wieder" hat Familie Sommer nur ein Ziel: Dieses Mal wird der Heilige Abend ein harmonisches Fest. Bei Gänsebraten und Zimtsternen gibt sich die versammelte Sippschaft alle Mühe, ihre Emotionen und damit den Weihnachtsabend unter Kontrolle zu halten. Doch immer wieder scheitert das perfekte Familienevent trotz minutiöser Vorbereitung. Denn tückische, innerfamiliäre Fallstricke, rebellierende Teenanger, nervtötende Verwandte, ja sogar amouröse Verstrickungen sorgen dafür, dass das beschauliche Beisammensein jedes Jahr in einem aberwitzigen Chaos versinkt. Um Liebe, Intrigen und Verrat - also den ganz alltäglichen Familienwahnsinn - geht es in diesem innovativen Episodenfilm, bei der jede Folge an Heilig Abend spielt, dabei jedes Mal in einem anderen Jahr. 'Alle Jahre wieder' ist eine absurd-komische, manchmal auch melancholisch-tragische, völlig neuartige Familiensaga.
    In fünf Szenerien erlebt das Publikum die Jahre 1985, 1987, 1989, 1999 und 2010.

  • 04.25

    Alle Jahre wieder

    Fernsehfilm Deutschland 2013

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Bernhard wird mit der erschreckenden Tatsache konfrontiert, dass seine Kinder erwachsen werden. Er muss sich mit diversen, potenziellen Schwiegersöhnen herumschlagen, die Anna-Maria in das Weihnachtszimmer hineinschleppt. Alle sind Bernhard gleichermaßen verhasst. Der gewiefte Karsten F. Wieland kann Bernhards Herz erobern, aber gleichzeitig versorgt er Stefan mit Drogen. Als Karsten um die Hand von Anna-Maria anhält, sieht Bernhard seine Tochter bereits ganz in Weiß vor sich. Doch dann wird Karsten in letzter Sekunde von Tante Moni als Bigamist entlarvt. Wer denkt, nun sei das Schlimmste überstanden, der irrt sich. Denn Stefan outet sich als schwul und bringt seinen Freund Malte mit an den Weihnachtstisch. Dass der schon mal mit Anna-Maria zusammen war, stört offenbar nur Bernhard. So muss das leidgeprüfte Familienoberhaupt kurz darauf im Angesicht des homophoben Opas die größte Bewährungsprobe seines Lebens bestehen - ausgerechnet an Heiligabend - in dieser Folge in den Jahren 1988, 1990, 1991 und 1992.

  • 04.55

    Alle Jahre wieder

    Fernsehfilm Deutschland 2013

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    In den 1990er-Jahren durchlebt Bernhard eine wahre Achterbahnfahrt im Leben. Es beginnt damit, dass er seinen Job verliert. Gleichzeitig bandelt Opa mit der neuen polnischen Haushälterin Olga an - zum Schrecken von Oma.
    Bernhard versucht Frieden zu stiften, doch es ist vergebliche Liebesmüh. Seine Eltern trennen sich, und Bernhard rauscht in eine Depression, an deren Tiefpunkt er dann Olga die Meinung geigt, was den Sommer`schen Heiligabend endgültig aus den Angeln hebt.
    Anschließend muss der immer noch arbeitslose Bernhard erleben, wie seine geliebte Brigitte, die sonst immer zu ihm hält, momentan aber im Eine-Welt-Laden von Tante Moni "Karriere" macht, den Weihnachtsfrieden mittels einer neuen Erfindung namens Handy ruiniert.
    Am Ende holt Bernhard zum Befreiungsschlag aus und lädt seinen Schwiegervater Hubert zum gemeinsamen Gänsebraten ein, um ihn um einen Job zu bitten. Wer Bernhard kennt, der ahnt natürlich bereits, dass auch dieses Unterfangen völlig nach hinten losgeht - wie immer an Heiligabend: hier in den Jahren 1993, 1994, 1995 und 1996.

  • 05.20

    Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie

    Deutschland 2017
    Weihnachtswunder

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion