Bitte warten...

Sonntag, 2.2.2020

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29
  • 06.00

    Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

    Von der Hoffnung auf ein besseres Leben
    Industrielandschaft Blaenavon und New Lanark
    Großbritannien

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 06.30

    Sehen statt hören

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 07.00

    Menschen unter uns

    Au Pair Omas

    Abenteuer mit Familienanschluss

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Eine Lehrerin im Vorruhestand geht für sechs Monate nach Kairo, um ein arabisches Mädchen zu betreuen. Eine kaufmännische Angestellte, Ende 50, lebt für ein Jahr in einer Familie im türkischen Bodrum. Werden sie heimisch im fremden Land, in der fremden Familie und Kultur? Und halten sie durch, auch wenn es Probleme gibt?

  • 07.30

    Tele-Akademie

    Prof. Dr. Klaus Michael Meyer-Abich
    An den Grenzen der naturwissenschaftlichen Medizin
    Trägt unser Gesundheitswesen seinen Namen zu Recht?

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Dass unser Gesundheitswesen es fast nur mit Krankheiten zu tun hat, liegt historisch daran, dass nach der Industriellen Revolution Krankenkassen eingerichtet werden mussten. Ein Grund ist aber auch, dass die naturwissenschaftliche Medizin sich nur mit Krankheiten befasst. Eine ganz andere Frage ist, wie man so leben könnte, dass man gar nicht erst krank wird. Hier geht es vor allem um das persönliche Verhalten: mehr Bewegung, gesündere Ernährung, ein entspannter, regelmäßiger Lebensstil etc. Aber wie wir uns verhalten, hängt immer auch von den Verhältnissen ab, unter denen wir leben. Solange die Verhältnisse zum Beispiel das Autofahren, die industrielle Ernährung u. ä. begünstigen, sind persönliche Appelle nur begrenzt erfolgreich. Eine wirkliche Gesundheitspolitik, so Klaus Michael Meyer-Abich, wäre darum eine allgemein politische Aufgabe, zu der die Gesundheitsministerien nur am Rande etwas beitragen können.
    Professor Dr. Klaus Michael Meyer-Abich lehrte Naturphilosophie an der Universität Essen. Er war Wissenschaftssenator der Freien und Hansestadt Hamburg und bis 1994 Mitglied der Enquète-Kommission "Schutz der Erdatmosphäre" des deutschen Bundestags.
    Professor Meyer-Abich verstarb im Jahr 2018

  • 08.15

    natürlich!

    Natur und Umwelt im Südwesten

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    "natürlich!" - das Umwelt- und Naturmagazin für den Südwesten - macht Lust auf Natur, bietet faszinierende Einblicke, gibt nützliche Tipps und beschäftigt sich auch mit dem, was unser Ökosystem bedroht. Jede Woche präsentieren Axel Weiß und Ulrike Nehrbaß den Zuschauern in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz spannende und erstaunliche Geschichten aus ihrer Heimat. "natürlich!" zeigt die Schönheit unserer Tier- und Pflanzenwelt, stellt Menschen im Südwesten vor, die sich für die Natur und den nachhaltigen Umgang mit ihr einsetzen, beschäftigt sich mit Energiespar-Technologien genauso wie mit neuesten Bio-Produkten. Darüber hinaus bietet "natürlich!" auch ganz praktische Tipps für alle, die ihren Alltag verantwortungsbewusst gestalten wollen. Und überall dort, wo der Mensch zum Problem für Natur und Umwelt wird, ist "natürlich!" mit Axel Weiß und Ulrike Nehrbaß zur Stelle, um den Dingen ganz genau auf den Grund zu gehen.

    Wiederholung vom Dienstag

  • 08.45

    Grünzeug

    Hinein in die Tropen -
    Der Botanische Garten in Ulm

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Volker Kugel ist zum ersten Mal im Botanischen Garten Ulm. Dieser gehört mit seinen 28 Hektar Freigelände zu den größten Universitätsgärten in Deutschland. Als Universitätsgarten wird dort natürlich hauptsächlich geforscht und gelehrt. Zum Beispiel was beim Übergießen passiert.

    Wiederholung vom Samstag

  • 09.15

    Teodor Currentzis dirigiert Gustav Mahler

    Symphonie Nr. 9 D-Dur
    Konzert vom 13.12.2019 in der Liederhalle Stuttgart

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Vor dieser Nummer neun hat Gustav Mahler sich richtiggehend gefürchtet. Und die Neunte war die letzte Sinfonie, die er vollenden konnte - seine Zehnte blieb Fragment. "Der erste Satz ist das allerherrlichste, was Mahler geschrieben hat", formuliert es sein Komponistenkollege Alban Berg. In den burlesken Mittelsätzen musiziert das ironisch-sarkastische "Alter Ego" des Komponisten. Den Schluss bildet ein hinreißendes Adagio - als Vermächtnis an die Zukunft der Gattung, die im eben angebrochenen 20. Jahrhundert ihre stärksten Augenblicke in den langsamen Sätzen erleben wird.

  • 10.45

    odysso - Wissen im SWR

    Kind um jeden Preis?

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Ein Kind gehört für viele ganz selbstverständlich zur Lebensplanung. Bleibt der Kinderwunsch auf natürlichem Weg unerfüllt, werden weder Kosten noch Mühen gescheut: Die künstliche Befruchtung boomt. Doch nicht allen ungewollt Kinderlosen verhilft sie zum Wunschkind. Ihnen könnten weitere Methoden wie Eizellenspende oder Leihmutterschaft helfen. Anders als in vielen europäischen Ländern sind der Reproduktionsmedizin in Deutschland aber enge Grenzen gesetzt. "odysso" begleitet Paare, die zur Erfüllung ihres Kinderwunsches daher ins Ausland reisen und hinterfragt die neuesten Methoden der Fortpflanzungsmedizin.

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 11.30

    rundum gesund

    Keime, Viren und Bakterien -
    zwischen Schutzschild und Krankmacher

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Der Mensch hat so viele fremde Bakterienzellen wie eigene Körperzellen. Forscher gehen von 30 bis 40 Billionen aus. Sie sitzen unter anderem im Darm oder auf Haut und Schleimhäuten. Die meisten sind nützliche Bakterien, die z.B. den Säureschutzmantel der Haut regulieren. Es gibt aber auch Bakterien, die krank machen und manchmal sogar lebensgefährlich sind.

    Wiederholung vom Montag

  • 12.15

    Mein Zuhause hat vier Räder

    Im Wohnmobil durch Europa

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wiederholung vom Donnerstag

  • 13.00

    Meine Mutter spielt verrückt

    Spielfilm Deutschland 2019

    Stereo Dolby Digital 5.1 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Ein Landgasthof bekommt irrtümlicherweise den Stern eines namensgleichen Gourmetrestaurants zugeschrieben - auf dieser wahren Begebenheit beruhte die Erfolgskomödie "Meine Mutter ist unmöglich". Im zweiten Film machen "Eifelwirtin" Diana Amft und Margarita Broich in der Rolle ihrer Mutter Heidi gemeinsam Urlaub an der Ostsee. Statt der langersehnten Erholung kommt es dort allerdings zu unerwarteten Turbulenzen: Filip Peeters sorgt als melancholischer Träumer Ivo dafür, dass Heidi frischverliebt in ihr Unglück zu rennen droht. Unterdessen arbeitet Stephan Luca als degradierter Starkoch Rufus in der heimischen "Kupferkanne" an seinem Comeback.

  • 14.30

    Expedition in die Heimat

    Unterwegs in der Schneifel

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Wer die Schneifel im Winter durchquert, sollte sich besser warm anziehen: Der Höhenzug nordwestlich von Prüm, an der Grenze zu Belgien, ist eine der kältesten Regionen in Rheinland-Pfalz. So kalt, dass der Wintersport hier eine feste Rolle spielt. Auch wenn der Name "Schneifel" keineswegs, wie viele glauben, eine Kurzfassung von Schnee-Eifel ist - Schnee gibt es hier tatsächlich in der Regel genug. Das Wintersportgebiet "Schwarzer Mann" mit Abfahrtspisten, Loipen und Rodelbahnen ist ein touristischer Höhepunkt, im wahrsten Sinn des Wortes. Mit fast 700 Metern ist es die dritthöchste Erhebung der ganzen Eifel.
    Aber nicht nur wegen des Klimas gilt die Gegend als kalt und rau. Oft war die dünn besiedelte Grenzregion ein Spielball der Mächte. Der Krieg suchte die Schneifel zuletzt vor siebzig Jahren heim, als die Amerikaner hier den Westwall durchbrachen. Heute ist die leidgeprüfte Region genau der richtige Ort, um Frieden zu finden, ins Gleichgewicht zu kommen. Ob auf dem "Pilgerweg des Friedens", im Moor oder auf alten Schmuggel-Wegen - die Schneifel bietet viele Orte der Stille und der Einkehr. Kein Wunder also, dass es hier auch Menschen gibt, die sich Gedanken machen über den Zustand der Natur und der Welt.

  • 15.15

    Kochen mit Martina und Moritz

    Kartoffelpüree - Salbe für den Magen

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • 16.30

    Hubert und Staller

    Bleifrei in den Tod
    Fernsehserie Deutschland 2017

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Hubert und Staller geht der Sprit aus und sie müssen einen unfreiwilligen Spaziergang über Land zur nächsten Tankstelle unternehmen. Auf der Suche nach einem Ersatzkanister machen die beiden in einer Tankstelle einen schrecklichen Fund: Martin Geier liegt erstochen in seiner Werkstatt. Weder Angestellte, Freunde, noch Ines Geier, die Ehefrau des Toten, können sich erklären, wer den unbescholtenen Tankstellenbesitzer umgebracht haben könnte. Als Hubert und Staller in der Tankstelle jedoch ein geheimes Lager mit geklauten Airbags und Navigationsgeräten entdecken, erscheint das Opfer in einem ganz anderen Licht. Offenbar war der Mann im großen Stil als Hehler tätig. War ein Streit unter Kriminellen Auslöser für den Mord?
    Auf der Suche nach einem Komplizen des Toten, werden Hubert und Staller ausgerechnet auf dem Polizeirevier fündig. Dort raubt Handwerker Lutz Tröger mit Reparaturarbeiten nicht nur Revierleiter Girwidz den letzten Nerv, er entpuppt sich auch noch als Neffe des Toten. Und einiges spricht dafür, dass er in die krummen Geschäfte seines Onkels verwickelt ist.
    Als Hubert und Staller eine Verbindung zwischen den gestohlenen Autoteilen und ihrem Freund Yazid entdecken, nehmen die Ermittlungen eine ungeahnte Wendung. Nicht nur für Yazid wird der Fall unangenehm, auch Revierleiter Girwidz befindet sich unvermittelt in einer misslichen Lage. Doch ungewollt bringt er Hubert und Staller auf die richtige Fährte, und unsere Ermittler nähern sich dem cleveren Mörder Schritt für Schritt.

  • 17.15

    Atlantik - Ozean der Extreme

    Strom des Lebens

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    An Westeuropa grenzt ein Meer, das von Extremen beherrscht wird: der Atlantik. Hier brauen sich starke Stürme zusammen und leben seltene Tierarten. Die Reihe stellt den "Ozean der Extreme" vor. Der Golfstrom ist einer der wärmsten und mächtigsten Ströme der Weltmeere. Teil eins zeigt, welche enorme Wirkung der Golfstrom auf den gesamten Nordatlantik hat. Ohne ihn wäre er nicht das, was er ist: das nährstoffreichste und zugleich wildeste Meer der Welt.
    Alljährlich ereignet sich im Winter vor der Küste Nordnorwegens ein Naturspektakel: Milliarden von Heringen kommen zusammen, um zu laichen. Ein Schlaraffenland für viele Tiere, die sich von den Fischen ernähren. Eine Buckelwalkuh ist extra 4.000 Kilometer mit ihrem jungen Kalb quer durch den Atlantik gezogen, um an dem großen Fressen teilzuhaben. Sie hat dabei ein ozeanisches Transportmittel genutzt: den Golfstrom - einen der wärmsten und mächtigsten Ströme der Weltmeere. In der Karibik kommt er, getrieben von den Passatwinden, in Gang und lädt sich in den flachen Gewässern rings um die Inseln mit Sonnenwärme auf. Die Dimensionen sind gewaltig: Jede Sekunde gelangt Wärme, die einer Milliarde Megawatt entspricht, aus der Karibik bis in den Nordwestatlantik - mehr als das 2000-fache der gesamten Kraftwerksleistung Europas.
    Nicht nur die Wale nutzen das gigantische Förderband, auch Fächerfische, Lederschildkröten, Thunfische und Delfine reisen energiesparend ein Stück weit mit. Ihr Ziel sind stets nahrungsreiche Regionen wie die Ostküste Kanadas oder die Westküsten der Britischen Inseln. Durch Strömungsturbulenzen und starke Winde werden massenweise Nährpartikel aus der Tiefsee in obere Wasserschichten transportiert.
    Auch der Mensch profitiert vom Golfstrom. Auf der Höhe von Neufundland wechselt die Meeresströmung ihren Kurs von Nord nach Ost - eine Folge der Erdumdrehungskraft. Ideal für die Händler, die nach der Entdeckung Amerikas Waren von der Neuen in die Alte Welt transportierten.
    Doch bringt der Golfstrom auch Tod und Zerstörung. Die durch ihn entfachten Westwinde bauen im Nordatlantik oft haushohe Wellen auf, die Schiffe der vielen Atlantikfischer sind ihnen völlig ausgeliefert. Auf dem stürmischen Nordatlantik ist jede Fangfahrt eine Herausforderung und oft ein Spiel mit dem Leben.

  • 18.45

    Treffpunkt

    Belle Epoque Woche Kandersteg

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    In der letzten Januarwoche dreht das schweizerische Bergdorf Kandersteg die Zeit um mehr als hundert Jahre zurück und lässt die sogenannte «Belle Epoque» in winterlicher Nostalgie wieder aufleben. Gäste so wie Einheimische ziehen in stilgerechter Bekleidung aus der Zeit der Jahrhundertwende durch die Straßen: Die Herren flanieren im Jackett und mit Zylinder, Frauen wandeln in weiten Röcken und extravaganten Hüten durch den knöchelhohen Schnee. Und es gibt Wintersport wie vor 100 Jahren - Telemark-Skifahren auf alten Holzskiern.

  • 19.15

    Die Fallers - Die SWR Schwarzwaldserie

    Deutschland 2020
    Ergebnisse

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion
  • Wiederholung

  • 20.15

    Närrische Wochen im Südwesten

    Fastnachtshöhepunkte 2019

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel HD Produktion

    Bevor am Aschermittwoch die "Fünfte Jahreszeit" endet hält die Sendung Rückschau auf die Höhepunkte der Saalfasnacht im Südwesten. Badisch, "Meenzerisch", Pfälzisch, Saarländisch und Schwäbisch sind nochmals im närrischen Geiste vereint.
    I

  • 21.45

    Sportschau - Die Bundesliga am Sonntag

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel
  • Gast: Philipp Pentke (TSG Hoffenheim) | Fußball Bundesliga: 1. FC Köln - SC Freiburg | TSG Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen | 2. Bundesliga: 1. FC Heidenheim - Dynamo Dresden | 1. FC Nürnberg - SV Sandhausen | FC St. Pauli - VfB Stuttgart | Portrait: Philipp Pentke | Jogi Löw wird 60 | Winter-Edition: Die "Halbstarken" Paralympics-Stars Niko Kappel und Mathias Mester beim Eishockey. Siehe auch: http://x.swr.de/s/mesterkappel | Sport-Nachrichten | Moderation: Lennert Brinkhoff

  • Sklaverei gibt es offiziell nicht mehr. Ein Mensch kann rechtlich nicht Eigentum eines anderen sein. Dennoch ist moderne Sklaverei fester Bestandteil globaler Wirtschaft. Ob in Gemüseanbau, Textilindustrie, Speditionsgewerbe oder vielen anderen Bereichen - Zwang, Gewalt und Bedrohung führen dazu, dass auch heute zig Millionen Menschen unter Bedingungen der modernen Sklaverei für jeden uns arbeiten. Birgit Borsutzky macht sich auf den Weg und will ein paar dieser Menschen kennenlernen. Sie muss dafür keineswegs nach Asien oder Afrika fahren - auch in Europa und sogar in Deutschland trifft sie Menschen, die keine andere Wahl haben, als unter menschenunwürdigen Bedingungen für unseren Wohlstand zu schuften.

  • 23.35

    Ein Geschenk der Götter

    Fernsehfilm Deutschland 2014

    Stereo 16 zu 9 Format Untertitel Audiodeskription HD Produktion

    Aus heiterem Himmel verliert Schauspielerin Anna (Katharina Marie Schubert) ihre Anstellung an einem kleinen Stadttheater. Eben noch auf der Bühne findet sie sich nun in der Tristesse des örtlichen Jobcenters wieder. Auf Drängen ihrer theaterbegeisterten Sachbearbeiterin übernimmt sie die Leitung eines Schauspielkurses für acht Langzeitarbeitslose - "schwer Vermittelbare". Trotz gewaltiger Widerstände gegen die verpflichtende Bildungsmaßnahme formt sich aus den frustrierten Einzelkämpfern zunehmend eine eingeschworene Gruppe, mit der Anna "Antigone" inszeniert. Überraschend kommt in die privaten Dramen der Teilnehmer immer mehr Bewegung und auch Anna erlebt einen Neuanfang, mit dem sie so nicht gerechnet hat.

  • 01.10

    Nuhr im Ersten

    Nur aus Berlin

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion
  • 01.55

    Der Nächste, bitte! - Neue Comedy aus dem Süden

    Lisa Fitz präsentiert Martin Frank

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Wiederholung vom Freitag

  • 02.40

    Sulaiman Masomi in kabarett.com

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Philipp Scharrenberg, Performance Poet, Poetry Slammer, Kabarettist und Autor, präsentiert in seiner unnachahmlichen Art: Sulaiman Masomi "Morgen-Land". Sulaiman Masomis Stücke sind wie trojanische Pferde. Sie wirken unterhaltsam und harmlos, aber sind sie erst einmal in die Köpfe der Zuschauerinnen und Zuschauer eingedrungen, entfalten sie ihre volle Wirkung. Egal wie kurzweilig, witzig und nahbar seine Worte auch wirken: Immer versteckt sich seine ganz eigene Sicht auf die Welt und eine durchdachte Botschaft zwischen den Zeilen. Sein neues Programm "Morgen - Land" ist eine Gratwanderung zwischen klugen Beobachtungen und witzigen Alltagsgeschichten.

    Wiederholung vom Dienstag

  • 04.10

    Der Nächste, bitte! - Neue Comedy aus dem Süden

    Lisa Fitz präsentiert Martin Frank

    Stereo 16 zu 9 Format HD Produktion

    Wiederholung vom Freitag

  • 04.55

    Wiederholung vom Dienstag