STAND
AUTOR/IN

In fünf Folgen gehen die Treffpunkt-Moderatoren Kristin Haub und Hansy Vogt auf Entdeckungstour: Im Pfälzer Wald, im Allgäu, im Taubertal, am Hochrhein und im Ländle. Sie geben Tipps, wo die Natur am schönsten ist, machen sich auf die Suche nach regionalen Spezialitäten und besonderen Übernachtungsmöglichkeiten. Und natürlich kommen auch Erholung, Action und Spaß nicht zu kurz.

02.08.2020 - Entdeckungen im Pfälzer Wald

Magische Steinformationen, Burgen, Reben und natürlich jede Menge Wald – das ist typisch für den Pfälzer Wald. Hier beginnt die Treffpunkt Sommerreise. Kristin Haub ist zu Besuch im Dahner Felsenland. Allein rund um Dahn ragen mehr als dreißig Felsformationen aus den Kiefernwäldern hervor. Bei Wanderungen erfahren Urlauber alles über die Buntsandstein-Gebilde, die vor über 250 Millionen Jahren entstanden sind und lernen die tierischen Bewohner rund um Felsen und Waldboden kennen. Ausgangspunkt ist dabei das Biosphärenhaus in Fischbach bei Dahn. Nach der Wanderung wird dort in 40 Metern Höhe im Baumwipfel-Pfad übernachtet: unter freiem Himmel, inmitten der Baumkronen. Für Kristin Haub geht es allerdings auf Schienen weiter: Sie besucht den Ferienbahnhof in Reichenbach. Hier hat Matthäus Burkhart ausrangierte Zugwaggons der Sauschwänzle-Bahn zu einem Hotel der besonderen Art umgebaut. Per historischem Zug, der aber noch fährt, geht es mit Volldampf ins Elmsteiner Tal. Das sogenannte Kuckucksbähnel bringt Wanderer von Neustadt bis nach Elmstein. Wer an einer der sechs Haltestellen aussteigen möchte, findet nahe der Strecke immer wieder traditionelle Hütten des Pfälzer Waldvereins. Die Hellerhütte ist einer der Kotenpunkte der Wanderwege der Region und lockt außerdem mit Pfälzer Spezialitäten und erfrischender Weinschorle. Am Haardt-Rand, trifft der Wald auf die Reben und von hier aus genießt Kristin Haub grandiose Aussichten in die Rheinebene. Die Verbindung zwischen Wein und Wald spielt auch bei Magnus Mewes eine wichtige Rolle. Bei ihm werden alte Weinfässer zu Stühlen und Tischen mit Barrique-Aroma.

09.08.2020 - Entdeckungen im Taubertal

Radwandern, Natur, Kulinarik und Kultur – in der zweiten Folge der Treffpunkt-Sommerreise entdeckt Hansy Vogt das Taubertal auf dem E-Bike. Schließlich ist die 100 km lange Route von Wertheim bis nach Rothenburg ob der Tauber der beliebteste Radweg im Land. Aber man muss das Grenzdreieck zwischen Baden, Württemberg und Bayern nicht unbedingt per Drahtesel erkunden. Es geht auch mit dem Kanu, wenn die kleine Tauber genügend Wasser führt. Auffällig ist, dass in den letzten Jahren viele historische Gebäude entlang der Tauber liebevoll zu Urlaubsdomizilen umgebaut wurden: der Bahnhof in Gamburg, die Creglinger Stadttürme, das alte Wasserschloss von Reinsbronn. Dort kann man die geschichtsträchtige Gegend besonders intensiv erleben. Rothenburg ob der Tauber mit seinem einzigartigen mittelalterlichen Stadtbild leidet in Corona-Zeiten unter dem Ausbleiben der vielen Touristen aus Asien und Amerika und bietet daher ein ungewohnt ruhiges Bild. Die Stadtbewohner öffnen jetzt für Besucher ihre privaten Gärten. Ein einzigartiges Backstage-Erlebnis in Deutschlands Romantik-Metropole.

Entdeckungen im Taubertal

Treffpunkt Sommerreise Taubertal (Foto: SWR)
Moderator Hansy Vogt führt Sie durch das Taubertal Bild in Detailansicht öffnen
Rothenburg ob der Tauber Bild in Detailansicht öffnen
Kloster Bronnbach Bild in Detailansicht öffnen
Eulschirbenmühle Bild in Detailansicht öffnen
Rothenburg ob der Tauber Bild in Detailansicht öffnen
Hansy Vogt, zusammen mit der designierten Weinkönigin Sophia Lehr Bild in Detailansicht öffnen

16.08.2020 - Entdeckungen im Allgäu

Berge, Kühe, Kässpatzen – das ist typisch Allgäu. In der dritten Folge der Treffpunkt Sommerreise entdeckt Hansy Vogt eine der beliebtesten Ferienregionen Deutschlands. Wer auf einer der zahlreichen Alpen einkehrt, der erlebt noch ein Stück Ursprünglichkeit. Das Allgäu steht für eine schöne und wilde Natur, die sich am besten in der Breitachklamm erleben lässt. Auch viele Seen, wie der Alpsee, ziehen die Urlauber in ihren Bann. Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt auf der Lädine, einem alten Lastensegler. Wer Action und etwas Nervenkitzel liebt, kann in der Skisprungarena in Oberstdorf hoch hinaus. Hansy Vogts kulinarischer Tipp, das Kräuterdorf Stiefenhofen. Hier lernt man viel über die traditionsreichen Gesundmacher und beim Kräuterwirt im Rössle kann man die Würzmittel in schmackhaften Varianten probieren. Und das Geheimnis von echten Allgäuer Kässpatzen lüftet der Treffpunkt bei der Glücklichen Kuh in Oberstdorf, beim Kässpatzen-Kochkurs.

23.08.2020 - Entdeckungen am Hochrhein

Wildes Gewässer, idyllische Inseln, grenzüberschreitende Nachbarschaft – in der vierten Folge der Treffpunkt Sommerreise erkundet Kristin Haub den Hochrhein. Ein 140 Kilometer langer Flussabschnitt zwischen dem Bodensee und Basel. Die Grenzregion zwischen Baden-Württemberg und der Schweiz bietet weltberühmte und auch ganz unbekannte Orte. Ein gigantisches Naturschauspiel ist zweifellos der Rheinfall bei Schaffhausen, einer der größten Wasserfälle Europas und touristischer Hotspot der Schweiz. Nur wenige Kilometer flussabwärts liegt in einer Doppelschlinge des Rheins die Klosterinsel Rheinau mit einer der schönsten Schweizer Barockkirchen. Das einstige Kloster ist heute als „Musikinsel“ ein Ort der Kreativität und einzigartiges Probezentrum für Musiker aller Stilrichtungen. Ein weiteres besonderes Hochrheinerlebnis bietet das kleine Dörfchen Ellikon: Hier werden Wanderer und Badelustige mit einer Personenfähre ohne Motorkraft von der Schweiz nach Deutschland und umgekehrt übergesetzt. Und für abenteuerlustige Hochrheintouristen gibt es auch einen Treffpunkt-Tipp: Übernachten im Schäferwagen oder Tipi auf dem Naturzeltplatz direkt am Rheinufer und eine Kanutour Richtung Bad Säckingen am Morgen danach.

Sommerreise Hochrhein

30.08.2020 - Entdeckungen im Ländle

Wandern, Wasser und Genuss - auch Baden-Württemberg bietet jede Menge Urlaubsvergnügungen. Zum Abschluss der diesjährigen "Treffpunkt"- Sommerreise entdecken die Treffpunkt-Moderatorinnen und Moderatoren das Ländle. Sie haben jede Menge Tipps, wie man den Urlaub daheim abwechslungsreich verbringen kann: Eine Genussradtour am schönen Bodensee mit leckeren Speisen, eine Wanderung entlang des Lotharpfades im Nationalpark Schwarzwald mit anschließender Übernachtung im Trekkingcamp, ein Stand-up-Paddling-Vergnügen auf dem Neckar und eine Nacht im frischen Heu im Kleinen Odenwald. Und wer die Ruhe liebt und gleichzeitig ein Abenteuer sucht, der kann im Forellenparadies im Schwäbisch-Fränkischen Wald sein Mittag- oder Abendessen selber fangen und gleich vor Ort zubereiten. Ein Spaß für die ganze Familie.

STAND
AUTOR/IN