Hildabrötchen (Foto: SWR, Katharina Arcese)

Das Rezept aus der Sendung zum Nachmachen

Hildabrötchen (dreistöckig)

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Angelika Eger / Besterkuchen

Zutaten:

  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Butter (zimmerwarm, nicht zu weich)
  • 100 g Puderzucker
  • Salz
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • 300 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • - Johannisbeermarmelade oder Himbeermarmelade
  • 2 EL Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Schritt 1:
Vanilleschote längs einschneiden, das Mark herauskratzen. Butter, Puderzucker, Vanillemark und eine Prise Salz mit den Knethaken der Küchenmaschine oder eines Handrührers gut vermischen. Eigelb unterarbeiten. Mehl und Stärke hinzugeben, zuerst mit den Knethaken, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zu einem flachen Teigstück formen, in Klarsichtfolie einwickeln und über Nacht im Kühlschrank kaltstellen.

Schritt 2:
Teig nacheinander in 3 Portionen aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Fläche ca. 3mm dünn ausrollen. Dicht an dicht 45 gezackte Taler (5cm ⌀ ) 45 Taler (3cm ⌀ ) und 45 Taler (2cm ⌀) ausstechen. Auf Bleche mit Backpapier setzen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf mittlerer Schiene 12-14 Minuten backen. Auf dem Blech abkühlen lassen. Marmelade durchrühren und in einen Spritzbeutel füllen. Taler damit terrassenförmig zusammensetzen und mit Gelee in der Aussparung garnieren, mit Puderzucker bestäuben.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Angelika Eger / Besterkuchen