Eine Person trägt bei einer Demonstration ein Plakat auf dem Rücken mit Aufschrift "Hunde durchgestrichen, mit Gesunde ersetzt, müssen draußen bleiben" (Foto: SWR)

betrifft

Impfgegner – was treibt die Menschen auf die Straße?

STAND

Die Dokumentation lässt Impfgegner:innen zu Wort kommen und begleitet sie in ihrem beruflichen und privatem Alltag.

Woche für Woche gehen deutschlandweit mehrere zehntausend Menschen auf die Straße, protestieren gegen die Corona-Einschränkungen in ihrem Alltag, gegen das Impfen und eine Impfpflicht. Auch ihre Kritik an den klassischen Medien wird lauter. Sie fühlen sich ausgegrenzt, nicht verstanden. In der Dokumentation „betrifft: Impfgegner – was treibt die Menschen auf die Straße?“ kommen diese Menschen zu Wort.

SWR Reporter Kolja Schwartz fragt bei Protestierenden nach: Was spricht ihrer Meinung nach gegen das Impfen? Welche Ängste treiben sie um? Wie radikal wollen sie für ihre Ziele kämpfen und wer organisiert diesen Protest?

Video herunterladen (2,3 MB | MP4)

BESUCH BEI IMPFGEGNER:INNEN

Die Dokumentation „betrifft: Impfgegner – was treibt die Menschen auf die Straße?“ begleitet Impfgegner:innen auch in ihrem privaten und beruflichen Alltag. Zum Beispiel Renate R. Die Allgäuerin arbeitet für einen Pflegedienst in Kißlegg, betreut ein schwerstbehindertes, dreijähriges Kind und weiß nicht, ob sie ihren Beruf nach dem 15. März 2022 – wenn die berufsbezogene Impfpflicht kommt – weiter ausführen kann. Renate R. will sich auf keinen Fall impfen lassen. Ihr Mann hatte nach der Booster-Impfung eine Lungenembolie. Sie vermutet einen Zusammenhang. Jetzt demonstriert sie wie zahllose andere im Südwesten gegen die Corona-Maßnahmen und hofft auf ein Einlenken der Politik.

OHNE IMPFUNG WENIG TEILNAHME AM ÖFFENTLICHEN LEBEN MÖGLICH

Stefan H. lebt in Bingen. Der ungeimpfte Student nimmt kaum mehr am öffentlichen Leben teil. Sein Informatik-Studium findet am Computer statt. Er kann während der Dreharbeiten für den Film in Rheinland-Pfalz als Ungeimpfter nicht einmal mehr zum Friseur. Doch der junge Mann nimmt das in Kauf.

FOLGEN DER CORONA PANDEMIE FÜR DIE GESELLSCHAFT

Der Film geht umstrittenen Fragen oder Behauptungen der Impfgegner:innen nach. Spalten die Proteste die Gesellschaft und wie verhärtet sind die Fronten? Ein Film von Kolja Schwartz und Martin Klein.

Eine Person trägt bei einer Demonstration ein Plakat auf dem Rücken mit Aufschrift "Hunde durchgestrichen, mit Gesunde ersetzt, müssen draußen bleiben" (Foto: SWR)
Impfgegner:innen demonstrieren in Stuttgart am 21. Januar 2022. Bild in Detailansicht öffnen
SWR Reporter Kolja Schwartz spricht mit einer Impfgegnerin. Bild in Detailansicht öffnen

SENDUNG:

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen