Sendung vom 21.01.2022

Diät-Desaster, Parlaments-Poeten und Steinmeier-Verlängerung

STAND
Florian Schroeder (Foto: SWR)
Florian Schroeder begrüßt auch in 2022 wieder hochkarätige Gäste aus Comedy und Kabarett.

Neues Jahr, neue Regierung, alte Probleme. Nach dem Merkel-Abgang stellt sich 2022 im Schloss Bellevue eine neue Kontinuität ein. Und der Bundestag könnte bald schon einen Parlamentspoeten suchen. Dabei gibt es dort doch schon oft genug Ungereimtheiten. Florian Schroeder und seine hochkarätigen Gäste haben auf jeden Fall jede Menge zu besprechen.

Dieses Mal mit dabei:

Tobias Mann erkennt einen neuen Retro-Trend: "Wetten dass..?" als Lagerfeuer der Nation und Friedrich Merz als CDU-Vorsitzender - ist das wirklich das Jahr 2022? Immerhin ist Mann selbst immer am Puls der Zeit.

Tobias Mann (Foto: SWR)

Mirja Regensburg hat alle guten Vorsätze schon über Bord geworfen. Denn sie fragt sich: Wenn man beim Neujahrsputz alles raus schmeißen soll, was man ein Jahr lang nicht angefasst hat - was passiert mit den ganzen ausgesetzten Ehemännern?

Mirja Regensburg (Foto: SWR)

Michael Frowin kümmert sich im neuen Jahr um das liebe Geld. Werden bald statt Sparschweinen nur noch Bitcoin-Vorräte geschlachtet? Eines ist sicher: Mit Michael Frowin investiert man in gute Satire.

Michael Frowin (Foto: SWR)

Andreas Rebers kommt als satirisch geschulte Lehrkraft ins Mainzer Staatstheater. Er verteilt Noten für die aktuelle Generation junger Eltern und die fallen bei Rebers gewöhnlich sehr unterhaltsam aus.

Andreas Rebers (Foto: SWR)

Jens Neutag fragt sich: Muss man als Veranstalter eines sportlichen Großevents aktuell eigentlich eine echte Autokratie sein? Und damit ist nicht einmal der FC Bayern gemeint. Aber die Winter-Olympiade in China und die Fußball-WM in Kater werfen ihre Schatten voraus.

Jens Neutag (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen