STAND

Urlaub ohne Fernreisen, Bundesliga ohne Publikum und eine Wirtschaft ohne Wachstum – es gibt viel worauf wir alle verzichten müssen. Die Spätschicht aber liefert wie gewohnt die monatliche Dosis an Satire und Comedy – frei Haus und mit Florian Schroeder und hochkarätigen Gästen.

Dieses Mal mit dabei:

Alain Frei ist nicht nur der lustigste Schweizer der deutschen Comedylandschaft – er ist auch ein aufmerksamer Zeitgenosse. Ob Verschwörungstheorien oder krude Internet-Shitstorms – vor ihm und seinen Gags ist niemand sicher!

Alain Frei bei seinem Auftritt in der Spätschicht.  (Foto: SWR)

Lisa Fitz hat schon vieles erlebt, aber das Jahr 2020 stellt selbst sie vor neue Herausforderungen. Sie fragt: Wird aus der Pandemie Corona für uns als Gesellschaft ein Intelligenztest?

Lisa Fitz bei Ihrem Auftritt in der Spätschicht.  (Foto: SWR)

Bernd Stelter lebt nach einem Prinzip, dass auch ganz ohne weltweite Pandemie ein absolutes Erfolgsrezept: Zusammenhalten, locker bleiben und nie den Humor verlieren.

Bernd Stelter bei seinem Auftritt in der Spätschicht.  (Foto: SWR)

Gerburg Jahnke ist als Außenreporterin in einem Krisengebiet unterwegs, das von der Politik in den vergangenen Monaten gerne vergessen wurde: Die deutsche Kulturlandschaft.

Gerburg Jahnke bei ihrem Auftritt in der Spätschicht.  (Foto: SWR)

Mathias Richling is not amused. Der Titan des deutschen Kabaretts wirft einen Blick über den großen Teich und schaut dem amerikanischen Präsidenten auf die Finger.

Osan Yaran tritt mit starken Pointen gegen das Schubladendenken an. Der Ost-Berliner Comedian mit türkischen Wurzeln passt als „Ost-Mane“ selbst in keine Schublade – und das ist auch gut so.

Osan Yaran bei seinem Auftritt in der Spätschicht. (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN