Spätschicht im Januar Meghan, Bonpflicht, Umwelt: Mit frischer Satire ins neue Jahr!

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
2:45 Uhr
Sender
3sat

Neues Jahr, neues Jahrzehnt – doch eines bleibt beim Alten: In der Spätschicht geben sich die größten Stars aus Kabarett und Comedy die Klinke in die Hand. Gastgeber Florian Schroeder freut sich zum Jahresstart auf seine handverlesenen Gäste.

Mathias Richling weiß: Man soll die Feste feiern, wie sie fallen. Und das gilt erst recht für das 40-jährige Parteijubiläum der Grünen. Von der Wollpulli- zur Regierungs-Partei haben sie dabei einige Höhen und Tiefen durchgemacht – und vor allem immer verlässlich für Gesprächsstoff im Kabarett gesorgt.

Mathias Richling bei seinem Auftritt in der Spätschicht.  (Foto: SWR)

Andreas Rebers fängt satirisch dort an, wo andere nur predigen. Der selbsternannte Reverend Rebers ist ein Arbeiter im Pointenberg des Herrn, aber eines ist sicher: Mit ihm wird es gleichermaßen geistreich und lustig – Amen!

Andreas Rebers bei seinem Auftritt in der Spätschicht. (Foto: SWR)

Ingolf Lück hat schon früh im Leben ein hartes Schicksal ertragen müssen: Er ist in Bielefeld aufgewachsen. Dass er es trotzdem geschafft hat, ist vor allem seinem deutschlandweit beliebten Humor zu verdanken.

Ingolf Lück bei seinem Auftritt in der Spätschicht.  (Foto: SWR)

Tahnee ist jung, klug und lustig. Diese schlagkräftige Kombination hat ihr den Ruf als eine der spannendsten Nachwuchskräfte der deutschen Comedy eingebracht. Das beweist sie auch in der Spätschicht – mit Temperament und treffenden Pointen.

Tahnee bei ihrem Auftritt in der Spätschicht.  (Foto: SWR)

Anka Zink tut zu Jahresbeginn nur das Richtige und wirft alle guten Vorsätze über Bord. In der Spätschicht verrät sie, wie man am besten die Fitness-Apps auf dem eigenen überlisten kann.

Anka Zink bei ihrem Auftritt in der Spätschicht.  (Foto: SWR)
STAND