Bitte warten...
Luftaufnahme Rhein "Binger Loch"

SENDETERMIN Sa, 22.6.2019 | 20:15 Uhr | SWR Fernsehen

Gesichter eines Flusses Rheingold

Der Rhein, als mächtiger Fluss bahnt er seinen Weg von den Schweizer Bergen hinab bis in die Niederlande, wo er in die Nordsee mündet. Er ist die Lebensader für die Menschen an seinen Ufern, die seit Jahrtausenden mit ihm leben und mit ihm unterwegs sind.

Ein Fluss prägt Europa

Der Rhein ist das Zentrum der europäischen Seele, einer der größten und bedeutendsten Flüsse des Kontinents. Jahrhundertelang trennte er die Deutschen von Frankreich, seit fast 70 Jahren verbindet er nun die beiden Länder. Aber auch Luxemburg, Belgien und die Niederlande liegen in seinem Einflussbereich, ebenso wie die Schweiz und Österreich. "Der Rhein ist der Fluss, den alle Welt besucht und niemand kennt", sagte einst Victor Hugo.

1/1

Rhein-Impressionen - vom Ursprung bis zur Mündung

In Detailansicht öffnen

Die Schweizer Alpen in Graubünden sind die Heimat des Flusses - aus zwei Quellflüssen entspringt der Rhein.

Die Schweizer Alpen in Graubünden sind die Heimat des Flusses - aus zwei Quellflüssen entspringt der Rhein.

Das Val Curciusa ist ein alpines Hochtal in Graubünden. Das Tal kann nur erwandert werden.

Durch eine enge Schlucht schlängelt sich der junge Rhein hinunter ins Tal. Die Landschaft des Ruinaulta bietet wildes Wasser, steile Felsen und grandiose Ausblicke.

Ca. 10 km von der Stadt Chur entfernt vereinigen sich die beiden Quellflüsse Vorder- und Hinterrhein zum Rhein.

Rheinstreckung im Bodensee

Die Begradigung des Alpenrheins wurde nötig, um für die Bewohner der Region die Hochwassergefahren zu minimieren.

Er ist der zweitgrößte Wasserfall Europas. Vier Kilometer westlich der Stadt Schaffhausen stürzt der Rhein mit großem Getöse die Felsen hinab.

Die Staufstufe dient der Gewinnung von Elektrizität und sie setzt die Fließgeschwindigkeit des Wassers herab.

Die Altrheinarme sind Naturparadiese und beliebte Ausflugsziele für die Bevölkerung.

In Ludwigshafen prägt der weltweit größte Chemiekonzern BASF den Rhein.

Sie wird auch Burg Kaub genannt. Die Burg Pfalzgrafenstein liegt auf einem kleinen Schieferfelsen im Rhein und diente als Zollstation.

Die Rheinschleife bei Boppard liegt am Mittelrhein und ist Unesco-Welterbe.

Das Binger Loch ist eine schwierig zu befahrende Engstelle im oberen Mittelrheintal.

Sagen und Geschichten um den Loreleyfelsen gibt es viele. Doch erst durch das Gedicht von Heinrich Heine erlangte der Felsen Berühmtheit. Er ist ein wunderbares Ausflugsziel im Mittelrheintal.

Köln, die quirlige Metropole entstand aus einer römischen Siedlung.

Im Tagebau Garzweiler wird Braunkohle abgebaut. Für den Tagebau mussten mehrere Dörfer umgesiedelt werden.

Der Niederrhein grenzt an die Niederlande. Hier verändert sich die Landschaft, sie wird flach und lieblich.

Der Niederrhein ist eine Kulturlandschaft. Gartenbau und Landwirtschaft haben eine große Bedeutung für die Region.

Ein architektonisches Meisterwerk und die höchste Brücke Europas: Das Wahrzeichen von Rotterdam ist die längste Schrägseilbrücke der Welt.

Der Rotterdamer Hafen ist der größte Hafen Europas. Hier werden jährlich rund 450 Millionen Tonnen umgeschlagen.

Splashtours - so heißen die Stadtrundfahrten mit dem Amphibienbus.

Auch Extremsportarten wie Basejumping sind in Rotterdam möglich.

Das Rhein-Maas-Delta ist das Mündungsgebiet der Flüsse Rhein und Maas.

Überraschender Blick von oben

Die Vogelperspektive rückt die Mythen des Flusses, seine Traditionen und Probleme in ein neues Licht: glitzernde Rheinauen erinnern an die Karibik, Schwemmwiesen sehen aus wie die Serengeti.


Als "Vater Rhein" leiht Ben Becker dem Rhein seine Stimme und nimmt den Zuschauer mit auf seine Reise. Sprecherin Anne Moll übernimmt die dokumentarischen Passagen des Films und bildet ein Pendant zur mystischen Tonalität des Rheins. Eine eigene Note setzt die Filmmusik der Experimentalkünstler Steffen Wick und Simon Detel, die Leitmotive aus dem Werk Richard Wagners verarbeitet haben und damit dem Rhein eine eigene Emotionalität geben.

Sendung vom

Sa, 22.6.2019 | 20:15 Uhr

SWR Fernsehen