Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 28.2.2020 | 15:15 Uhr | SWR Fernsehen

Nächste Ausfahrt - Hotzenwald

Eine Reise durch die Zeit und durch den Hotzenwald. Über ein halbes Jahrhundert später, nach der Südwestfunk-Kultserie "Links und Rechts der Autobahn", macht sich ein Team für "Nächste Ausfahrt Hotzenwald" wieder in die Gegend auf, um herauszufinden, was sich zwischen St.Blasien und dem Hochrhein, zwischen Wehr und Waldshut so alles geändert hat - und was sich vielleicht niemals ändern wird.

Mehr als ein halbes Jahrhundert nach der beliebten Südwestfunkserie "Links und Rechts der Autobahn" macht sich ein Team für "Nächste Ausfahrt Hotzenwald" erneut in die Gegend auf, um herauszufinden, was sich zwischen St. Blasien und dem Hochrhein, zwischen Wehr und Waldshut geändert hat und was sich vielleicht nie ändern wird. Der Hotzenwald ist eine schöne, aber auch eine raue Gegend. Noch immer ist der Südbalkon des Schwarzwalds mit seinen großartigen Wanderwegen durch die abwechslungsreiche Natur ein Geheimtipp für Erholungssuchende. Und trotzdem hat er jenen, die dort leben, immer auch eine Menge abverlangt. Von der Landwirtschaft allein ließ sich hier auf acht- oder neunhundert Metern Meereshöhe kaum leben. Ob es das Schindelmachen war, die Heimweberei oder das Schnapsbrennen, ohne Zubrot ging es nicht. Findig musste man also sein, wenn man hier oben leben und überleben wollte. Und das gilt bis heute. Der Film stellt den Hotzenwälder Holzschnitzer und Schindelmacher Ernst Maier vor, der passioniert Strom erzeugt und Eigentümer eines kleinen Wasserkraftwerkes ist. Oder Thomas Albietz, der schon Anfang der Neunzigerjahre ein serienreifes Elektroauto entwickelt hat, den "Hotzenblitz", das bis heute läuft. Immer wieder blickt der Film mit einem Augenzwinkern zurück auf den Südwestfunk-Klassiker "Links und rechts der Autobahn" und dessen Folge "Hotzenwald" von 1967. Dabei kommt auch die Schönheit der Landschaft nicht zu kurz, die heute wie damals - wenn man Glück hat - einen unnachahmlichen Ausblick auf die Schweizer Alpen bietet.

Sendung vom

Fr, 28.2.2020 | 15:15 Uhr

SWR Fernsehen