Sendung am 2. August 2019 (Wh.)

Wahnsinn Liebe

STAND

Sie folgt keinen rationalen Regeln, ist unberechenbar und führt manchmal auch zu großen Dummheiten: Die Liebe geht oft ihre ganz eigenen Wege - unvernünftig, kopflos, unmöglich!

Während das Umfeld das Scheitern einer ungleichen Liebe bereits voraussieht, ist sich das verliebte Paar sicher: Für diese unermesslichen Gefühle lohnt es sich, gegen alle Widerstände zu kämpfen. Liebe gegen Konventionen kann aber auch viel zerstören: Langjährige Freundschaften, Karrieren, manchmal auch die Selbstachtung. Es sind Gefühle, die zwar für Außenstehende verrückt, aber so leidenschaftlich sind, dass die Beteiligten dabei nicht voneinander los kommen – allen Vorurteilen und jeglicher Vernunft zum Trotz.

Die Schülerin, die sich in ihren Lehrer verliebt, der Freier, der eine Prostituierte heiratet oder die Rentnerin, die aus Liebe zu einem Indianer auswandert und nochmal neu durchstartet. Liebe kennt keine Grenzen, sie kann krank vor Eifersucht machen, mutig, blauäugig und auch blind.

Niemand kann sich gezielt aussuchen, in wen er sich verliebt - es passiert einfach. Ob extremer Altersunterschied oder Bildungsstand – solche Beziehungen sind heutzutage nur noch selten richtige Aufreger.

Doch gibt es auch Neigungen, die fast ausnahmslos entsetztes Kopfschütteln auslösen: Objektophile beispielsweise fühlen sich zu Gegenständen oder Gebäuden hingezogen. Wer so außergewöhnlich liebt, spricht ungern in der Öffentlichkeit über seine intensiven Empfindungen zu einer Dampflok, einer Orgel oder dem Eifelturm. Denn Vorverurteilung, Spott und Anfeindungen sind ihnen sicher.

Die Gäste:

Martina Meuth und Bernd "Moritz" Neuner-Duttenhofer

Martina Meuth und Moritz Neuner-Duttenhofer (v.li.) (Foto: SWR, SWR - Baschi Bender)
Martina Meuth und Moritz Neuner-Duttenhofer (v.li.) SWR - Baschi Bender

Sie sind seit über 40 Jahren ein Paar, dabei gab es für ihre Liebe erst mal keine guten Startbedingungen. Denn der neue Kollege, in den sich Martina Meuth damals verliebte, war nicht nur in festen Händen, Bernd „Moritz“ Neuner-Duttenhofer stand auch kurz davor, zum ersten Mal Vater zu werden: „Der Verstand sagte ganz klar Nein, das Herz aber eindeutig Ja.“. Heute sind Martina & Moritz nicht nur privat ein eingespieltes Duo, sondern auch beruflich: Seit 1988 stehen sie vor laufender Kamera gemeinsam am Herd und zählen damit zu den dienstältesten Fernsehköchen.

Portrait von Jessica Schulte am Hülse (Foto: SWR, SWR - Baschi Bender)
Jessica Schulte am Hülse SWR - Baschi Bender

Die ersten Jahre glaubte auch Jessica Schulte am Hülse, die Liebe ihres Lebens gefunden zu haben. Zuerst trug sie der vermeintliche Traummann auf Händen, es folgten aber Lügen, Affären und ständige Erniedrigungen. Statt die Reißleine zu ziehen, geriet die Autorin jedoch in eine Hörigkeits-Spirale, aus der sie erst nach vielen Jahren wieder herausfand: „Es gibt keinen größeren Schmerz als die Erkenntnis, dass man eine Liebe verloren hat. Deshalb habe ich verdrängt, weggesehen und festgehalten, statt loszulassen.“

Christina Förster

Portrait von Christina Förster (Foto: SWR, SWR - Baschi Bender)
Christina Förster SWR - Baschi Bender

Für Außenstehende ist oft schwer nachvollziehbar, was Paare zusammenhält. Unfassbares Kopfschütteln lösen manchmal aber auch die ungewöhnlichen Umstände aus, die zwei Menschen zusammenführen. So wie bei Christina Förster. Vor sieben Jahren gönnte sie sich als „Geburtstagsgeschenk“ einen Callboy. Aus dieser bezahlten Liebe wurde eine feste Beziehung. Bis heute blieb er dennoch seinem Job im Escorte-Service treu: „Ich denke, als Frau muss man schon wahnsinnig sein, um mit so jemandem zusammen zu sein.“

Oliver Joachim

Portrait von Oliver Joachim (Foto: SWR, SWR - Baschi Bender)
Oliver Joachim SWR - Baschi Bender

„Man kann sich nicht aussuchen, in wen man sich verliebt“. Oliver Joachim fühlte sich emotional bereits in jungen Jahren zu Gegenständen hingezogen. Lange hat er versucht, seine Zuneigung zu Dingen zu verstecken – zu groß war die Angst, auf Unverständnis zu stoßen, sollte er offen über seine Gefühlswelt und erotischen Bedürfnisse sprechen. Jahrelang schlug sein Herz für eine Museums-Lokomotive, mit der er eine Art Fernbeziehung führte. Doch auch Oliver Joachim kennt die Schattenseite großer Gefühle wie Eifersucht und Liebeskummer. Vor drei Jahren hat er sich neu verliebt - in ein Musikinstrument.

Dr. Wolfgang Krüger

Portrait von Dr. Wolfgang Krüger (Foto: SWR, SWR - Baschi Bender)
Dr. Wolfgang Krüger SWR - Baschi Bender

„Liebe hat viele Facetten. Und kennt oft keine Grenzen“, so Dr. Wolfgang Krüger. Als Psychotherapeut mit eigener Praxis ist ihm in dieser Hinsicht nichts fremd. Er kennt die Auswirkungen, wenn im Eifer der Verliebtheit die Hormone tanzen und weiß, warum Liebe nicht nur blind macht, sondern manchmal auch den Verstand rauben kann. Durch seine Arbeit mit Klienten weiß der Tiefenpsychologe, wozu Liebende alles fähig sind, welche Rolle dabei Eifersucht und Abhängigkeit spielen und wohin Machtspiele und Psychoterror in einer Partnerschaft führen können.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen